×
Ab dem 01.07.2020 senken wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.)

Don Pepin Le Bijou 1922 Petit Robusto

Produktgalerie
Don Pepin Le Bijou Petit Robusto
Kaufen

Petit Robusto

 
Preis*
Menge
Einheit
Don Pepin Le Bijou Petit Robusto
€ 7.90
Don Pepin Le Bijou 1922 Petit Robusto Kiste offen
€ 176.25€ 181.70
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    22.12.2010
    Marke
    Don Pepin
    Produkt
    Petit Robusto
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    11.43
    Durchmesser
    1.98
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    4.5
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Deckblatt Tabaksorte
    H 2000
    Deckblatt Eigenschaft
    Oscuro
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Sun Odyssee
23.07.2015

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Milder als die My Father Serie, was ihr gut zu Gesicht steht. Perfekter Zugwiderstand und Abbrand, man schmeckt deutlich den wertiger Tabak. Obwohl niemals scharf bekommt sie leider wegen des permanenten Pfefferaromas keinen Stammplatz. Für Pepin Fans ein Must have mit guten Plv 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
13 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Raoul´s Humi
24.02.2016

Profilbild
Raoul Duke
Nachdem meine erste eine totale Katastrophe war, ist die zweite etwas besser gewesen. Optisch ist sie wirklich sehr schön anzusehen durch die großen Banderolen und das ölig glänzende Deckblatt. Nach dem anzünden versprüht sie einen leicht ledrigen, pfeffrigen Geruch. Aber auch bei diesem Exemplar gab es die selben Probleme: Schiefbrand und es musste nachgezündet werden. Die Asche ist dunkelgrau, recht locker und bröselig. Geschmacklich überwiegend ledrig mit einer leichten süßen und gelegentlichen Nuance von Kaffee.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Egill
25.02.2011


ikke
verifizierter Kauf

Gekauft 31-01-11, geraucht 25-02-11. Der Petit Robusto ist sehr gut verarbeitet mit einem fein gerippt seidematt Habano Oscuro Deckblatt, gutem Brandverhalten mit scharfe ring, hell adrige Asche, schöne würzige Duft. Der Nicaraguaner ist mittelkräftig mit eine creme würzige Kern, das üppige Aroma/Geschmack zeigt Pfeffer, erde, zedern, Toast, creme mit eine süßliche Hintergrund. Akzenten und Nuancen wechseln über das ganze Rauchverlauf in Intensität und Balance. Der Le Bijou ist für 650ct eine herrliche ausgewogener Petit Robusto, komplex aber nicht überfördernd mit eine Charaktervolles würziges Bouquet.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
El Rey
07.10.2013

Profilbild
Barrique & Zeder
1. Drittel mit Aromen von gebrannten Nüssen, Schokolade und Kaffee. All das verschwindet dann und es überwiegen Leder und erdige Aromen und die Stärke nimmt deutlich zu. Abbrand sehr problembehaftet. C-

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Meinseiner
10.01.2014


anonym
verifizierter Kauf

Die Zigarre sieht wunderbar dunkel aus und hat schon im kalten Zustand einen erstklassigen Geruch. Zu Beginn ist die Zigarre etwas scharf nach einigen Zügen ist sie dann gleichmäßig kräftig schmeckend. Leichter Zug, Sehr gute mittelstarke Zigarre. Perfekter Abbrand und ein wunderschöner, cremiger wohlschmeckender Rauch, im letzten Drittel mit einer gewissen Süße. Die Zigarre schmeckt bis zum Schluß gleichmäßig gut und wird nicht scharf. Bestimmt wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Others
07.03.2020

