×
Seit dem 01.07.2020 haben wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.), gesenkt

Quintero Petit Quintero

Produktgalerie
Quintero Petit Quintero
Kaufen

Petit Quintero

 
Preis*
Menge
Einheit
Quintero Petit Quintero
€ 2.30
Quintero Petit Quintero 25er
€ 55.78€ 57.50
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Diese Petit Quintero Zigarre ist die letzte Ergänzung der Marke und wurde im Juli 2014 lanciert. Nach dem großen Erfolg der Favoritos ist die Petit Cazadores (Vitola de galera) die logische Formatserweiterung innerhalb der Marke Quintero die den preisbewussten Aficionado anspricht. Mit einem 43er Ringmaß und einer Länge von 4.125 Inch entspricht sie der gleichnamigen Zigarre von José L. Piedra. Sie werden nach der Methode „totalmente a mano, tripa corta“ gefertigt – als vollständig von Hand gerollte Shortfiller. Die Tabake für dieses Format stammen aus den Anbauzonen Vuelta Abajo und Semi Vueltam wie es bei Quintero üblich ist.

    Mit ihrem mittelkräftigen Geschmack sind die Petit Quintero ein ideales Format für Anfänger, die den Geschmack der Habanos zu einem sehr attraktiven Preis erleben möchten.

    Im Sortiment seit
    04.05.2012
    Marke
    Quintero
    Produkt
    Petit Quintero
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
    Länge
    10.48
    Durchmesser
    1.71
    Format
    Petit Cazadores
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    43
    Länge Inch
    4.125
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Love a creamy smoke
18.12.2017

Profilbild
anonym
Diese Bewertung ist ein Vergleich zwischen Petit Quintero und der Jose L. Piedra Petit Cazadores

Petit Quintero
Die Partagas für den kleinen Geldbeutel .

Verarbeitung und Abbrand
Hier gibt es nichts zu meckern. Von den rund 50 Petit Quintero die ich bisher geraucht habe, hatten bis auf 1 - 2 Exemplare alle einen tadellosen Abbrand bei einem leichten Zugverhalten und einer üppigen Rauchentwicklung.

Geschmack
Direkt von Beginn leichte Pfeffeenoten mit einem leichten Zitrusabgang bei einem sehr cremigen Rauch. Genau wie eine Corona Senior beginnt. Danach folgen sofort die kubatypischen Aromen von Zedernholz und etwas Erde

Die Zigarre hat zwar keine grosse Aromaentwicklung aber dafür schmeckt sie immer gleich gut. Zu den dominanten Geschmacksnoten gesellen sich leicht nussig kaffeartige Aromen.

Gesamteindruck
Eher als mild einzustufende Zigarre, die sehr viel Rauch und vollen Kubageschmack für wenig Geld bietet.

Petit Cazadores
Die rustikale Kubanerin für wenig Geld.

Verarbeitung und Abbrand
Im Vergleich zur Petit Quintero ist das Deckblatt noch einen Tick rustikaler gehalten und wesentlich dunkler. Ansonsten weist sie auch in der Regel keine Verarbeitungsfehler auf. Die Rauchentwicklung ist erheblich geringer und teilweise hat man es mit ordentlichem Schiefbrand zu tun.

Geschmack
Vom Geschmack überwiegen bei der Petit Cazadores dunkle Leder und Erdnoten. Der Rauch selbst ist weniger cremig und eher "schroff" aber nicht kratzig.

Gesamteindruck
Die Jose L. Piedra ist eine kräftige kleine Kubanerin, die dunkle Erd und Ledernoten hat. Sie hat einen etwas höheren Zugwiderstand ist jedoch ohne Probleme rauchbar. Einzig die häufiger auftretenden Abbrandprobleme sind ein echter Malus.

Abschließender Vergleich
Beide Zigarren sind würdige kubanische Vertreter in ihrem doch niedrigen Preissegment. Während die Petit Quintero eher ein Latte Macchiatto ist, kann man die Petit Quintero mit einem schwarzen Kaffee vergleichen. Die Petit Quintero ist Milchschokolade und die Petit Cazadores Zartbitter.

