Summe
0 €

Zigarrencutter Zigarrencutter

zeige Filter verstecke Filter
  • Warengruppe
  • Marke
  • Preis
  • Anzahl Klingen
  • Außenmaterial
  • Schnittart
  • Farbe
  • Besonderheit
  • Maximales Ringmaß
81 Artikel gefunden
von 3
von 3
Informationen

Cutter & Zigarrenabschneider

Die mittlerweile verbreiteste Art, eine gute Zigarre anzuschneiden, ist die Verwendung eines Cutters. Der Vorteil von Zigarrencuttern gegenüber anderen Varianten des Anschneidens ist, dass Cutter für so gut wie alle Zigarrenformate verwendet werden können. Ganz gleich ob Sie ein Panatela-, Robusto-, Pyramide- oder Perfecto-Zigarrenformat anschneiden wollen, mit den Cuttern aus unserem Cigarworld-Sortiment, haben Sie stets das richtige Schnittwerkzeug zur Hand.

Arten von Cuttern

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Zigarrenabschneider, die sich unter dem Begriff des Cutter zusammenfassen lassen. Die wohl bekannteste ist die Guillotine oder der Guillotinencutter. Daneben gibt es auch die beliebten Doppelklingencutter, Kerbschnitt- bzw. V-Cutter sowie Zigarrenmesser und Zigarrenscheren. Eine weitere Variante für den Zigarrenanschnitt, die jedoch nicht direkt unter den Begriff Cutter fallen, sind zudem Zigarrenbohrer, auch als Punches oder Rundcutter bezeichnet.

Guillotine

Guillotinencutter zeichnen sich oftmals durch eine sehr ansprechende und hochwertige Aufmachung aus. Die Verwendung von kostbaren Edelmetallen und kunstvollen Gehäuseverzierungen sind gerade in höheren Preisklassen keine Seltenheit. Dennoch haben Guillotinencutter einige Nachteile, die sich sehr schnell während des Zigarrenanschneidens zeigen.

Ihr Prinzip orientiert sich, der Name lässt es erahnen, an der echten Guillotine: Eine angeschrägte Edelstahlklinge trennt das Ende des Zigarrenkopfs ab. Der einseitige Schnitt macht Guillotinencutter jedoch vergleichsweise umständlich in der Handhabung, insbesondere wenn man es mit einem günstigeren Modell von nicht gerade berauschender Qualität zu tun hat. Das heißt aber nicht, dass Guillotinencutter grundsätzlich nicht zu empfehlen wären: Mit einer hochwertigen und scharfen Klinge leisten sie den gewünscht präzisen Anschnitt.

Kerbschneider & V-Schnitt Cutter

Kerbschneider oder auch V-Schnittcutter verfügen ähnlich wie Guillotinencuttern über nur eine einzelne Klinge. Bemerkenswert ist jedoch die besondere Formgebung der Klinge, die, je nach Modell, wie ein stumpf oder spitz gezeichnetes "V" gebogen wird. Durch diese spezielle Biegung der Klinge wird eine V-Form in das Mundstück der Zigarre geschnitten.

Für manche gelten Kerbschneider als ein Anachronismus aus großväterlichen Zeiten, als sich Opa an sonnigen Tagen seinen ollen Stumpen angeschnitten hat. Das steckt natürlich ein wenig Klischee-Denken drin. Tatsächlich sind aber V-Schnitt-Cutter, deren einseitiger Anschnitt zum Ausfransen des Zigarrenkopfs führen kann, in den letzten Jahren gerade im Longfiller-Bereich zunehmend aus der Mode geraten. 

Doppelklingencutter

Doppelklingencutter sind eine gute Alternative, denn sie sorgen zuverlässig für einen präzisen und sauberen Abschnitt. Als persönliche Empfehlung würden wir von Cigarworld jeder Aficionada und jedem Aficionado die Anschaffung eines hochwertigen Doppelklingencutters nahelegen.

Doppelklingencutter zeichnen sich dadurch aus, dass ähnlich wie bei einer Guillotine, die Klinge mit einer Hebelmechanik gradlinig und präzise geführt wird. Die Besonderheit von Doppelklingencuttern liegt jedoch in der Verwendung von zwei extrem scharfen Edelstahlklingen, die in der Regel konkav, d. h. nach innen gewölbt, geformt sind und sich somit wie eine Iris schließen. Durch diese Schnitttechnik kann ein dauerhaft präziser und gleichmäßig guter Anschnitt Ihrer Zigarren gewährleistet werden.

Doppelklingencutter sind in verschiedenen Varianten und Preisklassen erhältlich. Von günstig und funktional bis hin zu exklusiv und extravaganten Modellen, ist für jeden Stil und Geschmack das passende Design in unserem Cigarworld Cutter Angebot zu haben. Ein robuster Doppelklingencutter sollte nach unserem Dafürhalten zur Standardausrüstung eines jeder Zigarrenliebhaberin und eines jedes Zigarrenliebhabers gehören.

XL Cutter

Nicht erst seit gestern ist besonders auf dem amerikanischen Markt, allmählich auch bei uns in Deutschland, der Trend hin zu ungewöhnlich voluminösen Zigarrenformate zu beobachten. Longfillerzigarren mit einem 64er Ringmaß (Durchmesser von 2,54 cm) oder mehr sind dabei keine Seltenheit. Entsprechend dieser Entwicklung hin zu dickeren Formaten, haben einige Hersteller den Trend erkannt und XL Cutter für besonders große Ringmaße in ihr Produktportfolio aufgenommen.

