Summe
0 €

Bolivar Libertador (LCDH) 2013

Produktgalerie
Bolivar Libertador (LCDH) 2013
Kaufen

Libertador (LCDH) 2013

 
Preis*
Menge
Einheit
Bolivar Libertador (LCDH) 2013
€ 18.00
Bolivar Libertador (LCDH) 2013 10er Kiste
€ 180.00

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Exklusiv für das weltweite Franchise-Netzwerk La Casa del Habano kommt nun ein neues Format in den Handel: die Bolívar Libertador. Diese Zigarre hat das gewaltige Format Sublimes mit 164 mm Länge und einem Ringmaß 54 (21,43 mm Durchmesser). Es ist damit identisch mit dem Format der La Gloria Cubana Inmensos. Pro Jahr werden nur 5.000 Kisten mit je zehn Stück dieser Zigarren angeboten. Der Verkauf bleibt exklusiv den weltweit rund 140 Franchise-Geschäften der La Casa del Habano vorbehalten. Gefertigt werden diese Zigarren in der  traditionsreichen Partagás-Manufaktur in Havanna. Der Name des Formats – Libertador – bedeutet auf Deutsch „Befreier“ und bezieht sich auf den Namensgeber der Marke. Simon Bolívar war eine der großen historischen Gestalten des 19. Jahrhunderts. Er befreite weite Teile Südamerikas von der spanischen Kolonialherrschaft.

    Marke
    Bolivar
    Produkt
    Libertador (LCDH) 2013
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    16.40
    Durchmesser
    2.14
    Format
    Sublime
    Aromatisiert
    nein
    Einlage
    Cuba
    Umblatt
    Cuba
    Deckblatt
    Cuba
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    6.50
    Rauchdauer
    93

    Durchschnittliche Aromabewertung (13)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Alte Bekannte - Kubaner und klassiker aus der DR
06.11.2016


anonym
Ich hätte zwei der Zigarren gekauft um sie mit einem guten Freund anlässlich der Geburt seiner Tochter zu rauchen Was wir dann auch gestern getan haben. Von den beiden Zigarren war eine extrem locker gerollt mit dem folgerichtigen Schiefbrand. Die andere war so fest gerollt dass man sie kaum rauchen konnte. Die ist dann auch leider zur Hälfte im Aschenbecher liegen geblieben. Macht zusammen 36€ für zweimal schlechte Qualität, eine immerhin rauchbar. Ich muss mich einfach vom Gedanken an "Havannas für den besonderen Anlass" verabschieden. Anschließend habe ich mir noch eine Torpedo aus Nicaragua gegönnt. Cigarworld "Factory overrun". Wenigstens eine ordentliche Zigarre an diesem Abend

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Humodor 1
09.08.2016


El Stumpen
Schmeckt recht typisch Bolivar. Nicht direkt mein Geschmack, aber ich wollte es trotzdem probieren. Zudem extremer!!! Schiefbrand. Wer Bolivar mag ist geschmacklich jedoch gut bedient denke ich. Aber definitiv zu teuer.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Mein Schatzkästchen
23.07.2016


Genussraucher
Kaltgeruch Leder und feine süße Frucht, Kaltzug genau richtig, nicht zu fest, nicht zu leicht. Sehr saubere Verarbeitung und sauberer Abbrand. Startet sofort mit süßer Fruchtigkeit und ein wenig Nuss und kleiner Schokonote. Diese Noten verstärken sich sehr harmonisch und angenehm bis ins letzte Drittel. Feine Zigarre für besondere Anlässe.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Baureihe 103
19.05.2016


anonym
Auf den ersten Blick halbwegs ordentliche Verarbeitung, allerdings fallen hin und wieder sehr grobe/große Blattadern auf. Der Drucktest ist ungleichmäßig: Vorne weich, gegen Ende des 1. Drittels extrem weich und von dort an immer fester werdend nach hinten. So fest, dass der Zug etwas zu schwer wird. Im ersten Drittel fast keine Aromen schmeckbar. Im 2. Drittel gibt sie sich dann als Kubanerin zu erkennen, allerdings bleibt sie schwächer als ich es von anderen Bolivars gewohnt bin. Erde, Leder und Holz dominieren nun. Gegen Ende des 2. Drittels verbessert sich die Zigarre spürbar. Die Aromen werden kräftiger, Toast und etwas Kaffee kommen hinzu. Danach immer deutlicher auch Nuss. Im letzten Drittel gesellt sich mehr und mehr Pfeffer hinzu bis es alles andere überdeckt. Alles in allem leider keine Empfehlung.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