Die Petit Quintero brennt wesentlich schneller ab und sorgt für etwas 25 Minuten Rauchgenuss, während die Petit Cazadores eher langsam brennt und knappe 40 Minuten unterhält.

Ich persönlich bevorzuge eher die Petit Quintero, da sie cremiger und milder ist bei mir zugänglicheren Holzaromen.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
17 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
mateo ernesto
23.09.2014

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Geschmack OK aber nicht mein Fall. Format ist mir zu klein und dadurch der Geschmack zu eindimensional.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
14 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Forst
30.07.2018

Profilbild
lord1024
Gerade die billigen Zigarren zünde ich bewusst gaaaanz behutsam an. Nur ein wenig kitzeln mit dem Feuerzeug, viel Zeit lassen bis alles halbwegs glüht, dann ein paar Sekunden ruhen lassen, dann einen mittelkräftigen Zug und dann nochmals ein wenig ruhen lassen. Danach ist die Zigarre bereit. So auch bei diesem Preisknüller, das gesamte 1/3 schmeckt wie hochpreisigstes Kuba. Mild, cremig, sehr süß, Milchkaffee, Schokolade, nur ganz leichte Röstaromen, sensationell. Ich habe sie mit viel Geduld geraucht, dann geht es im 2/3 sogar noch so weiter. Da müssen sich die kleine Upmann oder auch die kleine Monte richtig warm anziehen, bei diesem Preis. Und das, obwohl ich sie fast frisch gekauft geraucht habe. Der Hammer!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Remordimiento
18.09.2014


Remordimiento
Nachdem dies meine erste Zigarre seit Jahrzehnten ist, hatte ich natürlich "remordimiento“ (Gewissensbisse). Meine erste und bis hier einzige Zigarre paffte ich mit anderen Lausbuben im zarten Alter von zehn, elf oder gar zwölf Jahren. Nun, mit dem Voranschreiten des eigenen Alters, wuchs in mir erst langsam und immer stärker der Wunsch einmal eine gute Zigarre zu qualmen und das trotz der letzten 15 Jahren "nicht rauchens". Wieso ich dann gleich vor ein paar Wochen einen 15er Cigarworld Cuba Sampler bestellt habe, das erschließt sich mir heute nicht mehr :)…
Die Quintero Petit also sollte es sein. Für den Anfang erschien mir die Länge der Zigarre genau richtig, denn zur Not konnte ich sie einfach „ausmachen“. Das Anbrennen gelang mir relativ gut, hatte ich mich doch schon mit all den youtube/cigarworld Anleitungen vertraut gemacht.
Dann der erste Zug. Es war eine kleine Zeitreise. Der Geschmack der sich im Mundraum breitmacht erinnerte mich etwas an den Ekel, den ich als Lausbub bei meiner Ersten und Einzigen empfunden hatte, nur das er mir heute erstaunlich gut, wenn nicht sogar sehr gefiel. Bitter und nicht bitter, pfeffrig und nicht pfeffrig, rauchig und doch nicht rauchig. Ein Zustand zwischen Schreck und Freude. Nach ein paar Zügen kamen sie, die „remordimiento“. Was tue ich mir nur an. Nun vergifte ich mich doch noch. Wenn das meine Frau, meine Kinder sehen. Oh je, oh je, es war ein hin und her, sodass ich die „Aktion“ auf halber Strecke abbrach und vor Selbstverachtung verging.
Heute, eine Woche später, finde ich diese „Geschichte“ witzig, denn ich habe anscheinend etwas losgetreten, was ich nicht erwartet habe und freue mich wie ein Lausbub auf die nächste der fünfzehn, pardon vierzehn.
PS. Eine vernünftige Wertung der Zigarre trau ich mir aus meinem Nullstadium heraus nicht zu, wollte allerdings diese Geschichte anderen nicht vorenthalten… ;)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
gerauchte Zigs
16.10.2014