Profilbild
anonym
Rauchdauer lag bei mehr als 1,5 h. Der Hammer für das kleine Format! Hätte ich vorher nicht gedacht. Von der Verarbeitung her über alle Zweifel erhaben (Zugwiderstand, Abbrand, Rauchvolumen). Seit langem mal wieder eine My Father Zigarre. Die Aufmachung mit den schönen Banderolen und der farbigen Fußbinden aller Serien von My Father begeistert mich immer wieder. Bei der Zigarre hat es mir aber nicht nur wegen der Aufmachung die Socken ausgezogen, im positiven Sinne: sie beginnt direkt mit full-bodied Aromen (ohne wirkliche Nikotinstärke). Tiefe, dunkle würzige Aromen. Cremig, holzig mit leichtem Pfeffer. Die full-bodied Aromen kommen unheimlich smooth und ausgeglichen daher. Nach ein paar Zügen kommen noch beerige Noten, sowie Kaffeearomen auf. Und das alles in den ersten 3 Minuten. Sensationeller Start! Im weiteren Verlauf des ersten Drittels kommt noch Leder dazu, die Kaffeenoten entwickeln sich Richtung Espresso. Zum Ende des ersten Drittels kommt eine leichte Süße hinzu. Im zweiten Drittel kommen dann noch erdige Noten auf. Der Pfeffer hat sich mittlerweile gelegt, wobei er nie wirklich stark war. Mehr so im Hintergrund lauernd. Einfach nur lecker das Ding. Dann kommt auch noch Karamell zu der Süße hinzu, nur ganz leicht im Hintergrund, aber sehr lecker. Dann kommt noch Leder und leichte Röstaromen hinzu. Was soll man zu der Zigarre sagen: ein Hammer-Stick. Definitiv mein bester Smoke von 2020 und wahrscheinlich auch besser als alle Zigarren, die ich 2019 geraucht hatte. Und da waren auch viele Leckerbissen dabei. Das Preis-Leistungsverhältnis sieht auf den ersten Blick mies aus (7,90 EUR für eine Petit Robusto). Wenn man aber bedenkt, dass man 1,5 h Rauchzeit raus kriegt (mega slow burner!), dann ist es wieder der Hammer. Bin froh noch vier davon im Humi liegen zu haben. Hammerteil! Beide Daumen hoch und ein dickes Grinsen im Gesicht! Müsst ihr unbedingt probieren.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
29.03.2018


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

Geraucht am 29.03.18 Das waren heute 56 Minuten mit einer Zigarre, die nicht nur stark war, sondern auch ein Fundus an kräftigen, nachhaltigen Aromen, die ihres Gleichen sucht u. dies für 6,75€. Der Oscurodecker war tief schwarz braun, sehr gut verarbeitet, feinadrig, bedeckt von einer super hübschen Bauchbinde, darunter ein passender Ring u. zum Abschluß der aus Stoff gefertigte orange Stoßring: Ein Bild der Götter. Der KG war schokoladig, der KZ leicht ledrig, Cut, die Brandannahme sowie der Zugwiderstand vom Feinsten, der Start extrem stark, pfeffrig u. mit viel Würze. Nach ein paar Zügen wurde der Smoke harmonischer mit Zedernholz, leichter Süße u. etwas Crema. Weiter ging es mit Nuss, Schokolade, der Pfeffer meldete sich mit Würze zurück. Anfang des 2/3 Zartbitterschokolade, Süße,, Nuss, dann Gewürze, mehr Pfeffer, ab der 1/2 Lakritz, Leder, Kaffee u. sie legte ordentlich an Würze u. Stärke zu. Im 3/3 gering Erde, Leder, Pfeffer, Würze u. Stärke stiegen, Espresso mit finaler Süße u. pfefferige Schärfe bei Ablage von 3cm. Zu diesem Zeitpunkt wäre wahrscheinlich die Lunge bei einem kräftigen Zug kollabiert, unvorstellbar stark mit viel Lakritz, welches nicht gerade zu meinen " I love it"-Aromen zählt. Wer das mag findet hier für einen angemessenen Preis eine starke Aromabombe mit Pfeffer Blaster, ich kann ihr aufgrund der Lakritznote nur 6 Punkte im PLV geben, obgleich sie eigentlich mehr verdient hätte. So, mein Nikotinbedarf ist vorerst gedeckt :-)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
sigge77
30.03.2012


anonym
verifizierter Kauf

A very pleasant Cigar but needs a proper maturing to become from average to fantastic. I left it mature for a year and it did huge different. Upon lighting pepper dominates the palette but mellows down quickly, giving more space for those more subtle aromas to appeal. Citrus and coco beans are introduced topped with a bit of salt. Second third brings more heat warming up the flavor into a rounder and creamier smoke giving a stronger grip of coffee and earthiness. At its last third the cigar becomes very sensitive to over smoking. Smoke it too often it becomes too hot and diminishes all the subtle flavors. Smoke it too little it tend to cool and die out, which makes it hard keep alive. And this happened to every single cigar I smoked. Strange little curiosity...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
tommy1
15.02.2017

Profilbild
Tommy
Man muss nur den ersten Zentimeter überstehen, der ist wirklich pfeffrig, aber dann...dann kommt sie mit ihrer ganzen Cremigkeit, mit Nuss und Schokoladen Aromen um die Ecke. Später gesellt sich noch gesüßter Kaffee dazu, spätestens hier ist der erste Zentimeter vergessen. Abbrandverhalten ist allerdings nicht der Hit, aber zumindest schnell behoben. Für mich absolute Kaufempfehlung!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Dr.Granados
03.07.2016