JAC
01.04.2016


anonym
Erst meine zweite Bilivar. So langsam komme ich auf den Geschmack. Werde mir aus der Standart Kollegtion mal wieder welche kaufen und weiter testen ob wir wirklich Freunde werden. Diese war hervorragend.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Duchemin
04.09.2015

Profilbild
Duchemin
KR: Saftiges mattes Coloradobraun, prall und fest gewickelt die einen, lätschiger die anderen; mittelstarke Rippen, samtig-raue Textur. Sie duftet nach süßlichem Tabak, Zeder, Heu, Leder und auch nach Stall. KZ: Feiner Biß, süßlicher Lakritz. G: Würzig, Pfeffer, erdig, aromatisch weit. Im 1. Drittel eher untypisch, dunkel, Terroirlastig und nicht ausgereift. Rund wird sie im folgenden Drittel: Nuss, Crema, Erde, Zeder, Citrus. Ab hier mit der viel teureren Cohiba Behike 56 zu vergleichen. Wunderschöner Smoke! Ein Vergleich lohnt sich auch mit der baugleichen La Gloria Cubana Inmensos die weniger kostet und bei mir noch etwas besser abschneidet.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Habana Premium
04.09.2015

Profilbild
doc_grizzly
Hmm, wie fange ich an?.... Meine erste Vitola aus dem LCDH-Portfolio... ...und eine herbe Enttäuschung, leider. Als Fan von großen Formaten, hatte ich 2 Stücke zum Verkosten bei Cigarworld bestellt. Dem äußerem Erscheinungsbild nach, schien es sich um gut verarbeite Vitolas zu handeln. Jedoch fühlten sich die Zigarren doch recht weich und locker gewickelt an. Vorletztes Wochenende hatte ich meinen Nachbaren zum verkosten dieses Stückes Eingeladen Wir beschlossen die Zigarren, aufgrund der "softness", lieber zu Bohren (10mm) als zu cutten. Ein Zugwiederstand war kaum zu spüren, wir ahnten schon das Drama... Nach dem "Lighten" und den ersten Zügen welche Habano-Typisch gut schmeckten begann auch schon der Schiefbrand welcher sehr rasch in Tunnelbrand überging. Außerdem sah man nach dem ersten Ab-Aschen, auch schon (WIRKLICH bei beiden Zigarren) eine ca.2,5mm "Tunnelröhre" in der Mitte der "Puppe" was auf eine schlechte Wickeltechnik und schlimmerweise auf eine mangelhafte Qualitätskontrolle hinweisen mußte. Auch ein mehrfaches beibrennen konnte den Schiefbrand nicht stoppen. Wenigstens das Aroma war OK. Ich weiß wirklich nicht ob ich dieser Zigarre noch eine Chance geben sollte. Wenn beispielsweise bereits beim Cohiba-Portfolio sich bereits die Reklamationen mehren, glaube ich persönlich eher nicht, das es zukünftig qualitiative Quantensprünge bei den Habanos geben wird...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

CigarForFun
26.07.2015


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 9 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Rainminator
20.12.2014


anonym
Ein beeindruckendes Format von tadelloser Verarbeitung. Von Beginn an fällt ein unheimlich komplexes Arome mit Betonung auf kräftigeren ledrig-holzigen, auch erdigen Noten auf, begleitet von passender fruchtiger Süße und Creme. Insgesamt mittelstark und im Vergleich zur üblichen Bolivar Stärke milder als gewohnt. Das Abbrandverhalten ist absolut tadellos. Großes Rauchvolumen bei perfektem Zug. Ich bin während des Rauchens regelrecht ins Schwärmen gekommen, meine bisher beste Zigarre. Der Preis ist hoch, aber die Leistung dafür wirklich gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
8 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

