Montecristo Petit No. 2

Produktgalerie
Montecristo Petit No. 2
Kaufen

Petit No. 2

 
Preis*
Menge
Einheit
Montecristo Petit No. 2
€ 11.30
Montecristo Petit No. 2 - 3er
€ 32.8833.90
-3% **
Montecristo Petit No. 2 - 10er offen
€ 109.61113.00
-3% **
Montecristo Petit No. 2 - 25er
€ 274.03282.50
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Die Montecristo Petit No. 2 ist ein neues Format in der klassischen Linie der Marke und richtet sich an Liebhaber von Pyramiden-Formaten. Die klassische Linie Montecristos bestand lange Zeit nur aus den Formaten No. 1-5, wobei die No. 2 eine klassische Pyramide mit 52er Ringmaß bei einer Länge von 156 mm ist. Sie zählt zu den besten Pyramiden Cubas und den beliebtesten Zigarren weltweit.

    Die Petit No. 2 schließt sich nun diesem Dauerbrenner an, denn genau das ist sie, eine kleine No. 2. Bei gleichem Ringmaß, sprich 20,64 mm Durchmesser, ist sie nur 120 mm lang und eignet sich somit auch für Gelegenheiten, bei welchen nicht ganz so viel Zeit zur Verfügung steht. Dabei präsentiert sie den vollen und rund um den Globus so beliebten typischen Montecristo-Geschmack, vollen cremigen Rauch geprägt von kräftigen Röstaromen wie Kaffee, Kakao und Vanille, gepaart mit einem mittelkräftigen Tabakgeschmack.

    Die kleine Pyramide ist in klassischen Kisten zu je 10 bzw. 25 Exemplaren sowie in praktischen 3er Schachteln erhältlich. Eine vergleichbare Habano existiert derzeit noch nicht, sie ist die erste Vertreterin ihrer Vitola.

    Im Sortiment seit
    18.02.2013
    Marke
    Montecristo
    Produkt
    Petit No. 2
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.07
    Durchmesser
    2.06
    Format
    Petit No. 2
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    4.75
    Rauchdauer
    60
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



FXS
12.01.2019

Profilbild
notimeforbadcigars
Aktuell "verirren" sich immer wieder kubanische Zigarren zwischen meine Finger - und was soll man da anderes tun, als sie anzustecken und zu genießen? Was ich sagen will: Nachdem ich viele Jahre einen Bogen um Zigarren aus dieser Region gemacht habe, entdecke ich nun langsam Interesse an ihnen. Diese Zigarre war ein Geschenk - und nachdem sie nun ein paar Monate in meinem Humidor gelegen hat, habe ich sie heute einmal probiert. Was soll ich sagen? Optisch handelt es sich um eine wirkliche Schönheit, das Deckblatt ist makellos. Auch hinsichtlich der Haptik haben wir hier eine schöne Zigarre - zumindest hat sie das richtige Ringmaß. Sie könnte etwas länger sein, aber irgendwas ist ja immer... :) Der Abbrand war fast nadelscharf und die Asche hat sich bemerkenswert lange an dieser Zigarre gehalten. Hinsichtlich der Aromen haben wir hier eine milde Zigarre mit seidig-cremigem Rauch. Domonant sind für mich ledrige Noten. Das Zusammenspiel habe ich sehr genossen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fattens Zigarrenbox
17.01.2019

Profilbild
Olli
Großer Havanna-Name, der mich persönlich bislang jedoch noch nicht überzeugen konnte. So leider auch mit dieser hübsch anzusehenden Vitola nicht. Gemütlich rauchen war nicht möglich, da sie selbst bei häufigeren und kräftigeren Züge ständig ausging. Schade, aber trotzdem einen herzlichen Dank an die edlen Spender! Ps.: Sie lag mehrere Monate bei 72% LF in meinem Humi.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Bastiano Exclusivo
03.11.2018