Profilbild
Dr.Granados
Ich hatte mir kürzlich den Don Pepin Sampler gekauft und obwohl ich schon einige Don Pepin auch so geraucht habe, sind in dem Sampler ja noch ein paar Exemplare, die es eben nur im Sampler gibt. Gestartet also mit der Short Robusto 1922, obwohl diese garnicht so short ist. Habe die Zigarre angebohrt und die beiden Ringe vorher abgenommen. Schon von der Haptik her sehr hochwertig, sehr glatt gerollt. Vorher getoasted. Dann die ersten paar Züge gleich eine gute Ladung Pfeffer, wie es ja wohl typisch für diese Marke ist. Der Zug ist perfekt, fast zu leicht, erlaubt den vollen Aromengenuß. Dichter weißer Rauch um nicht zu sagen echter Qualm. Dazu habe ich einen 2012er Cabernet Sauvignon aus Californien getrunken, der einigermaßen mithalten konnte. Der Abbrand ist sehr exakt und helle Asche. Rauch weißlich bis tlw. gelblich. Nach den ersten ca. drei cm stellt sich ein starkes, dunkles, samtiges Kakao Aroma im Mundraum ein. Später Aromen von Edelholz und der Rauch wird cremig. Gefühl von samtigen Tanninen auf der Zunge. Die Asche steht hervorragend, bis zum ersten Abaschen. Zum Start des zweiten Dittels merkt man wieder etwas Pfeffer und einen leichten frischen Minze oder Mentholton im Hintergrund. Die frischen leichten Minzaromen bleiben nun erhalten. Besonders beim retronasalen ausatmen ist nun ein gröberer Pfeffer zu bemerken. Anfangs war es es erst wohl mehr in die Richtung weißer Pfeffer, nun würde ich sagen gröberer schwarzer Pfeffer. Interessant, was man alles so schmeckt, wenn man sich nur darauf konzentriert. Der Zug ist mittlerweile um Nuancen stärker geworden. Die Asche ist im zweiten Drittel schwarz weiß wie ein Zebra. Im Vergleich mit kubanischen Zigarren fehlt ein bisschen die schwere Tiefe, jedoch ist dies kein Nachteil, sondern nur ein Vergleich. Nun das Abaschen zum letzten Dittel. Niemals ein korrigieren erforderlich. Wieder mehr leichter Pfeffer. Es kommt nun eine ganz leichte Süße, entfernt an Marzipan erinnernt. Es sind nun ein paar salzige Geschmacksnuancen zu bemerken. Der Rauch ist so dicht, dass man bald nicht hindurchsehen kann. Nun merkt man die Temperatur an den Fingern und langsam geht es leider wohl dem Ende zu. Die Genußsymphonie endet langsam, wie auch die Morgendämmerung am Moskwa Ufer, die ich gehört habe. Das nen ich einen perfekten Abschluss des Sonntags und die Woche geht wieder los. Zum Glück hab ich am Mittwoch einen Geschäftstermin in der Habano Lounge im Savoy Hotel in Berlin. Diese Zigarre ist toll für den Preis.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Zigarren (Favouriten)
22.06.2020


anonym
verifizierter Kauf

Rauche seit ca. 2 Monaten Zigarre und habe in dieser Zeit ca. 30 verschiedene ausprobiert. Die My Father Le Bijou schmeckt mir mit Abstand von Allen am besten. Von den ca. 10 Stück die ich bisher geraucht habe ist noch keine Einzige, dabei gewesen die nicht das Niveau gehalten hätte. Habe mir jetzt 2 aus der Serie im Grand Robusto-Format bestellt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
humidor des grandes potious
26.11.2014

Profilbild
Ion79
Eine sehr schöne und etwas kräftigere Zigarre. Optisch ein Traum. Daumen hoch!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Wunschliste 23.11.2015
28.06.2016


Fabian
verifizierter Kauf

Perfekte Qualität und Abbrand. Etwas zu leichter Zugwiderstand. Aroma sehr pfefferlastig auch nach 6 Monaten im Humidor, deswegen kein Stammplatz in meinem Humidor. Wer Pfeffer mag, bekommt hier eine toll verarbeitete Zigarre!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Pitter's Ziggis
27.06.2015

Profilbild
Pitter
Hervorragend, Optik und Verarbeitung auf Spitzenniveau! Aromatisch und einfach nur lecker!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
JG Humi
08.04.2015

Profilbild
Gannon
verifizierter Kauf

Wow, was für ein Deckblatt!! Die Zigarre ist absolut perfekt verarbeitet, hat einen top! Zug und ein super Rauchvolumen. Der Abbrand war sehr wellig aber noch im Rahmen des Erträglichen. Geschmacklich beginnt sie recht verhalten, legt dann aber zu. Es dominieren Kaffee und Erdaromen. Dazu gesellen sich noch eine schöne dezente Süße, Nuss und Creme. Insgesamt recht lecker und empfehlenswert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.