Summe
0 €

Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Tomys Lieblinge

184 Einträge

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

RoMa Craft Tobac Weaselitos US Connecticut Broadleaf
verifiziert

Länge: 8.89Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Das gleiche grobschlächtig-rustikale Äußere wie beim SanAndrés-Model. Auch hier perfekter Zug und Abbrand, auch hier sofort mit reichlich Kraft und Stärke präsent. Viel Pfeffer, Erde und etwas holzige Würze ... daneben nur noch Nikotin, der mit jedem Zug zulegt. In der zweiten Hälfte macht sich ein Hauch süßer Würze bemerkbar, wird aber sofort wieder von der Stärke erschlagen. Darauf muss man schon Lust haben, meins war das auch dieses Mal nicht. Rauchdauer: 35min Punkte:84



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Dunhill Heritage Toro
verifiziert

Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Lecker schokobraunes, leicht scheckiges und ölig-glänzendes Deckblatt mit einem klassisch-schlichten Ring darüber. Wirkt sehr voll und fest gerollt, Zug und Abbrand waren aber absolut perfekt, die Asche hell und fest. Kräftiger Start mit viel Pfeffer, etwas Kaffee/Kakao und einer sehr deutlichen Schoko-Süße. Der Pfeffer verliert dann an Intensität, dafür gesellen sich holzig-würzige Noten, etwas Leder und bittere Kaffee-Aromen dazu, die Süße wird dunkler, nun eher in Richtung Zartbitterschokolade. In Folge immer wieder kräftige fruchtig-saure Spitzen von Zitrus und/oder salzig-würzige nach Lakritz - ausgesprochen lecker und unterhaltsam. Später kommt noch fruchtiges Chili dazu, das dann gemeinsam mit bitteren Kakao-Aromen und erdig-würzigen Noten das Ende dominiert. Eine kräftige, sehr komplexe Zigarre von durchgehend mittlerer Stärke, die wirklich Spaß macht. Für die mehr als angemessenen 9,20€ (06.2019) uneingeschränkt empfehlenswert. Rauchdauer: 100min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
DAG La Esposa
20.06.2019

DAG La Esposa

Länge: 14.61Durchmesser: 2.22 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Optisch eine Augenweide mit einem sehr feinen, seidig-glänzenden Deckblatt und nettem Pigteil am Kopfende. Der Ring ist sehr schlicht aber ansprechend. Abbrand in Ordnung, Zug etwas zu leicht und die Asche hell und sehr fest. Beginnt mild-würzig mit einem Hauch Süße, später zunehmend holzig-würzig mit etwas Leder und deutlich kräftiger. Im weiteren Verlauf immer weiter zunehmende Stärke, die Würze wird pfeffrig und holzig-erdig. Zum Ende sehr stark und herb-erdig-würzig. Der hohe Anteil an Ligero ist deutlich spürbar, kräftig und stark. Alles in allem nicht sehr komplex aber durchaus unterhaltsam, mir macht sie eigentlich immer wieder Spaß. Keineswegs Anfänger-tauglich und auch nichts für 'Warmduscher' ;-) sonst aber durchaus empfehlenswert (trotz des ambitionierten Preises) . Rauchdauer:95min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Hoyo de Monterrey Double Corona
verifiziert

Länge: 19.37Durchmesser: 1.94 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Optisch makellos mit recht dunklem Deckblatt , Aufbau bei diesem Exemplar leider nicht optimal. Dementsprechend recht schwerer Zug und geringes Rauchvolumen, Abbrand war aber in Ordnung. Die Asche war recht hell und oberflächlich flockig, insgesamt aber fest (2 - 3 cm). Im start süß-würzig mit viel Pfeffer, dann Karamel-Süße und weiter deutlich Pfeffer. Im 2. Drittel dann Zucker-süsse, zum Ende erdig-würzig und leicht holzig. Durchgehend mild bis mittelstark. Alles in allem nicht meine Lieblings-DC, aber - wenn der Zug in Ordnung ist - durchaus lecker und unterhaltsam. Von daher uneingeschränkt zu empfehlen. Rauchdauer:130min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

El Galan Dona Nieves Negra Macha
verifiziert

Länge: 13.97Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Stumpfes aber recht glattes Deckblatt, darüber ein sehr wertiger Zigarren-Ring. Zug etwas zu leicht, daher eine wahre Nebel-Bombe, Abbrand aber perfekt mit stahlgrauer und fester Asche. Startet sofort sehr holzig-würzig mit Kaffee-Aromen und viel Pfeffer. Letzterer dominiert nach wenigen Minuten das gesamte Aromen-Profil. Dann nur noch Pfeffer und hin und wieder etwas Kaffee. Am Ende zunehmend scharf. Bis auf das letzte Drittel für den Preis eigentlich ganz nett, mehr aber auch nicht. Rauchdauer:80min Punkte:87