Schmali
verifizierter Kauf

Da ist sie nun, die neue Quintero. Erster Eindruck ähnlich gut wie bei der Favoritos. Dunkler Decker, leicht bröseliger Shortfiller, robuster Gesamteindruck. Kaltgeruch nach nasser Erde, Honig und Tabak. Sehr lecker. Gecuttet perfekter Zug für mich, auch das Anzünden geht leicht von der Hand. Die Zigarre startet wie sie kalt roch: erdig, cremig. Das hält sich auch bis zur Mitte, dann beginnt die Zigarre eine Schärfe zu entwickeln, die sich immer mehr steigert. Der Abbrand, anfangs perfekt, lässt etwas zu wünschen übrig, ist aber angesichts des geringen Preises nur ein Lächeln wert. Rauchentwicklung wie bei der Favoritos reichlich. Fazit: Für 2,10 kann man nicht viel erwarten, sollte man denken ! Aber man bekommt hier einen sehr leckeren 35minütigen typisch kubanischen Smoke geboten, der bis fast zum Ende überzeugen kann. Und die Schärfe geht mit dem Alter sicherlich auch noch weg, dann ist sie für diesen Preis unschlagbar.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Senoritas Kistchen
09.10.2018

Profilbild
Senorita
verifizierter Kauf

Selten eine so ausgewogene und so preiswerte Kubanerin in den Händen gehabt! Mag die Anilla schlicht sein, die kleine Quintero kann Kuba hervorragend! Gebohrt, herrlicher Kaltzug nach würziger Erde und Leder. Das kleine Format lässt mich sehr behutsam beim Anfeuern sein, die Flamme nimmt sie bilderbuchartig auf mit schöner runder Glut. Und sofort geht es los mit einem sehr feinen, weichen Aroma nach Zeder und Nuss, in einem supercremigen Rauch. Was für ein Genuss! Im Spiel von feiner Säure, Erdigkeit, leichter Süße und später Milchkaffee wird einem bei diesem kurzen Stick nicht langweilig. Aschestand: 4cm, absolut stabil und schön. Das dritte Drittel leitet eine leichte Bitterkeit ein, die man entweder mag und als finale Aromenzugabe begrüßt, oder man lässt sie gehen. Ich habe weiter genossen, und kam so auf gut 30 Minuten Spaß mit der kleinen Quintero. Bei sinkenden Temperaturen outdoor wird das meine Herbst- und Winterzigarre. Kann ich nur empfehlen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Kleine Rauchwerkstatt
09.01.2018

Profilbild
Eine geht noch
Von diesen habe ich mittlerweile 2 Bundles durchgezogen. Ein ehrlicher, grober Cubastick. Alle cubanischen Aromen wie die typische holzige Süße mit einer feinen Citrussäure sowie Leder und Erde lassen sich immer finden. Aufgrund der aber wohl nicht immer gleichbleibenden Fertigungsqualitäten und Tabakchargen, ist das immer wieder leicht unterschiedlich, welche Aromen letztlich dominieren. Aber das macht das hier immer wieder spannend beim Griff in die Zigarrenkiste. Für mich einer der preislich besten Cubaner, die auch mal schnell in 20 Minuten am Stehtisch vor der Kneipe abgebrannt werden können. Für Anfänger eher ein Tick zu stark, wie bei vielen dünnen und kurzen Sticks, da würde ich eher die Favoritos empfehlen. Mir schmeckt sie jedenfalls und verbreitet den Cubageschmack, den mir bisher keine Zigarre außerhalb von Cuba bieten konnte. Optik und Haptik sind preisgerecht befriedigend, Abbrand und Zug immer ohne Probleme. Update: Ich suche schon länger nach einer kleinen Vitola für zwischendurch, die etwas mehr Würze bietet und preislich im unteren Bereich angesiedelt ist. Die Quintero ist bisher die, die mir am meisten zusagt. 6/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Foretitude
15.08.2016