The Humidor by K.S.
23.08.2014


K.M.S.
17.07.2014 / Wunderbare mittelstarke Zigarre mit intensiven Aromen, die Aromen hinterlassen einen langen Eindruck auf den Gaumen. Muss auf alle Fälle noch einige Jahre nachreifen. / gutes seidiges dunkles Colorado Deckblatt mit Adern durchzogen / Abbrand gut bis sehr gut, öfters leichter Schiefbrand im letzten Drittel / Zug perfekt / Qualität ausgezeichnet / Erstes Drittel: mild würzig, Holzaromen, erdig, Kräuter- und Gewürzaromen, feine Espressonote, dezente Honigsüße in den ersten 15 mm. / Zweites Drittel: würzig, Holzaromen, erdig, Kräuter- und Gewürzaromen, milde Espressonote. / Letztes Drittel: würzig, Holzaromen, erdig, Kräuter- und Gewürzaromen, milde Espressonote. / Über den gesamten Rauchverlauf nimmt man eine feine Pfeffernote und Ledernote war, aber es ist keine Bitterkeit oder Schärfe wahrzunehmen. / Mittelfeste weiß bis mittelgraue Asche. Rauchgenuss ca. 95 – 105 min. / Geeignet für Alle. / Ist ihren Preis von 1750 Ct wert, klare Kaufempfehlung..

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
9 von 9 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

amteka favourites
26.05.2014

Profilbild
Lonsdale
Eigentlich bin ich kein Fan von allzu dicken Zigarren, aber bei einer Bolivar macht man mal eine Ausnahme... Es hat sich gelohnt. Sie passte gerade noch in meinen Zino-Cutter. Bereits der Kaltzug war sehr angenehm und vielversprechend. Aufgrund des Durchmessers ist geduldiges Anzünden geboten, dafür wird man mit einem sehr gleichmäßigen und geraden Abbrand belohnt. Erwartungsgemäß ist der Rauch kühl, guter Zug, für meine Begriffe genau richtig. Erstaunlich cremig, im zweiten Drittel würziger werdend und mit einem fulminanten letzten Drittel. Schöne Kaffee- und Ledernoten, etwas Erde. Langsam geraucht insgesamt fast 2 Stunden Rauchvergnügen. Ich hatte sie etwa 2 Monate im Humidor und hege den Verdacht, dass die Zigarre noch enormes Reifepotential hat, auch wenn sie jetzt schon sehr delikat ist. Eine echte Empfehlung, ist ihren Preis trotz der 17,50€ wert.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
7 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Burnr
10.05.2014


anonym
Schöne Zigarre, Zug zu leicht! Erdig-ledrig, kaum Entwicklung, Nuss im letzten Drittel, kurz auch Zitrus. Überteuert.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Flakeeater
27.12.2013

Profilbild
Flakeeater
Sehr runde und ausgewogene Habano. Von nur leichtem Pfeffer begleitete erdige Noten, dann kommen grasig Kreutrige Aromen dazu, die sich im Rauchverlauf sehr harmonisch abwechseln. Von Anfang an schmeckt die Libertador sehr ausgewogen. Sie brennt trotz des grossen Formats perfekt ab. Zugwiederstand und Rauchvolumen nahezu perfekt, Abbrandverhalten normal, leichter Schiefbrand der sich von alleine korrigierte, allerdings bei einem so grossen Format eher normal. Die Zigarre ist entgegen dem momentanen kubanischen Trend nicht so fest gerollt. Die Verarbeitung der Zigarre ist einwandfrei. Rauchdauer zirka 90 Minuten. Für 17,50€ kein Schnäppchen allerdings eine Raucherfahrung wert.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
11 von 11 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich