Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Kostproben_Cuba

40 Einträge

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Montecristo Media Coronas

Länge: 8.89Durchmesser: 1.75 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Tolles kleines Ding! Brilliant im Zugverhalten und Rauchvolumen, zu einem Cognac verköstigt. Anfangs mit Gras- und Holzaromen, anschließend sehr schokoladig und Creme. Gras und Erde tauchen hin und wieder im Rauchverlauf auf. Lag circa zwei Monate im Humidorschränkle. Hier hatte ich etwas mit Schiefbrand zu kämpfen, war also etwas anspruchsvoller zu genießen. Durch die vielen Schoko und Creme Aromen, für dieses kleine Format, recht sättigend. 6,59 von 8, gern wieder



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Montecristo Petit Edmundo

Länge: 11.00Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Ein netter Smoke. Mit einer Montecristo kann man als Cuba-Fan nicht viel falsch machen. Die Zigarre ließ sich auch gut zum Bier genießen, gemeint ist, dass manche Zigsarren bitter werden in Kombination mit Pils, wie in diesem Fall. Abbrand war sehr gut, bis auf die leichte Krümmung der Asche, was bei den Montes, aber normal zu sein scheint, nach meiner Erfahrung. Cuba typische Aromen wie Erde, Holz, leichte Gras-Note und Creme, hier durchgängig. Auf einem You-Tube-Clip ließ ich mir sagen, dass man die Zigarren mit hellen Deckblättern eher früh rauchen kann, als die dunklen, aus diesem Grunde kam sie gestern an die Reihe. Ich schätze mal, mein Exemplar kam aus einer 2018er Kiste, also etwas verfrüht verzerrt, weil relativ mild, meiner Schätzung nach.. stabile 6,5 von 8



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Vegueros Entretiempos

Länge: 11.11Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Üppig und unkomplizierter Smoke, für kräftigeren Anspruch. Catern war reibungslos zu meistern. Für mich etwas ungewohntes Format, jedenfalls Forscherdrang siehe Tasting.. Sehr würzig und dennoch Cubatypisch tabak aroma. Diese Entretiempos, nach drei Wochen im Humidor, startet mit viel Pfeffer, Leder, Holz und Heu. Nach und nach erstreckt sich Creme ins 2/3, um wieder pfeffrig und bei zu öfterem Zug auch kratzig und bitter. Etwas schiefbrandig und Tunnelbrand ist hier ein Manko, wo drüber hinweg gesehen werden kann. Vielleicht gute Einsteiger Zigarre mit Whiskey oder Rum hinzu n



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Quai d'Orsay LCDH No. 50

Länge: 11.11Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Schon anfangs, nach dem Catern, sehr schief im Abbrennen, da etwas weich an mancher Steller, was optisch auf Anhieb nicht zu erkennen war. Nichts desto trotz, tut sie ansonsten einen guten Dienst. Ei6.333 von 8 Plv



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Montecristo Petit No. 2

Länge: 12.07Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wurde am Kopfende etwas schimmelig, deshalb heute an der Reihe zum Filmgucken. Röstung und Anschnitt super. Die Verarbeitung wirkt fluffig mit weichen Stellen.. anfangs sehr pfeffrig, was aber abebbt und viel Schokolade mit etwas Süße platz macht. 2/3 Asche abgestreift, weil etwas Tunnel und Schiefrandig. Die petit no2 wird brotig oder toasty nach dem hiesigen gstandart das schokoladige süße und Pfeffer bleiben vorhanden... monte cigars bleiben einer meiner Favoriten



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Fonseca Fonseca No 1

Länge: 16.19Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Üppiges Format und optisch tadellos. Allerdings beim Ertasten etwas unregelmäßig gerollt, nichts desto trotz erfolgt das Catern reibungslos. Geschmacklich relativ konstant mit Holz, Nuss und Creme. Anfangs wellenartig pfeffrig bis ins zwote Drittel. Nuss und Holz bieten sich den Schlagaustausch, glücklicherweise gewinnt die Nuss mit dezenter Creme untermalt. Asche wirkt optisch bröselig und krumm, dennoch massiv beim Abstreifen. Rauchvolumen üppig und rapide im Abbrand mit einhergehendem leichtem Zugverhalten. Fazit: Dieser Smoke macht Spaß, bedarf keiner großen Aufmerksamkeit und bleibt bis zum Ende mild 6-7 von 8. Auch gut für Einsteiger/innen die sich an die größeren Formate herantasten möchten



