Summe
0 €

Humidor "Portman"

158 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Paradiso by Ashton Coloso
04.06.2018

Paradiso by Ashton Coloso
Länge: 17.15Durchmesser: 2.46 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ein ästhetisches Meisterwerk. Sehr mächtige Erscheinung. Die bunte, golden verzierte Bauchbinde bildet wie bei den anderen Formaten der Serie auch einen tollen, wertig wirkenden Kontrast zum schönen, dunklen Deckblatt. Die Coloso erscheint aufgrund ihrer namensgebenden Wuchtigkeit umso imposanter. Geschmacklich haben wir hier die gleiche Rezeptur wie bei der Minuto, der Robusto und der Papagayo: Grundsätzlich viel Creme, Frucht, Süße, Kakao, allerdings alles (formatbedingt?) etwas weniger intensiv als ihre Schwestern. Vor allem aber ist sie für mich einfach zu groß. Bei der Hälfte war ich bereits "satt". Verschwendung in Anbetracht des sehr hochwertigen Tabaks. Handwerklich optimal, lediglich der Zugwiderstand dürfte etwas fester sein. Das lässt sich durch das große Format aber nur schwer umsetzen, da man Gefahr liefe, die Rollung zu fest zu gestalten. Für Freunde des anderthalbstündigen Rauchgenusses eine klare Empfehlung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Hammer! Jede Menge bester Tabak zu einem wirklich unglaublichen Preis. Ich selbst bleibe bei der Papagayo, die mir mehr Tiefe bietet.


4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Santa Damiana Vintage Maduro Robusto
13.04.2018

Santa Damiana Vintage Maduro Robusto
verifiziert
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
An diese Zigarre hatte ich große Erwartungen, da ich sie für eine mehr oder minder süßlich-erdige Variante der Santa Damiana Robusto gehalten habe. Optik und Kaltaroma sind toll, man spürt jedoch vorab die feste Rollung und befürchtet einen brachialen Zugwiderstand. Und tatsächlich: Der Zugwiderstand ist zwar gerade noch grenzwertig, verdirbt jedoch mittelfristig die Lust am puffen. Zeitweise meint man, tiefe Doublepuffs seien unabdingbar, um ein Ausgehen zu vermeiden. Davon ab ist sie technisch gut gemacht: Brandannahme problemlos, Abbrand kerzengerade und die Asche ist der Rollung entsprechend fest und stabil und fällt in einem Kegel sauber ab. Geschmacklich hat mich der Start sehr gefreut: In etwa diese milden, süßlich-cremigen Kaffee-Heu-Aromen hatte ich erwartet. Dazu etwas Backkakao und sehr dezene Erde. Leider bleibt es im Verlauf dabei. Überraschungen und versteckte Tiefe blieben leider aus, die Creme verschwindet relativ zügig, wodurch eine gewisse bitter-trockene Pfeffernote entsteht, ansonsten leider nur noch dezenter Kaffee, begleitet von etwas Haselnuss. Alles in allem mild und an sich auch schön rund, aber für diesen Preis einfach zu wenig komplex. Ich empfehle weiterhin die Robusto der Standard-Serie und muss Freunde des süßlich-Erdigen Geschmacks an die Macanudo Maduro-Serie verweisen.


6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Excalibur Royal Sterling Nobilis (Robusto)
29.05.2018

Excalibur Royals Sterling Nobilis (Robusto)
verifiziert
Länge: 13.02Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Bei der ersten Inaugenscheinnahme habe ich dieser wunderbar ausgewogenen Zigarre Unrecht getan: Die Bauchbinde wirkt meiner Ansicht nach etwas billig. Schwert und Krone sollen Edel wirken, sehen aber eher aufgesetzt aus. Das Deckblatt ist dagegen schön ölig; insgesamt ist die Zigarre schön anzusehen. Das stark (kunst)lederige Kaltaroma empfinde ich als etwas unangenehm. Ich bin also mit relativ verhaltenen Erwartungen in den Smoke gestartet. Dann die Überraschung: Eine tief-cremige, mild-kaffeeartige Geschmackskomposition, begleitet von von intensiven Milchnoten. Tatsächlich schmecke ich dauerhaft süßliche Capuccino-Aromen heraus, die jederzeit präsent, aber nie aufdringlich sind. Sehr angenehm. Brandannahme, Abbrandverhalten, Rauchentwicklung und Asche ohne jeden Makel. Das Preis-Leistungsverhältnis halte ich für sehr gut. Schade, dass diese Zigarre nicht mehr verfügbar ist, ich hätte gerne noch das eine oder andere Exemplar nachbestellt. Umso mehr freue ich mich aber, eine der letzten dieser Zigarren probiert zu haben.


