Peterson Pfeifentabak Peterson Nightcap 50g Dose

Produktgalerie
Peterson Pfeifentabak Peterson Nightcap 50g Dose
Kaufen

Peterson Nightcap 50g Dose

 
Preis*
Menge
Einheit
Peterson Pfeifentabak Peterson Nightcap 50g Dose
14.30 € 1kg = 286.00 €

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Wer aufgrund des Namens denken mag, beim Peterson Nightcap handele es sich um einen sanften Smoke vor einer geruhsamen Nacht, sozusagen ein "Betthupferl", sei an dieser Stelle gewarnt. Denn tatsächlich fällt der Nightcap ziemlich kräftig aus, und seine Stärke ist genau das, was Kenner an ihm schätzen. Der dunkle Tabak besteht aus würzigem Latakia, feinem Orienttabak und edlem Périque, was insgesamt für ein ebenso kräftiges wie einmaliges Bouquet sorgt, in dem sich die unterschiedlichen Aromen harmonisch ergänzen: Sowohl der herbe, torfartige Duft des Latakia wie der blumige Charakter des Orient oder die pfeffrige Süße des Périque kommen in diesem relativ nikotinstarken und daher anregenden Tabak zur Geltung. Ein echtes "Latakia- Brett"!

    • Inhalt: 50 Gramm Dose.
    Im Sortiment seit
    17.09.2019
    Marke
    Peterson
    Produkt
    Peterson Nightcap 50g Dose
    Schnitt
    Loose Cut
    Aroma
    5
    Raumduft
    3
    Aromatisierung
    Nicht aromatisiert
    Typ
    Englisch
    Stärke
    Voll
    Charakter
    Rauchig
    Enthaltene Rohtabake
    Latakia, Orient, Perique
    Raumnote
    intensiv

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Gerauchte_Pfeifentabake
05.05.2020


ZDogg
Mein erster Latakia-Tabak. Nur gutes von gehört und deshalb gleich die 50g-Dose gekauft, als sich die Möglichkeit bot. Nach dem ersten Schreck über den Geruch, habe ich mich doch an das Rauchen gewagt. Das erste Rauchen war ungewohnt, aber dennoch war der Geschmak viel besser als der Geruch. Nach dem dritten Rauchen habe ich mich an den Geschmack und den Geruch gewöhnt und was soll ich sagen? Ich habe mich in diesen Blend verliebt. Die Bandbreite an Nuancen ist ganz großes Kino: Torf, Leder, Erde kombiniert mit einer feinen Süße auf der Zunge. Der Geschmack bleibt die ganze Pfeife über spannend und intensiv. So macht Pfeiferauchen wirklich Spaß.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fürs Köpfchen
16.01.2021

Profilbild
Konrad
Nicht umsonst bekannt und beliebt. Beim Eröffnen der Dose erwartet einen ein strammer Geruch - es Duft zu nennen, dazu möchte ich mich nicht versteigen - nach Leder, Rauch und ansatzweise Dung ohne das zu negativ konnotiert zu wissen. Der Dungaspekt ich würde sagen erinnert mich am ehesten an einen starken "Ripe Pu erh" Teekuchen, was bei mir schon Vorfreude auf den Konsum schürt. Wirkt zunächst relativ feucht, kommt trotzdem direkt in die Pfeife und - Überraschung, lässt sich problemlos anfeuern. Danach folgt dann die nächste Überraschung: unfassbar mild, verzeiht auch Gier bis zu einem gewissen Grad. Wird aber am besten schön kühl geraucht, da er man ihn dann wirklich glänzen lassen kann. Das Nikotin lässt sich allerdings auch bei vorsichtigerem Rauchen nicht zweimal bitten. Unfassbar mild, cremig, vielschichtig. Süßlich, rauchig, erdig. Backpflaume, Leder, vielleicht dunkle Schokolade? Gehört m. M. nach in jeden häuslichen Tabakbestand des geneigten Pfeifenrauchers nichtaromatisierter Tabake.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Cl.Pfeifentabak
19.01.2021

Profilbild
Shrewd Judge
verifizierter Kauf

Nightcap ist seit knapp eineinhalb Jahren mein absoluter lieblings english Blend und muss immer da sein! Der Tabak ist sehr vollmundig und kräftig im Geschmack. Der zyprische Latakia steht zu Beginn stark im Vordergrund. Er ist rauchig, erdig mit leichten Fruchtnoten und etwas Süße. Unterstützt wird der Latakia durch die würzig, holzig, erdigen etwas kräuterigen Orienttabake. Der Perique sorgt für zusätzliche Würze und leichte Trockenfruchtaromen. Die Virginia Tabake halten sich im Hintergrund, bilden jedoch die malzig, grasige, würzige Basis . Im Rauchverlauf entwickelt sich ein zunehmend "trocken" kerniger Charakter. Genau das macht Nightcap für mich aus und unterscheidet ihn von vielen anderen english Blends. Was den Nikotingehalt angeht würde ich ihn als etwas über Mittel einstufen. Frisch aus der Dose ist der Tabak leicht feucht aber dennoch sofort rauchbar. Lässt sich leicht entzünden, brennt kühl und hinterlässt kaum Feuchtigkeit. Zudem ist er sehr mild zur Zunge, selbst wenn man ihm etwas die Sporen gibt. Wird oft mit Ashton Artisan Blend verglichen, was ich jedoch nur bedingt unterschreiben würde. Artisan Blend ist ähnlich vollmundig jedoch durch den Cavendish deutlich runder und fruchtig/süßlicher. Es fehlt der kantige/kernige Charakter. Zum Glück sind diese Klassiker unter Peterson zum Teil zurück.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Karl Werners Notitzblock
20.01.2022

