Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Remordimiento

12 Einträge
Kommentar: Mal mit mal ohne

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Alec Bradley Tempus Maduro Terra Novo (Robusto)

Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Es sieht so aus, als wären gerade die Zigarren mit den schönsten Bauchbinden, jene um die man am Besten einen großen Bogen machen sollte.
Die Robusto wäre eine wunderbare Zigarre (geschmacklich), wenn sie denn brennen würde. Eine Saugorgie sonders gleichen.
Nach einer halben Stunde anheizen glimmte sie immer noch vor sich hin. Da sie an einigen Stellen steinhart und woanders butterweich war: kein Wunder.
Was ich hier so lese ist das kein Einzelfall. Also lieber das Geld anders investieren... Leider.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Guantanamera Minuto

Länge: 11.11Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM

Die Minuto war in einer Plastik-Tube verpackt, also 'hosentaschenfest'. Der Kaltgeruch der sauber gewickelten Zigarre verlockend erdig/ledrig. Der Zigarrenkopf war schon vorgeschnitten und das Anbrennen, sowie das Brandverhalten einwandfrei.
Der Geschmack war ab dem ersten Zug sehr angenehm. Zum Ende hin wurde sie jedoch etwas bissig.
Trotz Shortfiller, eine Kaufempfehlung!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Trinidad Reyes
10.10.2014

Trinidad Reyes
verifizierter Kauf

Länge: 11.10Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die schöne Kleine hatte zwar ein paar Fermentierungsflecken, was aber den optischen Gesamteindruck nicht störte. Der Kaltgeruch war überraschend deutlich blumig/fruchtig.
Das Anbrennen war kein Problem, auch das Zug- und Abbrandverhalten gab keinen Anlass zu Tadel. Was mich störte war der scharfe pfeffrige Geschmack, der sich beinahe spontan an einigen Stellen der Zigarre entfaltete.
Insgesamt nicht der "Burner". Die Reyes, die ich noch habe, werde ich erst mal ein paar Monate reifen lassen, bevor ich sie verqualme.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
23 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Bolivar Petit Corona

Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

"Oh Weh, Oh Weh, wenn ich auf das Ende seh"
Die optisch makellose Zigarre, in leicht dunklem Deckblatt, hatte ich für mich, wegen der vielen positiven Berichte, als besondere Freude angesehen. Leider war dem dann doch nicht so.
Schon nach den ersten zwei/drei Zügen lernte ich was Tunnelbrand bedeutet. Auch was es heisst, dass eine Zigarre einfach nicht "brennen" mag. Aber man wirft ja nicht gleich die Flinte (Zigarre) ins Korn, sondern ermahnt sich alles zugeben, um dann doch noch etwas zurückzukriegen.
Es ware pure Arbeit, das "Ding" dazu zu bringen, wozu es eigentlich geschaffen wurde. Letztendlich gelang es mir nicht, der Punkt ging eindeutig an dieses "Ding".
Da half kein Degasieren, kein Neuanwerfen und auch kein zwanzig sekündliches Ziehen. Entweder ging sie beinahe aus, ging in den Schiefbrand oder tunnelte vor sich hin.
Schade. Was sich der Roller dabei gedacht hat, als er diese "eigenartigen" Tabakblätter vereinte? =)
Trotz diesem schwarzen Schaf, werde ich sie mir irgendwann nochmals antun, denn soviele andere Geniesser können sich doch nicht irren!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Partagas Milles Fleurs

Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Nach 14 tägiger Abstinenz gierte ich schon beinahe nach dem Smoke einer Zigarre.
Der angenehmen Kaltgeruch hatte nichts dominantes im Gepäck, sodass ich sie ohne große Erwartungen anheizte.
Sanft erdig kam sie dann herüber und verhielt sich auch im Abbrand sehr ordentlich. Keine große Überraschung über die komplette Länge, aber dennoch ein Genuss - wenn man lange darbte :) ...
Im Großen und Ganzen würde ich sie nicht mehr kaufen, aber nur weil ich etwas "mehr" erwarte. Nicht weil sie irgendwie mangelhaft wäre.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Drew Estate My Uzi weighs a Ton 5.5 x 52