5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Casa de Torres Limited Edition Belicosos Finos MADURO 2012
17.04.2018

Casa de Torres Limited Edition Belicosos Finos MADURO 2012
verifiziert
Länge: 13.65Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Optisch wie haptisch erste Sahne. Angenehm mild-stalliges Kaltaroma und leicht öliges Deckblatt. Der Anschnitt hat sauber funktioniert, das ist bei Belicosos aufgrund des filigranen Kopfendes nicht nicht selbstverständlich. Brandannahme vorbildlich, lediglich der Zugwiderstand dürfte etwas höher sein. Vergleichsweise lockere Rollung, aber dennoch erstaunlich solide Rauchentwicklung. Die Asche ist der Rollung entsprechend mittelmäßig stabil, bildet aber dennoch einen ordentlichen Kegel, der bisweilen leider ein wenig bröselig wird. Trotzdem handwerklich nichts zu meckern. Geschmacklich genau mein Ding! Endlich mal wieder vornehmlich süßlich-kakaoige Aromen, unterschwellig deutliche Säure und wenig Leder. Angenehme Creme, die aber schon im Verlauf des ersten Drittels der Säure weicht und durch etwas trockenere, aber nur nuancierte Holznoten ersetzt wird. Im Gegenzug nimmt die Tiefe des Kakaos zu. Gelegentlich Espresso. Alles in allem ausreichend komplex, sehr empfehlenswert und das zu einem gerechtfertigten Preis.


8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Don Pepin My Father Cigars Best Cigar 2012 Lounge Exclusive
01.06.2018

Don Pepin My Father Cigars Best Cigar 2012 Lounge Exclusive
verifiziert
Länge: 14.61Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Mächtiges, aber nicht überforderndes Format, schönes, seidiges Deckblatt mit ansprechender Aderstruktur. In Verbindung mit den edel gestalteten Bauchbinden ergibt sich eine insgesamt hochwertige Optik. Brandannahme und Abbrand einwandfrei, lediglich die Asche dürfte etwas fester sein. Zugwiderstand und Rauchentwicklung optimal. Sehr angenehm ist auch, dass man sie ohne Probleme mal eine Minute lang zu Seite legen kann, ohne dass sie auszugehen droht. Das hält die Aromen geschmeidig. Zu Beginn sehr milder Backkakao, etwas Walnuss und deutliche Creme. Der Kakao wird im Verlauf intensiver, die Creme präsenter. Kaffeebohnen, dezente Mokka-Aromen und etwas Süße sind hintergründig immer zu schmecken. Gelegentliche Doublepuffs bringen das volle Potenzial an den Gaumen und führen zu ein wenig Pfeffer (keine Schärfe!). Derart intensive Kakaoaromen habe ich bisher noch bei keiner Zigarre festgestellt. Insgesamt komplex, rund und fein. Leider habe ich beim Lippen ablecken nach dem ersten Drittel feststellen müssen, dass sich herb-krautige Tabaköl-Aromen auf meinem Lippen abgesetzt haben. Das trübt den Gesamteindruck dahingehend ein wenig, dass Tabaköle in der Form für eine zu kurze (oder falsche) Fermentation des Tabaks sprechen. Nachdem ich das Öl von den Lippen abgewaschen habe und dementsprechend vorsichtiger beim Einführen des Kopfendes in den Mund war, ist das Thema aber auch schon gegessen gewesen. Preislich völlig in Ordnung bei dieser hohen Qualität. Klare Empfehlung! Die No. 1 (Robusto) steht schon auf meiner Merkliste!


5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Pyrat XO Reserve Rum XO Reserve (0,7l / 40 % vol.)
30.03.2018

Pyrat XO Reserve Rum XO Reserve (0,75 l / 40 % vol.)
verifiziert
Exzellenter Rum von deutlich orangiger Grundnote, unterstützt von etwas Karamell und milden Zitrustönen. Für mich der beste Rum, den ich bisher getrunken habe.


4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Romeo y Julieta Romeo No. 2 AT
21.04.2018

Romeo y Julieta Romeo No. 2 AT
verifiziert
Länge: 13.02Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Hätte ich nicht gewusst, das sich eine Romeo y Julieta rauche, hätte ich vermutlich darauf getippt, dass ich eine Partagas oder Punch in Händen halte. Die Zigarre begeistert mich leider nicht, obwohl ich ein bekennender RyJ-Freund bin. Der Smoke eröffnet direkt mit schwarzen Pfeffer und Leder, völlig untpisch für RyJ-Zigarren. Der Pfeffer dominiert das erste Fünftel und lässt den typischen, mild-cremigen Kakaonoten keinen Raum, sich zu entfalten. Im Verlauf ändert sich das Verhältnis zugunsten von Creme, ein wenig Kakao und geringen Kräuteraromen. Leider musste ich drei mal (!) einen beginnenden Tunnelbrank korrigieren, was mich bei diesem schlanken Format doch schon sehr gewundert hat. Für mich keinen weiteren Versuch wert.


