Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Tomys Lieblinge

263 Einträge

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Alec Bradley Gatekeeper Robusto

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ausgesprochen schönes, seidig-glänzendes Deckblatt in kräftigem Schokobraun, der Doppel-Ring darüber macht einen sehr wertigen Eindruck und gefällt mir gut. Zug und Abbrand waren in Ordnung, die Asche dunkel-marmoriert und leidlich fest. Die ersten Züge bringen etwas Salz und deutlich Pfeffer mit, schnell kommt noch Holz, Schoko-Süße und etwas Würze dazu. Im zweiten Drittel dominieren Holz, Erde und Pfeffer, im Hintergrund wechseln immer mal wieder leicht bitterer Kakao mit süßer Würze - sehr unterhaltsam. Das letzte Drittel war dann ziemlich Pfeffer-lastig, dahinter Erde und schwarzer Tee. Der Rauch war durchgehend sehr satt und cremig, die Stärke lag anfangs bei mittel und steigert sich bis zum Ende zu mittel-stark. Mir hat die Gatekeeper Spaß gemacht, nicht übermäßig komplex aber vollmundig und recht kurzweilig. Der Preis (8,50€ /01.2020) ist mMn durchaus angemessen. Sicher nicht die erste Wahl für Liebhaber milder Zigarren, sonst aber unbedingt einen Versuch wert. Rauchdauer:80min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Villa Zamorano Reserva No. 15 (Figurado)
verifizierter Kauf

Länge: 13.97Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Sehr glattes und ölig-glänzendes Deckblatt in kräftigem Colorado. Die drei Ringe darüber verdienen allesamt bestimmt keine Auszeichnung für das Design, gehen bei dem Preis aber in Ordnung. Der Zug war für mich perfekt, der Abbrand in Ordnung und die Asche hell und fest. Beginnt holzig-würzig mit etwas Kaffee und einer kräftigen Prise Pfeffer. Später kommt noch etwas Erde und ein Hauch Süße hinzu, letztere verschwindet leider recht schnell wieder. Im weiteren Verlauf holzig-pfeffrig, weiter deutlich Erde und im letzten Drittel kommt auch wieder ein Hauch süßer Würze zurück. Zum Ende erdig-würzig mit kräftigen Pfeffer-Noten, im Hintergrund weiter eine feine Süße. Unterm Strich ganz nett, schreit bei mir aber auch nicht unbedingt nach Wiederholung. Der Preis (4,90€ /01.2020) geht aber in Ordnung, Liebhaber mittelkräftiger Zigarren mit vorwiegend holzig-pfeffrigem Profil kommen hier auf ihre Kosten. Rauchdauer:80min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

A.J. Fernandez The Last Call Maduro Flaquitas

Länge: 15.24Durchmesser: 1.83 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Recht grobes, schwarz-braunes Deckblatt mit einem sehr ansprechenden und wertigen Ring darüber. Zug und Abbrand waren perfekt und die Asche mittelgrau und fest. Startet kräftig süß-erdig-würzig mit etwas Kaffee und einer guten Prise Pfeffer. Der Pfeffer wir mit jedem Zug deutlicher und der süße Part nimmt sich immer mehr zurück. Später verschwindet der Pfeffer wieder und erdig-holzige Töne treten in den Vordergrund, dazu etwas Kaffee/Kakao und auch die süße Würze kehrt zurück. Ende des 2.Drittel nimmt die Intensität der Aromen deutlich ab, nur etwas Pfeffer kommt wieder nach vorn. Dieser wird zunehmend kräftiger und wandelt sich zu Chili, am Ende wird auch wieder etwas Erde und Kaffee spürbar. Für mMn gerade noch angemessene 7,90€ (02.2020) alles in allem ganz nett, mir persönlich fehlten allerdings die Höhepunkte - das erste Drittel zwar ziemlich kräftig und kurzweilig, dann aber leider sehr stark nachlassend. Rauchdauer:65min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Flor Real Limitada 2019 Magnum Maduro
verifizierter Kauf

