Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Professors Lab

8 Einträge
Kommentar: Vitolae, welche ich probiert habe bzw. noch probieren werde

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

El Sitio Piramides
verifizierter Kauf

Länge: 15.88Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Interessante Rarität, ist diese Vitola in der Tat. Haptik, Optik sowie ihre Verarbeitung sind optimal und lassen KAUM wünsche offen. Diese Zigarre ist relativ Mild im Aroma und entfaltet Ihre Aromen eher subtiler. Vom Anfang bis zum Ende ein Wenig Schiefbrand welcher sich durch diverse Rauchtechniken und Pausen und Ablegen etwas stabilisierte jedoch immer wieder vorkam. Fazit: Exklusiv, weil geringe Produktion, vorbildliche Verarbeitung die sich sehen läßt und eine, für eine "EUROPÄISCHE" Puro-Zigarre(wobei die Insulaner mir wahrscheinlich das Wort "Europäische" übel nehmen könnten) interessante, wenn auch subtile Aromenvielfalt. Für mich als Habanos-Fan ein wenig zu mild, aber immerhin für eine Verkostung wert.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Camacho Corojo NEU Robusto Tubo

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ein durchschnittlicher Smoke... Etwas pfefferig zu Beginn um zum zweiten Drittel etwas milder zu werden, sogleich zum Schluss etwas mehr Toast und Lederaroma nachzulegen. Nicht ganz mein Geschmack aber ganz OK.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Mustique BLUE Robusto

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Hmm... ...normalerweise schreibe ich ausführliche Rezensionen... ...in diesem Fall nicht. Warum? Diese Zigarre hat mich wirklich enttäuscht! Starker Schiefbrand, bis auf dominantes Haselnußaroma eher fade, Bitter ohne Ende Fazit: Schlecht und sein Geld nicht wert.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Dominican Estates Robusto
verifizierter Kauf

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Interessanter Smoke... ...auch hier ist der Beweis erbracht, das eine gute Qualität nicht teuer sein muß. Obwohl sie geschmacklich nicht unbedingt mein Geschmack trifft, so muß ich tatsächlich eingstehen, daß diese Zigarre trotz einer sanften milde, dennoch ein facettenreiches Spektrum an Gras, Leder, Haselnuß und dezenten Toastaromen an den Tag legt. Die Bitterkeit, welche ich bei vielen Dominicanas feststellte, bleibt bei dieser Vitola dezent im Hintergrund und trägt vielmehr zur Unterstreichung der Aromen bei. "Chapeau!" Ich kann nicht behaupten, daß sich die Wandlung der Aromen währens des Abbrandes durch die einzelnen Drittel polarisierend manifestieren. Vielmehr empfand ich den Übergang fließend und abwechselnd. Mal waren Grasnoten dominant, gefolgt von Haselnuß, dann Gras, dann Leder, dann wieder Nuß... ...bis zum Fingerverbrennenden Ende, welches noch von angenhmen Toastnoten abgerundet wurde. Ich war angenehm überrascht und wem dieser Aromacharakter anspricht dem sage ich: KAUFTIPP PS: Ein gelungener Begleiter meines Tastings war ein Barbados-Rum!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Alejandro Lopez Gordo

Länge: 12.70Durchmesser: 2.30 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Was kann man erwarten? Nunja, besser als der Stumpen von der Tankstelle "a'la Bahndamm Südseite" allemal. Diese Zigarre brachte mein Nachbar letzten Freitag mit. Auf den ersten Blick passabel verarbeitet, jedoch nach dem Befühlen und Bedrücken waren die eingewickelten Strunken fühlbar. Der Kaltzug schmeckte nach Heu und etwas grünem Pfeffer. Der Zugwiederstand fühlte sich durchnittlich an. Nach dem Anzünden und den ersten Zügen brachte der Rauch eine unangenehme Bitterkeit mit sich, welche mich etwas unsanft begrüßte, im 2. Drittel intesiver wurde und im letzten Drittel etwas nachließ (...oder mein Gaumen war schon betäubt). Und natürlich SCHIEFBRAND... ...und wie! Obwohl die Stärke mild war , umsomehr übertönten die zeitweise stechenden und dominanten Bitternoten jegliche Geschmacksdeutungen, sodaß es für mich schwierig war, irgendwas herauszuschmecken. Diese Zigarre schmeichelte meinem Gaumen ganz und gar nicht und ich finde daß man für ca. 4 EUR mehr wesentlich mehr Genuß bekommen kann. Vielleicht hat diese Zigarre Ihre Fans, in mir jedoch nicht. Fazit: Diese Zigarre und mein Gaumen passen nicht zusammen. Gottseidank, läßt sich über Geschmack nicht streiten.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

