Brun del Ré Limitada 1638

Brun del Ré Limitada 1638

Diese Zigarrenlinie besteht im September 2015 zunächst nur aus einer Vitola, einer Gran Toro mit einem Ringmaß von 58 und einer Länge von 5 Inch. Sie ist zu Ehren des ersten Exports von Tabak aus Costa Rica im Jahre 1638 benannt worden. Bis zu diesem Zeitpunkt war der komplette einheimische Tabak selber konsumiert worden, ab diesem Moment wurde dann Tabak zur Zigarrenherstellung exportiert. Die Verpackung dieser ersten Limitada ist noch recht spektakulär, da die Kiste über einen sogenannten "Dome"-Deckel verfügt, das heisst dass der Kistendeckel nach oben gewölbt ist und eine sehr hohe Wertigkeit vermittelt.

Interessanterweise ist der verwendete Tabak für das Umblatt und die Einlage komplett aus der Dominikanischen Republik. Das Deckblatt wiederum ist ein Sun Grown aus Ecuador. Lediglich die Herstellung findet in Costa Rica statt, deswegen haben wir sie hier einsortiert!

Wie bereits erwähnt, besteht aktuell diese Rubrik der Limitadas von Brun del Ré lediglich aus einer Vitola, wir sind dann mal gespannt was Carlo Corrazza sich in den nächsten Jahren noch einfallen lässt! Hier finden Sie einen Überblick über alle aktuell von der Familie Corrazza hergestellten Brun del Ré Zigarren.

Fertigungsarten

Logo Abkürzung Beschreibung
MM MM Machine Made (vollkommen von Maschinen hergestellte Zigarren, daher das Fabriksymbol)
HAM HAM Hecho a Mano, d.h. dies ist eine Mischform – die Einlage mit der Maschine, das Deckblatt von Hand überrollt
TAF TAF Totalmente a Mano, d.h. komplett von Hand hergestellt ABER mit gerissener Einlage (dies ist die offizielle Bezeichnung der Kubaner dafür)
TAM TAM Totalmente a Mano, komplett von Hand hergestellt mit ganzen Blättern

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.