Zigarren: Bisherige Empfehlungen der Woche

KW45 | 04.11.2019
La Palina Classic Gordo

Für die La Palina Classic Gordo wird eine Mischung aus dominikanischen und nicaraguanischen Tabaken in der Einlage verwendet. Das Umblatt ist aus Ecuador und das Deckblatt stammt untypischerweise aus Brasilien. Es sind Zigarren mit mittelkräftigem Körper, die mit einem reichhaltigen und intensiven Tabakgeschmack aufwarten. Zusätzlich bringen sie einen Hauch von Gewürzen und einer natürlichen Süße mit sich. Im zweiten Drittel wird sie zunächst etwas pfeffriger, danach zunehmend cremiger und noch runder. Produziert wird die Gordo von Abraham "Abe" Flores in dessen Tabacalera PDR Cigars. Diese mächtige Gordo mit ihren 6x60 ist für lediglich € 7.50 ein veritables Schnäppchen - durch den Direktimport ab Fabrik können wir Ihnen diese Zigarren sehr günstig anbieten! Die La Palina Classic Toro und die Robusto wurden im Jahre 2013 vom US-amerikanischen Magazin Cigar Aficionado mit 93 Punkten bewertet. 

KW44 | 28.10.2019
A.J. Fernandez New World Puro Especial Short Churchill

Die Markenfamilie New World von AJ Fernandez debütierte im Jahre 2014, seitdem sind neben der klassischen noch eine New World Connecticut, eine New World Cameroon und mit dieser hier eine vierte erschienen. AJ hat sich in den letzten 10 Jahren von einem kleinen "Hinterhofproduzenten" zu einem der bekanntesten und "heissesten" Zigarrenhersteller entwickelt, seine Tabacalera in Esteli ist mittlerweile eine der größten weltweit. Ungewöhnlicherweise verriet er etwas genauere Details zu diesem Blend den er gemeinsam mit seinem Vater Ismael entwickelte. Dieser war früher insgesamt 17 Jahre für die Familie Plasencia tätig, bevor er sich mit seinem Sohn selbstständig machte. Das sehr aromatische Deckblatt aus Criollo 98 stammt von der eigenen Farm namens San José, die Einlagetabake stammen von der Farm San Diego (besonders mineralienreich) und La Soledad (besonders aromenreich). Damit werden alle verwendeten Tabake auf familieneigenen Feldern angebaut. Schauen Sie sich die Bewertungen an - wir empfehlen diese geniale Zigarre dem Liebhaber von dunklen, kräftigen Aromen. Diese Vitola aus der New World-Serie fliegt aktuell komplett unverdient "unter dem Radar" - das wollen wir hiermit ändern!

KW43 | 21.10.2019
Dunhill Aged Maduro Short Churchill

Der schweizerische Luxusgüterkonzern Richemont (Cartier, IWC etc.) als Eigentümer der Marke Dunhill hat sich kürzlich aus gesellschaftspolitischen Überlegungen komplett (!) aus dem Tabakbereich zurückgezogen. Nachdem wir ja bekanntlich die Dunhill 1907 bereits mit starken Nachlässen verkaufen konnten, sind aktuell die reduzierten Dunhill Aged Maduro Zigarren bei uns eingetroffen. Erneut haben wir da sehr erfreuliche Schnäppchen herausholen können, die Zigarren sind rund 30-35% im Preis gesenkt worden! Lesen Sie sich in aller Ruhe die Bewertungen durch, zu diesen Preisen sollte man sie definitiv probiert haben. Als "gefälligstes" Format und typischste Vertreterin der Serie empfehlen wir Ihnen heute die Short Robusto für schlanke € 5.80 statt € 8.50!

KW42 | 14.10.2019
EPC Ernesto Perez-Carrillo Oscuro Small Churchill

Ernesto Perez Carillo hat sich als Master Blender der überaus erfolgreichen El Credito Zigarren (die in den USA La Gloria Cubana heissen) in den 1990er Jahren einen hervorragenden Namen gemacht. Sein Unternehmen EPC Cigars führt er seit 2009 zusammen mit seinen beiden Kindern Ernesto und Lisette. Mittlerweile haben die drei ein sehr beeindruckendes Portfolio von EPC Zigarren im Angebot. Das Format Majestic aus der Linie Encore wurde im Jahre 2018 vom Cigar Aficionado zur besten Zigarre des Jahres 2018 gewählt. Wir empfehlen Ihnen diese Woche eine weniger bekannte Vitola, die EPC Oscuro Small Churchill weil wir der Meinung sind, dass diese etwas "unter dem Radar" fliegt. Preislich sehr attraktiv, geschmacklich kräftig und komplex. Es sind mit ihrem dunklen San Andres Deckblatt aus Mexiko, dem Umblatt aus Ecuador und der Einlage aus ausschliesslich nicaraguanischen Tabaken eher kräftige Zigarren die mit einem breiten Spektrum an Aromen in Richtung ErdeLederPfeffer und Holz aufwarten können. Im Rauchverlauf gesellt sich noch etwas Süße hinzu, die aber sehr dezent ausgeprägt ist.  