La Aurora Preferidos 1903 No. 1

Länge: 13.97Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Eine beeindruckende Reise durch die Welt der köstlichen Aromen... Grandios. Ich muß sagen, daß mich dieses Zigarre angenehm überrascht hat. Haptik, Optik und Verarbeitung perfekt wie im Bilderbuch. Schade, daß es keine Puro ist, jedoch steht sie der Tatsache, daß es sich um Spitzenkunstwerk der Zigarrenherstellung handelt, in nichts nach. Zugwiederstand und Abbrandverhalten sind absolut makellos. Diese Vitola versteht es, durch wechselnde Aromanoten zu faszinieren. Ich konnte weißgott nicht die raffinierte Aromaentwicklung nach gedrittelten Abbrandphasen, darstellen... ...vielmehr empfand ich, daß sie nach einem Zug süß, fruchtig, dann wieder erdig pfefferig, plötzlich gremig schokoladig... ...im stetigem wechsel meine Geschmacksknospen tanzen ließ. Für eine solche Qualität ist der Preis, vollkommen gerechtfertigt. Ich kann diese Zigarre sehr empfehlen.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Drew Estate My Uzi weighs a Ton 7 x 60

Länge: 17.78Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Dieser Zigarrenbolide im 7 Zoll Format und fast einem Zoll Durchmesser kommt wie ein Macho daher. Optisch wirkt diese Zigarre zunächst etwas beeindruckend oder vielleicht etwas großkotzig, wie der Name schon andeutet. Drew Estate, richtet sich mit dieser Serie wohl eher etwas an die jüngere Generation welche wohl eher in Baggypants in einem Nightclub als im feinem Zwirn in gediegener Atmosphäre Zigarren genießt. Wobei ich einen jüngeren Anfänger diese Zigarre nicht empfehlen würde, da sie sehr würzig und stark ist. Mein Nachbar und ich, haben am Viertelfinale-WM-Abend dieses Format verkostet. Der Kaltzug erinnerte an Heu und Grasnoten. Nach dem Anzünden empfing sie mich mit einer ungeahnten Stärke und Würze sowie schweren Röst und Kaffeenoten. Der Abbrandverlauf war nicht wirklich optimal sodaß ich oft beibrennen mußte, normalisierte sich erst im letzten drittel und blieb stabil und gerade bis zum Schluß. Der Aromaverlauf von starken Röst- und Kaffeenoten blieb weitestgehend gleich, wurde im 2. Drittel etwas intensiver um im Finale etwas milder und cremiger zu werden. Ab der Mitte begann mich etwas der Nikotinrausch einzuholen. Fazit: Eine durchschnittliche aber solide, schwere und aromatische Zigarre, ohne zu beeindrucken bzw. zu enttäuschen... ...nicht wirklich meine beste Wahl, aber mal ganz nett, zu verkosten.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Drew Estate Undercrown Belicoso

Länge: 15.24Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wer es kräftig mag liegt bei dieser gelungenen Vitola goldrichtig. Diese Zigarre verdient zurecht das Prädikat gelungen. Verarbeitung, Aussehen und Haptik sind ebenso vorbildlich wie Kaltzug und Duft. Nach dem Anzünden wird man mit einer unerwarteten Stärke begrüßt, in der Leder und erdige Aromen dominieren, was sich nach etwa 1 cm Abbrand angenehm ins Aroma von starkem Espresso sowie Bitterschokolade und leicht pfefferigem Abgang wandelt. Diese Zigarre bleibt im Aroma, im weiterem Rauchverlauf sehr solide und ändert sich bis auf Ihre zunehmende Stärke gegen Ende des 2. Drittels kaum, um im Finale nach 70 bis 80 min. leicht milder zu werden. Der Abbrand wies nur zeitweise leichten Schiefbrand auf welcher sich rasch wieder normalisierte. Die Rauchentwicklung empfand ich als stark, was mich etwas an ein indisches Räucherstäbchen erinnerte. Überraschend empfand ich ebenfalls, daß diese Zigarre selbst nach mehr als fünfmintigem Pausieren nicht Ausging und sich der Abbrand rasch stabilisierte. Mein Fazit: Sehr empfehlenswert!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.


Zigarren-Assistent
×