Profilbild
Dos aficionados
Grobadriges, helles Deckblatt. Kaltzug leicht grasig. Nach dem Anzünden grasiger, scharfer Geschmack, der am Gaumen kitzelt. Nach 4-5 Zügen zeigt sich doch, dass es sich um eine Habano handelt, die Grundnoten Holz, Erde und Leder treten eindeutig hervor und auch eine leichte Süße ist spürbar. Zum Ende hin nimmt die Zigarre wieder etwas an Schärfe zu. Eine insgesamt mittelstarke Zigarre mit mittlerer Rauchentwicklung und einem wechselhaftem Abbrandverhalten (bei 4 von 5 Zigarren musste ich mehrmals nachfeuern) Ein insgesamt für diesen Preis akzeptabler Shortfiller, im direkten Vergleich ziehe ich die Jose L. Piedra Petit Cazadores jedoch eindeutig vor.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
30.01.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Für mich ist die kleine als Lückenfüller und wenn ich mal nicht so viel Zeit hab eine sehr gute Wahl. Ich bin auch von der Verarbeitungsquallität noch nie enttäuscht worden. Hier hat bis jetzt immer alles gepasst, hab schon einige weggequartzt. Geschmacklich meistens holzig,erdig mit Pfefferwürze und cremigsüßlichen Akzenten. Die Aromen sind nicht so ausgeprägt und nachhaltig was aber für das Preissegment absolut ok ist. Von Exemplar zu Exemplar variiert der Geschmack, hab auch schon welche gehabt die mehr nach Leder oder Kaffee schmeckten. Kurzum, eine gute kleine Zigarre für einen fairen Preis.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Cubanische Qualitäten
25.04.2020

Profilbild
Mütherich
verifizierter Kauf

Eingelagert am 29.10.2014. 3/3 vorhandenen Exemplaren bewertet. Waren beide gut. Glück gehabt. **** Eingelagert am: 20.03.2020 * Preis in Cent: 230 * Outdoor getestet am: 25.04.2020 * Begleitendes Getränk: Kaffee * Aussehen: Gut * Banderole: Gut – leider schief ausgestanzt und schlecht gedruckt * Kalt Duft: Süßholz und Erde * Kalt Geschmack: Erde * 1.Hälfte: Leckerer, milder Smoke mit nicht gut ausgeprägten Aromen, aber lecker * 2.Hälfte: Wird deutlich cremiger und mild aromatisch. Kein Pfeffer mehr und ein bisschen nussiger * Geschmack: Gut * Geraucht in Prozent: 100 * Rauchdauer in Minuten: 53 * Farbe der Asche: Grau * Konsistenz der Asche: Leicht struppig * Nachgeschmack: Holzig, leicht cremig * Kommentar / Gesamteindruck: Vollständig von Hand gefertigter Mediumfiller. Deckblatt war angerissen und beim rauchen war da die Katastrophe groß – sehr schlechtes Abbrandverhalten war die Folge. Die Petit Quintero ist nicht so stark wie die Petit Cazadores von Jose L. Piedra und ist somit für morgens zum Kaffee mit ihrem Aroma bestens geeignet. Die Jose zum Abend mit einem Schwarzbier o.ä. Somit haben beide ihre Daseinsberechtigung und sollten für den kurzen, unkomplizierten Smoke für zwischendurch in jeden Humidor vorhanden sein. PLV Überragend preiswert

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sun Odyssee
09.09.2014

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Sie muss eindeutig noch reifen, dann bekommt man einen günstigen unkomplizierten Havanna-Smoke ohne Höhen und Tiefen 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Hans Maulwurf
13.08.2014


