HU Tobacco Pfeifentabak

zeige Filter verstecke Filter
11 Artikel gefunden
von 1
von 1
Informationen

HU Tobacco - die Idee

HU Tobacco ist eine absolute Besonderheit auf dem deutschen Tabakmarkt - um die man uns im übrigen im Ausland sehr beneidet. Denn beim Mann "hinter" HU handelt es sich um einen, der seine Leidenschaft zur Berufung gemacht hat. Es geht um Hans Wiedemann. Er hatte vor einigen Jahren die Idee, sich mit dem Import amerikanischer und englischer Tabake zu beschäftigen und möglicherweise ein eigenes, kleines Unternehmen zu gründen. Als dies nicht zu verwirklichen war, dachte er sich: "Ok, dann mache ich es halt selbst." Er gründete ein eigens, kleines Tabaklabel, HU-Tobacco. Zusammen mit den Herstellern Kohlhase & Kopp sowie Dan Tobacco (DTM) entwickelte er Mischungen, die nicht alltäglich sind und nicht dem Mainstream folgen. So gibt es zum Beispiel keinen einzigen Vanille-aromatisierten Tabak im umfangreichen Programm. Der englische Stil und amerikanische Einflüsse stehen eher im Vordergrund.
 

Guter Draht zur Kundschaft

Dabei steht Hans im regen Austausch mit Kunden, Pfeifenfreunden und Fachhändlern. Dies ist ihm wahrscheinlich nur möglich, weil er HU Tobacco als sein Hobby begreift, wirtschaftliche Interessen sind zweitrangig, denn im "wahren Leben" geht er einer Tätigkeit im Bereich Supply Chain Planning nach. So kann er seine eignen Vorstellungen verwirklichen und auf Wünsche und Bedarfe seiner Kundschaft flexibel eingehen.
 

Beliebte Serien

Mittlerweile ist sein Angebot sehr breit aufgestellt und HU deckt eine breite Palette interessanter Nischen im naturnahen Bereich ab. Zu nennen ist hier zum Beispiel die "Africa Line" mit mittlerweile fast legendären Tabaken wie "Asmara", "Fayyum" oder auch "Indaba". Eine Serie, bei der Latakia ganz klar eine wichtige Rolle spielt. Oder auch die Serie "United Passion", bei der der Virginia und vor allem Flakes die Hauptrolle übernehmen. Zu nennen sind hier beispielsweise der kräftige "Dockworker Flake", der leichte "Haymaker Flake" oder der blumig-seifige "Sissinghurst". 
 

Limited Editions

Eine weitere Besonderheit ist, das HU Tobacco regelmäßig limitierte Sondereditionen lange Zeit gereifter und besonderer Tabake herausbringt. Die jeweiligen Mengen pro Händler sind nur sehr beschränkt, und die Mischungen sind immer schnell ausverkauft. Es dauerte jeweils nur wenige Tage bis der „Sancho Panza“, „Rocinante“ und „Cervantes“ tatsächlich schon in den Pfeifen der Genießer waren. Hans Wiedemann plant, dies regelmäßig zu wiederholen, je nachdem wie reif die jeweiligen Tabake sind.
 

Freunde der Pfeife online

Besonderen Ausdruck seiner Verbundenheit zu seiner Kundschaft und zu seinen Freunden stellen die Serien "Hommage to my Friends", "Pipe Enthusiasts Germany", "PRF" und "CO Pipes Pfeifentabak" dar. Diese sind jeweils einer besonderen Gruppe von befreundeten Pfeifenrauchern gewidmet, die sich vor allem Umfeld sozialer Medien tummeln. Oder es sind befreundete Pfeifenmacher. Auch hier findet man einzigartige Mischungen, die sehr individuell sind und sich schwer charakterisieren lassen. Probieren Sie einfach selbst!
 

Ausgewähltes Händlernetz

Abschließend bleibt zu erwähnen, das Sie HU Tabake nicht in jedem Bahnhofskiosk bekommen. Es gibt ein sorgfältig ausgewähltes Netz gehobener Fachhändler, die diese Mischungen für echte Feinschmecker bereithalten. Wir freuen uns, Bestandteil dieses Netzwerkes zu sein. Uns unterscheidet von den anderen Fachhändlern, dass wir von allen Mischungen meistens eine ausreichende Stückzahl am Lager haben. Zumindest solange HU liefern kann, denn ab und zu dauert es eine Weile, bis diese höchst individuellen Produkte nachproduziert sind. Entdecken Sie diese Spezialitäten. Selbst „Alte Hasen“ werden hier noch echte Überraschungen erleben!