Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Hasel's Laster

40 Einträge

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Macanudo MADURO Diplomat

Länge: 11.43Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ich liebe figurados. Diese hier zählt wohl zu der Form der "Torbustos", d.h. eine robusto wurde mit einem torpedo gekreuzt. Resultat ist eine stattliche Keule, die hervorragend verarbeitet ist, ein nicht allzu feinadriges, leicht öliges, dunkelbraunes, fast schwarzes Deckblatt hat, welches hier und da einige hellere Flecken aufweist, dies deutet aber auf schonende, natürliche Fermentation hin. Das Kaltaroma verrät die Maduro: süßliche Akzente drängen in den Vordergrund. Nach guter Flammannahme war ich die ersten Minuten etwas enttäuscht, da wenig maduro-typisches zu schmecken war, nach dem ersten Zentimeter kamen sie aber, die Aromen, auf die ich wartete: Honig, dezente Schokolade und Mandelanklänge, sehr feinwürzig, aber auch nicht zu mild. Im Verlauf bildete sich das Aroma noch etwas aus, mich erinnerte es ab und an etwas an gut gelagerten, alten Balsamico. Der Abbrand und das Zugverhalten der Diplomat waren vorbildlich, ebenso die hellgraue, sehr feste Asche. ca 60 min. Rauchgenuß rechtfertigen den Preis. 07-04-07 / 6.40



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
13 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Aurora Preferidos 1903 Tubos No. 2 Deluxe Maduro Ruby (Rot)

Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Um es gleich vorwegzunehmen: Diese Cigarre war für mich eine kleine Offenbarung. Sie kam als Geschenk eines Freundes zu mir in den Humidor und machte es sich dort noch ein knappes halbes Jahr gemütlich. Wir warteten auf den richtigen Anlass, der sich schließlich mit Sylvester einstellte. Die rote Ruby ist ähnlich wie ihre blaue Schwester Sapphire äußerlich schon ein Erlebnis. Sehr edler lackierter Alutubo, große, vielleicht etwas zu große Binde, wunderbar, leicht ölig matt glänzendes Madurodeckblatt ohne jeglichen Fehler. Im Kaltgeruch sehr fruchtig, süßlich, vollaromatisch. Einmal angeschnitten, den Brenner ihr zugeführt, startete sie vorsichtig, fast schüchtern mit Früchten, Beeren und Nüssen um einen dann auf eine Reise mitzunehmen, die ihresgleichen sucht. Zunehmende Intensität der Aromen, immer wieder neue Eindrücke gesellen sich, ähnlich den Instrumenten eines Sinfonieorchesters, hinzu. Leder und Zartbitteraromen lassen das Aroma ab der Hälfte voller und runder werden. Wenn man an Sylvester nicht in Gesellschaft wäre, mit ihr könnte man glatt alles andere für knapp 75 min. vergessen. Selbst gegen Ende nur ein wenig Pfeffer, keinerlei aufdringliche Schärfe oder gar Bitteraromen. Vom perfekten kreisrunden Abbrand mit herrlich mittelfester schneeweißer Asche ganz zu schweigen. Fazit: Hierfür lasse ich jede Cohiba im Humidor liegen. 31-12-13 / 23.00



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Aurora Preferidos 1903 Tubos No. 2 Sapphire Connecticut (Blau)

Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Okay, ich will's gleich vorausschicken: das Teil ist sauteuer und man lässt sich sowas schenken und lagert es für besondere Anlässe ein (zumindest bei meinem Finanzbudget). Meine wartete ein gutes Jahr im Humidor, dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Erster Eindruck: gigantisch ! Ich als erklärter Freund der Figurados war erstmal beeindruckt: Edler Alutubo, erstklassig gerollt, nicht zu weich, nicht zu hart, fein geadertes helles Deckblatt, etwas protzige Binde. Vorsichtig angeschnitten, zog sie bei guter Flammannahme vom ersten Zug weg hervorragend. Geschmacklich zart startend, blumig, fruchtig, leichte Grasnoten, für mich eine typische „Frühlingscigarre“ steigern sich die Aromen zunehmend, es wird kräftiger, aber nicht unangenehm. Erstaunlicherweise kam bei meinem Exemplar nie (...und ich blieb ihr bis ca. 1,5 cm treu) Schärfe oder Verbitterung ins Spiel. Mittelgraue Asche, minimaler Schiefbrand und hervorragendes Zugverhalten runden das Bild harmonisch ab. Alles in allem für mich keine Enttäuschung, sondern die Wahl für besondere Anlässe, für den Alltag definitiv zu teuer. 01.06.09 / 23.00