4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Paradiso Quintessence Robusto
03.06.2018

Paradiso Quintessence Robusto
verifiziert
Länge: 13.97Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ich bin etwas enttäuscht, da ich diese Zigarre in direkten Vergleich zur Robusto bzw. Toro Gigante der "Standard"-Paradiso-Serie gesetzt habe. Die Letztgenannten zähle ich aufgrund ihrer wunderbaren Aromentiefe und ihrer intensiv fruchtig-kakaoigen Komplexität zu meinen absoluten Favoriten und habe entsprechend große Erwartungen an die Quintessence-Robusto gehabt. Wie ihre Schwestern ist sie wunderschön anzusehen. Die Banderole ist aufwendig und edel gestaltet, ohne kitschig zu wirken. Die Verarbeitung ist gut, lediglich die Rollung ist etwas zu locker, was sich in einem laschen Zugwiderstand bemerkbar macht. Sie startet sehr trocken und nussig. Nach den ersten Zügen zusätzlich Pfeffer und etwas Säure sowie undefinierbare Kräuter. Alles zwar nicht besondern aufdringlich, aber die Aromen wirken nicht besonders ausbalanciert. Im späteren Verlauf dann etwas Leder, Erde und zurückhaltende Creme. Nicht langweilig, aber unspektakulär. Von Doublepuffs ist abzuraten, da sie eine sehr unausgewogene Kräuter-Leder-Mischung an den Gaumen bringen, die alle sonstigen Aromen erstickt. Dieser tolle Wiedererkennungswert, den die "Standard"-Serie bietet, fehlt mir leider vollständig. Ich habe sie Mitte des zweiten Drittels ausgehen lassen. PLV aufgrund der offensichtlich hohen Tabak-Qualität noch gerade so in Ordnung, wenn man die auftretenden Aromen mag.


3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
San Cristobal de la Habana El Principe
21.04.2018

San Cristobal de la Habana El Principe
Länge: 11.11Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ich war zunächst skeptisch bzgl. des vergleichsweise stolzen Preises für dieses kleine Format. Tatsächlich muss ich aber sagen, dass der kurze, aber sehr gehaltvolle Rauchgenuss den Preis tatsächlich wert ist. Eine echte Kubanerin! Überwiegend fruchtig-ledriger Tabakgeschmack, deutlich untermalt von Milch und öligen Karamellaromen. Ich bin sehr zufrieden und habe mir die mächtigere La Punta direkt auf die Merkliste gepackt. Einziger Kritikpunkt ist die etwas feste Rollung, die den Zugwiderstand bisweilen grenzwertig erscheinen lässt. Ansonsten ist es genau diese Art von Smoke, für die kubanische Zigarren ihren weltweit führenden Ruf genießen.


5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Montecristo Open Master A/T Tubos
01.05.2018

Montecristo Open Master A/T Tubos
Länge: 12.38Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ich muss vorab klarstellen, dass der Maßstab, den ich an diesen Smoke angelegt habe, durch die Open Ragata mit ihren rundum ausgewogenen, intensiven Kakaoaromen gesetzt wurde. Und leider komme ich zu dem Schluss, dass die Messlatte wahrscheinlich zu hoch war. Wie andere Zigarren der Open-Serie auch, lässt das herrlich ölige, feinadrige Deckblatt schon auf die hohe Qualität der verwendeten Tabake schließen. Anfangs open-tpische, tiefe, cremige, süßliche Kakaoaromen. Noch im ersten Drittel kommen allerding Kräuter, Salz und Säure hinzu, die das Gesamtbild etwas unrund wirken lassen. Zur Mitte hin verflüchtigen sich die herbalen Noten und die Süße dominiert, leider ist die Intensität der Kakaoaromen gleichzeitig ebenfalls dahin. Ab und an Milchkaffee und sehr zurückhaltende Nussnoten. Trotz aller Komplexität: Mit der für meinen Geschmack perfekten Regatta kann die Master leider nicht mithalten. Aber auch von der handwerklichen Verarbeitungsqualität bin ich etwas enttäuscht. Trotz sorgfältiger Lagerung zeigte sich die Brandannahme relativ zäh; noch im ersten Drittel musste ich einen angehenden Tunnelbrand korrigieren. Nach Abfallen des ersten Aschekegels wieder Tunnelbrand. Ein drittes Mal musste ich in der Mitte gegensteuern. Dementsprechend niedrig bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis, empfehle aber trotzdem, die Master selbst einmal zu testen.


