Summe
0 €

Bewertungen zu El Galan Vegas del Purial Gran Reserva Belicoso (5.5x52)

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Karl Werners Notitzblock
17.09.2019

Profilbild
Karl
Eingelagert 8.4.19 / geraucht 16.9.19 Ihr Grundgeschmack besteht aus Pfeffer, Holz und Frucht. Mit kurzem Pfeffer Feuerwerk und leichter Bitterkeit sagt sie einem, dass sie sehr langsam geraucht werden möchte. Dann belohnt sie einen mit feinen Zedertönen und schönen Frucht- / Vanillearomen. Später bekommt sie eine trockene Kaffeenote. Ich habe die leicht bröselige Asche nach der Hälfte - etwa 45 Minuten - abgelegt. Sie hat leichten Schiefbrand, nach 75 Minuten ging sie aus. Aber sie hat das Wiederentzünden gut vertragen und weiter toll geschmeckt. Rauchdauer 95 Minuten. Der einzige Kritikpunkt ist der Abbrand. Nichts desto trotz eine ganz feine Zigarre!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Love a creamy smoke
12.04.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Wunderschöne Zigarre die leicht Feuer fängt und direkt würzig pfeffrig beginnt. Das legt sich allerdings sehr schnell wieder und cremige Holz Aromen dominieren. Etwas Leder hier, leichte nussige Süße da. Würde sie als mittelkräftig einstufen durch den sehr cremigen Rauch wirkt sie schwächer als sie ist. Insgesamt sehr angenehm zu rauchen, aber mir zu unspektakulär für den Preis.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Tomys Lieblinge
19.04.2019


Tomy41
verifizierter Kauf

Äußerlich makellos - glattes und seidig-glänzendes Deckblatt in kräftigem Colorado. Darüber zwei sehr schöne Ringe und ein zusätzliches Seidenband am Brandende - sehr wertig. Der Zug war hervorragend, der Abbrand in Ordnung und die Asche mittelgrau, bröslig und nicht sehr fest. Sehr kräftiger Start mit reichlich Pfeffer, etwas Kaffee und Nuss. Der Pfeffer verliert nach dem ersten cm etwas an Kraft, bleibt aber das dominierende Element, dazu dann ein wenig süße Würze und etwas Leder. Die Stärke beginnt bei mittel+ und steigert sich kontinuierlich, im letzten Drittel dann ziemlich stark. Da kam aromatisch dann nur noch der Pfeffer und etwas Erde durch. Alles in allem ein sehr starker, anfänglich auch recht geschmackvoller Smoke, der ab der Mitte aber leider zunehmend von purer Stärke und Pfeffer dominiert wird. Definitiv nicht Anfänger-geeignet und mir für knapp 10€ auch viel zu linear und einseitig. Rauchdauer:80min Punkte:88

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Senoritas Kistchen
09.06.2019

Profilbild
Senorita
Interessant, dass es so viele unterschiedliche Erfahrungen mit dieser Belicoso gibt; ich reihe mich da nahtlos ein. Am besten: einfach probieren. Aber von vorne: prächtig, eher klassisch mit zwei Anillas und einem Fußschutz dekorierte Vitola mit hellem seidigen Deckblatt. Würde als Geschenk was hermachen. Der Kaltduft erinnert an Stall und Pferd. Nach sauberem Cut weicher holzig-laubiger Geschmack. Feuer! Sie nimmt die Glut schnell, so dass ich die ersten Züge bei leichtem Zugwiderstand wagen kann: viel geschlagenes Holz, etwas Erde dabei, alles in ordentlich weißem Pfeffer. Die Rauchentwicklung ist zufrieden stellend. Die Asche steht weißgrau, nach dem ersten Aschefall bei 2cm kommt etwas gefällige Fruchtsüße mit rein. Der Mix mit dem Pfeffer ist interessant und bleibt bis zur Hälfte. Kaffeenoten , röstige Töne verdrängen den Pfeffer und ergänzen die Fruchtsüße angenehm. Das bleibt linear bis zum Schluss. Zum Abbrand: tadellos, keine Mucken, no Stress. Angenehme milde Abendbegleiterin. Einfach mal testen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Blue Cloud
13.05.2019

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Das Auge raucht mit - zumindest bei mir lässt das Äussere einer Zigarre manchmal schon ein wenig das Wasser im Mund zusammenlaufen und macht Appetit. Das ist im besonderen Masse bei dieser Figurado der Fall. Ein klassisch prägnanter Zigarrenring elegant abgerundet mit einem rotgoldenen "Gran Reserva" - Ring und einem gelben Stoffschutz am Fuss. Passt perfekt zum glatten Claro Deckblatt, das mit einem Geruch von würziger Erde die Vorfreude nicht verringert. Feste Kappe und nach einem "easy cut" habe ich nach dem Kaltzug einen würzig-süssen Geschmack von Holz und Erde auf der Zunge. Nun heisst es aber Trumpf bedienen - und das tut die Belicoso vom ersten Augenblick an mit einem weichen Rauch voller getrockneter Früchte, braunem Zucker, Erde und Mandeln. Vom cremigen Rauch ist genug vorhanden und bei gutem Zugwiderstand gelangt man entspannt in das zweite Drittel. Die Erde wird fülliger, der Geschmack von Zedernholz begleitet freizügig angebotenes Nikotin. Die Süsse wird etwas mineralischer und malzig, um im letzten Drittel mit dem Geschmack von Ahornsirup das Finish, das sich aus Aromen von Leder, Erde, Toastbrot und Zedernholz mischt, zu begleiten. Wenn es bei diesem Raucherlebnis etwas zu bemängeln gibt, ist es der unregelmässige Abbrand. Auch löst sich das Deckblatt im unteren Drittel und zeigt sich als ausgesprochen dünn. Natürlich war das Deckblatt wieder anzukleben und auch der Schiefbrand war beherrschbar und so kann man für diese Vitola bedenkenlos eine Empfehlung aussprechen. 8+/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
18.04.2019


anonym
verifizierter Kauf

Lagerung ein paar Tagen im Humidor. Verarbeitung außere war gut. Catern und Flammen annahme war gut. KZ war gut. KG leichte süße und Holz. Am Anfang begrüßt Sie mit dem Pfeffer. Nach ein paar zugen legt sich Pfeffer. Am Anfang Nussigkeit und Holz Aromen. Ab Hälfte der Zigarre dominieren mehr aromen von Erde und Leder. Leichte Röst aromen konnte ich auch war nehmen.Rauch entwicklung war gut Mit gewisse cremichkeit und leichte süße. Abrand war gut. Ob preis gerecht war, muss jeder für sich entscheiden. Für meinen Geschmack war sie a wenig überteuert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Micja
10.04.2019


anonym
verifizierter Kauf

Rauchverhalten und Verarbeitung sehr gut. Ausgezeichnetes Zugverhalten. Beginnt mit kräftigem Pfeffer und Holzaromen. Der Pfeffer geht recht zügig zurück, die Zigarre wird etwas milder. Aromen von Nuss zeigen sich und etwas ledrig-erdiges gesellt sich hinzu. Eine leichte Süße ergänzt das Ganze in harmonischer Art und Weise. Auch eine milde Tabakwürze macht sich bemerkbar. Minimal Kaffee meine ich ebenfalls zu schmecken. FAZIT: Für mich eine feine Zigarre mit einem ausgewogenen, harmonischen Blend, da gibt es nichts zu meckern.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Davidoff Millennium Blend
×