Hans Maulwurf
verifizierter Kauf

Ich bin ohne große erwartungen an diese kleine Shortfiller Cubanerin Rangegangen, einfach mal das "Neue" Modell mitbestellt(4 Stk). Die Verarbeitungsqualität schwankt leicht zwischen den einzelnen Zigarren. Teilweise sehr Feinadrig aber auch Grobadrige Fleckige Exemplare. Unterm Strich aber eine Recht Solide Verarbeitung. Überraschend leckerer Kaltgeruch nach Honig, etwas Erde und Tabak. Cutten war kein Problem leckerer Kaltzug mit den oben genannten Aromen. Die Quintero nimmt Prompt die Flamme an und hat einen (für mich) Optimalen Zugwiederstand, der mit einer Ordentlichen Rauchfülle gepaart ist. Die Aromen sind vom Anfang bis zum Ende Relativ gleich und Variieren nur in der Intensität. Was ich aber bei dieser Zigarre keineswegs als Nachteilig Empfand, denn die Mischung aus Creme,Erde und einer Dezenten Honigsüße hat mir zum Kaffee sehr gut Geschmeckt. Fazit: Eine Positive Überraschung :-). Leckere kleine Zigarre die Schmeckt, Unproblematisch Abbrennt einen guten Zug hat und ca. 40 Minuten Rauchspaß Bietet. Zu einem Preis vom 2.10€ Uneingeschränkt Empfehlenswert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tomys Lieblinge
07.03.2019


Tomy41
verifizierter Kauf

Die Qualität des Deckblattes ist sehr wechselhaft, manchmal lecker-ölig-glänzend und glatt, häufig aber stumpf, grob und sehr rustikal. Der Aufbau aber ist in der Regel in Ordnung, Zug und Abbrand dementsprechend meistens ohne Beanstandung, die Asche dunkel und fest. Um es gleich vorweg zu sagen: dieser Stick braucht mindestens ein Jahr Reifung, jung ist er meist extrem bissig und nicht selten ziemlich bitter. Wenn man im diese 'Verschnaufpause' aber zugesteht, bekommt man einen sehr ehrlichen und manchmal sogar relativ leckeren Cuba-Smoke für kleines Geld und zwischendurch. Viel Erde, süße Würze, reichlich Kaffee/Kakao und etwas Pfeffer - alles quasi sofort da und gleichbleibend 'umeinander kreisend'. Kraft und Stärke bewegen sich durchgehend im mittleren Bereich, also bedenkenlos Anfänger-tauglich. Sie ist sicher keine Aromabombe und auf eine nennenswerte Evolution wartet man auch vergeblich, für die geforderten 2,20€ (01.2019) ist sie mir aber dennoch eine Empfehlung wert. Rauchdauer:40min Punkte:87

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
J-Phase Bewertung
31.12.2017

Profilbild
Jay Lock Delay
verifizierter Kauf

Nachdem ich bereits öfter bei den kleineren Shortfiller Formaten einen Fehltritt hatte, hatte ich sehr geringe Erwartungen bei dieser Zigarre und wurde äußerst positiv überrascht. Sowohl die Verarbeitung, als auch der Smoke lassen an sich nichts zu wünschen übrig. Zum Geschmack lässt sich mit Erstaunen nur sagen: Sie schmeckt nach Kuba! Herzhaft holzig und erdig von Anfang an, mit leicht steigender Pfeffernote im Verlauf und angenehmen Röstaromen überrascht diese Zigarre wirklich. Einen Punkt Abzug gibt es allerdings, dass diese Zigarre gegen Ende äußerst bitter wurde, doch das wird mich nicht davon abhalten andere Formate der Serie auszuprobieren. Zwar kann die Quintero einer Romeo oder Cohiba lange nicht das Wasser reichen, aber für diesen Preis lässt sich Kuba gern schmecken.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Derek
19.08.2019


anonym
verifizierter Kauf

Kuba für 220 Ct. Da erwartet mancher wenig bis nichts, aber es geht auch anders. Diese Zigarette ist wunderbar für zwischendurch - angenehmer Zug, guter Abbrand, für mich optimale Stärke. Es muss eben nicht immer teuer sein. Ein klarer Wiederkauf! - Am 19.08.2019 erneut getestet mit gleichen Ergebnis. Schöne Zigarre für kleines Geld!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.