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Meridiana Senorita

Länge: 13.97Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Schönes, schlankes, elegantes Format, hervorragend geeignet für den kurzen Nachmittagssmoke zum Espresso. Äusserlich präsentiert sich die Kleine ordentlich verarbeitet, nicht allzu fest gerollt in einem doch recht glatten, CubanSeed-Deckblatt, colorado würde ich sagen. Einmal in Brand startet sie etwas schüchtern, um aber nach kurzer Zeit doch mit einer kleinen Fülle von Aromen, irgendwo zwischen Nüssen, leicht salzig und Schokoanklängen, alles sehr mildwürzig, aufzuwarten. Alles in allem geschmacklich keine grosse Sache, aber durchaus nicht unangenehm. Auch im letzten Drittel nahm die Würze nur kaum merklich zu. Hier gegen Ende zeigte sich jedoch, dass das Deckblatt sehr dünnhäutig war und anfing, sich abzulösen. Bis sie sich verabschiedete, glänzte sie mit gutem Abbrand, etwas lockerer, hellgrauer bis weisser Asche und recht leichtem Zug. Insgesamt ca. 45 min. Smoke der sympathischen, aber doch eher unauffälligen Art. 13-01-07 / 2.75



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Aurora Cameroon 1903 Coronas

Länge: 12.07Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ich ziehe bei dieser Cigarre 2 Möglichkeiten in Betracht: entweder war mein Exemplar weit neben der normalen Qualität, oder ich hatte eine falsche Erwartungshaltung. Nachdem das Äussere ja noch durchaus gefällig war, dunkles Kamerun-Deckblatt, zwar leicht unregelmässig und fühlbar geadert, aber angenehm fest und gleichmässig gerollt, schöne Binde. Auch Flammannahme, Abbrand und Zug waren durchaus o.k., aber........der Geschmack! Mein Exemplar startete von Anfang an mit einer, positiv gesehen mag man es herbe Würze nennen, in einer Schärfe, die für mich ausser diesem sehr erdig-holzigen Geschmack keine weiteren, eventuell feineren Aromen erkennen liess. Immerhin steigerte sich diese Schärfe über den Verlauf nicht noch und es kamen auch keine Bitterstoffe hinzu. Mein Fazit: für mich schmeckte diese La Aurora eher wie eine schlechte Cubanerin, als wie eine gute Dom.Rep, ich werde ihr demnächst dennoch nochmal ein, zwei Chancen geben.31-12-06 / 3.40



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Flor de Copán Classic Corona

Länge: 13.97Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Grundsätzlich sind mir ja in Zederholzblättchen verpackte Zigarren ein wenig verdächtig, kauft man da am Ende die Katze im Sack? Bei dieser Flor de Copan aus Honduras weit gefehlt: Unter der perfekten Aufmachung kam eine erstklassig verarbeitete Corona zum Vorschein. Makellos glattes Shade Deckblatt, sehr schöne, edle Bauchbinde, angenehm fest gerollt, sehr gutes Kaltaroma. Die Spannung steigt bei guter Flammannahme, da sind erst verhalten, aber nach den ersten Zügen sehr klare Gras- und Honignoten, cremig, zart und feinwürzig, die perfekte Milde. Sie steigert sich nur unmerklich in der Intensität der Aromen, wird aber über den gesamten Rauchverlauf, ca. 75 min., nie langweilig. Zuweilen gesellen sich Mandelnuancen, Nüsse, ein wenig Röstaromen dazu, alles aber perfekt ausgewogen, nicht so langweilig wie manche Dom.Rep., aber auch nicht so ungestüm wie einige Nicaragua-Cigarren. Bis zum Schluss, und der war bei mir bei 2 cm, stellte sich nicht der Hauch von Schärfe oder gar Bitterstoffen ein. Abbrand zwischen kreisrund und ab der Hälfte etwas ausgefranst, gegen Ende stellte sich eine ganz leichte Tendenz zum Tunnelbrand ein, Asche sehr fest in Grautönen, perfekter Zug. Fazit: Diese Corona bitte nur zu guten Rotweinen oder zum Espresso, von Whisky wird sie erschlagen, dann aber versetzt sie jeden Freund von mildaromatischen Cigarren in Begeisterung. Bei mir wird’s in Zukunft immer einige davon im Humidor geben. 25-12-06 / 3.80



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
29 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Flor Dominicana El Jocko

Länge: 11.30Durchmesser: 2.10 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ei, was für ein kleiner, feiner Zwerg aus der Dom. Republik ! El Jocko besticht nicht nur durch seine ungewöhnliche Form, am Mundstück fast wie eine Panetela so dünn, weitet sich dann aber kontinuierlich bis auf ein Ringmaß von nahezu 52 auf, um erst auf dem letzten Zentimeter wieder etwas schlanker zu werden; die kleine Keule glänzt auch durch erstklassige Verarbeitung. Angenehm fest gerollt, colorado Connecticut Deckblatt und alles mit sehr angenehmem Kaltgeruch. Angefeuert entfaltet sie sich aufgrund ihrer Form, sofort mit ihrer ganzen Aromafülle, dezente Ansätze von Gras, Kräutern, Citrusfrüchten und Hölzern, alles äusserst mild und ausgewogen, sehr gleichbleibend im Verlauf. Angenehm macht sich auch der Teil cuban-Seed aus Nicaragua bemerkbar, er macht die Sache erst rund, ohne würde diese Zigarre vielleicht etwas zu langweilig sein. Zugverhalten und Abbrand vom Feinsten, bis kurz vor den Fingern rauchbar ohne scharf oder gar bitter zu werden. Das Vergnügen währt ca. 50 min., ist absolut geeignet für Einsteiger. 18-02-07 / 6.00



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Casa de Torres Edicion Especial Corona

Länge: 13.97Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

wurde in der Nürnberger casa del puro (...sehr schöne lounge !) empfohlen. Der Unterschied zur normalen CdT Corona besteht wohl in einem Umblatt aus Costa Rica und einem Nicaragua-Deckblatt, was das ganze etwas würziger und gehaltvoller macht. Jedenfalls ist das gute Stück, wie ich's von CdT gewohnt bin, was Optik und Haptik betrifft hervorragend verarbeitet, hat eine noch etwas größere Bauchbinde, ist angenehm fest gerollt und hat ein Deckblatt ohne Fehl und Tadel. Nach guter Flammannahme brennt sie bei erstaunlich leichtem Zug sehr gleichmässig ab. Das Aroma stellt sich sehr linear verlaufend irgendwo zwischen Holznoten mit Fruchtanklängen, Gräsern, ein Hauch Kakao mit angenehmer Würze ( erinnert etwas an die von mir geliebte Chili-Schokolade ) dar, wird auch in der zweiten Hälfte nur unmerklich kräftiger. Wir hatten ca. 60 min. Vergnügen zusammen bis sich im letzten Drittel erst die Binde und kurz darauf das Deckblatt verabschiedete. Insgesamt dennoch lohnenswerte Abwechslung für CdT-Liebhaber. 09-12-06 / 3.90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
22 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.