Länge: 13.97Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Diese war aber mal eine Zigarre!
Beim Namen My Uzi denkt man an Söldner, Kartelle oder sonstige Schwergewichte und wer dann eine nach Waffenöl, Schiesspulver oder Schmauch riechende/schmeckende Zigarre erwartet, wird leider enttäuscht ;)...
Die in Folie gepackte Zigarre macht mit ihrem Durchmesser, dem dunklen Deckblatt und dem "griffigem" Namen schon was her und als ich sie kalt "beschnupperte", dachte ich meine Sinne spielen mir einen Streich. Denn bis dato hatte ich nie eine Zigarre in der Hand gehalten, die wirklich nach zartbitterer Schokolade roch! Immer wieder prüfte ich, ob sich da wirklich Zart/Bitter Schokogeruch in der Zigarre versteckte. Ja, es ist eindeutiger Schokogeruch. Wie der da rein kommt: keine Ahnung :)...
Leider schmeckte ich die schokoladige Seite aus dem Dunst dann nicht mehr raus, aber mal ehrlich, wer will eine Schoko-Zigarre :).
Insgesamt eine tadellose Zigarre, die nicht nur optisch gefiel. Der Abbrand 1a, die Asche reichte fast bis zur ersten Hälfte (sah cool aus) und der Geschmack sehr ausgewogen. Gerne wieder!
Der Schokoladenwert in der Aromablume gilt hier für den Kaltgeruch, allerdings kann es sein, dass ich das auch noch lerne sowas aus dem Smoke herauszuschmecken...



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Cuaba Generosos

Länge: 13.34Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Seit Tagen freute ich mich schon auf diese Zigarre. Eine Torpedo. :)
Aber aus der Vorfreude wurde leider die große Enttäuschung.
Das Zugverhalten war gleich null. Nachdem ich das Mundstück ca. 3 mm gekürzt hatte, konnte ich "saugen" wie ein Weltmeister, aber es kam so gut wie nichts bei mir an. Also noch mal 2 mm weg. Das gleiche Zugverhalten. Nachdem mehr als ein Zentimeter abgeschnitten war, musste ich zwar immer noch saugen, als ginge es um mein Leben, aber es kam dann zumindest etwas cremiger Geschmack an.
Vom Schiefbrand ganz zu schweigen. Bei der Hälfte brach ich das Trauerspiel ab.
Die Zigarre mag, wenn sie gut gewickelt ist, hervorragend sein, aber so: einfach nur Müll. Leider.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Juan Lopez Petit Corona

Länge: 12.38Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Das sie grundsätzlich so mild ist, kann ich aufgrund der Rezessionen hier nicht glauben.
Sie war ohne Körper, ohne Anspruch. Vielleicht ein Indiz, dass meine Lagerung, die Qualität runterzieht...



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Montecristo Nr. 4

Länge: 12.90Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Leider habe ich anscheinend eine "Montagszigarre" mit dem 15er Cuba Sampler erhalten.
Optisch einwandfrei, mit ein paar winzigen Fermentierungsflecken, freute ich mich auf diese Zigarre wegen der zahlreichen guten Bewertungen. Aber leider wurde aus dem Genuss eine Schiefbrand-Korrektur-Orgie. Die Zigarre wollte einfach nicht...
Das sich da kaum Genuss/Freude einstellt liegt auf der Hand. Leider...
Sicher nicht das typische Verhalten einer Montecristo No. 4, aber leider doch passiert.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

