Poul Winslow Crown

Poul Winslow Crown

Was wir zu den Poul Winslow Freehand geschrieben haben, gilt eigentlich auch für seine Zweitmarke, Crown.

Crowns sind genau so auch Freehandpfeifen wie "herkömmliche" Winslows. Auch weil Poul gar keine Möglichkeit hat, Pfeifen maschinell herzustellen.

Einzig bei der Detailverliebtheit der Verarbeitung und bei Applikationen muss man bei Crown Abstriche machen. Sie werden nämlich keinerlei Applikationen bei Crowns finden!

Aber bei der Holzqualität und dem hervorragenden Rauchverhalten werden keinerlei Abstriche gemacht. Poul legt wert darauf festzustellen, dass sich Crowns genau so gut wie seine Winslows rauchen lassen. Denn das Holz kommt aus demselben Lager, ist genau so trocken und hat dieselbe, neutrale Einrauchpaste wie Winslow-Pfeifen erhalten. Hin und wieder finden sich aber Spots.

Im Übrigen sind weder Crowns noch Winslows lackiert, sondern nur wachspoliert!

Poul Winslow unterscheidet bei Crown folgende Qualitätsstufen:

Crown Viking: rustizierte und gebürstete Pfeifen, auch glatte, aber dunkel gebeizt

Crown 200: glatte Pfeifen, lebhafte Maserung, mittelbraune bis helle Farbtöne

Crown 300: glatte Pfeifen, sehr gute Maserung, helle und auch kontrastgebeizte Farbtöne

Crown Collector: fantastische Maserung, helle Farbtöne. Diese Pfeifen hätten eigentlich Winslows werden können. Nur mit Wasserglas bestrichene Tabakkammer. Selten!

Auch hier gilt: Crowns sind immer Einzelstücke und damit Unikate. Und mal haben wir eine schöne Auswahl - mal nicht. Je nachdem, was in Pouls Werkstatt anfällt. Bedenken Sie das bitte bei Interesse an einer Pfeife.

Alles in allem kann man sagen, dass über unser gesamtes Pfeifensortiment betrachtet, Crowns das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.