Summe
0 €

Kristoff Kristania Zigarren

Die Zigarrenmarke Kristoff wurde nicht nach irgendwem oder irgend etwas benannt, der Gründer und Firmeninhaber Glen Case fand einfach den Klang und die Optik dieses Namens attraktiv und passend. So hat er es uns zumindest auf der IPCPR in Las Vegas erläutert, als wir damals den erstmaligen Import dieser Zigarren nach Deutschland vorbereiteten. Wir hatten ursprünglich im Jahre 2012 vier Serien von Kristoff selber direkt und damit exklusiv importiert.

Im April 2015 übernahm der Distributor Kleinlagel aus Bruchsal die mittlerweile bekanntere Zigarrenmarke und verkaufte sie flächendeckend. Uns ist das nur Recht: zum einen fühlen wir uns bestätigt, dass wir damals einen guten Riecher hatten, zum anderen warum sollten wir Aficionados die uns nicht kennen, diese wirklich guten Zigarren vorenthalten?

Die Kristoff Kristania sind die günstigsten Zigarren von Glen Case; in den USA in vier Formaten erhältlich, hat es zunächst nur ein Format über den großen Teich geschafft, doe Gordo mit den mächtigen Massen 5,5 x 60. Als Deckblatt wird hier ein Criollo Habano aus Nicaragua verarbeitet, das Umblatt und der Filler besteht vollständig aus dominikanischem Habano. Geschmacklich orientieren sich diese Zigarren in Richtung Café, Vanille und Kakao.

Auch wenn es diese Serie noch nicht so lange gibt, zählt sie zu den klassischen Linien, die alle in naturbelassenen 20er Holzkisten verpackt geliefert werden und bei Charles Fairmorn in der Dominikanischen Republik gerollt werden. Einige neue Serien wie zum Beispiel die Kristoff Galerones werden von Abe Flores in seiner Tabacalera PDR Cigars hergestellt, die unter anderem auch Gurkha Ghost und Viaje produzieren.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.