Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Sterni - Gekauft

3 Einträge
Kommentar: Alles, was man so kauft

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Bentley Cigarillos B13 Cigarillo 25er

Länge: 8.00Durchmesser: 0.88 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM

Großartig! Mehr kann ich dazu eigentlich nicht schreiben. Für einen Cigarillo ist die B13 einfach nur gut und das in jeder Hinsicht. Selbst die anderen Sorten der Marke Bentley sind dagegen Kraut. Das ist der Cigarillo, den man bei diesem Namen, den man ansonsten ja auch gerne mit anderen edlen Produkten wie Autos etc. verbindet, erwartet.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

León Jimenes No. 4

Länge: 13.97Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Was für eine interessante Zigarre. Die Cigarworld verkauft sie natürlich als eigenständiges Produkt aber auch im Bundle „Milder Einsteiger“. Das bedeutet aber nicht, dass sie nur etwas ist für Menschen, die (noch) gar keine Ahnung haben. Denn das gute Stück mit Sinn und Verstand zu rauchen, offenbart so einiges. Aber - wie immer bei mir - zuerst zu den offensichtlichen Fakten: Helles, hochwertiges Deckblatt, insgesamt sehr schön gefertigt, was sich wirklich bis zum letzten Zug auch bestätigt. Die Zigarre ist sehr hochwertig produziert. Etwas fest gerollt, was den Zugwiderstand anfangs als etwas zu hoch erscheinen lässt. Man gewöhnt sich aber sehr schnell daran und insgesamt raucht sie sich sehr angenehm. Ausreichend viel Rauch und der hat‘s in sich. Perfekte Überleitung zum geschmacklichen Teil: Und hier muss ich unumwunden feststellen: Die Zigarre überrascht mich. Zunächst begrüßt einen ein intensives, angenehmes Leder-Aroma mit einer leichten Pfeffer-Note. Nach dem ersten Drittel dann wechselt das plötzlich und die Pfeffer-Note verstärkt sich etwas, wobei sich die Leder-Note etwas in den Hintergrund begibt. Hinzu kommen aber nun plötzlich eine angenehme Cremigkeit, die sich bis zur Hälfte immer weiter verstärkt. Pfeffer bleibt wie am Anfang leicht im Hintergrund. Ab der Hälfte gesellt sich zur Creme noch eine leckere Süße und das Leder ist noch weiter abgesenkt. Bis zum Beginn des letzten Drittels bleibt das so, aber dann plötzlich ändert sich die Zusammenstellung wieder: Holz kommt hinzu und die süße Cremigkeit verschwindet langsam wieder. Es bleibt bei Holz, dem Rest Leder, aber die Pfeffer-Note kommt weiter hervor. Klingt kompliziert? Ist es nicht, denn die Zigarre ist aufgrund ihrer unaufdringlichen Milde wirklich gut sogar für Einsteiger geeignet, aber trotzdem überhaupt nicht langweilig oder so. Ganz im Gegenteil: Sie ist sehr facettenreich und all die vielen, schönen Aromen sind sehr intelligent aneinandergereiht. Nichts stört, alles immer schön aufeinander abgestimmt, aber irgendwie „sauber getrennt“. Und genau deshalb ist sie auch etwas für Einsteiger: Man kann diese Zigarre mit etwas Muße (ca. 60 Minuten) prima „verstehen“. Mich persönlich stört die sehr kräftige Zusammensetzung ab dem letzten Dritte etwas. Da gibt die Zigarre nochmal alles und das kommt mir im Vergleich zu vorher zu heftig rüber. Ist natürlich Geschmacksache. Ich finde die Zigarre sehr interessant. Für das Geld bekommt man eine schöne Stunde toller Aromen in interessanter „Schichtung“. Daher ist das Preis-/Leistungsverhältnis - in meinen Augen - wirklich gut.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Tabacalera Alhambra Robusto
verifizierter Kauf

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM

Wie ich auf dieses interessante Teil gestoßen bin, weiß ich gar nicht mehr. Aber gekauft habe ich sie. Und hat sich das gelohnt? Definitiv! Zur Tabacalera Alhambra Robusto gibt es eine Mengen Rezensionen, die eigentlich indirekt sagen, dass ich Glück mit dieser Zigarre hatte. Denn die Verarbeitung meiner Zigarre - um auch mal vorne anzufangen - war echt okay, aber das scheint bei dieser Serie von „ganz miserabel“ bis „top“ zu reichen. Meine war - wie geschrieben - echt okay. Soll heißen: Relativ dunkles, gleichmäßiges Deckblatt, recht gut und fest verarbeitet, Zugwiderstand völlig in Ordnung (Bohrung, kein Schnitt). Schöne, kaum melierter Abbrand, aber leider etwas ungleichmäßig. Lässt sich aber verschmerzen, also nicht total krumm. Dennoch: Eben nicht so sauber, wie ich mir das wünsche. Der Abbrand „kriegt sich aber wieder ein“, wenn man die Zigarre bei Schiefbrand einen Augenblick liegen lässt. Ein bisschen schade ist, dass die Zigarre am Kopfende nach einer Weile etwas zu „fleddern“ beginnt. Das nervt etwas, ist aber insgesamt okay, weil sie ihre Stabilität behält. Die Banderole klebt nicht am Deckblatt und lässt sich gut entfernen. Wir waren beim liegen lassen. Und das mag diese Zigarre wirklich gerne. Damit kommen wir mal zum Geschmack. Sie mag es nämlich nicht, in einem „durchgezogen“ zu werden. Ab und an mal kurz liegen lassen verhindert, dass sie bitter wird. Denn „bitter“ ist eigentlich gar nicht ihr Naturell. Sie ist von Anfang an etwas cremig, fast süßlich und mild. Ungefähr ab der Hälfte kommt eine leichte Pfeffer-Note hinzu, die aber durchaus angenehm um die Ecke kommt und nicht stört. Leider haut es damit aber trotzdem die Balance ein wenig über den Haufen, die sie bis zur Hälfte definitv hat. Keine Highlights, aber Ausgewogenheit. Ist doch auch was :-). Mindestens eine Hälfte lang :-).- Mild, süßlich, ein wenig cremig mit einer angenehmen Leder- und Gras-Note am Anfang, etwas stärker, weniger cremig und zusätzlich mit der Pfeffer-Note ab der Hälfte. Das Leder und das Gras bleiben. Die Süße eigentlich (!) auch, diese versteckt sich aber zu sehr ab der Hälfte hinter der Pfeffer-Note. Kurzum: Mal ehrlich: Für den Preis ist das Ding wirklich richtig gut. Wer in der Preisklasse den wahnsinns Knüller erwartet, könnte vielleicht mal seine Ansprüche überdenken. Es kann ja nicht jeder so eine Qualität für den Preis wie Royal Danish Cigars mit dem neuen Shortfiller hinlegen :-). Nee, ganz ehrlich: Die Zigarre haut einen nicht aus den Socken, aber „schlecht“ ist sie auf keinen Fall. Und schon gar nicht für den Preis. Für den günstigen, angenehmen Smoke zwischendurch genau das Richtige.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.


CIGSOR HYGROMETER MIT APP
×