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Montecristo Open Regata

Länge: 13.34Durchmesser: 1.83 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

guter Smoke 6,78 von 8 punkte Plv



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Rafael Gonzalez Panatelas Extra

Länge: 12.38Durchmesser: 1.39 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Dieses mein Exemplar konnte ich mir beim örtlichen Händler aus der Kiste nehmen, daher kann ich nur sagen die Panatelas Extra ist top verarbeitet und glücklicher Weise weist sie ein angenehmes Zugverhalten mit einhergehender Rauchvolumität, da sie dann doch die festgerolltere geworden ist. Es startet von Anfang an mit intensiv Schokolade, Holz, Creme und tabakkarakteristisch toasty. Wirkt auf mich sehr professionell konstruiert. Zum Vergleich wäre hier anbei eine Vitola von Por Larranaga genannt, welche mir beim zwoten Tasting etwas missfiel, leider. Hier komme ich dann doch mehr auf meine Kosten. Die Asche ist erstaunenswerterweise ziemlich gerade nach zwei Zentimetern und somit kommen wir zum 2/3. Leder verabschiedet sich etwas und Pfeffer tritt deutlicher hervor plus herbales, was häufiger nach dem Aschefall auftritt.. Kiste wird geordert, wenn die Zeit gekommen ist ;)



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Flor de Cano Petit Corona
verifizierter Kauf

Länge: 12.38Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Nach gefühlten sechs bis sieben gerauchten Exemplaren, hat diese Zigarre, bis auf eine Ausnahme, ein sehr guten bis exzellenten Eindruck hinterlassen. Da ich bis vor kurzem die Diplomaticos rauchen durfte, konnte ich diese geschmacklich nahezu als identisch bezeichnen. Natürlich hat letztere noch wellenartig mehr zu bieten, aber nun zu dieser hier mehr.. praktisch durchgehend honigsüße, leicht cremig mit Holz und Pfefferakzenten. Hin und wieder wirkt sie etwas schwergängig im Zug und Abbrandverhalten, aber sanftes und dafür öfteres Anziehen wird mit ausreichend Rauchvolumen belohnt. Aber wie gesagt ein Exemplar aus der Kiste war bisher nur schwergängig zu rauchen, ging aber dann doch mit ach und Krach:)) Die Verarbeitung war auch immer sagenhaft fein, mit sehr fein geädertem Deckblatt. Einziger Nachteil ist, meines Erachtens, dass der vermeintliche Pfefferansatz sich in Bitterkeit, am Gaumen, umschlägt.. plv 6.9 von 8 meinerseits



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Cuaba Exclusivos

Länge: 14.61Durchmesser: 1.83 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Diplomaticos No. 2 Piramide

Länge: 15.56Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Schönes Format relativ günstige cubanische Zigarre, bei dieser Größe. Banderole gefällt mir sehr gut, trotz fehlender Stanzung.. Dieses Exemplar duftet nach Holz, Honig und Gewürze. Catern ohne Beanstandung. Mit dem sehr guten Zugeverhalten und dem oder weniger kreisrunden Abbrand komen erste Aromen von HeuGras und leichte Süßcreme zu stande. Das Deckblatt ist für cubanische Verhältnisse relativ hell und ich würde sagen der Name Diplomaticos trifft es hier auf den Punkt... Asche macht nach knapp zwei Zentimeter schon eine leichte Biege, die Zigarre aber auch sehr luftig gerollt, was sie dennoch ni weniger sympathisch erscheinen lässt. Gute Einsteigerzigarre wenn man sich an die größeren Formate herantasten möchte, da wirklich nicht stark, aber nichts desto trotz aromatisch und ebenso ein ehrlicher Tabakgenuss.. Vielleicht auch nur Glücksgriff, ein wahrhaftiges Urteil kommt erst mit der zwoten, dritten oder gar vierten usw ;)



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Fonseca Cosacos

Länge: 13.65Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Kaltduft würzig hölzern minimal Florales. Makellose Verarbeitung. Röstung, Bohrung und Brandannahme alles prima. Abbrandverhalten mild. Retronasal auch auch eher mild. Boxpressed anmutend. Startet sherh gut mit Creme, Florales nicht gräsern, Prise pfeffer und einer Spur süßes Holz. Gefällt mir sehr gut, bis auf das etwas geringe Zugverhalten..



