Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Forst

27 Einträge
Kommentar: HH

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Por Larranaga Montecarlos

Länge: 15.88Durchmesser: 1.39 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Por Larranaga wird für mich immer mehr zum Geheimtipp unter den Habanos. Die sind preisgünstiger, aber besser als die bekannteren Marken. Auch dieses etwas sonderbare Montecarlos Format überzeugt. Der für mich typische kubanische Geschmack hält sehr lange angenehm mild an. Leider etwas schwergängiger Zug und wahrscheinlich daher wenig Rauch. Ansonsten aber 1/3 und 2/3 mild, süßlich, cremig, kubanisch, wirklich TOP! Im 3/3 wirklich angenehme Röstaromen wie Kaffee mit Mandeln und Bitterschokolade. Ich hatte sie seit dem Kauf ca. 1 gutes Jahr in meinem Tupper Humidor.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Quintero Petit Quintero

Länge: 10.48Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Gerade die billigen Zigarren zünde ich bewusst gaaaanz behutsam an. Nur ein wenig kitzeln mit dem Feuerzeug, viel Zeit lassen bis alles halbwegs glüht, dann ein paar Sekunden ruhen lassen, dann einen mittelkräftigen Zug und dann nochmals ein wenig ruhen lassen. Danach ist die Zigarre bereit. So auch bei diesem Preisknüller, das gesamte 1/3 schmeckt wie hochpreisigstes Kuba. Mild, cremig, sehr süß, Milchkaffee, Schokolade, nur ganz leichte Röstaromen, sensationell. Ich habe sie mit viel Geduld geraucht, dann geht es im 2/3 sogar noch so weiter. Da müssen sich die kleine Upmann oder auch die kleine Monte richtig warm anziehen, bei diesem Preis. Und das, obwohl ich sie fast frisch gekauft geraucht habe. Der Hammer!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Guantanamera Cristales

Länge: 14.92Durchmesser: 1.63 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM

Meine bisher beste Billig-Kubanerin. Sehr rustikal verarbeitet, leicht bröselig, sehr dicke Adern. Zug und Abbrand aber durchaus okay, Rauchentwicklung tendenziell wenig aber noch im grünen Bereich. Geschmacklich anfangs die besten kubanischen Noten, wirklich TOP, auch leicht süßlich und cremig. Später gute Bitternoten wie Nuss und Holz. Zum Ende hin wird sie natürlich sehr ledrig und unangenehm bitter, insgesamt für das Geld aber ein TOP-Produkt. Zumal sie auch gekauft und sofort danach geraucht wurde. Geschmacklich besser als so manche Monte oder Cohiba.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Gurkha Ghost Angel Tubos

Länge: 15.24Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Bratislava - Bericht folgt.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Flor de Copán Classic Titán

Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Am 21.05.2018 nach einem schweren Mittagessen (Pulled Pork Burger + Kaffee und Kuchen) geraucht. Sie beginnt sensationell mild aber sehr süß, fruchtig, cremig, wunderbar! Die Rauchentwicklung ist eher gering und man muss wohl aufgrund des enormen Formats wirklich sehr kräftig ziehen, obwohl der Zugwiderstand nur mittelmäßig ist. Ab dem 2/3 wird sie recht grasig und auch ledrig bitter, wobei ich sie wohl zu schnell geraucht habe. Das geht sicher besser, wenn man am späten Nachmittag nicht noch einen Folgetermin hat. Im 3/3 eigentlich nur mehr ledrig und bitter. Insgesamt aber eine schöne Zigarre mit einem sensationellen 1/3. Ich möchte Sie wieder mal probieren, wenn mehr Zeit vorhanden ist. Für das enorme Format ist auch der Preis wirklich fair.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

 Delete Neues Bild zu Romeo y Julieta Anejados Piramides

Länge: 15.56Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Eine sehr interessante Zigarre. Insbesondere da ich, abgesehen von der EL 2013, keine RyJ Zigarren mag. Es sind hauptsächlich die dunklen, bitteren, aber so milden Aromen, die diese Zigarre interessant machen. Leider hatte ich kein gutes Feuerzeug zur Hand und anschließend hatte ich permanent mit Schiefbrand zu kämpfen. Zudem wurde der Zug irgendwann sehr schwergängig und ich musste sie nachschneiden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihr zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe oder ob sie zu viel Aufmerksamkeit verlangt. Daher möchte ich sie nochmals testen, wenn ich einige ruhige Stunden habe.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Ramon Allones Club Allones einzeln

