Summe
0 €

Kafie 1901 Connecticut

Die Familie Kafie emigrierte um das Jahr 1901 aus England nach Honduras, daher auch diese Bezeichnung im Namen der Marke. In den 1970er Jahren emigrierte die Familie mit ihren drei jungen Kindern in die USA und baute sich dort eine Existenz auf. Der Gründer und heutige Inhaber von Kafie CigarsDr. Gaby Kafie, arbeitete zunächst rund 10 Jahre als Mediziner bevor er sich mit Anfang 40 im Jahre 2013 in das Abenteuer Zigarrenindustrie wagte. Es gibt ja diesen uralten Witz, der da besagt, dass es sehr einfach sei ein kleines Vermögen mit Zigarren zu verdienen. Zunächst müsse man jedoch ein großes Vermögen nehmen, dieses in die Zigarrenbranche investieren und schlußendlich hätte man dann ein kleines Vermögen....

Wie das bei Dr. Kafie gelaufen ist, weiß ich leider nicht genau. Ich zolle ihm jedoch höchsten Respekt, dass er es sich getraut hat aus einer sicheren Medizinerlaufbahn heraus seinen Genusstraum zu verwirklichen und im Land seiner Vorfahren Zigarren herzustellen.

Anfangs wurden die Zigarren bei der Familie Reyes gerollt. Seit Beginn des Jahres 2017 hat er eine eigene Tabacalera in Danli, Honduras eröffnet, in der ungefähr 20 Mitarbeiter Tabak verarbeiten und Zigarren rollen. Die jährliche Kapazität beträgt rund 150,000 Stück die von ungefähr 10 Pärchen gerollt werden. Die hier vorgestellten Zigarren der Linie Connecticut werden mit einem hellen Shade Deckblatt aus Ecuador gefertigt. Das Umblatt ist honduranisch. Die Einlagetabake sind eine gelungene Mischung aus Nicaragua und der Dominikanischen Republik. Diese Mischung aus vier verschiedenen Ländern machen den Blend der milden Connecticut so besonders harmonisch.

Neben den hier vorgestellten existieren noch drei andere Varianten unter dem Markendach Kafie Cigars. Ebenfalls in der Tabacalera G. Kafie y Cia hergestellt werden die Zigarren San Jeronimo. Diese Marke ist die älteste registrierte Zigarrenmarke aus Honduras. Sie wurde von der Familie in den späten 1930er Jahren erworben. 

Die Connecticut sind die mildesten Produkte aus dieser Tabacalera mit einer Stärke von 6/10. Die mittlere Stärkestufe bilden die Maduro und die Sumatra, den kräftigen Höhepunkt bildet die Serie mit dem Deckblatt aus dem mexikanischen San Andres. Der Distributeur hat sich zunächst dafür entschieden nur zwei der vier verfügbaren Vitolas zu importieren.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

Davidoff Millennium Blend
×