Pfeifen: Bisherige Empfehlungen der Woche

KW38 | 22.09.2022
Dan Tobacco Michael Apitz Den Danske Drom 100g Dose

Hin und wieder bemerken Sie vielleicht, das derjenige der unsere Empfehlungen verfasst eher ein Freund naturnaher Mischungen ist. Doch hin und wieder hat er Lust auf etwas Süßes, und da gibt es ein paar Mischungen die ihn immer wieder „rumkriegen“. Der Danske Drøm aus der Michael Apitz- Reihe von DTM ist so ein Tabak. Sanft, süß, aber mit toller, hochwertiger Tabakbasis und veredelt mit dem Aroma von Himbeere und Bourbon Vanille. Das tolle daran ist: Er schmeckt wie er riecht! Unglaublich rund angenehm fruchtig. Eben ein dänischer Tabak von dem man träumen kann. Dabei sehr individuell und unserer Meinung nach mit keinem anderen Tabak auf dem Markt vergleichbar. Natürlich DTM- typisch ganz hervorragender, sauberer Abbrand. Liebhaber aromatisierter Tabake müssen ihn ebenso probieren wie diejenigen die nur ab und zu etwas Süßes rauchen möchten. Lecker!

KW37 | 15.09.2022
HU Tobacco African Line Khartoum 100g Dose

Die neue Mischung von HU Tobacco "Khartoum" ergänzt die Afrika- Line um eine sehr eigenwillige, aber auch sehr komplexe Mischung, die geschmacklich in die Vollen geht. Komplex ist er vor allem, weil er aus sechs unterschiedlichen Tabaken besteht: Virginia, Black Cavendish, Latakia, Perique, Havanna und Kentucky. Das macht ihn schon auf den ersten Blick eher zu einem Kandidaten für die Freunde naturnaher, würziger Mischungen. Aber leine Sorge, er ist keineswegs stark oder unbekömmlich. Ganz im Gegenteil. Er ist sanft wie ein irisches Stout, und ebenso sättigend. Der Latakia steht nicht im Vordergrund, sondern geht in der Melange verschiedener Aromen auf. Der Havanna- Tabak gibt ihm geschmackliche Tiefe, der Black Cavendish dezente Süße, der Virginia Struktur und der Perqiue die nötige Würze. Wenn sie diese Zusammenstellung genauso begeistert wie uns, sollten Sie unbedingt probieren!

KW36 | 08.09.2022
Amphora Pfeifentabak Kentucky 50g Pouch

Der Name Amphora besitzt in der Pfeifenwelt einen altehrwürdigen Namen, handelt es sich doch um die einst meistverkaufte Importmarke in den USA. Damals gehörte sie zum niederländischen Unternehmen Douwe Egberts, das sicher den meisten Kaffeetrinkern ein Begriff ist. Und nicht nur jenseits des Großen Teichs, auch hierzulande haben Amphora-Tabake einen ganz hervorragenden Ruf. Heute kommen die Tabake allerdings aus der Mac Baren Fabrik im dänischen Svendborg. Ein ganz besonderer unter ihnen ist der Amphora Kentucky, der in einem wohl einmaligen Produktionsprozess hergestellt wird: Die hervorragenden Burley-Tabake werden zunächst lange geräuchert, bevor sie in einer mit Dampf beheizten Flake-Presse mit ausgesuchten Virginias vermählt werden. Der heißgepresste Tabak „Cake“ ist im Ergebnis ein Feuerwerk an Röst- und Raucharomen, das wir allen Freunden vollaromatischer, mittelkräftiger Blends wärmstens ans Herz legen.

KW35 | 01.09.2022
St. Bruno Flake Pfeifentabak Ready Rubbed 50g Pouch

Muss man einen Klassiker der Tabakwelt noch so besonders herausstellen? Wir glauben schon, denn es gibt ihn wieder, den legendären St. Bruno Ready Rubbed! Ganze Generationen von Pfeifenrauchern vorwiegend auf der britischen Insel sind mit ihm groß geworden. Jahrzehntelang war er in Deutschland nicht zu bekommen, doch Fans brachten ihn sich regelmäßig aus dem Spanien- Urlaub mit. Dort gibt es ihn nämlich ununterbrochen- Dank englischer Touristen. Als der Tabak im Frühjahr letzten Jahres dann auf dem deutschen Markt eingeführt wurde war zunächst die Freude groß. Doch die Ernüchterung folgte umgehend, denn es gab ihn nur als „Limited Edition“ Und die war schnell ausverkauft. Umso schöner, das der Importeur Ende 2021 noch einmal 3900 Pouches „nachgeschossen“ hat. Probieren Sie diesen wunderbar würzig- floralen Virginia- Kentucky. Wer weiß wann wann sich die nächste Gelegenheit bietet?