verifizierter Kauf

Länge: 13.30Durchmesser: 1.60 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

kam als Rauchprobe von Benden und wurde ca. 3 Monate im Humidor gelagert. Erster Eindruck: sauber verarbeitet, halbwegs feinadriges Deckblatt, locker bis mittelfest gerollt. Der Kaltgeruch dieser Cigarre aus Mexico ließ sich von mir anfangs sehr schwer einordnen, er lag irgendwo zwischen Nadelgehölz, Zimt mit einer leichten Süsse. Nach guter Flammannahme entwickelte sich ein sehr linearer Geschmacksverlauf, der, da gebe ich casablanca Recht, mit zum ungewöhnlichsten zählt, was ich bisher geraucht habe. Wieder Nadelduft, Holz, Süsse, ansteigende Intensität, ab der Hälfte behutsam geraucht, um die Schärfe im Zaum zu halten, alles in allem nicht unbedingt allzu vielschichtig im Aroma, aber sehr ungewöhnlich und interessant. Guter, fast zu leichter Zug, gepaart mit einem schönen Abbrand, hellgraue Asche ist das gute Stück bis fast zur Binde hin angenehm und bietet einen ca. 50min. Smoke der ungewöhnlichen Art. Für mich nicht unbedingt das Potential zur Alltagscigarre, aber gerne mal wieder. 26-11-06 / 2.80



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
15 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.


verifizierter Kauf

Länge: 12.70Durchmesser: 1.70 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Seit diese Zigarre im Preis gesenkt wurde ist sie mein absoluter Favorit im Low-Price-Bereich. Das kleine Ding ist erstklassig verarbeitet, helles Connecticut-Shade-Deckblatt, glatt und ohne Makel, riecht kalt würzig-erdig, gar nicht wie Dom-Rep, ist angenehm fest gerollt (... erst mal sehen wie das luftet !?....) und siehe da, nach guter Flammannahme zieht sie bestens, hellgraue, etwas lose Asche, runder, sauberer Abbrand. Geschmacklich im ersten Drittel sehr mild, fast fruchtig frisch, dann zunehmende Stärke, kräftigere Holznoten, erdig, im letzten Drittel stellt sich zuweilen etwas Schärfe ein, die aber nie unangenehm wird, jedoch die zarteren Noten z.T. überdeckt. Alles in allem nicht unbedingt vielschichtig im Aroma, aber zu dem Preis im Moment unschlagbar. Espresso und guter Jazz dazu und eine knappe Stunde wird zur Entspannung. Fazit: Kaufen, solange noch Restbestände zu kriegen sind !! 13-10-06 / 2.00



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
20 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Santa Damiana H-2000 H-2000 Small Figurado

Länge: 10.20Durchmesser: 1.90 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Auf Empfehlung gekauft. Diese Mini-Perfecto mit ihrem dunklen, leicht öligem Deckblatt hat mich angenehm überrascht. Schon durch ihre ungewöhnliche , seltene Form, saubere, schnörkellose Verarbeitung, kalt riecht sie verheißungsvoll nach Honig und Nüssen, man kommt ob der an beiden Seiten geschlossenen Form kurz ins Grübeln, wo angefeuert wird. Einmal in Brand überrascht sie gleich vom Start weg mit relativ intensivem und vollem Aroma, wieder Nüsse und Honig, aber auch Früchte, Schoko und ein Hauch von Leder. Tadelloser Zug und Abbrand, 45 min. Vergnügen mit Wiederholungspotential ! 23-08-06 / 3.90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
17 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Länge: 12.70Durchmesser: 2.00 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

wurde auf Empfehlung gekauft, ca. 5 Monate gelagert und ist jeden Cent wert. Der erste Eindruck bei der Black Storm ist der einer sehr hochwertigen Robusto, einzeln in Cellophan, Zedernholz außenrum, ein Stoffbändchen am Brandende und eine edle Binde, alles sehr stimmig, riecht kalt unaufdringlich aromatisch. Nach guter Flammannahme brennt sie vorbildlich gleichmässig und zieht perfekt. Mein Exemplar startete, wohl aufgrund des Durchmessers (Ringmaß 50), gleich mittelkräftig mit sehr ausgewogenen Aromen von holzig, würzig bis erdig und ledrig, aber sehr harmonisch. An Stärke nahm sie ab der Hälfte noch etwas zu, wurde aber nie scharf oder gar bitter. Diese Cigarre steht geschmacklich in krassem Gegensatz zu den aromatisierten Linien ( schlimme Sache !) von CAO, hier ist nichts gefaked, hier schmeckt man Tabak pur und sonst gar nichts, und das ist gut so...! Bietet ca. 75 min.Vergnügen mit grossem Wiederholungspotential 03-11-06 / 5.75



