Summe
0 €

CigarworldTV


von 2
Wir öffnen eine unserer Factory Overrun Christmas Sampler und zeigen Ihnen was für tolle Formate die sich darin befinden.
Plasencia Cigars sind einer der größten Zigarrenproduzenten in Nicaragua. Nun bringt die Familie auch Serien unter dem eigenen Namen heraus. Wir haben uns mit Nestor Plasencia Jr. hingesetzt und ihn über die "Neuerfindung" des Unternehmens befragt.
This is a great toro 6*54 stick, with a wrapper broudleaf Pennsylvania Maduro, Binder from San Andres and Filler double ligero from Condega & Esteli Nicaragua. Full body with lots of flavors.
Dieses Mal zeigen wir Ihnen die "jungen Wilden" der IPCPR 2016: Drew Estate Cigars : The Rebirth of Cigars (nicht mehr ganz so jung, aber immer noch wild), Joya de Nicaragua, sowie die angesagten Zigarren von Caldwell Cigar Co. und das jüngste Label in der Runde: Warped Cigars. Und auch der Interviewer ist ein "junger Wilder": Tobias Weidlich kennen Sie vielleicht schon, wenn Sie einmal bei uns angerufen haben: Er arbeitet bei uns im Service. Trotz etwas Nervosität hat er die Sache aber ganz gut gemacht, finden wir! ;-) Es kommt noch ein Video von der IPCPR. Dann haben wir unser Material auch aufgebraucht.
Liga Privada No.9 Oscuro Robusto Nicaragua »Drew Immobilien   Liga Privada No.9 Oscuro Robusto   Liga Privada ist eine wunderbare Linie von Zigarren, die von ge-agede Tabak hergestellt werden. Der Tabak ist aus sieben verschiedenen Bauern. Liga Privada bedeutet "private Mischung. Die Linie wird so genannt, weil die Zigarre zunächst nur für das Management von Drew Immobilien gedacht waren, und nicht zum Verkauf. Oscuro repräsentiert die dunkle Wrapper, die zu sitzen schwarz verhindert. Wrapper: Connecticut Broadleaf Dunkel Binder: Mata Fina Innerhalb Gut: honduranische, und Cuban Nicraguaans Geschmack: Opulent, erdig und Espresso Stärke: Mittel bis Voll     Länge: 127 mm Ringmass: 54 (21.43 mm)
Like the Natural is the Maduro for the price a great smoke and really a Nicaragua tasting Maduro made by A.J. Fernandez. ©SmokingBandit!
Review Reposado 96 Estate Blend Natural Toro created by A.J. Fernandez in command of Dutch Meier & who also Diesel, Man O War and Sons Of Anerchy. Habano wrapper, Binder and Filler Nicaragua Nicaragua. A topper after my opinion! No bittrerbal Ole pancake
Great cigar construction wise as smoking in particular way, with a creamy taste or feeling smoke. It's a puro Nicaragua with a Havana Subido wrapper, Subido stand for deep in the meaning of color, binder Nicaragua, filler Nicaragua, size 5*54 so lots of pleasure that how I feel about it. One to try and stay! ©SmokingBandit!
Die Einlage dieser perfekt balancierten Zigare besteht aus dominikanischem Seco und Abajo Viso, peruanischem Pelo D’Oro Viso und nicaraguanischem Viso aus Jalapa. Als Besonderheit hat Hendrik ein doppeltes Umblatt verarbeitet, er entschied sich für ein dominikanisches sogenannntes H192 sowie ein nicaraguanisches Blatt aus Condega. Das Deckblatt ist wiederum ein brasilianischer Cubra, dies ist eine Züchtung aus ehemals kubanischem Saatgut.
Flor De Las Antillas

