×
Seit dem 01.07.2020 haben wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.), gesenkt

VegaFina Year of the Pig Special Edition 2019

Produktgalerie
VegaFina Year of the Pig Special Edition 2019
Kaufen

Year of the Pig Special Edition 2019

Verkaufsmenge limitiert auf 16 Zigarren!
 
Preis*
Menge
Einheit
VegaFina Year of the Pig Special Edition 2019
€ 12.80

Ausverkauft
VegaFina Year of the Pig Special Edition 2019 Kiste packed
€ 204.80

Ausverkauft

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    08.02.2019
    Marke
    VegaFina
    Produkt
    Year of the Pig Special Edition 2019
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.97
    Durchmesser
    2.22
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    56
    Länge Inch
    5.5
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



FXS
23.03.2019

Profilbild
notimeforbadcigars
Im letzten Jahr fiel mir die Year of the Dog in die Hände - VF versuchte sich damals erstmalig an limitierten Zigarren im Zeichen des Tierkreises. Ich griff damals zu und war nicht sonderlich begeistert. Wer mag kann meinen damaligen Eindruck noch auf cigarworld nachlesen. Kurzum: Ich hatte meine Vorbehalte, als dann in diesem Jahr die Year of the Pig das Licht der Welt erblickte. Aber so wie es sich gehört, habe ich meine Vorbehalte ignoriert und zugegriffen. Immerhin handelt es sich ja um eine ganz andere Zigarre und nicht etwa nur um einen Zigarrenring im anderen Design. Wäre es also möglich, dass mir das gute Stück in diesem Jahr gefallen würde? Die diesjährige Limitada kommt in 5.5x56 und unterscheidet sich damit erkennbar von dem Vorjahresmodell (6x54). Aber nicht nur hier gibt es einen unterschied. Der Hund ist noch in Kisten a 10 verkauft worden, das Schwein kommt nun in Kisten a 16. Vielleicht ein erster Hinweis darauf, dass der Launch in 2018 ziemlich gut lief und den Leuten die Zigarre (ganz im Gegensatz zu mir) geschmeckt hat? Als Deckblatt haben wir Nicaragua, das Umblatt stammt aus der Dom Rep., die Einlage wiederum stammt aus Nicaragua. Klingt für mich als Nica-Fan schon einmal nicht schlecht (und zum Vergleich: Der Hund hatte Nicaragua/Nicaragua/Dom. Rep). Über die Optik kann ich nichts Schlechtes berichten, die Zigarre ist makellos und was die Haptik angeht, so gefallen mir im Moment eben die fetteren Maße. Eine kleine Randnotiz zum Preis, denn hier ist erstaunlicherweise nichts geändert worden: Der Hund kostete im letzten Jahr 12,80 das Stück und auch das Schwein schlägt diesmal mit dem gleichen Preis ins Buch. Die Zigarre braucht nur einen versuch zum Durchzünden, danach marschiert sie mit einem gleichmäßigen und fast nadelscharfen Abbrand auf und behält diesen auch bis an das Ende. Die Asche selbst ist recht hell und tendiert damit ins Weiß, sie ist eher flockig. Zeit für die Aromen. Zu Beginn erfreut die Zigarre mit angenehmer Cremigkeit, die sich dann aber im weiteren Rauchverlauf immer mehr in Wohlgefallen auflöst. Hier und da gibt es leichten Pfeffer aber nichts, was ich als dominant beschreiben würde. Hervorstehend für mich waren erdige Noten, die sich mit Kaffee und Süße mischten. Für mich kein schlechtes Erlebnis und im Vergleich zum Vorjahr das Geld wirklich wert. Was soll ich sagen? Ich habe eine Kiste davon hier liegen... ;)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Zigarren Review
18.05.2019

Profilbild
Zigarren Review
verifizierter Kauf

Fängt etwas cremig und toastig an. Schnell kommt eine ordentliche Portion Pfeffer hinzu und das hält auch zwanzig Minuten an. Sie hat mich die ersten zwanzig Minuten an die Skel Ton erinnert, welche sehr gut ist. Die Creme verschwindet recht schnell. Immer wieder ist eine nussige Süße zu schmecken. Aber nach ca. 30 Minuten kommt dann die Erde hinzu. Die Erde wird immer stärker, flacht dann aber wieder ab. Dann bißchen Süße hier und da und dann so die letzten 20 Minuten dominiert dann wieder die Erde, florale Aromen und auch Gras kommt hinzu. Hatte ca. 110 Minuten smoke. Die Verarbeitung ist top, Asche, Abbrand und Deckblatt echt spitze.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
24.03.2019


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

Eine sehr hübsche u. facettenreiche Zigarre. KG: Stall, Haselnuss. KZ: Stroh, Zedernholz. Sie startet mit Zedernholz u. Leder zusammen mit ausgeprägten blumigen Noten, einer subtilen Citrusfrische u. entwickelt eine Schokoladesüße neben Nussaromen, Gewürzen (Zimt u.a.), Trockenfrüchten sowie Kräuter im voluminös cremigen Rauch, der ab der 1/2 der Zigarre von etwas Pfeffer unterlegt ist. Auch nach 75 Minuten bei der Ablage von 2cm ist sie weder scharf noch bitter. Äußerst interessant!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.