Profilbild
El Mecanico
verifizierter Kauf

Eine kostenlose Probe von CW, für die ich mich besonders herzlich bedanke! Die Petit No. 2 ist geschmacklich ebenso ausgereift und ausbalanciert, wie ihre große Schwester, die No. 2 Auch hier ist ein schön öliges kubanisches Deckblatt zu finden mit einem guten Abbrandverhalten und solider Aschebildung. Interessanterweise ist der Zugwiderstand erheblich besser und die Aromen kommen noch besser durch. Sehr gute Zigarre mit einem Preis, der leider nicht "petit" ist.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Senoritas Kistchen
20.08.2018

Profilbild
Senorita
verifizierter Kauf

Meine erste Montecristo. Ich hatte dem typisch unverpackten Torpedo zwei Monate Zeit im Humidor gegeben, und fand, dass der erste Urlaubstag eine gute Gelegenheit für Zeit mit einer hervorragenden Zigarre sei. In Begleitung eines schweren Südtiroler Lagrein problemlos angefeuert und die ersten Züge sehr genossen: feine, säureartige Würze im vollendet abgerundeten, komplexen Tabak mit Fruchtaromen, Kakao und zartem Holz. Zurückhaltende Rauchentwicklung (aber sehr lecker im Gaumen, niemals pelzig, lässt Platz für den Wein), entwickelt sich langsam, will langsam geraucht werden. Nun bin ich etwas ungeduldig, möchte mehr von dem feinen, sattwürzigen Rauch, und habe im zweiten Drittel nachgeschnitten. Die Aktion setzte unmittelbar sehr kräftige Holztöne mit viel Nikotin und prächtigen Noten von frisch geröstetem Kaffee frei. Hui! Jetzt hätte ein Ron Zapato besser gepasst. Der kleine Eingriff störte fortan den Zugwiderstand, sie wurde am Ende des 2. Drittels etwas zickig und unberechenbar, musste nachgefeuert werden. Fazit: einmal schneiden und dann in aller Ruhe (gut 75 Minuten)das genießen, was kommt, von einer sehr leckeren hochwertigen Zigarre. Gerne wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
lu2
29.07.2018

Profilbild
lu2
verifizierter Kauf

Stabile Zigarre. Nicht mehr und nicht weniger. Für den Preis gibts bessere...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
DeepSpace
22.06.2018

Profilbild
99% Robusto
verifizierter Kauf

Das Deckblatt ist etwas ölig und gut verarbeitet. Der Geruch des Deckblatts ist milchschokoladig, am offenen Ende sind Kaffeearomen vorhanden. Die Montecristo ist eine unkomplizierte Zigarre. Sehen, fühlen, riechen, anschneiden, anzünden, genießen. Im Rauchverlauf sind Kaffee, Erde, Holz und milde Pfefferaromen im Vordergrund. Nach jedem Zug bleibt ein cremiger Geschmack im Mundraum. Das Zugverhalten ist wunderbar. Die Montecristo bescherte mir 1 Stunde und 10 Minuten Rauchgenuss.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Bisheriges
04.07.2018

Profilbild
Axel B.
verifizierter Kauf

Ich habe diese Zigarre geschenkt bekommen und mich vorher mit der Marke auch nicht weiter beschäftigt. Auf mich wirkt sie auffällig unauffällig. Auf der kleinen und eher schlichte Banderole steht nur Montecristo Habana, als andere scheint also eher unwichtig. Dazu ein dunkles Deckblatt und die Torpedo-Form. Sie ist schön fest und lässt sich prima anschneiden, allerdings habe ich schon ein eher großes Stück abgeschnitten bis ich den Zugwiederstand angenehm fand. Die Brandannahme fand ich eher mäßig und hatte mal gleich einen Schiefbrand. Der hat sich auch nur zögerlich, aber immerhin von selber korrigiert. Im Kaltzug schmeckte ich vorrangig Holz, Nuss und Kakao. Es kommt aber auch gleich der Eindruck, dass da etwas würziges wartet durch. Und tatsächlich ist sie dann gleich von Anfang an schön kräftig und ordentlich würzig. Da steckt viel “dunkler“ Geschmack drin! Holz, Nuss, dunkele Schokolade/Kakao und grüner Pfeffer (jedoch ohne große Schärfe), geröstete Kaffeebohnen und dunkles Brot. Dazu eine Cremenote die das als prima abrundet. Zwischendurch hatte ich kurz mal eine Assoziation mit Kuhstall, das war aber schnell wieder vorüber. Alles in allem ein Geschmack und Charakter der mir sehr zusagt. Im Detail hat mich allerdings etwas gestört, dass ich sie immer wieder leicht “massieren“ musste damit der Zugwiederstand angenehm blieb. Mit Blick auf den Preis in Relation zur Rauchdauer bin ich ob einer Wiederholung skeptisch. Der Geschmack macht aber Lust auf eine weitere Erfahrung, dann werde ich jedoch ein größeres Format wählen :-)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Blue Cloud
08.06.2018