6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Flor de Copan Rothshild
29.04.2018

Flor de Copán Classic Rothschild
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Um es kurz zu halten: Entspricht im Prinzip meiner Bewertung zur Corona, insgesamt aber noch einen Tick feiner. Nuss ist weniger präsent als bei der Corona, dafür deutlich mehr Süße, was sie mit ihrem grundcremigen Charakter sehr angenehm erscheinen lässt. Sehr hochwertiger Tabak! Preislich sicherlich in Ordnung.


5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Flor de Copan Corona
22.04.2018

Flor de Copán Classic Corona
Länge: 13.97Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Vorab muss ich erwähnen, dass ich bisher alle gerauchten Flor de Copan-Zigarren für meinen Geschmack als zu nussig und herbal und zu wenig cremig und floral empfunden habe. Da die Marke aber zu den beliebtesten gehört, versuche ich, mich durch die Formate zu probieren, um doch noch das Besondere an diesen Zigarren zu finden. Und tatächlich: Die Corona hat es geschafft, mich zumindest wieder für weitere Kostproben zu öffnen. Bisher hatte ich immer wieder die starken Haselnuss- und Kräuteraromen einiger anderer Formate beanstandet, die bei der Corona zwar auch vorhanden sind, aber in einem angenehmen Zusammenspiel mit etwas Säure, konstanter Creme und grasig-floralen Noten aufgehen. Runde Sache. Handwerklich oberste Liga. Brandannahme, Zugwiderstand und Abbrandverhalten makellos. Vorsicht ist lediglich beim Aschekegel geboten, der früher abfällt, als man erwartet -> voll auf die Hose! PLV auf jeden Fall in Ordnung. Als nächstes probiere ich die Belicoso.


6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Vegueros Entretiempos
23.12.2017

Vegueros Entretiempos
Länge: 11.11Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
UPDATE vom 10.04.2018: Gerade meine zweite Entretiempos geraucht. Die vormals von mir bemängelte Haselnuss hat sich diesmal stark zurückgehalten. Anstelle dessen habe ich komplexe, florale Heu- und Karamellaromen wahrgenommen. Ich hatte diesmal absolut nichts zu bemängeln. Tolle, unkomplizierte Kubanerin mit einem sehr schönen Format für den gemütlichen Smoke zwischendurch. DAMALIGE BEWERTUNG: Der Smoke startet mit vergleichsweise intensiven Haselnussaromen, die ich persönlich grundsätzlich nicht so gerne mag. Die anschließenden Puffs bringen aber schnell angenehm milde und von Creme unterlegte Vanille-, Leder und Karamellnoten mit sich. All das wirkt erstmal nicht aufdringlich und wird begleitet von typisch kubanischen Röst- und Lederaromen sowie sehr dezentem Pfeffer. Dazu etwas Säure und wenig Kräuter. Ich würde sie als mittelkräftig und durch und durch kubanischen bezeichnen. Sehr ausgewogen und komplex, dabei aber nicht überfordernd. Brandannahme, Abbrand und Asche sind vorbildlich, das Zugverhalten könnte nicht besser sein. Lediglich in der Verarbeitung muss ich einen Punkt abziehen, da die Deckkappe beim Anbohren stark eingerissen ist. Preislich für eine Kubanerin dieser Qualität absolut empfehlenswert.


14 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bowmore Whisky 12 Years Old (0,7 l / 40 % Vol.) 6968
19.12.2017

Bowmore Whisky 12 Years Old (6968) Detailbild
Für meinen Geschmack deutlich zu torfig, fast schon lehmig. Herbe, schwere Torfaromen ersticken nach meinem Empfinden jeden Anklang anderer Aromen im Keim. Lediglich ein wenig Süße im Abgang. Nach einem sehr reichhaltigen Essen sicherlich in geringen Mengen genießbar, aber für Einsteiger und "Gelegenheits-Whisky-Trinker" aus meiner Sicht ungeeignet. Für die Unausgewogenheit auch zu teuer.


9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Plantation Rum Barbados Extra Old Reserve XO 20 Anniversary (0,7 l / 40 % vol.)
09.02.2018

Plantation Rum Barbados Extra Old Reserve XO 20 Anniversary (70cl)
Ein wunderbares Destillat voller fruchtiger, mild-würziger Orange-Vanille-Aromen. Unterlegt mit leichter Öligkeit, ein wenig Marzipan, unaufdringlicher Süße und einem einmaligen, ausgewogenen, rumtypischen Aroma im Abgang. Hallt angenehm mild nach. PLV meiner Meinung nach gut. Eine Empfehlung für Freunde des süßlichen, komplexen Rumgenusses. UPDATE vom 09.02.2018: Nach Leerung der zweiten Flasche muss ich feststellen, dass dieser Rum mein absoluter Favorit ist. Gerne jederzeit wieder.


13 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Tabak aus Columbien
×