Classic Zigarrenschere verchromt

Das Öffnen von Zigarren ist einerseits ein Thema über das man jahrelang erzählen beziehungsweise diskutieren könnte.  Andererseits ist es aber auch wieder sehr einfach und damit knapp abzuhandeln. Letztlich ist es eine persönliche Entscheidung und vielleicht noch eine Frage des Einsatzgebietes. Der klassische Einsatzort einer Zigarrenschere ist der heimische Humidor, denn aufgrund ihrer Größe und des meist etwas höheren Gewichts eignen sich diese Scheren eher nicht zum Mitnehmen. Dafür sind dann einfach die Zigarrencutter oder Bohrer besser geeignet.

Wenn das Gewicht und die Größe keine Rolle spielen, sind für uns jedoch Zigarrenscheren die ideale Möglichkeit um Zigarren anzuschneiden. Die zwei großen Klingen die gleichmäßig die Zigarre umfassen und den Kopf abtrennen reduzieren die Gefahr eines aufplatzenden Deckblatts signifikant. Hierbei ist noch zu beachten, dass der Schliff der Klinge möglichst flach ist, dass also das Stück Klinge welches in der Zigarre "verschwindet" möglichst dünn ist. Und dass natürlich die Schnitthaltigkeit durch einen möglichst harten Stahl erhalten bleibt.

Hier haben wir für Sie das Thema Zigarre anschneiden etwas ausführlicher behandelt.

  • Zigarrenwissen: Schneidwerkzeug
    Ein weiteres Video in dem häufig gestellte Fragen beantwortet werden. Warum muss man die Zigarre überhaupt öffnen, was für Werkzeuge gibt es, was sind die Vor- und Nachteile?

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

Zigarren-Assistent
×