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Bugatti Quattro MADURO Figurado
verifiziert

Länge: 16.51Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Sehr dunkles und stumpfes Deckblatt, die zweiteilige, schwarz-goldene Anilla gefällt mir sehr gut. Insgesamt sehr gut gebautes und ansprechendes Format. Zug und Abbrand sind perfekt, die Asche ist hell und sehr fest. Startet zunächst recht zurückhaltend und leicht fruchtig, mit erreichen des vollen Durchmessers dann aber kräftig und recht stark mit deutlichen Kakao- und Nussaromen. Sehr cremiger, voller Rauch. Immer mal wieder leicht süßliche Spitzen. Im zweiten Drittel zunehmend würzig, aber weiterhin viel Kakao. Im letzten Drittel dann deutlich fruchtig-süße Anklänge, später zunehmend erdig-würzig. Mittelstark und mittelkräftig, recht unterhaltsam und mit 7,20€ (03.2018) für das gebotene und die Rauchdauer wirklich sehr preiswert. Sollten sie nochmal verfügbar sein, unbedingt zu empfehlen. Rauchdauer:100min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Arturo Fuente Rosado Sungrown R 56 Fifty-Six (Toro)
verifiziert

Länge: 14.61Durchmesser: 2.22 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wie von Arturo Fuente nicht anders zu erwarten, äußerlich eine Augenweide: makelloses, schokobraun-ölig-glänzendes Deckblatt mit einem sehr ansprechenden und wertigen Ring darüber. Der Zug war mir bei diesem Exemplar (auch) deutlich zu leicht, der Abbrand aber perfekt und die Asche sehr hell und fest. Startet sofort ziemlich kräftig mit holzig-würzigen und ganz leicht süßlichen Noten, dazu etwas Pfeffer und Kakao. Die anfänglich recht prominente Stärke nimmt sich später wieder zurück, Pfeffer und Holz machen Platz für Mandel-Aromen, süße Würze und nun deutlich Kakao. Im Hintergrund Heu und etwas Leder, alles in einem sehr vollen, satten Rauch. Im letzten Drittel nimmt die Stärke wieder etwas zu, der Pfeffer kehrt ebenfalls zurück und die Würze geht nun in Richtung holzig-erdig und dominiert das Geschehen. Ich muß die hier bereits angesprochen Qualitätsschwankungen leider bestätigen. Von 5 bislang gerauchten Exemplaren hatten 2 einen wirklich unterirdischen Abbrand. Alle waren stark unterfüllt und hatten somit wenig bis keinen Zugwiderstand. Das ist in dieser Preisklasse nicht akzeptabel, da scheint mir der in Übersee aufgerufene Preis von umgerechnet 6-7€ schon eher angemessen. Schade, sie ist sonst grundsätzlich eine recht kräftige, komplexe und kurzweilige Zigarre. Rauchdauer:90min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Rocky Patel The Edge Nicaragua Toro
verifiziert

Länge: 15.24Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Lecker schokobraun-ölig-glänzendes Deckblatt mit einem einfachen, dennoch sehr ansprechenden Ring um das Brandende. Der Zug war mir deutlich zu leicht, der Abbrand aber perfekt und die Asche grau-braun-marmoriert und fest. Mein Exemplar kam sofort und ohne Umschweife zur Sache, stark und sehr kräftig mit viel Pfeffer, Erde und Kaffee, später noch etwas Holz und Würze. Die Stärke nimmt dann wieder etwas ab und die Aromen werden dunkler mit deutlich weniger Pfeffer, dafür Leder und Schoko-Süsse - lecker. Im zweite Drittels tritt kurzzeitig eine sehr kräftige Chili-Würze in den Vordergrund und wechselt dann ständig, fast mit jedem Zug, mit einer sehr deutlichen Schoko-Süße, begleitet von Kaffee und Erde. Zum Ende recht stark mit viel Leder, Kaffee, Erde und immer noch einem Hauch Schoko-Süße. Eine unglaubliche Nebel-Bombe, stark, kräftig, recht komplex und unterhaltsam. Ich würde sie keinem Anfänger und auch keinem Liebhaber milder Zigarren in die Hand geben, sonst aber jedermann empfehlen. Rauchdauer:115min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Flor de D'Crossier Seleccion 512 Maduro Hermoso No. 2 (48x5.875)
verifiziert