Länge: 12.70Durchmesser: 2.30 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Sehr stumpfes aber sonst makelloses und glattes Deckblatt in sattem Oskuro. Der Marken-Ring gefällt mir eigentlich recht gut, das großflächige, goldene Unterblatt hätte aber nicht unbedingt sein müssen. Zug und Abbrand waren hervorragend, die Asche hell und sehr fest. Startet mild-süßlich mit etwas Kaffee und einem Hauch Pfeffer. Dazu kommt dann eine holzig-würzige, leicht fleischige Note und aus dem Kaffee wird Kakao, später Schokolade. Der Pfeffer wird etwas deutlicher, aber auch das süße Element wird dominanter. Im weiteren Verlauf entwickelt sich eine Mischung aus Pfeffer, holziger Würze und dunkler Schokolade. Der Pfeffer wird zunehmend kräftiger, die Schoko-Süße tritt in den Hintergrund, bleibt aber bis zum letzten Zug präsent, und zur Würze gesellen sich Torf und Erde. Der Rauch war durchgehend voll, satt und geradezu sämig, die Stärke im leichten bis mittleren Bereich. Recht aromatisch mit interessanter Entwicklung, geschmacklich war sie aber irgendwie nicht so ganz meins. Dennoch für einen mMn angemessenen Preis (8,90€ / 01.2020) durchaus einen Versuch wert. Rauchdauer:95min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

A.J. Fernandez New World Cameroon Doble Robusto

Länge: 13.97Durchmesser: 2.14

Grau-braun-scheckiges, samtig-glattes Deckblatt mit zwei sehr ansprechenden Ringen darüber. Der Zug war mir etwas zu leicht, der Abbrand aber perfekt und die Asche hellgrau und leidlich fest. Legt sofort recht kräftig mit holzig-würzigen und pfeffrigen Noten in Stärke mittel++ los. Später kommen Erde und Kaffee dazu, der Pfeffer wird noch deutlicher und dahinter zeigt sich eine feine, sehr dunkle Süße. Der Rauch ist von Anfang an sehr voll und cremig. Im zweiten Drittel nimmt die Stärke deutlich zu, die Aromen können da leider zeitweise in ihrer Intensität nicht mithalten, der Pfeffer verschwindet fast ganz und alle anderen Aromen werden von der Nikotin-Stärke überdeckt. Im weiteren Verlauf dreht das Ganze wieder, die Stärke nimmt dabei etwas ab und Kaffee, holzig-grasige Noten und etwas Würze sind wieder deutlich spürbar, auch eine feine Nougat-Süße kommt kurzzeitig zurück. Zum Ende dominieren dann Chili, Holz und Erde, die Stärke legt wieder deutlich zu. Ich fand sie zeitweise recht unharmonisch, allerdings auch durchgehend sehr spannend, hat mir alles in allem eigentlich viel Spaß gemacht. Bei dem ausgesprochen freundlichen Preis von 7,50€ (01.2020) erfahrenen Liebhabern kräftiger und starker Zigarren durchaus zu empfehlen. Rauchdauer:95min Punkte:89



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Padilla Finest Hour OSCURO Toro

Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Sehr schöner Anblick, leicht scheckiges aber sehr glattes und ölig-glänzendes Deckblatt in dunklem Kaffee-braun. Die beiden Ringe darüber machen einen sehr wertigen Eindruck. Zug und Abbrand waren in Ordnung, die Asche hell-mittelgrau und fest. Bei den ersten Zügen schmecke ich ... nichts ;-( dann ein Hauch holzig-erdiger Noten und noch ein paar Züge weiter auch etwas Pfeffer und ein Ahnung von dunkler Schokolade. Es geht sehr mild weiter, recht cremig mit etwas Pfeffer, holziger Würze und Erde. Hin und wieder ein ganz zarter Hauch von Schoko-Süße, mehr tut sich nicht. Am Ende dominiert der Pfeffer, Erde und etwas holzige Würze bilden den Hintergrund. Für Liebhaber milder Zigarren sicher empfehlenswert, meins war das leider nicht. Wenn ich mir aber die anderen Bewertungen ansehe, könnte es natürlich auch sein, dass ich ein 'Montagsmodell' hatte ;-) Rauchdauer:95min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Trinidad Fundadores

Länge: 19.20Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ein ausgesprochen elegantes Format, umhüllt von einem seidig-glänzenden und sehr glatten Deckblatt in kräftigem Colorado. Der zeitlos-schlichte Trinidad-Ring gefällt mir sehr gut. Zug und Abbrand waren tadellos, die Asche recht dunkel und fest. Startet sofort mit einer sehr schönen Melange aus Pfeffer, Leder und holzig-würzigen Noten sowie einem Hauch Nougat-Süße, ich bin sofort im 7. Zigarren-Himmel :-) Nach einigen Zügen kommt noch etwas Erde dazu und die Süße wird deutlicher und sehr cremig. Im weiteren Verlauf wechseln mehrfach erdig-würzige mit cremig-süßen Noten den dominierenden Part, dahinter Holz, leicht bitterer Kakao und Leder. Retronasal bestimmt über den gesamten Rauchverlauf mehr oder weniger milder Pfeffer das Geschehen. Im letzten Drittel dominieren zunehmend erdig-würzige und holzige Noten, leicht bitterer Kakao und die Süße nimmt sich kontinuierlich zurück und verschwindet dann ganz. Am Ende dazu wieder deutlich Pfeffer auf der Zunge und nun meldet sich auch ein zunehmend spürbare Nikotin-Stärke. Eine wirklich außergewöhnliche Zigarre, komplex und sehr harmonisch, mit Ausnahme der letzten cm höchsten mittelstark, dabei recht aromatisch, ausgesprochen unterhaltsam und sehr sättigend. Trotz des sehr ambitionierten Preises (23,20€ /12.2019) von mir eine klare Empfehlung, formatbedingt nicht unbedingt Anfänger-tauglich, sonst würde ich sie aber jedermann ans Herz legen. Rauchdauer: 105min Punkte:94



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Brun del Ré 1787 Rain Forest Short Robusto
verifizierter Kauf

Länge: 8.89Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Dieser kleine Stick ist wirklich eine Augenweide, sehr ebenmäßiges und ölig-glänzend-scheckiges Deckblatt in kräftigem Kaffee-braun, verschlossen mit einem sehr schönen Pigteil. Die beiden Ringe darüber gefallen mir sehr gut und passen hervorragend zum Gesamtbild. Zug und Abbrand waren absolut perfekt und die Asche dunkel-marmoriert und sehr fest. Startet sofort sehr kräftig mit viel Pfeffer, Kaffee, Erde und etwas Süßholz im Hintergrund. Nach einigen Zügen nimmt die Intensität des Pfeffers deutlich ab, die des süßen Parts deutlich zu. Letzterer löst sich vom Holz und geht zunächst in die fruchtige, dann in die cremige Richtung. Später übernehmen kräftig erdig-würzige und holzige Noten, dazu etwas Kaffee und Gewürze ... sehr lecker und unterhaltsam. Ein kräftiger, sehr komplexer und ausgesprochen kurzweiliger Smoke, war bei dieser Größe eigentlich nicht zu erwarten. Trotz des sehr ambitionierten Preises (6,60€ /12.2019) daher auch von mir eine klare Empfehlung. Rauchdauer:55min Punkte:91



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Regius Connecticut Robusto

Länge: 12.38Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Das Deckblatt meines Exemplars hatte eine recht ungleichmäßige Oberfläche, von ölig-glänzend bis rustikal-stumpf, die beiden Ringe darüber machten aber einen sehr wertigen Eindruck. Der Zug war mir etwas zu leicht, der Abbrand aber perfekt und die Asche dunkelgrau und sehr fest. Startet recht mild mit etwas Nuss, Pfeffer und einem Hauch süßer Würze. Später dominieren holzige, leicht scharfe Noten, der süße Part ist kaum noch wahrnehmbar. Im letzten Drittel zunehmend erdig-würzig, leicht nussig mit nun wieder deutlich mehr Pfeffer. Die Stärke entwickelt sich von anfangs mild zu mittel am Ende, der Rauch war durchgehend sehr voll und cremig. Alles in allem nicht schlecht, sehr unkompliziert und ohne wirkliche Schwächen aber auch ohne nennenswerte Höhepunkte. Nicht unbedingt die erste Wahl für Liebhaber kräftiger und komplexer Zigarren, für alle anderen aber durchaus einen Versuch wert. Rauchdauer:65min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Carlos André Airborne Robusto

Länge: 13.02Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Recht ansehnliches, schokobraun-ölig-glänzendes Deckblatt mit einem schlichten aber dennoch sehr wertigen Ring darüber. Zug und Abbrand waren hervorragend und die Asche dunkel-marmoriert und sehr fest. Kräftiger Start mit reichlich Pfeffer, etwas Leder und süß-salziger Würze. Später darüber immer mal wieder fruchtig-süße Spitzen in einem durchgehend ausgesprochen cremigen Rauch. Im zweiten Drittel wandelt sich der Pfeffer in fruchtiges Chili, dazu weiter süß-salzige Noten und etwas Erde. Zum Ende eine sehr interessante Melange aus Pfeffer, salziger Würze, bitterem Kakao, Erde und fruchtig-süßen Noten. Mir hat dieser Stick Spaß gemacht, sehr komplex, recht vollmundig und wirklich unterhaltsam. Der Preis ist allerdings ziemlich sportlich (13,00€ /12.2019) und wird einer Wiederholung bei mir vermutlich im Weg stehen, dennoch Daumen hoch. Rauchdauer:65min Punkte:92



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

La Aroma del Caribe Mi Amor Magnifico (Toro)
verifizierter Kauf

Länge: 15.19Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Kaffebraunes, recht rustikal wirkendes Deckblatt mit deutlichen Adern, darüber zwei sehr wertige und ansprechende Ringe. Zug und Abbrand waren hervorragend, die Asche hell und sehr fest. Die ersten Züge sind sehr mild, fast ausdruckslos, dann macht sich deutlich Pfeffer und etwas Kakao bemerkbar. Einen cm weiter zieht sich der Pfeffer zurück und aus dem Kakao wird dunkle Schokolade, dazu etwas Holz und ein Hauch Nuss. Die Schokolade wird zusehends süßer und hin und wieder melden sich ganz feine fruchtige Spitzen. Im letzten Drittel dominieren leicht bitterer Kaffee und erdig-würzig Noten. Zum Ende gibt's dann noch eine Prise Chili obendrauf. Mir hat sie Spaß gemacht, mittelstark und mittelkräftig, gut gebaut, unterhaltsam und immer gut für eine längere Mittagspause. Der Preis (6,90€ /12.2019) macht zusätzlich Spaß, daher vorbehaltlos zu empfehlen. Rauchdauer:105min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

CLE Corojo Robusto 50x5
verifizierter Kauf

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Sehr schönes, kaffebraunes und samtig-glattes Deckblatt mit einem schlichten aber dennoch ansprechenden Ring darüber. Zug und Abbrand waren absolut perfekt, die Asche dunkel-marmoriert und sehr fest. Startet sofort recht kräftig mit erdig-würzigen Noten, etwas Kaffee und reichlich Pfeffer. Auch die Stärke ist sofort im oberen Bereich angesiedelt. Im weiteren Verlauf kommen eine feine Schoko-Süße im Hintergrund und etwas Leder dazu, alles in einem sehr cremigen und satten Rauch. Der Pfeffer verschwindet fast vollständig und die Stärke nimmt sich spürbar zurück. Erde und Kaffee dominieren das zweite Drittel, der süße Part ist kaum noch wahrnehmbar. Zum Ende dann sehr kräftig erdig-würzig, leicht torfig, nun wieder recht stark und zudem von einer fruchtigen Süße hinterlegt. Nicht übermäßig komplex aber dennoch recht unterhaltsam, dabei sehr kräftig und sättigend. Für ausgesprochen freundliche 7,50€ (12.2019) jedem Liebhaber kräftiger Zigarren zu empfehlen. Rauchdauer:80min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Aurora Connecticut 1987 Robusto

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Helles, leicht gräulich wirkendes aber sehr glattes und samtig-glänzenden Deckblatt. Die Ringe darüber fand ich recht ansprechend. Zug und Abbrand waren hervorragend, die Asche hell und sehr fest. Startet mild-würzig mit etwas Pfeffer und einem Hauch Kaffee auf der Zunge. Im weiteren Verlauf zunehmend erdig-würzig mit etwas Süßholz im Hintergrund, später dazu noch deutlich Torf. Im zweiten Drittel zunehmend holzig-pappig mit leichter Schärfe ... und so bleibt es bis zum Ende. Für Liebhaber klassischer DomRep-Smokes durchaus empfehlenswert, meins war das leider nicht. Trotz der hervorragenden Verarbeitung und des sehr fairen Preises (5,80€ /12.2019) für mich daher keine Wiederholungsgefahr. Rauchdauer 75min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Aurora 1962 Corojo Toro

Länge: 14.61Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Glattes, seidig-glänzendes Deckblatt in dunklem Colorado, die beiden Ringe darüber sind recht ansprechend und passen gut zum Gesamtbild. Zug und Abbrand waren hervorragend, die Asche mittelgrau und fest. Startet recht kräftig mit holzig-würzigen und leicht süßlichen Noten, Leder und etwas Pfeffer. Zwischendurch immer mal wieder etwas Lakritz und kräftig salzig-würzige Noten. Dazu gesellt sich später noch Kaffee und Erde, die zum Ende das Geschehen beherrschen. Für eine 5,80€-Toro ziemlich komplex und unterhaltsam, recht kräftig, dabei in der Stärke aber nie über dem mittleren Bereich. Mir hat sie viel Spaß gemacht und ich kann sie daher uneingeschränkt empfehlen. Rauchdauer:90min Punkte:90



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Buena Vista Dark Fired Kentucky Short Robusto

Länge: 10.16Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

OK, Lagerfeuer konnte ich nicht riechen, aber sie hat schon einen sehr eigenwilligen Kalt-Geruch. Das Deckblatt war recht stumpf aber dennoch sehr glatt, der Ring ist schlicht aber ansprechend. Zug und Abbrand waren absolut perfekt und die Asche mausgrau und sehr fest. Startet kräftig holzig-erdig mit reichlich Pfeffer in der Nase. Dahinter kann ich nun auch so etwas wie Räucherofen-Aroma ausmachen, wirklich ziemlich ungewöhnlich. Der Pfeffer nimmt sich dann etwas zurück und im Hintergrund stellt sich eine sehr, sehr feine 'Connecticut'-Süße ein, alles andere bleibt wie es ist. Am Ende kehrt der Pfeffer zurück, jetzt auch auf der Zunge. Ansonsten gab es keine nennenswerte Entwicklung. Der Aufbau war hervorragend, die sehr dominanten holzig-rauchigen Noten muss man aber schon mögen, meins war das nicht unbedingt. Daher von mir nur eine bedingte Empfehlung für Freunde des beschriebenen Profils. Rauchdauer:65min Punkte:88



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.


Barrel-Aged Zigarren
×