von Cigarworld

Mit der Serie Flor de las Antillas würdigt Don Pepin Garcia von My Father Cigars ein weiteres Mal sein kubanisches Erbe. Kuba wird häufig als "Blume der Antillen" bezeichnet und ist nun einmal die Heimat und Geburtsstätte der Familie Garcia. Jedes Detail der neuen Serie, vom Tabaksamen bis hin zur Verpackung in mit Vintage-Kunst beklebten 20er Holzkisten erinnert viel an die großen Marken Kubas. Don Pepin war in den 1980er und 1990er Jahren quasi ein "Star" in der kubanischen Zigarrenindustrie. Er war sowohl als herausragender Roller als auch als Masterblender hoch anerkannt. Anfang der 2000er emigrierte die Familie in die USA und eröffnete in Miami ihre erste eigene Tabacalera. Im Jahre 2009 wurde schließlich die deutlich größere Manufaktur My Father Cigars in Esteli, Nicaragua eingeweiht. Die drei Vitolas dieser Zigarrenlinie sind box-pressed, das heisst etwas viereckig gepresst während der Produktion sowie anschließend durch enges Lagern in den Holzkisten. Alle für diese drei Formate verwendeten Tabake sind nicaraguanischen Ursprungs, das heisst Einlage, Umblatt und das sun-grown Deckblatt wurden in Nicaragua gezogen und dort in Esteli auch verarbeitet. Das Lebenswerk von Don Pepin wurde im Januar 2012 gekrönt, als das Format Toro der Serie vom US-amerikanischen Zigarrenmagazin Cigar Aficionado zur Best Cigar 2012 gewählt wurde. Diese Auszeichnung ist international relevant und wird innerhalb der Branche sehr stark wahrgenommen. Wir haben uns sehr gefreut, dass die Familie Garcia im September 2012 bei uns in der Cigarworld Lounge die Markteinführung der Flor de las Antillas feierte, bevor die Zigarren in den Tagen darauf auf der Inter tabac den Händlern vorgestellt wurde.
Review Dutch and can only say TRY THIS GREAT CIGAR!
Don Pepin Paradiso Robusto Puro Nicaragua Classico. Great and even better than great love it and long time ago I had a stick like this!
Great combination of Indonesia and Nicaragua, it's a complete new experience of flavors.
"The Gurkha Ghost is a sleek and alluring cigar that should make an appearance in anyone’s humidor. The Ghost blend showcases a dark Brazilian, Arapiraca Maduro wrapper, complemented by an aged Criollo 1998 Binder and carefully selected Dominican and Nicaraguan fillers. Ghost is a rich, medium bodied cigar with a multi-layered flavor profile providing sweet and earthy undertones with lingering flavors of cocoa and cinnamon. Rated 93."
Es ist jedes Jahr die selbe Misere. Der erste Termin auf der Inter-Tabac beginnt immer bei Arnold Andre Cigars mit einem Besuch bei Uwe Mueller. Und wie immer ist der Verkehr in Essen schuld, dass wir später als verabredet erscheinen. Zum Glück hatte Uwe diesmal noch ein wenig Zeit uns die neue Limited Edition von La Aurora vorzustellen. Bei der Limitierten Edition Puros Vintage 2006 handelt es sich um ein Salomones Format mit Tabak (der Name lässt es erahnen) aus dem Jahre 2006. In diesem Jahr feierte La Aurora sein 111. Firmenjubiläum. Als Deckblatt wurde ein Blatt aus Havana-Saatgut aus Ecuador verwendet. Dazu ein Brasil Umblatt und eine Einlage aus überwiegend Viso und Ligero-Tabaken aus Nicaragua, Brasilien und der Dominikanischen Republik. Wer noch ein Zigarre ergattern möchte, sollte sich beeilen, denn wir haben nur zwei Kisten bekommen.
Alec Bradley Tempus