Profilbild
Karl
verifizierter Kauf

Geraucht am 11.1.22 / 13,90 / 50g (als Probe erhalten) Der Geruch wurde schon beschrieben, bei der Probe jedoch dominiert nur starker, fast stechender Torf. Beginnend mit dunklem Holz und Torf, aber sehr weich, kommt bald eine Süße von Trockenobst dazu. Er bleibt die ganze Pfeife lang weich, ist aber ohne Frage sehr kräftig. Perfekt für einen Abendausklang mit einem hochprozentigen Tropfen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Thorim
20.08.2021

Profilbild
Thorim
verifizierter Kauf

Auf der Suche nach einem eher nikotinhaltigen, „rauchigeren“ Tabak bin ich auf den Nightcab gestoßen und habe ihn mir als Probe mitbestellt. Vom Geruch her kann ich vielen Vorrednern hier recht geben: ledrig, erdig, ein Hauch von Dung waren auch meine ersten Gedanken; wie eine Handvoll guten Komposts, diese Bilder habe ich Kopf und sozusagen in der Nase. Geraucht hatte ich den Eindruck, als würden sich der Tabak in drei verschiedene Schichten aufteilen. Zunächst war es mild, aber rauchig, mit einer winzigen Spur Süße, die mitschwingt. Ich fand es ehrlich gesagt langweilig. Doch kurz darauf, nach einem kräftigen Zug, traf es mich wie der sprichwörtliche Schlag: der Mund füllte sich mit einem kräftigen, „röstigen“ Rauch, nun wusste ich, was die Produktbeschreibung mit „anregend“ meinte. Hier wurde ich auch etwas gierig und zog die Pfeife etwas heiß, ansonsten würde sich der Tabak aber angenehm kühl rauchen lassen. In der dritten „Schicht“ schließlich ließ der Rauch etwas nach, der Geschmack ging ein wenig ins grasige und ich schmeckte Nuancen von Lakritz bzw. Anis. Der Abbrand war tadellos, der Raum füllte sich mit dichten Rauchwaben. Mein Fazit: ein Tabak, der mich überrascht hat, der Nikotingehalt passt und macht „satt“. Der Raumduft ist für andere mit Sicherheit nicht angenehm, daher muss ich schauen, ob ich ihn mir kaufen werde, im Hinterkopf behalten werde ich mir den Nightcab aber bestimmt. [als Tabakprobe getestet]

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Pfeife9
13.08.2021


Marv
verifizierter Kauf

Beim ersten Öffnen hat mich der Geruch an Schwarzer Krauser erinnert (als ich meine Zigaretten noch selber gedreht hatte). Sehr kräftiger Tabak, geschmacklich würde ich ihn eher als holzig beschreiben. Erwähnt werden muss auch der Geruch nach Dung. Er bringt auch etwas Würze rüber. Brennt sehr gut ab. Der Rauchgeruch ist für Nichtraucher sehr wahrscheinlich extrem unangenehm.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
HS 2022
21.06.2022

Profilbild
Nick Name
verifizierter Kauf

Man nehme ein nasses Ledersofa und werfe es in eine brennenden Torfgrube. Eine Tüte englisches Weingummi hinterherwerfen. Als ich meine allererste Dose Nightcap öffnete, war ich wahnsinnig entäuscht und konnte mir nicht erklären, warum über den Tabak so viel Gutes geschrieben wurde. Das war allerdings 1978, ich war 16 und fing gerade an, Pfeife zu rauchen... Mittlerweile habe ich ein kleine Tabakbar, in der Sorten kommen und gehen, aber der Nightcap ist immer vorhanden. Unverzichtbar.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Tobis Pfeifentabak
05.08.2021


Tobias
Ich wollte diesen Tabak schon so lange probieren, aber ich habe immer irgendwie Respekt vor ihm gehabt und mich nicht richtig rangetraut aufgrund seines Rufes. Jetzt hab ich ihn endlich probiert. Diese Mischung aus Latakia, Orient und Perique gibt es so in der Art so schnell nicht mehr, das ist schon fast ein Alleinstellungsmerkmal. Ich mag diese Mischung wahnsinnig gern, ich könnte den Tabak nicht den ganzen Tag rauchen, aber einmal am Tag schon.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Pfeifentabak LB
12.04.2021


LB
verifizierter Kauf

Nightcap ist ein recht kräftiger Tabak. Im Kaltgeruch und zu Beginn steht für mich der Latakia im Vordergrund mit rauchig, erdigen und ledrigen Aromen. Zu Beginn hat mich der recht milde und cremige Geschmack überrascht! Im Verlauf sind dann immer stärker die Aromen der Orienttabake und die Würze des Perique durchgekommen. Solange man nicht zu gierig an der Pfeife zieht, lässt er sich schön kalt rauchen. Der Nikotingehalt ist deutlich spürbar aber für mich keinesfalls zu hoch. Alles in Allem ein wirklich schöner nichtaromatisierter Tabak!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Jogi Sensei
30.01.2021


anonym
verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Pfeifenbutze
28.08.2020


DerFallek

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein