Castello Freehand Pfeifen

Castello Pfeifen

Der Markenname Castello ist ein Garant für Qualität. Höchste Ansprüche an Rohstoffe und Verarbeitung sowie eine unverwechselbares Design sorgen dafür, dass die Pfeifen aus der lombardischen Stadt Cantù nicht selten in einem Atemzug mit Dunhill genannt werden. 

Die Mundstücke tragen überwiegend einen weißen Streifen, den sogenannten „White Bar“ als Erkennungszeichen. Manche Pfeifen, vor allem Castellos für den amerikanischen Markt, haben auch einen kleinen, runden „Diamanten“ als Markensymbol auf dem Mundstück. Castello-Pfeifen haben keine Filterbohrung, und im persönlichen Gespräch erläuterte uns diesen Umstand Signiore Coppo: „Unsere Pfeifen benötigen keinen Filter. Das Holz ist so gut ausgewählt, so trocken und abgelagert das die Pfeife sehr saugfähig ist. Die Bohrungen sind sauber, und etwas weiter ausgeführt als bei anderen Pfeifenherstellern. Ich bin mir sicher, das auch ein Filterpfeifenraucher unsere Pfeifen trocken und mit höchstem Vergnügen rauchen kann.“

Das Gradingsystem ist auf dem ersten Blick vielleicht etwas verwirrend, dennoch logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Bei Castello gibt es elf verschiedene Oberflächenvarianten - Qualität und Preis aufsteigend, wie folgt: 

1. Sea Rock

Eine dunkel gebeizte, von Hand rustizierte Pfeife. Unverwechselbar in der Ausführung und sehr beliebt. 

2. Natural Vergin

Eine völlig naturbelassene, von Hand rustizierte Pfeife. Relativ selten, daher heiß begehrt. Dunkelt wundervoll nach.

3. Old Antiquari

Tiefe, sandgestrahlte Oberfläche in unterschiedlichen Farben. Sehr selten, da Holzqualitäten Verwendung finden, die auch glatt belassen werden könnten. 

4. Trade Mark

Glatte, dunkel gebeizte Oberfläche. Nußbraun oder rötlich. Dennoch attraktive Maserungen.

5. Castello

Hellere Oberflächen, attraktive Maserungen ohne Fehlstellen. Die gebräuchlichste glatte Oberfläche. Viele Straight Grains.

6. Collection

Noch hellere Beizung. Makellose Oberfläche, lebhafte Maserungen.

7. Collection Occhio di Pernice

Ähnlich wie die „herkömmliche“ Collection. Doch überwiegend Cross-Grain- und Birdseyes- Maserungen, sowie ungewöhnliche Shapes. Selten.

8. Collection Greatline

Wie Collection, aber große bis sehr große Pfeifenköpfe.

9. Collection Greatline Fiammata

Außergewöhnlich gute Straight-Grain-Maserungen, große Pfeifenköpfe. Äußerst selten.

10. Perla Nera

Glatte, makellose, schwarz gebeizte Oberfläche.

11. Flame

Ungewöhnliche Schnitzungen in Flammenform, fantastische Maserungen.

 

Außerdem werden Castellos mit einem weiteren „K“-Grading-System versehen. Bei glatten Pfeifen gibt die Anzahl der „K“s die Maserungsqualität wieder, bei Pfeifen mit rustizierter oder sandgestrahlter Oberfläche gibt es Aufschluss über die Größe des Pfeifenkopfs. Eine „Collection KKKK“ hat also eine fantastische Maserung, und eine „Old Antiquari KK“ ist dementsprechend eine eher kleine sandgestrahlte Pfeife.

In Deutschland beliefert Castello nur eine kleine Anzahl an Fachhändlern, die man an einer Hand abzählen kann. Umso mehr freuen wir uns, Castello Pfeifen anbieten zu dürfen.  Es sind einzigartige Rauchinstrumente, die in Qualität und Machart wohl zu den besten Pfeifen der Welt gehören.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.