H. Upmann Petit Coronas
verifizierter Kauf

Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die Zigarre war sauber verarbeitet, das Deckblatt hatte ein/zwei Flecken, was aber in keinster weise das Smokevergnügen beeinträchtigte. Der Abbrand musste etwas nachkorrigiert werden, was aber nicht der Rede wert ist. Gegen Ende riss das Deckblatt beim Abbrennen leicht ein, was mich allerdings überraschte. Ich deute das als Indiz, dass mein Humidor zu feucht ist, denn der Riss tat sich erst beim Abbrennen auf. Der Geschmack tadellos und nach einer knappen Stunde war es leider schon vorbei. Für mich auf jeden Fall ihr Geld wert!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Ramon Allones Small Club Corona
verifizierter Kauf

Länge: 10.80Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Heute war es dann soweit. Die zweite aus dem ehemals 15er Cuba Sampler wurde entfacht. Diesmal war es die reine Freude, ein wahrer Genuss und keine Spur von „remordimiento" (Gewissensbisse). Hätte ich mich reinsetzen können, ich hätte es wahrhaftig getan… :) Der Geschmack war für mich ausserordentlich fesselnd, da die Eindrücke so vielfältig waren. Aber da sie eben tatsächlich auch erst meine zweite ist, fehlt mir noch der nötige Sachverstand, den Geschmack in irgendeiner Weise zu differenzieren. Die „Ramon Allones Small Club Corona“ war für mich ein wunderbares Erlebnis, aber leider viel zu kurz… :) So und nun freut sich mein innerer Lausbub schon auf die nächste aus dem Sampler. Die Vorfreude ist die größte Freude, sodass ich jetzt erst ein paar Tage darben werde… ;)



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Quintero Petit Quintero

Länge: 10.48Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Nachdem dies meine erste Zigarre seit Jahrzehnten ist, hatte ich natürlich "remordimiento“ (Gewissensbisse). Meine erste und bis hier einzige Zigarre paffte ich mit anderen Lausbuben im zarten Alter von zehn, elf oder gar zwölf Jahren. Nun, mit dem Voranschreiten des eigenen Alters, wuchs in mir erst langsam und immer stärker der Wunsch einmal eine gute Zigarre zu qualmen und das trotz der letzten 15 Jahren "nicht rauchens". Wieso ich dann gleich vor ein paar Wochen einen 15er Cigarworld Cuba Sampler bestellt habe, das erschließt sich mir heute nicht mehr :)…
Die Quintero Petit also sollte es sein. Für den Anfang erschien mir die Länge der Zigarre genau richtig, denn zur Not konnte ich sie einfach „ausmachen“. Das Anbrennen gelang mir relativ gut, hatte ich mich doch schon mit all den youtube/cigarworld Anleitungen vertraut gemacht.
Dann der erste Zug. Es war eine kleine Zeitreise. Der Geschmack der sich im Mundraum breitmacht erinnerte mich etwas an den Ekel, den ich als Lausbub bei meiner Ersten und Einzigen empfunden hatte, nur das er mir heute erstaunlich gut, wenn nicht sogar sehr gefiel. Bitter und nicht bitter, pfeffrig und nicht pfeffrig, rauchig und doch nicht rauchig. Ein Zustand zwischen Schreck und Freude. Nach ein paar Zügen kamen sie, die „remordimiento“. Was tue ich mir nur an. Nun vergifte ich mich doch noch. Wenn das meine Frau, meine Kinder sehen. Oh je, oh je, es war ein hin und her, sodass ich die „Aktion“ auf halber Strecke abbrach und vor Selbstverachtung verging.
Heute, eine Woche später, finde ich diese „Geschichte“ witzig, denn ich habe anscheinend etwas losgetreten, was ich nicht erwartet habe und freue mich wie ein Lausbub auf die nächste der fünfzehn, pardon vierzehn.
PS. Eine vernünftige Wertung der Zigarre trau ich mir aus meinem Nullstadium heraus nicht zu, wollte allerdings diese Geschichte anderen nicht vorenthalten… ;)



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
14 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.