Länge: 13.34Durchmesser: 1.87 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Eine sehr kräftige Zigarre für Fortgeschrittene. Nicht übermäßig Kuba-typischer Geschmack, sondern sehr kraftvolle Röstnoten, Toast, Kaffee, Bitterschokolade mit sehr geringem Zuckeranteil. Wenig Leder. Wurde recht scharf und der Zug war schwergängig, aber noch okay. Ging 3x aus. Ich habe noch ein Exemplar, das ich aber noch allermindestens 1-2 Jahre in meinem Humi reifen lassen werde. Ansonsten in dieser Preisklasse lieber eine Monte Nr. 1 oder 2.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Villa Zamorano Corona

Länge: 12.70Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Einleitend muss die beeindruckende Qualität dieser Zigarre betont werden. Zug, Abbrand und Asche sind so perfekt, dass die Champions League (Montecristo, Cohiba etc.) da erstmal Schritt halten muss. Und das bei einem Preis unter 3€ also echt beeindruckend. Die Zigarre ist mindestens mittelkräftig, folglich für Einsteiger nicht empfehlenswert. Geschmacklich ist das Preiswunder aber nicht so mein Fall. Intensive Röstaromen & viel Bitterschokolade. Erst zum Ende hin ledrig, was mir gut gefällt. Aber auch eine gewisse pfeffrige Schärfe. Wem diese Aromen zusagen, der hat hier wohl das ultimative Preiswunder gefunden. Und dazu noch ein Longfiller. Sehr schwer eine alternative Empfehlung zu nennen: Die Casa de Garcia Maduro Toro trifft meinen Geschmack bei ähnlichem Preis etwas mehr.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

H. Upmann Regalias

Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Meine erste Upmann Regalias hat mich leider nicht überzeugt. Gekauft hab' ich sie ehrlicher Weise, weil mir der Preis gefallen hat. Eine kleine kubanische Corona um 5€ ist schon eine Ansage. Zumal die "Upmann Petit Coronas" im eigentlich exakt gleichen Format viel, viel teurer ist. Geschmacklich war meine erste Regalias leider kein Genuss für mich. Wenig Kuba, viel Leder und Erde plus einem deutlich bitteren Nachgeschmack. Keine Süße, keine Creme. Mit viel Phantasie ist im Hintergrund ein leicht gerösteter Toast zu erahnen. Zug ein wenig schwergängig, aber akzeptabel. Rauch etwas wenig, aber akzeptabel, Abbrand anfangs superschön, zum Schluss noch akzeptabel. Hat mich insgesamt nicht überzeugt. Vielleicht war's ein "Montagsmodell". Ich werde ihr noch eine Chance geben, da ich ohnehin noch 3 weitere Exemplare eingelagert habe ;-) In der Zwischenzeit empfehle ich als Alternative in dieser Preisklasse die wesentlich kleinere Upmann Half Corona, wenn es denn unbedingt eine Kubanerin sein muss. Ansonsten um 5€ die VegaFina Corona ist schon eine richtig tolle Corona, aber halt nicht aus Kuba.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Romeo y Julieta Julieta