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
17 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

CAO Flavours Eileen´s Dream

Länge: 10.16Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wurde von mir, auf der Suche nach kleineren Formaten für zwischendurch, mehr aus Versehen gekauft und erst später realisiert, dass es sich um eine Aromatisierte handelt. Der kleine, aromatisierte Longfiller mit Zedernholzmäntelchen sieht sauber verarbeitet aus, riecht kalt stark vanillig, nach dem Anzünden sehr süsslichler ( ist da Süssstoff im Spiel ??) Geschmack am Mundstück. Noten von Honig, Nüssen und Kakao werden aber gnadenlos vom Vanillearoma niedergemacht. Guter Zug und Abbrand, sehr helle Asche. Mir persönlich wurde hier viel zu viel am Geschmack nachgeholfen, Natur schmeckt in der Regel besser. 21-08-06 / 2.90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Cuaba Exclusivos
verifizierter Kauf

Länge: 14.61Durchmesser: 1.83 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Mein Einstieg in die Welt der kubanischen figurados und ich bin äusserst positiv überrascht, was die torcedores in Havanna doch so zusammengerollt kriegen, wenn sie einen guten Tag erwischt haben (man liest zwischen den Zeilen: meiner Erfahrung nach gibt's bei Havannas immer wieder mal Qualitätsschwankungen). Zurück zur exclusivo: Meine war ca. 5 Monate im Humidor, erstklassig verarbeitet, leicht verschobener Zeppelin, am Brandende dicker, angenehm fest gerollt und ein Kaltaroma vom Feinsten. Das Schöne an figurados: man kann sie in ihrer Intensität etwas steuern, je nachdem, wieviel man abschneidet. Nach etwas zäher Flammannahme begann meine mit einem vollen Bukett an Aromen, nur leicht erdig, frisch gerösteter Kaffee, Leder und Nüsse, alles zusammen aber erstaunlich milde um sich über den ganzen Verlauf kontinuierlich zu entwickeln. Es wurde kräftiger, intensiver mit einem Hauch Schärfe gegen Ende, jedoch nie unangenehm. Behutsam und gleichmässig geraucht überraschte sie mit schönem Abbrand, ordentlichem Zugwiderstand und dunkelgrauer, fester Asche. Rauchdauer ca. 60 min. Äusserst empfehlenswert als Abschluß eines reichhaltigen Essens. Kommt mir auf jeden Fall wieder in den Humidor! 11-03-07 / 7.75



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
26 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Casa de Alegria Classic Perfecto
verifizierter Kauf

Länge: 13.50Durchmesser: 1.60 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Als Liebhaber dieses Formats stösst man zwangsläufig irgendwann auf diese Cigarre und, Glückwunsch Hr. Benden, hier wurde gute Arbeit geleistet ! Diese perfecto ist für mich so etwas wie das kräftige Pendant zur, von mir heiß geliebten, CdT perfecto. Hier besann man sich aufs Wesentliche, kein Schnickschnack wie Bauchbinde etc., aber dafür sehr schön fest gerollt, angenehmes Kaltaroma und ein tadelloses Deckblatt in colorado maduro. Einmal in Brand startet sie etwas verhalten frisch, fruchtig und mit leichten Schokoladenanklängen, um sich dann über den gesamten Rauchverlauf, ca. 60 min., kontinuierlich an Geschmacksfülle, Intensität und Stärke zu steigern. Es wird zunehmend erdiger und schärfer, auch etwas ungestüm, wie ich es an Nicaragua-Cigarren so liebe. Der perfekte Zug und Abbrand sei an dieser Stelle auch noch kurz erwähnt. Kleine Einschränkung: ein Exemplar war im Bereich des Mundstücks sehr sehr fest gerollt, nach grosszügigerem Anschnitt löste sich die capa leicht auf. Fazit: Diese perfecto bekommt ihren Stammplatz in meinem Humidor. 22-10-06 / 3.90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
45 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.