Chris Morgan Pfeifen

zeige Filter verstecke Filter
3 Artikel gefunden
von 1
von 1
Informationen

Chris Morgan ist ein junger Pfeifenmacher aus Kalifornien, der häufig seinen eigenen Ansatz verfolgt. Neben seinen eigenen "Handmades", für die es in Deutschland leider keinen Distributor gibt, bietet er auch Pfeifen an, die in Zusammenarbeit mit einer italienischen Manufaktur hergestellt werden.

So kann er ein ganz anderes Publikum erreichen, denn seine Pfeifen sind wirklich mehr als "Preis-Wert". Außerdem hat er die "Briar Cigar" entwickelt - eine abgewandelte Pfeife in Zigarrenform, die erstaunlich gut funktioniert.
 
Besonders beliebt sind seine "Bones" - unbehandelte, sandgestrahlte Pfeifenköpfe mit kleineren Einschlüssen, Sandkörnern oder Spots. Dafür aber wunderbar leicht und sehr preisgünstig. Leider sind diese Pfeifen im Prinzip schon dann ausverkauft, wenn sie in Deutschland ankommen.
 
Die Serie Black Jack ist einfacher zu bekommen, wenn es auch hier aufgrund der Nachfrage immer wieder zu Verzögerungen kommen kann.
 
Chris Morgan ist derzeit der einzige Serienpfeifenhersteller, der Pfeifen aus "Arbutus", dem so genannten "Erdbeerholz", anbietet. Diese mit dem Bruyèreholz verwandte Baumart erzeugt besonders leichtes, aber widerstandsfähiges Holz, das sich gut sandstrahlen lässt.