Flemming Jakobsen Freehand

Flemming Jakobsen Freehand

Der 1957 geborene Flemming Jakobsen fertigt seit 2012 Pfeifen. Ansässig ist er in Svendborg, und er befindet sich damit in bester Gesellschaft. Denn auch die Pfeifenmacherlegenden Tao, Poul Ilstedt und Manduela kommen aus der charmanten Stadt mit 27.000 Einwohnern.

Einer der wichtigsten Arbeitgeber in Svendborg ist übrigens Mac Baren, für die Flemming professionell als Tabaktester arbeitet.

Flemming Jakobsens Pfeifen haben einen unverkennbaren "Svendborg-Stil" und man erkennt deutliche Anleihen an Ilsted oder Tao. Bulldogs, Rhodesians und Facetten haben es ihm besonders angetan. Dabei sind seine Pfeifen auf einem handwerklichen Niveau, das seinesgleichen sucht. 

Dafür, was geboten wird, sind die Pfeifen zudem zu einem ganz hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich. Kenner sagen "noch", denn seine Pfeifen erfahren ein überaus positives Echo in den USA, China und in Japan.

Alle Pfeifen haben keine Filterbohrung sowie "echt dänisch" ein handcut-Mundstück aus Cumberland oder schwarzem Ebonit.

Die Pfeifen sind gestempelt mit "Jakobsen Piben/ Handlavet/ Danmark".

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.