Summe
0 €

Alec Bradley Black Market Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017

Produktgalerie
Alec Bradley Black Market Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017
Kaufen

Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017

 
Preis*
Menge
Einheit
Alec Bradley Black Market Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017
€ 8.00
Alec Bradley Black Market Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017
€ 170.72176.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Alec Bradley
    Produkt
    Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    1.98
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    6
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Ecuador
    Umblatt Tabaksorte
    Sumatra
    Einlage Land
    Honduras, Panama
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacos de Oriente Danli (Plasencia)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Bogdan's Coolidor
07.04.2018

Profilbild
Bogdan Cepeu
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Humimi1
15.03.2018

Profilbild
Micha1988
verifiziert

Für den Preis bin ich etwas enttäuscht... Meiner Meinung nach Zu teuer für das, was sie kann. Top verarbeitet und ein absoluter Hingucker. Geschmacklich allerdings ziemlich flach... Schade

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Maiwald
07.03.2018

Profilbild
Jörg
verifiziert

Schön liegt sie da mit ihrem zweifarbigen Deckblatt, hat was.... Wenn man sie in die Hand nimmt, schaut sie so unwirklich aus. Wie aus einem Comicheft herausgeschnitten. Der Kaltgeruch haut mich nicht gerade von den Socken. Noten von Heu, Gras, Kräuter, steigen in die Nase. Der Abbrand: Saubere feste Asche, allerdings musste ich sie mehrfach mit dem Feuerzeug vergewaltigen, da leichter Schiefbrand entstand. Nachdem die Zunge den Kopf befeuchtete und die Schere sie enthauptete, konnte es losgehen. Das erste Drittel: Viel Geschmack von Gras, Heu, Hölzer…Frucht, leichte Sâure und retronasal spüre ich Minze, die auch immer im Vordergrund bleibt, leichte pfeffrige Minze. Leichte Creme entsteht. Sehr unterschwellig entsteht ein Geschmack von Salmiak und spätestens hier können sich die Geister scheiden. Man mag das oder man mag das nicht! Im ganzen Rauchverlauf bleibt sie gleich, keine Steigerung, dass muss aber nicht unbedingt negativ sein. Mit dem Deckblatt gab es keine Probleme, allerdings die Binde ließ sich nur schwer lösen. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl dass die Zigarre, mit diesem Deckblatt, langsamer abbrannte. Fazit: Wer Grasnoten liebt sollte bei ihr zugreifen. Mit Alec Bradley verbinde ich, starke Würze und kräftige Röstaromen. Die mittelstarke Hooligan schlägt hier völligst aus der Art.

4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Personal H1
31.01.2018


anonym
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
El Toro
03.01.2018

Profilbild
ElToro
verifiziert

Von der verwandten Zigarre "Black Market Filthy Hooligan" aus dem Jahre 2014 war ich, nicht zuletzt der grasigen Note wegen, begeistert. Davon angespornt, dachte ich mir, dass neue Jahr 2018 mit der "Black Market Filthy Hooligan (Barber Pole) 2017" einzuläuten. Die Zigarre ist recht kräftig und ihr Äußeres sieht auch recht einladend aus. Allerdings ist dieses Exemplar derart fest gerollt, dass das Zugverhalten äußerst schlecht war. Es war sehr schwer zu ziehen und die entstehende Rauchentwicklung war auch nicht der Rede wert. Letzten Endes habe ich nach -nur- der Hälfte der Zigarre die Verkostung beendet, da die Lust aufgrund der o.g. Faktoren gänzlich vergangen war. Der Abbrand war bis dahin recht gleichmäßig und die Asche gewohnt rustikal für die Zigarrensorte. Mögliche, diverse Geschmacksnuancen, enthalte ich der Bewertung, da diese durch den frühzeitigen Abbruch nicht ausreichend bewertet werden konnten. Alles in Allem zwar ein optischer Hingucker, jedoch lohnt sich für mich persönlich die Investition von 8€ nicht.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Matheo
14.11.2017


Matheo
verifiziert

Die Barber Pole 2017 ist deutlich kräftiger als die Editionen der letzten Jahre. Der Geschmack hat sich mit etwas geändert, seit dieses zweiteilige Deckbaltt verwendet wird. Ich fand die durchweg grüne Variante sehr viel Interessanter. Da waren deutlich mehr grasige Noten unterwegs. Da wurde in den letzten 2 Jahren wohl mehr Wert auf die Optik gelegt. Aber ich freu mich trotzdem jedes Jahr auf die neue Barber Pole. In meiner Schatzkiste schlummern noch zwei durchweg grüne Prachtstücke von 2015...

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Chromatikers Humidor
19.09.2017

Profilbild
Chromatiker
Zu Zweit geraucht! Optik: Riesen Bauchbinde trotzdem nicht wirklich toll I;I Kaltduft: Heu + Grass I;I Rauchduft: angenehm Lagerfeuerduft I;I Luftet : perfekt I;I Stärke: Mild I;I Aroma+Geschmack: Extrem Grass ; holzig ; cremig ; leicht Frisch später Leder + Nikotin ;I; Aroma am Gaumen bleibend: leicht süß - Holz und viel Graß I;I Sonstiges: Tolle Bauchbinde die man leider sofort entfernen muss ; Super Duft - feste Asche - gutes Rauchvolumen I;I Leider: 1 Schiefbrand korrigiert I;I Fazit: Problemloses Rauchen bis zum Ende nicht unangenehm aber ohne Höhepunkte bis zu 90 Min.

4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Coolfinger
23.08.2017


Coolfinger
verifiziert

Eine echte Black Market mit einem ordentlichen Schuss Sahne

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Hackys Zigarren
29.06.2017

Profilbild
Hacky
Zum St. Patriks Day 2017 sollte es eine passende Zigarre sein. Nicht weil ich den Tag der Iren feiere sondern weil der regelmäßige Zigarrenabend genau auf diesen Tag fiel. Die Verarbeitung der Zigarre ist vorbildlich. Zug und Abbrand waren absolut in Ordnung. Die dunkelgraue Asche war fest. Was ich an "grünen" Zigarren sehr mag und schätze ist die grasige Note. Sie ist sehr präsent und dominiert den kompletten Rauchverlauf. Es ist schade daß Zigarren dieser Art nicht mehr so häufig in den Portfolios der Hersteller zu finden sind.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Dennis87
24.05.2017

Profilbild
Dennis87
Aufgrund der Optik vor Ort spontan gekauft. Hat ca. 2Monate im Humi gelegen. Optisch alles super ein echter Hingucker. Abbrand, Zug und Rauchvolumen mal besser, mal schlechter muss gelegentlich korrigiert werden. Geschmacklich sehr fruchtig, hab ich so noch nie erlebt. Allerdings für mich deutlich zu mild. Wenn man mal gerade optisch was besonderes sucht kann man zugreifen. Ansonsten ist mir der Preis etwas zu hoch.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
O's Fav's
05.04.2017

Profilbild
jo
Interessant, frisch, grasig und hopfig. Wirkt komplexer als die Barberpole aus dem vergangenen Jahr. Die Filthy Hooligan ist gut konstruiert, brennt gut und gleichmäßig ab bei cremigen, verhaltenen Rauch. Leider wird sie schnell scharf, möchte mit Bedacht geraucht werden. Ab der Hälfte löst sich der dunkle Tabakstreifen um das Candela-Deckblatt jedoch fast ganzheitlich ab. Mild bis mittelkräftig mit verhaltenen Aromen.

4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Davidoff Millennium Blend
×