KW41 | 07.10.2019
Gurkha Xtreme Grand Robusto

Diese Woche empfehlen wir Ihnen eine Zigarre von Gurkha die sich genau an diejenigen Aficionados richtet die diese Marke ansonsten nicht präferieren. Eine Tastingseite aus den USA schrieb es so schön mit den Worten "Dies ist eine hervorragende Boutiquezigarre von einem Non-Boutique-Hersteller" und weiter die ungläubige Frage "Who the hell blended this for Hansotia?" Es ist eine nicaraguanische Puro die recht pfeffrig beginnt und dann über den gesamten Rauchverlauf "fleischig"-gehaltvoll (oder auch Umami) bleibt und dabei noch jede Menge Süße und Cremigkeit bis hin zu Holz und Erde entwickelt. Toller Blend, man darf sich halt nicht von der Kiste im Star-Wars-Look verwirren lassen. Apropos Kiste: Aufgrund einer Änderung des Kistendesigns konnte der deutsche Importeur diese Zigarren mit deutlichem Abschlag nach Deutschland holen. Bei über 30% Rabatt auf den ursprünglichen Preis sollte es jedem Zigarrenliebhaber eigentlich "wurscht" sein, ob die Kiste das neueste Design aufweist oder nicht - die Zigarren sind ja der originale Blend!

KW40 | 30.09.2019
Padilla Finest Hour CONNECTICUT Double Toro

Diese mächtige Double Toro im Format 6x60 wird von einem hellen Connecticut Deckblatt gekrönt, welches den cremigen und milden Charakter dieser Mischung unterstreicht. Na klar, es sind auch dezente, holzige und ledrige Noten dabei, ihre nicaraguanische Herkunft kann sie definitiv nicht verleugnen. Von den drei Deckblattvarianten ist die Connecticut die mildeste und unkomplizierteste. Durch den Direktimport können wir Ihnen diese Zigarren sehr günstig anbieten, jeder andere Distributor wäre wahrscheinlich bei diesem Format über € 10.- gelandet. Die Zigarren von Ernesto Padilla werden seit 2019 von uns distribuiert - Händleranfragen sind willkommen!

KW39 | 23.09.2019
Caldwell Sevillana Reserva Corona Gorda

Die Zigaren von Robert Caldwell (und zahlreiche andere aus der Tabacalera William Ventura wie zum Beispiel ADV oder Farce) sind aktuell buchstäblich in aller Munde. Die Sevillana Reserva bilden einen milden und dabei dennoch aromatischen und komplexen Einstieg in die Welt der Zigarren von Robert Caldwell. Für diese Linie verwendet er einen Connecticut aus Ecuador als Deckblatt, das Umblatt ist ein dominikanisches. Die Einlagemischung ist eine Komposition nicaraguanischer und dominikanischer Tabake. Für "kleine" € 7.60 wird dem Aficionado hier einiges geboten:Eigentlich ist es eher eine Corona Larga als eine Corona Gorda, trotzdem wird man hier mit rund 90 Minuten Rauchvergnügen belohnt! Die Sevillana Reserva Corona Gorda ist weich und harmonisch, mit einem holzigen Start und einem etwas "knackigeren" letzten Drittel.

