Summe
0 €

H. Upmann

H. Upmann zählt zu den ältesten und bekanntesten Habanos-Marken. Diese Zigarren zeichnen sich durch einen sauberen Tabakgeschmack aus, durch lange Lagerung entwickeln sie ein einzigartiges komplexes Aroma.

Unsere Empfehlung zum Einstieg in die Marke ist die Magnum 46. Die Corona Gorda (RM 46, 143 mm) zeigt den typischen Geschmack der Marke am besten, das Format eignet sich für nahezu jede Gelegenheit. Diese Zigarre reift in der 25er Kabinett-Kiste außerordentlich gut. Für unterwegs ist sie auch im praktischen Aluminium-Tubo erhältlich.

Kann man sich etwas mehr Zeit für eine Zigarre gönnen, bietet sich die große Schwester Magnum 50 an. Das größere Ringmaß und die Länge von 160 mm bringen dem Aficionado noch mehr Genuss. Wenn die Zeit knapp ist, bietet sich die dritte Zigarre der Magnum-Familie an, die Magnum 48 LE 2009. Mit nur 110 mm bietet sie einen schnellen, aber umso intensiveren Rauchgenuss. Hier ist jedoch Eile geboten, wir haben nur noch wenige Kisten der Edición Limitada von 2009 vorrätig.

Ein weiteres Highlight im Portfolio der Marke ist das Churchill-Format Sir Winston. Mit einem Ringmaß von 47 und 178 mm Länge eine Zigarre für besondere Gelegenheiten. Allein die Verpackung in einer lackierten Holzkiste mit goldener Schließe verlangt nach einer nicht alltäglichen Präsentation. Ein reiner, milder Tabakgeschmack überwiegt, feine herbale Aromen runden den Genuss harmonisch ab. Die Zigarre entwickelt sich von Jahr zu Jahr zum Besseren.

Das genaue Gegenteil, zumindest was das Format angeht, sind die ganz frisch eingetroffenen Half Coronas. Mit einem Ringmaß von 44 nicht zu dünn, aber nur 90 mm lang, bieten sie 20-30 Minuten kurzweiliges Rauchvergnügen. Die praktische 5er Blechschachtel eignet sich hervorragend für unterwegs. Die kleinen Longfiller überzeugen mit einem angenehm fruchtig-floralen Aroma.

Zum Abschluss sei für Torpedo-Freunde noch die Upmann No. 2 erwähnt. Die Piramide ist identisch mit der Montecristo No. 2 (RM 52, 156 mm). Die beiden werden häufig miteinander verglichen, jede Zigarre hat ihre eigene Fangemeinde. Wir möchten hier kein Urteil vorwegnehmen, vergleichen Sie doch selbst einmal.

Wissenswertes zur Marke

Die Gründung der Marke geht auf die deutschen Bankierssöhne Hermann und August Hupmann zurück. 1844 gründeten sie die H. Upmann-Fabrik auf der Calle San Miguel No. 85 in Havanna. Der Legende zufolge stellten sie das H samt Punkt als Abkürzung für Hermanos – spanisch für Brüder - ihrem Nachnamen voran. Die Cubaner „beraubten“ sie nämlich um diesen, da das H im Spanischen nicht gesprochen wird.

Durch ihr Bestreben, erstklassige Qualität zu liefern, wurden die Zigarren schnell ein großer Erfolg. Bereits 1891 musste eine neue, größere Fabrik für mehr als 200 Arbeiter gebaut werden. Für die damalige Zeit handelt es sich damit um eine beachtlich große Fabrik. Verpackt in Kisten aus dem Holz der Spanischen Zeder, versehen mit einer Garantieerklärung und der Unterschrift Hermann Hupmanns, traten sie ihren Weg nach Europa an, wo sie übrigens zunächst vor allem als Präsente für die Kunden der Hupmannschen Bank gedacht waren. Doch durch unglückliche Umstände, nämlich die Insolvenz der Bank 1922, ging die Fabrik bankrott. Auch die Übernahme durch die englische Firma J. Frankau & Co. Ltd. brachte keinen Erfolg. Erst die Familie Menéndez brachte die Marke ab 1937 wieder zu altem Ruhm zurück,  H.Upmann wurde wieder zum Garant für die Herstellung exzellenter Habanos von leichtem bis mittelkräftigem Geschmack. 1945 zog die Upmann-Fabrik wieder in ein anderes Gebäude in die Calle Amistad 405. In diesem blieb sie bis 2003. Seitdem befindet sich die Fabrik an der Ecke 23. und 14. Straße in Havannas Stadtteil Vedado.

Während der Revolution war H. Upmann der größte Exporteur von Zigarren in Cuba. Die Fabrik produzierte während dieser Zeit ohne Unterbrechung. 1961, nachdem die Familie Menéndez Cuba verlassen hatte, wurde die Fabrik durch das staatliche Unternehmen Cubatabaco übernommen. Während der ganzen Zeit ihres Bestehens gehörten die Zigarren der Marke H. Upmann zu den beliebtesten und bekanntesten Habanos weltweit.

Als wegweisend für die Verpackung von Zigarren erwies sich die Marke durch die Einführung von Zedernholzkisten mit Schiebedeckeln, die heutigen Kabinett-Kisten. Ebenfalls soll die Erfindung des Aluminium-Tubos mit Zedernholzeinlage in den 1930er Jahren auf H. Upmann zurückgehen.

Erst im Jahr 2005 wurde H. Upmann zum ersten Mal mit einer Ediciòn Limitada gewürdigt, und zwar mit einer für die Geschichtsbücher. Die Magnum 50 EL 2005 schlug ein wie eine Bombe und war im Handumdrehen ausverkauft. Der große Erfolg führte dazu, dass Habanos die Magnum 50 2008 ins reguläre Portfolio aufnahm. Ob der Magnum 48 EL 2009 ein ähnlicher Erfolg bevorsteht, ist noch nicht abzusehen, aktuell haben wir noch einige Kisten auf Lager.

2007 wurde über die Travel Retail-Serie ein lederner Reisehumidor mit 6 Upman Robustos veröffentlicht. Das Innere des Humidors besteht aus einer Holzbox, in der Zigarren ähnlich wie in einen Tubo sicher gelagert werden können. Auf der Unterseite ist eine Befeuchtungseinheit integriert. Umhüllt ist der Humidor mit braunem Echt-Leder mit H. Upmann-Prägung. Einige Exemplare dieses Kleinods sind noch erhältlich.

Ein Robusto-Format von H. Upmann war bis zur Veröffentlichung des Reisehumidors nicht erhältlich, 2012 erschien nun die Upmann Robusto EL 2012, ein sehr beliebtes, klassisches Format. Mit € 11.90 und verpackt in habilitierten 25er Kisten wartet sie auf den Ansturm der Aficionados.

  • Habanos Neuheiten 2012 | Inter-tabac 2012 Teil 1
    Christoph Puszkar und Marc Benden stellen die neuen Habanos vor. Ein paar echte Schmankerln sind dabei.
  • H. Upmann Reisehumidor - CIGARWORLD.tv
    Die Cubaner haben sich mal wieder etwas einfallen lassen, dass den Liebhaber edler Dinger hoch erfreuen dürfte: Der Leder-Reisehumidor von H. Upmann. Neben der Qualitätsanmutung überzeugt der Humidor vor allem mit seiner Funktionalität.
  • H. Upmann Magnum 46 Porzellantopf - CIGARWORLD.de
    Seit Jahren schon sind die Porzellantöpfe der Cubaner begehrte Sammlerstücke. Wir zeigen mal das Innenleben des neusten Topfes von H. Upmann.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.