Länge: 11.61Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die 5er Blechpackung lag etwa 1/2 Jahr bei 70% RLF in meinem Humidor. Den heutigen Sonntagabend wollten mein Bruder und ich mit einem kompakten Format abschließen und ich war von der "Julieta" im Gegensatz zu vielen anderen Romeo y Julietas positiv überrascht. 1/3 schon recht kräftig, nicht übermäßig Kuba-typisch, trotzdem gut: Leichte Erde, Leder, Toast; leider nur wenig Süße+Creme. Im 2/3 wird sie Romeo y Julieta typisch wesentlich ledriger, was nicht mein Fall ist, aber immerhin kommen auch schöne Toast- und Röstaromen hinter dem Leder hervor. Im 3/3 nochmals deutlich ledriger und auch bitter, aber auch eine dezente Nuss und Marzipannote sind erkennbar. Somit für mich überraschend doch insgesamt ganz okay. Zug etwas schwerer, aber ebenfalls okay. Ging 1x aus, ansonsten akzeptabler Abbrand. Passivraucher könnten die Julieta recht aggressiv empfinden. Insgesamt war ich zufrieden, wenn auch nicht begeistert. Meine alternative Empfehlung ist zwar ein völlig anderes Format, aber von der Rauchdauer von einer guten 1/2h vergleichbar: Die Upmann Half Corona schmeckt mir besser bei sogar etwas besserem P/L-Verhältnis. Die Monte Medias Coronas ist nochmals deutlich teurer, dafür aber euch ein absolutes Top-Produkt. Dennoch ist diese 5er Blechpackung insgesamt überlegenswert, nicht zuletzt aufgrund der guten Transportfähigkeit in den nächsten Park oder Biergarten. Ich wünsche allen Lesern dieser Zeilen noch einen schönen Sonntagabend.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Cohiba Zigarren Siglo II

Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Cohiba Siglo II gekauft und geraucht am 01.06.2016: Sie war nach der Siglo III meine zweite Cohiba. Die Siglo III bekam von mir damals, abgesehen vom recht guten Geschmack, nur eine insgesamt durchschnittliche Bewertung. Dennoch wollte ich die Marke Cohiba für mich noch nicht völlig abschreiben. Bei 100% Handarbeit kann halt mal was schief gehen, auch wenn ich es bei einem so teuren Premium-Produkt eigentlich kaum akzeptieren will. Leider mit der Cohiba Siglo II wieder ähnliche Probleme: Diesmal schwergängiger Zug obwohl sehr großzügig gecuttet, ging während der Rauchdauer von 60 Minuten 4x aus, Schiefbrand zwar nur minimal, aber insgesamt also alles andere als ein Premium-Smoke. Auf den Geschmack möchte ich daher gar nicht mehr so genau eingehen, der ist durchaus kubanisch gut, aber bei dem Preis müsste aus meiner Sicht einfach das gesamte Raucherlebnis Premium sein. Dass ich jetzt schon 2x solche Erfahrungen mit Cohiba gemacht habe, enttäuscht mich schon ein wenig. Ich bin niemand, der so genau auf den Preis schaut d.h. ich kaufe generell auch gerne überdurchschnittlich teure Produkte, wenn diese im Gegenzug auch überdurchschnittlich performen. Cohiba hat mich vorerst enttäuscht und wird aktuell nicht mehr gekauft. Als Alternative zu Siglo II und III empfehle ich erneut die Monte Nr. 3, welche ich geschmacklich für mindestens ähnlich gut halte, aber insgesamt passt da meistens auch das Gesamtbild und das bei deutlich niedrigerem Preis.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Don Diego Classic Monarch AT

Länge: 17.78Durchmesser: 1.79 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Don Diego Classic hat den Ruf, nur wenig Geschmack für viel Geld zu bieten. Ich bin anderer Meinung. Für mich ist es jedes Mal ein Premium-Erlebnis, diese doch recht hochpreisigen Produkte zu genießen. Angefangen von dem sehr edlen Tubos, bis hin zur absolut perfekten Verarbeitungsqualität, die sich keinesfalls hinter den Premium-Kubanerinnen verstecken muss. Ganz im Gegenteil: Zugverhalten und Abbrand ist für mich Don Diego Classic die Referenz! Geschmacklich sehr mild und daher voll anfängertauglich. Die größere Monarch behält sowohl im 1/3, als auch im 2/3 die minimal süßen und leicht cremigen Noten aufrecht, bis sie dann im 3/3 leider bitter und ledrig wird. Bei der Coronas Major beginnt dieser für mich eher unangenehme Effekt leider schon im 2/3, vermutlich aufgrund des kleineren Formats. Ansonsten sind beide recht ähnlich. Insgesamt aber wirklich gute, vor allem milde Zigarren. Die Monarch bekommt von mir 90, die Coronas Major 89 Punkte. Als ähnliche Alternative empfehle ich die Corona von VegaFina, welche nicht ganz so viel Premium-Feeling bietet, dafür aber auch bei vergleichbarer Qualität deutlich billiger ist.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Don Diego Classic Coronas Major AT