KW34 | 25.08.2022
Danske Club Pfeifentabak Sepia (ehemals Caramel) 50g Pouch

Langsam Lust auf Herbst? Gefallenes Laub, frische Abendluft, gebrannte Mandeln, Karamellbonbons und kandierte Früchte? All diese Eindrücke spiegeln sich im Danske Club Sepia  wider, dessen Tabakbasis aus Virginia, Black Cavendish und Burley besteht. Die bunte, und auch optisch ansprechende Mischung ist aromatisiert mit einem intensiven Karamell- und Orangenaroma, das direkt nach dem öffnen der Packung sehr präsent ist. Beim Rauchen ist es deutlich wahrnehmbar und überaus angenehm. Genauso wie in der Raumnote. Ein Tabak für diejenigen, die es gerne warm und süß mögen!

KW40 | 06.10.2022
Mac Baren Roll Cake 100g Dose

Mac Baren ist bekannt für vieles, aber vor allem auch für seine tollen Twist- und Curly- Tabake. Seit dem Jahr 1887 wurde im Hause Harald Halberg (Wie Mac Baren einst hieß) schon Strangtabak hergestellt. Strangtabake waren einst sehr beliebt, weil sie sich lange feucht hielten, und je nach Bedarf als Kau- oder Rauchtabak dienten. Vor allem Seeleute schätzten ihn. Und diese Tradition wird bis heute fortgeführt. Dabei wird per Hand Virginia, Burley und Kentucky vorbereitet, und mit einer Maschine Stück für Stück ineinander "verrollt" bis der Strang die gewünschte Dicke hat. Nur Ahornzucker und Wasser dient als Klebstoff. Der Mac Baren Roll Cake ist so ein ursprünglicher Vertreter eines typischen Mac Baren Strangtabaks. Gereift und geschnitten, ist er der süßeste und mildeste Vertreter seiner Klasse im eigenen Hause. Er macht sich ganz wunderbar in Pfeifen mit breiteren Brennraum wenn man ihn etwas auflockert, und zu "Kugeln" formt. Der Roll Cake ist der ideale Beginn für einen Abstecher in die naturnahe Tabakecke, und ein standesgemäßer, traditioneller Twist- Tabak.

KW32 | 11.08.2022
K. Kleinlagel Pfeifentabak Amaberry (Amaretto, Waldbeere & Frucht)

Die Tabake von Kleinlagel gehören noch immer zu den Geheimtipps in der deutschen Tabaklandschaft. Dabei haben sie wirklich etwas mehr Aufmerksamkeit verdient. Denn so viel Mut bei der Gestaltung der Mischungen sollte belohnt werden. Diese sind häufig etwas „anders“ gestaltet als der Mainstream und verfolgen ihre eigene Herangehensweise. So auch der Amaberry, der zu einem guten Teil aus hochwertigem Ready Rubbed Virginia aus Indien besteht, sowie mit afrikanischem Virginia und etwas Black Cavendish abgerundet wurde. Veredelt wurde die Mischung durch das Aroma von Amarettolikör („Ama“), sowie dem Aroma von lieblich- fruchtigen Beeren („berry“). Also ein echtes „Leckerchen“. Unbedingt probieren!

KW31 | 04.08.2022
Mac Baren 7 Seas Gold Blend 40g Pouch (5161)

Der Mac Baren 7 Seas Royal Blend ist der ideale Begleiter durch den Tag. Unaufgeregt, angenehm süß- würzig und gutmütig im Abbrand. Dabei kostet er nicht die Welt, aber bietet trotzdem solide Mac Baren Qualität. Die Mischung besteht klassischerweise aus Virginia, Burley und nur wenig Black Cavendish, die mit einer warmen, nussig- vanilligen Aromatisierung abgerundet wird. Die Raumnote ist ebenfalls sehr angenehm. Eine Empfehlung für Pfeifenraucher, denen das Preis- Leistungsverhältnis wichtig ist!

KW29 | 21.07.2022
Vauen Pfeifentabak Tradition No. 2 100g Schmuckdose

Vauen hat mit der limitierten Edition Tradition NO.2 einen großen Wurf gelandet. Vor allem für die Freunde von naturnahen Tabaken.  Eine feine Mischung aus verschiedenen loose und ready rubbed Virginias, verfeinert mit Cube Cuts und Curly Cuts, sowie ein Hauch von Dark Fired und Perique verleihen dem N°2 seinen außergewöhnlichen Charakter. Ein natürlicher Tabak mit komplexer Süße und dichtem, würzigem Aroma. Nur solange der Vorrat reicht!   Verpackt in attaktiver Schmuckdose im Pappschuber mit Warnaufdruck.

KW28 | 14.07.2022
HU Tobacco Hommage to my friends Raiko InBeTween 50g Dose

Manche Tabake passen einfach in keine Kategorie. Der HU Raiko InBeTween gehört ganz gewiss dazu. Denn allein die Tabakzusammenstellung lässt schon aufhorchen: Latakia, Black Cavendish, Burley und Virginia. Hinzu kommt ein Kakao- Flavour, das der Mischung eine weitere süß- würzige Note gibt die ganz erheblich zur Komplexität beiträgt. Der Hersteller charakterisiert ihn so: „Opulent mit einem Hauch von Dekadenz. Tief und Dunkel, angenehm und mollig wie ein gutes „Stout“. Kurz und gut: Ein Tabak den man wahrscheinlich probieren muss um ihn zu verstehen. Nur zu!