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Eine sehr schön gearbeitete Zigarre, wie man es aus dieser Vorzeigemanufaktur allerdings auch erwartet. Das Format ist interessant und einladend. Im kalten Zustand ist ein Kakaogeruch festzustellen und auch der Kaltzug weicht nicht von diesem Aroma ab. Von Beginn an entfaltet sich ein cremiger Rauch, im Zentrum stellt man süss-holzige Töne fest, die von Kakao, Kaffee und Nuss umspielt werden. Der weitere Verlauf lässt die Süsse in den Hintergrund treten und es machen sich angenehme Noten von Anis und schwarzem Pfeffer bemerkbar. Gegen Ende des Erlebnisses tauchen Räuchernoten auf. Ein schwer zu beherrschender Schiefbrand trübt das Vergnügen nicht wenig. Der anregende und komplexe Geschmack ist dennoch sein Geld wert. 8+/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Wällerkasten
02.06.2018

Profilbild
Zwangsgesteuert
verifizierter Kauf

Ein Träumchen, diese Zigarre. Schönes Deckblatt, gleichmäßig gerollt und einem Kaltgeruch von Zeder. Anschnitt und Brandannahme ohne Probleme entwickelt sich sofort ein cremiger voller Rauch mit süße von Erdnussbutter, Nadelholz und Röstbrot. Im zweiten Drittel kommen Kakao und Vanille hinzu, irgendwie Kuba untypische Aromen aber fein ausbalanciert. Erst auf den letzten Zentimetern wird's dann doch noch was kräftiger mit Erde, Leder und leichter Pfeffernote. Zug und Abbrand perfekt, die feste helle Asche steht bis zur Hälfte bei diesem knapp einstündigen Rauchvergnügen. Nicht gerade günstig aber jeden Cent wert, hat die kleine eine gute Chance auf einen Stammplatz in meinem Kasten.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Scholastiker
01.06.2018

Profilbild
Scholastiker
verifizierter Kauf

Das ist mal eine gehaltvolle Zigarre, die man öfter genießen sollte! Die äußere Erscheinung ist schon beeindruckend: ausgezeichnetes Deckblatt, beste Verarbeitung und die Form gefällt mir, denn sie lässt sich sehr gut anschneiden und sie lässt sich durch das spitz zulaufende Endstück besser im Mund halten als eine Robusto. Entzünden, Abbrand, Zugwiderstand, Rauchentwicklung – alles tadellos. Die sehr stabile hellgraue Asche hält bis über die Hälfte, was ich zuvor noch nie erlebt habe. Die Zigarre hat ein gewaltiges Aroma! Es beginnt mit Holz, Erde und etwas Pfeffer und einem bitteren Geschmack, der v.a. vom Deckblatt zu stammen scheint. Es folgen kräftige cremig-erdigen Aromen, Holz und Leder. Die Geschmacksnoten dominieren bis zum Schluss. Pfeffer lässt ab dem ersten Drittel nach bzw. verschwindet, eine leichte Bitterkeit bleibt bis zum Schluss. Der Rauchgenuss dauert etwa 40 Minuten. Die Zigarre ist ein echter Hochgenuss. Einen Punktabzug gibt es für die Bitternote. Gesamturteil: 9/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Peanuts
31.05.2018