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Cuaba Divinos
09.01.2020

Cuaba Divinos

Länge: 10.16Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wer sich es leisten kann, warum nicht zum tasting?! Dem Einsteiger kann ich hier auch die Knakjes von Olifant empfehlen, da hat man auch 10 st. Für knapp 16€ sind aber kleiner. Hier wurde mir aber auch deutlich, dass das Format geschmacklich sehr entscheidend sein kann. Zurück zu dieser Cuaba sie ist schiefbrandanfällig und die Asche fällt cubatypisch unverhofft. Mittelkräftig hölzern cremelastig mit Spuren von Nuss und Leder. Erfordert Aufmerksamkeit. Kaufempfehlung dann doch eher für die größeren Varianten, aber längere Lagerung, wie für fast alle Cuba Produkte unabdingbar



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Hoyo de Monterrey Palmas Extra

Länge: 13.97Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Kaltduft Zedern und leicht würzig. Sauber verarbeitet in ansehnlicher Qualität mit feinadrig seidenmatt glänzendem Deblatt. Meine aller erste Hoyo De Monterrey überhaupt. Nach Röstung folgt der Vcut und Zündung reibungslos. Zugverhalten schwergängig widererwarten, weil feste Rollung. Abbrand aber noch akzeptabel, naja werde diese Zigarre genießen wie ist :/ Sie ist zum Anfang hin etwas konisch aufgebaut, dadurch wird sich das Zugverhalten bestimmt bessern. DIE GUTE WILL NUNMal MIT BEDACHT GERAUCHT WERDEN. So jedenfalls zu diesem Exemplar. Zum Geschmack kann man anfangs nicht viel sagen, da das Rauchvolumen noch zu gering. Leder, Holz, Erde und Nuss verleiten ihr nen rustikalen Ersteindruck. Sehr mild ohne Pfeffer oder dergleichen, dafür leichte creme vanille. Nun ja, ich stelle es mir ärgerlich vor, wenn sich ne Kiste besorgt und die Hälfte sind dann solche Knüppel. Vielleicht wäre hier eine Methode, bei Verdacht zu fester Verarbeitung, die Zigarre für ein zwei Tage etwas trocknen zu lassen?! Müsste man mal testen, aber kostet nunmal Zeit, Geld und Muse dazu.. Geschmacklich nach zwei Zentimetern Asche wie anfänglich und vermehrt florale und Fleischwoscht Note, ernsthaft. Wenn richtig gerollt bestimmt ein Erlebnis, da sehr kurzwellig.. 2/3 habe mich leider geirrt, Zugverhalten noch schlechter geworden, nahdem die Asche fiel, aber kämpfe mich durch. Die 5.70€ hatte ich hierfür beim örtlichen Händler gelassen. Es muss doch möglich sein fürs Geld (b)rauchbare Stumpen zu bekommen.. da geschmacklich interessant stabile 4.9 von 8 plv



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Vegas Robaina Famosos

Länge: 12.70Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Plv 5-6 von Anfang an Schiefbrand. Starke Zigarre, aber mein Exemplar hatte ein eigenartiges Abbrandverhalten, was ich bisher noch nicht kannte.. man muss ordentlich paffen um einen voluminösen Rauch zu erhalten. Ein ein halb Züge pro Minute würde ich hier empfehlen, weil man diese Vega Robaina fmosous ansonsten zu heiß raucht und man muss anscheinend dieses Tempo beibehalten, damit sie nicht aus geht. Kurzum, dieser Smoke erfordert seine Aufmerksamkeit. Sehr herbe und ansatzweise wellenartiges Aromenspiel. Sie hatte nun für knapp zwei Monate im Humidor gelegen... Geboten wird Gras, Holz, Schärfe auf der Zunge, phantomhafte Creme und Leder. Schönes Robustoformat, nur der immer wiederkehrende Schiefbrand macht mir zu schaffen. Gleichmäßig gemusterte Asche macht sie ebenfalls recht ansehnlich. Lob und Tadel gehen hier Hand in Hand, wahrscheinlich benötigt diese Zigarre immens viel Lagerungszeit, um ihr ganzes Potenzial zu entfalten?! Da war leider jemand zu voreilig, denn dieses Tasting war mir dann doch zu mühselig, mal vom Preis ganz zu schweigen :))



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.