Cibao Connecticut

Die Zigarrenmarke Cibao wurde ursprünglich 1985 auf den Markt gebracht und gehört damit zu der "alten Garde" der dominikanischen Zigarren bevor es überhaupt mit dem berühmt-berüchtigten Zigarrenboom Ende der 1990er Jahre los ging. Damals wie heute zeichnet Jose “Jochi” Blanco mit seiner Tabacalera Palma für diese Marke verantwortlich. 

Bei der Cibao Connecticut Zigarren handelt es sich um die helle Variante dieser bekannten dominikanischen Zigarren. Als Deckblatt wird hier original US-amerikanischer Connecticut verwendet. Das Umblatt ist dominikanisch, die Einlage besteht aus dominikanischem Piloto Dominicano und Olor

Die Tabacalera La Palma beziehungsweise deren Inhaber und CEO José "Jochi" Blanco ist quasi ein "alter Hase" in der Szene: hier werden unter anderem Zigarrenserien wie die Aging Room, La Galera oder die hippe SWAG produziert. Die hier vorgestellte Cibao Connecticut Zigarren sind ideale Zigarren für Liebhaber milderer Blends die nicht belasten und unkompliziert zu geniessen sind. Die beiden anderen, ebenfalls 2019 eingeführten Varianten in Maduro und HBN (oder H.) sind bezüglich der "Innereien" identisch, lediglich die Deckblätter sind unterschiedlich.

 

 

Fertigungsarten

Logo Abkürzung Beschreibung
MM MM Machine Made (vollkommen von Maschinen hergestellte Zigarren, daher das Fabriksymbol)
HAM HAM Hecho a Mano, d.h. dies ist eine Mischform – die Einlage mit der Maschine, das Deckblatt von Hand überrollt
TAF TAF Totalmente a Mano, d.h. komplett von Hand hergestellt ABER mit gerissener Einlage (dies ist die offizielle Bezeichnung der Kubaner dafür)
TAM TAM Totalmente a Mano, komplett von Hand hergestellt mit ganzen Blättern

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.