Profilbild
Peanuts
verifizierter Kauf

Nun mal die kleine Monte2 probiert. Sie sieht gut aus, mit einem fast Maduro-dunklen leicht fleckigen Deckblatt. Die neue Monte-Baderole passt gut dazu. Soweit sieht sie sehr gut verarbeitet aus. Sie duftet sehr lecker, süßlich, säuerlich, schokoladig, holzig. Cut sauber, Zugwiderstabd sehr gut (vielleicht etwas leicht obwohl nur kurz angeschnitten), Brandannahme tadellos. Geschmacklich startet sie gleich mit holzig erdiger Würze, und mit einer recht deutlichen Stärke. Ein wenig Pfeffer schwingt hintergründig mit, der aber bald durch eine ganz leichte, genauso hintergründige Süße abgelöst wird. In der zweiten Hälfte kommt starker Röstkaffe und Leder, die Süße nimmt wieder ab. Sie ist stark, ich würde raten immer gut gegessen zu haben vorher. Abbrand: Dreimal ausgegangen, zweimal Tunnelbrand. Nicht akzeptabel bei dem Preis für diese recht kleine No.2. Rauchdauer allerdings mit gut 60 Minuten nicht so falsch.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
29.05.2018

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Eine wirklich gute Vertreterin aus Cuba bei der alles gepasst hat. Guter typischer Geschmack nach viel Leder und Erde mit leicht cremigsüßlichen,fruchtigen Noten und jeder Menge Zedernholz. Im weiteren Rauchverlauf mischt sich noch etwas Pfefferwürze dazu die sich von Zug zu Zug steigerte. Im letzten Drittel wurde sie recht holzig, pfeffrig was aber gut mit den anderen Aromen harmonierte. Auch die Verarbeitungsquallität war perfekt. Ein durchweg positives Raucherlebnis.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
27.05.2018



verifizierter Kauf

Verarbeitung von diese Zigare ist top. Lagerung ein paar Tage im Humidor. Catern ohne Problemen. KZ ist Okay gewesen. KG irgendwas nach Kaffe. Anzünden ohne Problemen. Geschmacklich muß man sagen die kommt gleich zu sache. Aromen messig : Erde und Leder. Fur meinen Geschmack ,Erde war dominanter. Am Ende zweiten Drittels irgendwas nussiges. Aber ganz minimal.Abrand messig kann man sich besseres wünschen. Die hat Neigung zum ausgehen. Im ganzen ist schon eine Gute Zigare.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
26.05.2018


Tom sein Humi
verifizierter Kauf

Gerade auf der Terrasse genossen, wie zu erwarten die typischen Kuba Aromen, schöner erdiger, kräftiger Geschmack. Der Zug war genau richtig, musste zwei mal nachzünden, macht mir aber nix aus, man muss ja so eine kleine schöne Torpedo nicht quälen. Im letzten Drittel etwas teerig, aber nur minimal. Ungefähr zwei Zentimeter vor Ende zufrieden weggelegt. Leider nicht ganz günstig, Havanna Premium eben. Für mal zwischendurch mir zu teuer, aber in jedem Fall empfehlenswert!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
J-Phase X Kuba
10.07.2018

Profilbild
Jay Lock Delay
Finally auch die Petit No.2 propiert,habe ich sie doch in meinem Humidor in Konkurrenz zur Open Regata gestellt. Das Ergebnis? Hier der klare Verlierer! Die Verarbeitung ist optisch perfekt, jedoch gab es im Smoke gern Tunnelbrand, wenn man nicht aufpasste -> sie wollte nicht gern weggelegt werden. Der Zug war optimalst! Geschmacklich herrlich fruchtige Erde mit einer ordentlichen Prise Pfeffer, das ganze wurde nach einem trockenen holzigen Start mit Leder und etwas Toast unterlegt und hielt sich angenehm die Waage. Leider auch hier für meinen Geschmack zu schnell bitter, vielleicht weil man zu oft nachfeuern musste... Fazit: Wenn Monecristo, dann große Formate! UND: Die Opens sind besser :P P.S: Vielleicht probiere ich aber noch die große No.2!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

  • Punkte: 40,8
Ausgabe: 2014-17
  • BK: 91
Ausgabe: 01/2014
Davidoff Millennium Blend
×