von Cigarworld

Es gab bislang zwei Tempus Serien von Alec Bradley. Die ´´normale´´ Serie und die Maduro. Nun kommt eine dritte Serie Nicaragua dazu. Wir haben Alec Rubin befragt, was das soll noch eine Tempus Serie mit Tabak aus Nicaragua rauszubringen. Die Fans freuen sich bereits. Wir rechnen damit, dass die Serie im September 2015 auf der Inter-Tabac vorgestellt wird.
Wir haben diesmal eine sehr spezielle Zigarrenserie probiert: Die Nub Café. Normalerweise rauchen wir zwar eher traditionellere Zigarren. In diesem Falle geben wir jedoch auch einem geflavourten Format einmal eine Chance, da es sich dabei um eine Zigarre aus dem Hause Oliva handelt. Normalerweise ist die Nub Marke für traditionelle Tabake aus Nicaragua und kurze, dicke Zigarren bekannt. Bei der Nub Café ist man einen gänzlich anderen Weg gegangen und hat eine gedippte, infused Zigarre mit Tabaken aus der dominikanischen Republik produziert. Das Geschmacksspektrum, das in Theorie erreicht werden sollte ist bei dem Namen klar: Café, Schokolade, cremige Süße. Wie wir die Zigarren finden, erfahren Sie in unserem Video.
Unsere Tastings tun manchmal weh. Da sind wir froh, dass wir ehemals hochpreisige Zigarren günstig an Sie weiter geben können, und dann kommt der Mitarbeiter und sagt im Video, dass ihm das Format nicht ganz so mundet... Das gehört eben auch dazu. Wie sich der Rest der Factory Overrun Serie schlägt, erfahren Sie ebenfalls im Video.
George Sosa stellt uns die Alec Bradley Mundial Zigarren vor. Die Serie, die bereits letzte Jahr vorgestellt wurde, ist nun endlich in Europa erhältlich. Das besondere sind die zwei Umblätter aus Honduras und Nicaragua die pro Zigarre verwendet werden.
Die Joya de Nicaragua ist endlich wieder in Deutschland erhältlich! Das war eine der besten Nachrichten der Inter-tabac 2014. Zudem haben wir uns Juan Martinez, den Präsidenten von Joya de Nicaragua geschnappt und ihn nach der neuen Serie "Red" gefragt. Was es mit dem Seriennamen auf sich hat und wo sich diese geschmacklich einordnen lässt gibt es im Video zu sehen.
Jonathan Drew von Drew Estate hat mit der Nica Rustica Serie und dem Format El Brujito eine rauchbare Hommage an die Lange Geschichte Estelís erschaffen. El Brujito meint nämlich eine prähistorische Felsenmalerei in der nicaraguanischen Zigarrenhochburg Estelí die einen Hexer darstellt. Wir waren so frei und haben die Zigarre bereits vor dem Erscheinen in Deutschland verkostet. Das Ergebnis: Die Zigarre ist aromenhaltige Kreation mit anklängen von Süße un Karamell, die dabei aber nicht kräftig daherkommt.
Zur Geburt des eigenen Kindes verschenkt man häufig Zigarren. Alec Bradley hat für diesen Anlass extra eine eigne Serie rausgebracht. Die Kisten der Alec Bradley American Classic Baby Births gibt es in den Varianten Junge/Mädchen in den Farben rosa und blau. Auf der Außenseite des Deckels kann man problemlos ein Bild des Kindes in einen dafür vorgesehenen Rahmen schieben. Auf der Innenseite des Deckels ist Platz für Name, Größe und Gewicht. Ideal wenn man den Freund/innen in der Firma oder im Sportverein Stilvoll eine Zigarre überreichen möchte.
In der Flut an Limitadas geht schon mal die ein oder andere Zigarre unter, die durchaus mehr Beachtung verdient hätte. Eine solche Zigarre ist die My Father Lounge Exclusive, die 2012 vom Cigar Journal zur besten Zigarre aus Nicaragua gewählt wurde. Heute wollen wir ein kurzes Tasting zur Zigarre abgeben, die für eine Zigarre aus dem Hause Don Pepín eher untypisch ist.
Davidoff Nicaragua

von Cigarworld

Carlos Andres von der Davidoff Oettinger Group stellt uns die neue Serie Davidoff Nicaragua vor. Ein großer Schritt für Davidoff, die bislang als DIE nicaraguanischen Premium-Zigarren galten.
Didier V. Houvenaghel stellt uns die Nicarao Exclusivo vor. Die dunkle Farbe des Deckblatts wurde durch ein besonders langes Fermentationsverfahren erhalten.
Im letzten Teil des Interviews mit Jonathan Drew stellt er uns die mittelkräftige neue Serie mit dem Namen "My uzi weighs a ton" vor. Darüber hinaus sprechen wir darüber welche der alten Serien demnächst auf dem deutschen Markt verfügbar sein werden. Die ehemals als Natural titulierte Serie wird dann unter dem Namen "Larutan" erscheinen. Wir freuen uns schon jetzt drauf.
Die verrückten Jungs aus Brooklyn sind wieder da. Für manche Aficionados sind diese Zigarern ein wahrer Geheimtipp. Bekannt wurde Drew Estate durch die ausgefallenen Aromen der Zigarren der Serien Natural, Acid und Ambrosia. Auch Liebhaber des klassischen Geschmacks kommen durch die Serien Liga Privada und My Uzi weighs a ton auf ihre Kosten.
Thomas Woelfert hat uns nicht nur die Reserva 2010 von Villiger 1888 mitgebracht sondern auch etwas Neues von der Joya de Nicaragua.
Die deutschen Importeure stellen ein wenig das neuste Format der Nicaragua Selection sowie die Marke Carlos Toraño im allgemeinen vor. Die Aufnahme entstand auf der Zigarren-Messe in der Cigarworld Lounge in Düsseldorf am 02. Oktober 2010.
Der belgische Agrar-Ökonom Didier Houvenaghel hat auf Cuba Tabakanbau studiert. Mit seinem Wissen hat er sich anschließend auf die Suche nach der perfekten Tabak-Anbau-Region für seine Zigarren. Das Ergebnis ist seine Serie Nicarao. Thorsten Wolfertz, der die Zigarren nun nach Deutschland importieren wird, stellte uns die Serie auf der Inter-tabac vor. Ein Interview mit Didier Houvenaghel folgt in den nächsten Wochen.

von 2
Zufällige Zigarre
×