×
Seit dem 01.07.2020 haben wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.), gesenkt
Henk Maori

Henk Maori

Der Entrepeneur Heiko Poerz, Betreiber der Webseite Clubcigarren.com und Inhaber der renommierten High-End-Koffer Firma HENK erfüllte sich mit diesen Zigarren einen lang gehegten Traum. Er selber raucht seit rund 40 Jahren Zigarre und ist seit nunmehr 16 Jahren in der Zigarrenindustrie tätig. Er beschloß 2014 seine ganzen Erfahrungen und Wünsche in einer eigenen Zigarrenlinie umzusetzen.

Aufgrund der dortigen Charakteristik und Komplexität kam für ihn lediglich Nicaragua als Herstellungsland in Frage. In Esteli, der Zigarenhauptstadt Nicaraguas, kommt man in den letzten Jahren kaum an der Tabacalera A.J. Fernandez "vorbei". Zusätzlich verbindet ihn eine lange Freundschaft mit dem Gründer und Inhaber der Linien Nicarao, Didier Houvenaghel, sodass die drei Aficionados begannen nach der "perfekten" Zigarre zu suchen beziehungsweise diese zu kreiieren.

Didier ist als studierter Tabakagronom (Abschluss auf Kuba!) einer der renommiertesten Experten für Tabakanbau der nicht aus der Karibik stammt. Wenn dann noch AJ, einer der besten Blender in der Zigarrenwelt mit hinzukommt, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen! Er ist mit seinen Marken San Lotano, New World, Enclave und vielen weiteren Boutiqueblends weltweit bekannt.

Die erste Vitola aus dieser Serie ist ein Gran Robusto mit einem mächtigen 55er Ringmaß. Feinwürzige Aromen von Nuss, Gewürzkräutern und einer zarten Süße mit sehr cremigem Rauch machen dieses Meisterstück zu einem Erlebnis. Später gesellen sich noch Röst-, Leder- und Nussaromen mit Karamellsüße hinzu. Über die Qualität der Verarbeitung muss man nichtmehr gesondert eingehen - perfekt, aber das sollte man bei diesem Preis sicherlich auch erwarten dürfen. In der Aromatik eine Medium+ und auf Stärkeskala von 1 bis 10 gibt Didier Houvenaghel ihr eine „7“ für die Stärke. Somit sind diese Preziosen eher für die späteren Abendstunden und den geübteren Aficionado geeignet.

Ein Freund von Didier leitet die sehr schöne Insel Nikoi Island rund zwei Stunden von Singapur entfernt. Bei einem gemeinsamen Besuch fiel Heiko das Tattoo dieses Freundes auf, der nativer Maori ist und entsprechende Tattoos aufweist. Der Name und das in jede Zigarre eingelaserte Logo geht auf die gemeinsame Namensfindung an einem dieser lauschigen Nächte auf dieser Insel zurück.

Die 3 Aficionados beschlossen, dass HENK MAORI eigentlich ein guter Name sei. Beim Anblick der prächtigen Tatoos des Freundes und als dieser schliesslich den Sinn und Ursprung der Tatoos erklärte – in Zusammenhang mit dem traditionellen Drohtanz „HAKA“ beim Rugby – war der Name perfekt. Einer der besten Maori Tatoo Künstler entwarf dazu ein passendes Logo, das Glück, Erfolg und Kraft bedeutet.

Dieses findet sich nunmehr auf jeder Zigarre und auch als goldene Prägung auf der spektakulären Kiste. Diese Zedernholzkiste ist außen mit Rentierleder bezogen und wird durch einen handgemachten und von Hand lackierten Carbondeckel verschlossen. Zu jeder Box gehört ein ebenfalls von Hand gemachter Carbon Zigarrenständer zur stilvollen Ablage der Premiumzigarre. Im Cigarjournal wurde die Zigarre mit 90 Punkten bewertet, wobei dies noch nicht das Ende der Fahnstange darstellt. Durch das enorme Reifepotenzial verspricht dieser Puro Nicaragua durchaus noch mehr Finesse als ohnehin schon vorhanden.

Die verwendeten Tabake stammen ausschließlich aus den privaten Beständen von AJ Fernandez und sind aus der Ernte von 2009, welche eine der besten Ernten bis heute war. Für das Ende des Jahres 2017 sind bereits zwei weitere Formate angekündigt, eine Corona und eine Diadema. Natürlich wiederum in einer spektakulären Aufmachung. Die Zigarren sind limitiert auf 250 Boxen á 25 Stück. Heiko Poerz wurde 2016 bei der Cigar Trophy des Zigarrenmagazins Cigar Journal mit dem 1. Preis für Outstanding Art für seine HENK Produkte rund um die Zigarre ausgezeichnet.

Fertigungsarten

Logo Abkürzung Beschreibung
MM MM Machine Made (vollkommen von Maschinen hergestellte Zigarren, daher das Fabriksymbol)
HAM HAM Hecho a Mano, d.h. dies ist eine Mischform – die Einlage mit der Maschine, das Deckblatt von Hand überrollt
TAF TAF Totalmente a Mano, d.h. komplett von Hand hergestellt ABER mit gerissener Einlage (dies ist die offizielle Bezeichnung der Kubaner dafür)
TAM TAM Totalmente a Mano, komplett von Hand hergestellt mit ganzen Blättern

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.