Länge: 13.97Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Don Diego Classic hat den Ruf, nur wenig Geschmack für viel Geld zu bieten. Ich bin anderer Meinung. Für mich ist es jedes Mal ein Premium-Erlebnis, diese doch recht hochpreisigen Produkte zu genießen. Angefangen von dem sehr edlen Tubos, bis hin zur absolut perfekten Verarbeitungsqualität, die sich keinesfalls hinter den Premium-Kubanerinnen verstecken muss. Ganz im Gegenteil: Zugverhalten und Abbrand ist für mich Don Diego Classic die Referenz! Geschmacklich sehr mild und daher voll anfängertauglich. Die größere Monarch behält sowohl im 1/3, als auch im 2/3 die minimal süßen und leicht cremigen Noten aufrecht, bis sie dann im 3/3 leider bitter und ledrig wird. Bei der Coronas Major beginnt dieser für mich eher unangenehme Effekt leider schon im 2/3, vermutlich aufgrund des kleineren Formats. Ansonsten sind beide recht ähnlich. Insgesamt aber wirklich gute, vor allem milde Zigarren. Die Monarch bekommt von mir 90, die Coronas Major 89 Punkte. Als ähnliche Alternative empfehle ich die Corona von VegaFina, welche nicht ganz so viel Premium-Feeling bietet, dafür aber auch bei vergleichbarer Qualität deutlich billiger ist.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Romeo y Julieta Romeo No. 2 AT

Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die Romeo No. 2 hatte keinen leichten Weg zu mir. Mein Bruder brachte sie aus Budapest von seiner Interrail-Reise mit und dabei war sie natürlich alles andere als gut gelagert. Immerhin im Tubos minimal geschützt, bevor sie in meinen Humi bei 70% RLF für knapp 1 Jahr sicher eingelagert wurde. Gestern war dann der große Moment, ich konsumierte meine erste Romeo No. 2 und diese begann fulminant. Leichte Erde und Toast und Creme, perfektes Kuba! Bereits zu Beginn des 2/3 überwiegt das Leder deutlich und zu Beginn des 3/3 schmeckte sie nur noch ledrig und bitter. Eigentlich wollte ich sie gar nicht mehr zu Ende rauchen. Dieser Effekt erinnerte mich an die Romeo y Julieta Mille Fleurs, mit welcher es mir ähnlich erging. Dennoch arbeitete ich mich bis zum Finale des 3/3 durch und erfreulicher Weise wurde sie aus mir unerklärlichen Gründen zum Ende hin wieder ein wenig milder. Mein Fazit: So kleinformatige Romeo y Julietas sind zwar kostengünstiger als ihre Verwandten aus der Manufaktur Montecristo, aber geschmacklich merkt man den billigeren Preis auch deutlich. Qualitätsunterschiede konnte ich hingegen keine erkennen. Es ist durchaus möglich, dass ich irgendwann mal wieder eine Romeo No. 2 probiere, aber bei derartigen Kleinformaten bleibt meine erste Wahl die Monte Nr. 3, welche ich auch hier als abschließende Alternative und bessere Wahl empfehlen darf. Herzlichen Dank!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Montecristo Media Coronas

Länge: 8.89Durchmesser: 1.75 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Erstmals beeindruckt mich ein so kleines Format. 1/3 leichte Erde, Leder, Toast & Creme und somit Kuba in Miniaturausgabe. Ab 2/3 das Leder wesentlich dominanter, drängt die anderen Aromen zurück, was nicht mein Fall ist. Aber natürlich darf man sich von dem Format keine Wunder erwarten. Dennoch bleibt sie bis 3/3 recht mild, insbesondere was die Schärfe angeht. Aufpreis gegenüber der H. Upmann Half Corona insgesamt also gerechtfertigt. Rauchdauer 30 Minuten, etwas schwergängiger Zug, teilweise ungleichmäßiger Abbrand, der sich aber wie von selbst korrigiert hat. Eine der wenigen Cigarren, die ich für zwischendurch empfehlen kann. Gratuliere ihr zu knappen 90 Punkten!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein


Tabak aus Columbien
×