Länge: 14.92Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Mattes und recht grob wirkendes Deckblatt in kräftigem schokobraun, darum der schlichte, für Flor de D'Crossier typische Ring. Zug und Abbrand waren absolut perfekt und die Asche dunkel-marmoriert und fest. Startet sehr kräftig mit Salz, Pfeffer und holzig-würzigen Noten. Nach dem ersten cm dreht sie völlig, dann erdig-krautig mit leicht bitterem Kakao. Hin und wieder ein Hauch von süßer Würze, im wesentlichen aber holzig-erdige Noten. Zum Ende sehr herb-erdig und mit leichter Schärfe. Wie alle bisher verkosteten Flor de D'Crossier war auch diese hervorragend verarbeitet, das Geschmacksprofil war allerdings nicht so ganz meins. Nicht vergleichbar mit der Corona Gorda aus der gleichen Linie, ich hatte das Gefühl, hier eine völlig andere Zigarre zu rauchen. Für freundliche 6,20€ (05.2019) ist sie mir dennoch eine Empfehlung wert, zumindest für Freunde kräftiger, holzig-erdiger und herber Zigarren. Rauchdauer: 85min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Vegas Santiago Heritage La Familia Brotherhood Robusto
verifiziert

Länge: 10.16Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

'Maulsperren'-Format mit einem wunderschönen, schokobraun-ölig-glänzenden Deckblatt drumherum, sehr glatt aber dennoch dick und robust wirkend. Der Ring darüber ist schlicht und nicht gerade sehr wertig, passt aber zum Gesamtbild. Der Zug war mir etwas zu leicht, der Abbrand nicht so toll (musste mehrmals heiß korrigiert werden) und die Asche grau-marmoriert, etwas flockend aber sonst leidlich fest. Die ersten Züge brachten etwas Brot, Leder und eine kräftige Priese Pfeffer mit. Dazu gesellt sich nach kurzer Zeit noch dunkle Schokolade und ein Hauch süßer Würze, der Pfeffer tritt nach und nach in den Hintergrund. Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen, sehr linear, mittelstark und mittelkräftig, im wesentlichen dunkle Aromen von Kakao und Kaffee, Leder und dahinter etwas süße Würze. Zum Ende gibt's noch etwas Erde dazu und der Pfeffer tritt wieder nach vorn. Das Format ist nicht wirklich meine erste Wahl, zudem waren keinerlei Höhepunkte erkennbar, alles in allem war es eigentlich ein recht eintöniger Smoke. Für das gebotene mir daher dann doch einen Tick zu teuer und nicht unbedingt nach Wiederholung schreiend. Rauchdauer:90min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Don Pepin My Father La Opulencia Robusto
verifiziert

Länge: 13.34Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Kaffebraunes, recht stumpf wirkendes, sonst aber ansehnliches Deckblatt mit zwei sehr wertigen Ringen darüber (+ Seidenband am Brandende). Zug und Abbrand waren hervorragend und die Asche mittelgrau und sehr fest. Sie startet sehr kräftig mit Süßholz, Gewürzen und einer schönen Prise Pfeffer. Letzterer übrigens bei weitem nicht so 'erschlagend' wie sonst bei MyFather. Später zunehmend erdige Noten mit süßer Würze, Kakao und etwas Nuss, alles in einem sehr cremigen und vollen Rauch. Der Pfeffer bleibt über den gesamten Rauchverlauf mit wechselnder Intensität im Hintergrund spürbar. Zwischendurch auch immer mal wieder Spitzen von Schokolade und Karamel, sehr lecker. Zum Ende dann zunehmend erdig-würzig mit kräftiger Pfeffer-Note und deutlich stärker. Mir hat auch diese MyFather sehr gefallen, komplex, kräftig und ausgesprochen unterhaltsam. Der fehlende Pepper-Blast am Anfang hat mir übrigens nicht wirklich gefehlt ;-) Rauchdauer:90min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Barrio Viejo Robusto (5x52)
verifiziert

Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Makelloses, ölig-glänzendes Deckblatt in dunklem Colorado. Sie wirkt hervorragend gerollt, nur der Ring verrät mMn die untere Preisklasse. Zug und Abbrand waren dementsprechend perfekt, die Asche hell und fest. Die ersten Züge waren sehr mild, fast nichtssagend. Dann entwickelte sich aber schnell eine kräftige, krautig-holzige Würze mit Pfeffer und einem Hauch Süße dahinter. Später wieder deutlich milder, dabei immer mal wieder süß-würzige oder pfeffrige Spitzen. Bis zum Ende dominieren die krautig-holzigen Noten und eine zunächst leichte, später kontinuierlich zunehmende Pfeffer-Schärfe. Für 2,80€ (05.2019) bekommt man eine hervorragend verarbeitete Zigarre, mäßig komplex und nicht übermäßig harmonisch, aber doch recht unterhaltsam. Ich selbst würde sie eher nicht bundelweise kaufen, die krautig-scharfe Grundnote war nicht so meins, glaube aber dennoch, dass sie ihre Freunde finden wird. Rauchdauer:75min Punkte:87



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Flor de D'Crossier Seleccion Suprema 560 Robusto (50x4.875) 25er
verifiziert

Länge: 12.38Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Äußerlich entspricht die Robusto den beiden anderen Vertretern der Serie, absolut perfekt. Der Zug war mir auch hier einen Tick zu leicht, der Abbrand in Ordnung (musste 1x heiß korrigiert werden) und die Asche hell und fest. Startet noch etwas kräftiger als Magnum und Julietas, sehr intensiv salzig-würzig mit etwas Holz, Pfeffer und einem Hauch Süße. Dazu gesellt sich auch hier schwarzer, aber gesüßter Tee, später wird daraus Lakritz. Ab der Hälfte wird sie extrem würzig und zunehmend herb-erdig, dahinter kräftiger, leicht bitterer Kakao und bis zum Ende immer mal wieder süß-würzige Spitzen. Die Stärke nimmt dabei kontinuierlich zu.  Insgesamt kräftiger, stärker aber auch nicht ganz so harmonisch wie die beiden anderen. Mir hat sie trotzdem Spaß gemacht, für Liebhaber sehr würziger und herber Noten allemal eine Empfehlung wert. Rauchdauer:70min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

H. Upmann Half Corona
verifiziert

Länge: 8.89Durchmesser: 1.75 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Nettes kleines Format für zwischendurch oder wenn es mal schnell gehen muß. Das Deckblatt ist I.d.R makellos, meist in dunklem colorado und seidig- bis ölig-glänzend. Wenn sie nicht unterfüllt ist, sind Zug und Abbrand perfekt und die Asche mittelgrau und sehr fest. Kommt sofort und ohne Umschweife zur Sache, kräftig mit viel Kaffee, Erde, etwas Pfeffer und einem Hauch süßer Würze. Später verschwindet der Kaffee und der Pfeffer nimmt sich stark zurück, dafür kommen grasig-holzige Noten und etwas Leder dazu. Zum Schluss kräftig erdig-würzig mit immer noch süßen Spitzen. Mir macht dieser Stick immer wieder viel Spaß, mMn mit das Beste, was man für den kurzen Moment bekommen kann. Allerdings sollte sie mindestens 1-2 Jahre reifen, habe daher immer mind. 4 Kisten am Lager. Klare Empfehlung, auch für den Cuba-Novizen. Rauchdauer:35min Punkte:91



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Balmoral Anejo XO Connecticut Rothschild Masivo
verifiziert

Länge: 12.70Durchmesser: 2.18 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ein sehr schöner Anblick - helles, makelloses und matt-schimmerndes Deckblatt mit zwei recht wertigen Ringen darüber. Zug und Abbrand waren absolut perfekt und die Asche stahlgrau und sehr fest. Die ersten Züge kamen mit holzig-torfigen Noten und etwas Pfeffer daher, dazu zeigte sich kurz darauf eine sehr schöne blumig-fruchige Süße. Diese wandelt sich im weiteren Verlauf in Richtung Karamel und wird sehr cremig. Ansonsten dominieren weiter holzig-grasige Aromen, begleitet von etwas Nuss und einem Hauch Pfeffer. Letzter wird später zunehmend deutlicher und vermengt sich mit erdig-torfigen Aromen, am Ende dann leichte Chili-Schärfe. Für mich war dies ein typischer DomRep-Smoke, so wie man ihn früher kannte, recht mild mit nussigen, holzigen und streckenweise süßlichen Noten, dazu etwas Torf und Pfeffer. Bei einer Blindverkostung hätte ich wohl auf Leon Jimenes getippt. Alles in allem nicht so ganz meins, aber auf jedem Fall hervorragend verarbeitet und für Freunde dieser Geschmacksrichtung allemal eine Empfehlung wert. Rauchdauer:70min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.


WUNDERLUST
×