Summe
0 €

Bewertungen zu El Galan Vegas del Purial Gran Reserva Belicoso (5.5x52)

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Maiwald
04.07.2019

Profilbild
Jörg
Die Zigarre ist nach dem Familienerbe von Felix A. Mesa benannt und trägt den Namen der Farm in Kuba, auf der seine Großeltern Tabak anbauten. Tradition verpflichtet und der Name sollte hier das Haus wiederspiegeln. Nun ja, das Deckblatt ist schön gleichmäßig, milchig braun und weist sehr kleine Adern im natürlichem Blattgewebe auf. Im Kaltgeruch finden sich großartige Aromen von Honig, Cashewnüssen, zartbitteren Kaffee und natürlichem Tabak. Im ersten Drittel trifft mein Geschmack auf Vanille mit einer guten Menge Rahmkaffee, schwarzem Pfeffer und einer Honigsüße. Retronasal dunkle Röstaromen mit stark schwarzem Pfeffer. Im Verlauf steigen Erd- und Holznoten ein, die stellenweise dominieren. Fazit:  Sie bot mir ein großartiges Profil an, sie ist zwar nicht die komplexeste Zigarre, ist aber perfekt ausbalanciert und rund. Sie hatte mittlere Stärke, die Rauchentwicklung würde ich als normal bezeichnen und ihr Abbrand war bis auf ein zwei Schiefbrände, der sich selbst korrigierte, sauber und mit leicht fester Asche. Eine Zigarre zu der ich gerne wieder greife.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Experimentallabor
14.04.2019

Profilbild
Der Ödd
verifizierter Kauf

Diese Zigarre kommt überraschend kubanisch daher. Bei einer Blindverkostung hätte man sie sehr leicht z.B. mit einer Vegueros verwechseln können. Die deutlichen Aromen von weißem Pfeffer und Leder, die in Verbindung mit leichten Röstaromen und einer gewissen "Tabakskrautnote" vom Anfang bis zum Ende erhalten bleiben, gehen sehr in Richtung Vegueros. Folglich hätte man sich bei dieser Zigarre auch preislich etwas mehr in Richtung Vegueros orientieren sollen. Rund sechs Euro wären ob des ganz guten Geschmacks bei gleichzeitig fehlender Komplexität passend gewesen. Die knappen zehn Euro, die sie tatsächlich kostet, spiegeln die vorhandene Qualität nicht wirklich wider. Zugegeben, mein Exemplar war tadellos gemacht gewesen, es entwickelte sich ein fantastisch voluminöser und cremiger Rauch und am Abbrand gab es auch nichts zu meckern. Aber letztlich rauche ich für den Geschmack, und der war gut, aber definitiv keine zehn Euro wert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Lagerist
17.04.2019

Profilbild
Kistenlagerung
verifizierter Kauf

Eine milde bis mittelkräftige Zigarre mit ausgewogener Aromastruktur und hoher Aromadichte. Der Zug ist optimal, das Rauchvolumen üppig, der Abbrand etwas unregelmäßig, korrigiert sich aber von selbst. Der Blend dieser Zigarre beginnt mit reichlich Pfeffer. Nach einigen Zügen weicht der Pfeffer zurück und verbindet sich harmonisch mit Aromen von Leder, Holz, etwas Nuss und Kaffee, die im Rauchverlauf zunehmen. Die würzige Süße, die im letzten Drittel entsteht, gibt dieser Zigarre einen zusätzlichen aromatischen Kick und erhöht nochmals ihre qualitative Wertigkeit.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Zufällige Zigarre
×