×
Ab dem 01.07.2020 senken wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.)

Bewertungen zu El Galan Vegas del Purial Gran Reserva Belicoso (5.5x52)

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Brettis Humi
09.04.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Die Zigarre beginnt mit einer ordentlichen Portion Pfefferwürze die sich nach ein paar Zügen etwas in den Hintergrund zurückzieht. Dann kommt ein herrlicher kräftiger und würziger Mix aus nussigen und erdigen Aromen zum Tragen. Nach und nach kommt dann noch Leder und Toast dazu. Alles ist untermalt von einer sehr gut ins Gesamtbild passenden cremigsüssen Note. Zum Ende hin nimmt der Pfefferanteil wieder etwas zu. Für mich absolut lecker und schmackhaft. Was die Verarbeitung angeht so gab es bei meinem Exemplar nichts zu beanstanden. Viel Rauch und ein kerzengarader Abbrand bei einer sehr festen Aschebildung. Freunde der ausgeprägten und kräftigen Aromen werden dieses gute Stück bestimmt mögen. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
19.04.2019


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

Die beste El Galan die ich bis dato geraucht habe. Optisch ist die 1A verarbeitete Belicoso mit ihrem rauen, sehr feinadrigen Deckblatt, der hübschen Bauchbinde, dem Ring sowie dem zusätzlichen gelben Stoßring aus Stoff ein absoluter Hingucker; KG: Honig, Pfeffer. Nach dem Cut der perfekten Spitze könnte der Zugwiderstand nicht besser sein; KZ: Walderde, Stroh, Holz. Die Vegas del Purial G.R. ist eine facettenreiche Zigarre, die mit nachhaltigen Aromen u. Gewürzen einen 71 Minuten langen harmonischen Smoke mit viel Abwechslung hervorzaubert. Kurzfristig pfeffrig offeriert die Zigarre im 1/3 Leder, Zedernholz, Röstaromen u. Vanille zusammen mit Crema u. einer dezenten Karamellsüße. Das 2/3 besteht aus einem Wechselspiel von Nuss- u. Holzaromen; Crema, Vanille u. Karamellsüße nehmen an Intensität zu. Leder verabschiedet sich vorerst, um im letzten Drittel neben einer subtilen Würze, Pfeffer, Erde, Kaffee, Vanille u. Zimt wieder in Erscheinung zu treten. Das Finale ist herrlich süß u. pfeffrig, die verbliebenen 2cm wandern in den Ascher. Der leicht unregelmäßige Abbrand bedarf keiner zusätzlichen Hilfe u. die feste hellgraue Asche hält jeweils 4cm. Definitiv eine entspannte Empfehlung!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.