KW38 | 16.09.2019
Rocky Patel Fifty-Five 55 Robusto

Wenn wir Aficionados unseren Geburtstag feiern, begehen wir diesen gern mit einer besonderen Zigarre, wir besorgen uns eine Zigarre, die wir uns nicht jeden Tag gönnen. Wenn man jedoch nicht nur Aficionado, sondern einer der am härtesten arbeitenden und erfolgreichsten Männer des weltweiten Zigarren-Business ist, dann zieht man nicht in das nächste Zigarrengeschäft und greift sich einen Stick aus dem Regal. Nein, man setzt sich in den Flieger nach Nicaragua, dort gelandet steigt man in eine Limousine, lässt sich in seine eigene Zigarrenfabrik fahren und blendet seinen eigenen Geburtstagsblend! So geschehen im Jahr 2016, als kein geringerer als »The One and only» Rocky Patel sich zu seinem 55. Geburtstag eine eigene Zigarre schenkte. Doch Rocky wäre nicht der Liebling der Massen, wenn er uns nicht Teil lassen haben würde an diesem granatösen Blend. Ursprünglich als Limited Edition gedacht, schlug die »Fifty-Five« so dermaßen gut ein, dass diese schon nach kurzer Zeit aus dem Rocky Patel Portfolio nicht mehr weg zu denken war. Wir sind froh Ihnen heute die Rocky Patel Fifty-Five Robusto anbieten zu können. Diese kommt in einem 55er-Ringmaß daher, genauso wie die beiden anderen Formate aus dieser Serie. Natürlich ist die Robusto perfekt ausbalanciert, sie liefert erdige Noten gepaart mit einer schokoladigen Süße. Würzige Töne begleitet von Espresso und einem Hauch Pfeffer. Wir möchten nicht zu sehr spoilern, deswegen sind diese nur ein paar der Aromen die es zu erfahren gibt. Es sei noch verraten das die „Fifty-Five“ durch eine intensive Cremigkeit besticht. Die Robusto wird im Verlauf maximal mittelkräftig und ist ein Smoke für den ganzen Tag. Egal, ob sie täglich eine Zigarre genießen oder nur wenn sich der Mond mal wieder Rot färbt, Sie werden Ihre wahre Freude an der „Fifty-Five“ haben.

KW37 | 09.09.2019
Flor de Selva Robusto

NOMEN EST OMEN Es gibt sie, die Namen, die Bestimmung und Weg zeigen. Das Wort Zigarre kommt von »Sikar«, was in der Sprache der Maya, die im ersten Jahrtausend Honduras bewohnten, Rauchen bedeutet. Und das wiederum war Privileg der Götter, was allerdings der Qualität und Exzellenz der honduranischen Zigarren nicht anzumerken war. Viele Monde später taucht die Franko-Honduranerin Maya Selva auf und mit ihr bekommen die Zigarren des Landes ihre »Zigarren-Hohepriesterin«. Im Jahr 1994 ist die Welt fest im Griff des Zigarrenbooms. Das wunderschöne Honduras spielt dabei keine Rolle, phantasielose Blends und minderwertige Qualität sind die Gründe. Da muss erst die Nachfahrin aus dem Land der rauchenden Götter kommen, um diesen schlafenden Sikar-Riesen zu wecken. Maria-Pia Selva, besser bekannt unter dem Namen Maya, beendet gerade ihr Ingenieurstudium in Paris, als in ihr der Wunsch reift, ein Produkt herzustellen, das zu 100% in ihrem Heimatland gefertigt wird. 1995 ist Maya so weit, die erste Kiste Flor de Selva erreicht französischen Boden. Ein magischer Moment, in dem Europas Zigarrenraucher die wahre Zigarren DNA Honduras kennenlernen. Die Robusto die wir Ihnen heute präsentieren möchten, wird ihren Gaumen mit einer Fülle von cremigen Rauch erfreuen. Leicht bist mittelkräftig, bringt die Flor de Selva Aromen von Zeder, Kaffee und leicht fruchtige Anklänge hervor. Erleben Sie perfekte Verarbeitung gepaart mit harmonisch aufeinander abgestimmten Tabaken und lernen auch Sie die wahre Zigarren DNA Honduras kennen.  

KW36 | 02.09.2019
Don Diego Edición Limitada Clasico 2018 (Corona Especiales)

Diese limitierte Sonderedition von Don Diego ist, unserer Meinung nach komplett zu Unrecht, in den Neueinführungen des letzten Jahres leider etwas "untergegangen". Mit 6,5 Inch Länge ist diese 42er Corona schon fast eine Toro und bietet somit einen Rauchgenuß für rund eine Stunde. Die Melange ist mild, dabei cremig-sanft und lässt sich vollkommen unkompliziert rauchen. Anklänge von Zedernholz, Milchkaffee, kalifornischen Mandeln und ein leichter Hauch von Minze gipfeln in einem grandiosen ausbalancierten Bouquet. Mit nur € 6.20 ist sie darüber hinaus äußerst fair bepreist! Das Deckblatt ist nicaraguanisch, das Umblatt dominikanisch und die Einlagemischung ein Mix aus Honduras und der Dominikanischen Republik. Seit den 1960er-Jahren sind die Zigarren von Don Diego nicht mehr aus dem deutschen Markt wegzudenken. Der Exil-Kubaner Pepe Garcia hat diesen beliebten Evergreen entwickelt. Heute wird die herausragende Qualität des Longfillers von der »Tabacalera de García« gewährleistet. Die »Special Edition« erstrahlt in einer hochglanz-lackierten, weißen Kiste mit 20 Zigarren. Das Kistendesign hebt sich von der Classic-Linie ab und auch die Bauchbinden wurden in einem modernen Look gestaltet.

Davidoff Millennium Blend
×