×
Ab dem 01.07.2020 senken wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.)

L´Atelier Surrogates Tramp Stamp (Robusto)

Produktgalerie
Tramp_Stamp_Surrogates
Kaufen

Tramp Stamp (Robusto)

 
Preis*
Menge
Einheit
Tramp_Stamp_Surrogates
€ 7.50

Ausverkauft
L'Atelier Surrogates Tramp Stamp (Robusto) Kiste
€ 145.50€ 150.00
-3% **
Ausverkauft

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Mit einem 48er Ringmaß ist sie die dünnste der vier und hat ein öliges Ecuador Oscuro-Deckblatt, Umblatt und Einlage sind aus Nicaragua. Tramp Stamp ist ein Begriff aus der Tatoo-Szene für Ornament-Tattoos oberhalb des Gesäßes bei Frauen. Wir wissen nicht, wie diese Tatoos schmecken, aber von der Zigarre können wir sagen, dass sie für uns ein typischer Boutique-Blend ist, den wir mögen: überraschend, vielfältig und interessant abwechslungsreich. Erde, Pfeffer, Kirsch, Schokolade, Karamell, Leder, Chili... wechseln sich im Rauchverlauf in der Dominanz ab. Für uns die interessanteste der vier.

    Im Sortiment seit
    25.04.2013
    Marke
    L´Atelier
    Produkt
    Tramp Stamp (Robusto)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.34
    Durchmesser
    1.91
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    48
    Länge Inch
    5.25
    Rauchdauer
    64
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Deckblatt Tabaksorte
    H 2000
    Deckblatt Eigenschaft
    Oscuro
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



GunnarADR
26.01.2015


ikke
verifizierter Kauf

Gekauft 27-09-14, geraucht 02-12-14. Der Robusto ist gut verarbeitet mit einem grob adrig öligem Ecuador Habano Oscuro Deckblatt, Brandverhalten ist sehr gut mit messerscharfe Ring, silbergraue Asche, dezent röstwürzige Duft. Der Nicaraguaner ist mittelkräftig bis kräftig, im Anfang sehr Pfefferig, der Kern bleibt Pfefferig würzig, Aroma/Geschmack zeigt Leder, Erde, Kakao, Zedern und fruchtig cremiger Anklange. Für ein faire 750ct ein Charaktervolle Zigarre für "echte Kerlen und Mädels".

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
22 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Blue Cloud
14.07.2018

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Eine schöne Zigarre mit Oscura Deckblatt, der man ansieht, dass sie aus gutem Hause stammt. So benimmt sie sich auch bei der Arbeit mit tadellosem Abbrand und fester, grauweisser Asche. In kaltem Zustand riecht man Kaffee, Leder und Stall. Der Kaltzug schmeckt nach gerösteten Kaffeebohnen. Der würzige, mittelkräftige Smoke beginnt mit Espresso Aromen und zarter Honigsüsse. Diese Süsse wird bald cremiger und fruchtiger mit Noten von Lakritz, Haselnuss, Karamell und roten Beeren. Die Aromen wechseln sich in ihrer Dominanz ab und umspielen eine allmählich entstehende innere Struktur von Toast, Röstaromen, Holz und Erde. Eine sehr interessante Entwicklung, die viel Freude bereitet. Gegen Ende schmeckt man auch vermehrt Pfeffer, allerdings gut eingebunden in die Röstaromen und für mich nicht störend. Diese erste LÁtelier wird nicht meine letzte sein, zumal das PLV zumindest angemessen ist. 8+/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Aschenbecher
11.10.2017

Profilbild
Gringo
verifizierter Kauf

Scheiß die Wand an, eine geile außergewöhnliche Zigarre. Öliges glänzendes dunkles schickes Dechblatt. Von Beginn an direkt voll da und in die Fresse. Kräftig, würzig, Bumms mit kräftigem Aroma in alle Richtungen. Gar nicht so leicht das wechselnde Aromenspektrum zu beschreiben. Es ist alles da, außer grasig oder Langeweile. Pfeffer im angenehmen Rahmen. Kaffee, Frucht, Schoko, Holz, Leder, Nuss, Süße, Würze, Nikotin.....geil! Nach einer Mahlzeit ist eine gute Idee. Nix für Mildraucher, Warmduscher, Dinkelkekser oder Bedenkenträger. Geraucht bis die Fingerspitzen und Lippen heiß wurden. Kann nur empfehlen diese außergewöhnliche Zigarre einmal zu probieren!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Peanuts
08.01.2018

Profilbild
Peanuts
verifizierter Kauf

20.08.2017: Sehr schön verarbeitet mit dunklem, leicht adrigen Deckblatt. Geruch fruchtig würzig mit leichter Süße, Kaltzug angenehm luftig fruchtig süßlich. Brandannahme hervorragend, ist geschmacklich sofort da mit fruchtig süßem leicht würzigem Auftritt. Im Verlauf kommen cremige und schokoladige Aromen dazu wie später auch leicht erdige Würze. Sehr angenehm. Zwischendurch zweimal Schiefbrand, der sich selbst wieder regulierte. Ein schöner Smoke, sollte man probiert haben. Update 08.01.2018: Der Gesamteindruck hat sich heute bestätigt. Allerdings war das Abbrandverhalten heute absolut perfekt, kerzengerade ohne jeden Schiefbrand. Daher die Qualtätsbewertung nach oben korrigiert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Marco's Humi
19.07.2017