So sind heute XL Cutter erhältlich wie etwa der Xikar X8, die sich für Zigarren mit einem Ringmaß von bis zu 75 (Durchmesser von ungefähr 2,97 cm) eignen.

Bei der Auswahl Ihres Cutters sollte demnach in jedem Fall bedacht werden, welche Zigarrenformate damit angeschnitten werden sollen. Wir empfehlen stets, lieber einen Cutter mit einem etwas größeren Ringmaß zu wählen, da er sowohl bei voluminöseren als auch bei zierlicheren Formaten einen gleichwertig sauberen Anschnitt gewährleistet.

Easy Cut Cutter

Easy Cut Cutter sind eine gute Alternative für alle, die etwas zu zaghaft beim Schneiden sind. Diese sind halbseitig geschlossen, wodurch die Gefahr zu viel abzuschneiden, wie auch eines schiefen Anschnitts, ausgeschlossen werden kann. Da jedoch durch die versiegelte Rückwand von Easy Cut Cuttern die Schnittlänge eingeschränkt wird, besteht ihr Nachteil darin, dass sich mit diesen nicht alle Zigarrenformate anschneiden lassen. So lassen sich mit Easy Cut Cuttern keine Zigarren anschneiden, welche sich zum Mundstück hin stark verjüngen, wie dies bei den meisten Torpedo und Pyramide oder auch einigen Diadema und Belicoso Formanten der Fall ist.

Wer auf der Suche nach einem leicht zu handhabenden Zigarrenanschneider für den ersten Einstieg in die Welt des Zigarrengenusses ist, dürfte mit den verhältnismäßig preisgünstigen Easy Cut Cuttern nicht falsch liegen.

Varianten des Zigarrenanscheidens

Neben den verschiedenen Cutter Varianten für einen sauberen Zigarrenanschnitt gibt es durchaus weitere Verfahren, wie die traditionelle Zigarrenschere oder das Zigarrenmesser.

Zigarrenmesser

Zigarrenmesser sind ähnlich den Kerbabschneidern oder V-Schnittcuttern weitestgehend aus der Mode geraten, dennoch handelt es sich hierbei um eine traditionell bewährte Methode des Anschneidens. Ähnlich, wie bei den meisten Anschnittwerkzeugen, die lediglich einen einseitigen Abschnitt ermöglichen, besteht auch hier die Gefahr, dass es bei Verwendung einer abgestumpften Klinge zum Ausfransen am Zigarrenende kommt. Dennoch sind auch heute noch eine Reihe stilvoll prägnante und hochwertig verarbeitete Zigarrenmesser für den geneigten Aficionado und die geneigte Aficionada auf dem Markt erhältlich.

Zigarrenscheren

Ebenfalls traditionell bewährt hat sich die Verwendung von zumeist kunstvoll gearbeiteten Zigarrenscheren aus Edelstahl. Die ersten Zigarrenscheren Modelle entstammen dem Hause Davidoff. Hierbei handelt es sich um sehr edle Zigarrenaccessoires, die ihren angestammten Platz in einem jedem anspruchsvollen Humidor einnehmen und besonders in der gehobenen Gastronomie wertgeschätzt werden. Für die Zigarrenscheren der Marke Davidoff gilt bis heute das stilprägende, klassisch bis exklusive Design sowie die Verwendung ausschließlich erlesener Materialien und hochwertiger Edelstahlklingen für einen dauerhaft präzisen Schnitt.

Eine Besonderheit in unserem Zigarrenscheren Angebot ist gewiss, die moderne Xikar MTX Multi-Tool Schere, welche neben der Zigarrenschere noch weitere lebensnotwendige Werkzeuge in sich vereint.

Aufgrund der Scherenform, lassen sich Zigarrenscheren jedoch nicht ganz so gut mit auf kleinere Ausflüge nehmen, wie die vergleichsweise handlichen und kompakten Zigarrencutter aus unserem Cigarworld Cutter Sortiment.

Klingenschärfe

Wie bereits erwähnt, ist eine dauerhaft scharfe Edelstahlklinge unerlässlich für einen kontinuierlich präzisen Anschnitt Ihrer Zigarren. In der Regel werden für hochwertige Zigarrenabschneider auch nur mehrfach gehärtete und sehr robuste Edelstahlklingen verwendet, welche Sie mit ihrem scharfen Schnitt ein Leben lang begleiten. Sollte doch einmal der Eindruck entstehen, dass die Schneidwirkung nachgelassen hat, testen Sie unter keinen Umständen die Schärfe der Klinge mit dem eigenen Daumen. Die Klingen sind extrem scharf, so dass hier eine Verletzungsgefahr nicht ausgeschlossen werden kann. Vielmehr lohnt es sich bei preislich gehobeneren Modellen, diese zur Begutachtung an den Händler zurückzugeben und wenn nötig professionell nach schärfen zu lassen.

Ob Schneiden, Cutten oder Bohren? Es gibt keine Standardempfehlung für den Kauf eines Zigarrencutters. Einfach ausprobieren, was jedem persönlich am besten zusagt. Gerne berät Sie unser Cigarworld Team beim Kauf des für Ihre Zwecke und Ansprüche geeigneten Zigarrenabschneiders.

Tabak aus Columbien
×