Marco
verifizierter Kauf

Angeschnitten, mal an ihr gerochen, sie gestreichelt, kalt an ihr gezogen und mir wurde warm ums Herz. Und was passiert nach dem anzünden (super Brandannahme).... Sofort entwickelt sich ein kräftiges Aroma, direkt voll da, verspielt und harmonisch zugleich. Unter anderem schmecke ich Erde, Apfel-fruchtig, Sahne-cremig, Milchkaffee. Waldmeister, Marzipan, (lakritz dezent) typisch ''L'Atelier''. Nachdem ich bereits die LAT 52 und die Travailleurs geraucht habe, würde ich sagen, die Tramp Stamp vereint die Aromen der eben genannten Zigarren und überrascht in ihrer Aroma-Entwicklung tatsächlich mit einem kräftigem Schuss Kischaroma. Wunderschön, es fühlt sich an, als würde man sich neu verlieben, wenn man solch eine wunderbare Zigarre entdeckt. Wenn auch noch Zugwiderstand, Abbrand, Rauchentwickling etc ebenso spitzenmässig sind -und da hat mich L'Atelier bisher nicht enttäuscht- kann das kein Zufall sein und macht ''L'Atelier'' somit zu einer meiner Lieblingsmarken. Gaumenorgasmus, wollte sie gar nichtmehr ablegen. Schmeckt bis weit hinter die Bauchbinde ohne zu degasieren, ohne Getränk. Karamell-Kirsch-finish, ich bin happy :-))!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
genießer Humidor
25.12.2013

Profilbild
Pumuckl
verifizierter Kauf

Geschmacklich eine der interessantesten die ich je geraucht habe. dachte mir eigentlich dass eine oscuro sehr kräftig ist. Geschmacklich verändert sie sich alle paar züge. Man geht dadurch durch sämtliche Aromen.Von der stärke ist sie in der mitte, kann ich nur weiter empfehlen, ist für jeden cigarrenraucher ein genuß, auch für Anfänger.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
21.12.2017

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Die Zigarre beginnt sehr kräftig mit Schoko und Creme mit einer wunderbaren fruchtigkeit nach dunklen Beeren. Im weiteren Rauchverlauf gesellen sich ab ungefähr des ersten Drittels eine Menge Erde ,Kaffee und Pfefferwürze dazu. Gegen Ende nimmt die würzigkeit nochmal zu. Für mich einfach lecker. Die Verarbeitungsquallität und die Rauchentwicklung sowie der Abbrand waren super. Eine wirklich tolle, starke Zigarre die absolut meinen Geschmack trifft.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Segunda Opción
17.06.2018

Profilbild
El Mecanico
verifizierter Kauf

Ein schönes öliges Deckblatt mit einem satten erdigen Geruch. Die Aromen beginnen sanft mit leichtem Kaffee und Leder. Im zweiten Drittel wird es intensiver und die Erdaromen aus dem Kaltzug kommen durch. Für mich persönlich wird dann im letzten Drittel die Pfeffrigkeit zu dominant. In jedem Fall ist es ein schöner, ordentlicher Smoke.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Remembario
06.12.2015

Profilbild
El Grindo
7,50 €. Das Grundaroma der Zigarre schmeckt nach gesüßtem Malzkaffee. Am Anfang kommt dunkle Schokolade mit langem Abgang auf der Zunge hinzu. Im Verlauf wird sie sehr cremig. Weiterhin entwickelt sie dezente Anklänge von Lakritz und Marzipan. Zug sehr gut, Abbrand teils wellig und es muß manchmal nachgefeuert werden. Die Asche ist bröselig. Sie liegt geschmacklich irgendwo zwischen der AB Prensado Toro und der Perdomo Lot 23 Maduro. Sehr interessant. Gerne wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tresor_1
10.10.2018


anonym
verifizierter Kauf

Hervorragend! Rund, voller Geschmack, kräftig. Gerne wieder! Bewertung: 4/5

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Sataniel
25.04.2018


anonym
verifizierter Kauf

Geschmacklich interessant und stark. Nach einer gebührlichen Mahlzeit ein toller Abschluß. Durchaus zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Sun Odyssee
23.07.2018

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Vorfreude ist die schönste Freude — so habe ich die Tramp Stamp einmal wegen ihres coolen Namens gekauft, aber auch wegen den guten Bewertungen hier. In Vorfreude auf Schokolade und Kirsche das wunderbar dunkel speckig glänzende Deckblatt entfacht und da war sie die erwartete Schokolade. Dazu kräftige Erdtöne und eine zunehmende Toastigkeit. Mit dieser Toastigkeit schlich sich aber auch immer mehr ein kräftiger Pfefferkick ein, der ab der Mitte die dezente Süße, und Schokoladigkeit immer mehr in ein Korsett packte, was aus dem coolen Tramp dann doch einen rustikalen und scharfen Wegelagerer macht. Plv ist bei der Zigarre sicher angemessen, vermisst habe ich die Fruchtigkeit, dabei hätte ich sie gerne gegen die Schärfe eingetauscht. Tja, so ist das mit der Vorfreude... 6/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bo's humidor
25.04.2015

Profilbild
Bo

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein