Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor Messerjocke2000

39 Einträge

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Brick House Robusto

Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Zigarre ist sauber gerollt mit einem sehr schönen Deckblatt. Kalt leichter "Kompostgeruch" Abbrand war bei allen 3 Exemplaren gut bis sehr gut, mit teilweise leichtem Schiefbrand, der sich aber von alleine erledigt hat. Und das Wichtigste: Die Brick House ist mal richtig lecker. Mittelstark, typische Nicaraguaaromen.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Marca Fina Honduras Panatela Larga

Länge: 14.61Durchmesser: 1.19 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF

Die Panatela Larga erinnert michan die Maria Mancini Postre de Banquete Serie. Relativ mild im Sinne von nicht kratzig oder rauh. Aber nicht geschmacksarm oder langweilig. Leichte Süße, leichte Holztöne und auch etwas von dem Moschusartigen, was ich bei der z.B. Mancini Magic Mountain immer mal wieder schmecke, allderdings nicht so intensiv wie bei der Zauberberg... Alles in allem auf jeden Fall zu empfehlen!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Excalibur Royals Sterling Nobilis (Robusto)

Länge: 13.02Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die Excalibur ist in den USA eine Unterserie der Marke Hoyo de Monterrey. Die Kisten der Excaliburs sind wohl mit die schönsten Zigarrenkisten, die ich kenne. Schwarz lackiert, mit silberfarbenen Beschlägen und einem silbernen Schwert. Die Zigarren selber sind auch schön anzusehen, mit seidigen glänzenden, gleichmäßigen Deckblättern. Einige dünne Venen sind vorhanden stören das Bild aber nicht, den Abbrand erst recht nicht. Das Deckblatt verströmt einen sehr kräftigen Duft nach Leder. So kräftig hatte ich das Leder schon eine Weile nicht mehr. Der Füller riecht nach Leder und Heu. Der Kaltzug hat einen sehr angenehmen Widerstand und ein Aroma nach Leder pur, und einer leichten Säure. Die ersten Züge sind sehr mild, danach kommt ein holziges Aroma dazu. Das bleibt auch in der ersten Hälfte der Zigarre erhalten. Leder ist als Aroma komischerweise kaum vorhanden, obwohl ich das bei dem intensiven Duft des Deckers eigentlich erwartet hätte. Das Aroma bleibt auch über die gesamt Länge recht stabil. Wer großartige Veränderungen erwartet, würde von der Royal Sterling Nobilis vielleicht enttäuscht, wer seine Zigarren lieber konstant hat, ist hier genau richtig. In der zweiten Hälfte der Zigarre kommt dann etwas würziges dazu, etwa wie weißer Pfeffer. Eine leichte Schärfe, aber kein Kratzen im Hals. Die Zigarre bleibt über die gesamte Länge angenehm und wird auch am Ende nicht bitter. Brandgefahr für die Finger! Der Abbrand ist nicht Kreisrund, nachfeuern musste ich aber auch nicht. Insgesamt eine gut verarbeitete, angenehm zu rauchende Zigarre mit sehr schönen Aromen. Definitiv ihren Preis wert.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Ich durfte vor kurzer Zeit etwas von diesem Brand probieren. Ohne zu wissen, was ich da vor mir hatte, hätte ich eher auf Marzipan getippt als auf Haselnuss. In der Nase ein starkes Aroma nach Bittermandel. Im Mund dann Mandel und Nuss. Erst im Abgang kommt das etwas herbere von der Haselnuss durch. Zur Zigarre eher nicht geeeignet, da der Geschmack des Brandes sehr intensiv ist. Zum pur trinken oder zu einer Süßspeise ist dieser Brand aber toll.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Nat Sherman 1400 Series Palma Grande (Lonsdale)

Länge: 0.00Durchmesser: 0.00

Palma Grande (Lonsdale) aus der 1400er Serie von Nat Sherman. Die Palma Grande hat ein schönes, seidiges Deckblatt mit wenigen, feinen Adern. Sie ist über die gesamte Länge gleichmäßig gerollt. Die gesamte Verarbeitung und Präsentation der Zigarren gefällt mir ausgesprochen gut. Die Palma kommt, wie auch die anderen Zigarren aus der 1400er Serie in einer sehr schönen Pappschachtel mit einem…tja…Zierknoten? Kalt verströmt der Decker einen sehr angenehmen Lederduft, der Füller etwas Nuss und Leder. Im Kaltzug finden sich denn auch Leder, Holz und etwas Nuss. Die Flammannahme ist immer gut. Im Rauch finden sich dann am Anfang leichte Schokoaromen und eine Nussnote. Im ersten Drittel bleibt das Nußaroma, die Schokolade verabschiedet sich aber schon nach einigen Zügen. Im mittleren Drittel kommt zur Nuss eine gewisse Säure und Lederaromen dazu. Das letzte Drittel wird dann schon etwas intensiver, die Nuss ist weg und zum Leder gesellt sich etwas eher holziges. Ingesamt eher Richtung Eiche als Zeder. Der Abbrand war bei allen Exemplaren, die ich bisher geraucht habe super. Kreisrund und bei allen bis jetzt ohne jeden Schiefbrand. Die Asche ist schön fest und krümelt nicht in der Gegend rum, sehr angenehm das. Die Asche war bis jetzt sogar so fest, dass ich die 1400er ohne weiteres als “Autotauglich” einstufen würde. Die Zigarre hat eine mittlere Stärke. Dabei ist sie aber keinesfalls langweilig und schmeckt mir auch nach einem schwereren Essen.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Nat Sherman 1400 Series Omerta (Torpedo)

Länge: 0.00Durchmesser: 0.00

Die Kisten sind sehr schön gestaltet, mit Aluminium und Kunstleder, wie eine Schmuckschatulle In die Kiste sind 6 Torpedos mit einer Länge von 16,5 cm und einem Ringmaß von 54 reingepresst. Die Zigarren sind wirklich sehr „boxpressed“, quadratisch, praktisch, aber auch gut? Der Geruch der Zigarre ist schon mal Klasse, Leder, Holz vom Deckblatt, etwas Kakao von der Einlage. Das Anzünden ging problemlos vonstatten und nachfeuern musste ich auch nie. Soweit so gut. Vom Aroma her hat die Zigarre einiges zu bieten: Pfeffer, Leder, richtig herzhaft. Lecker. Nach der Hälfte der Zigarre hab ich dann kalte Finger bekommen, schon mal ein Zeichen, dass die Zigarre ziemlichen Wumms hat. Aber ich dachte so bei mir, hast ja gut zu Mittag gegessen, passt schon. Von wegen. Da die Zigarre nicht bitter oder scharf wurde, hab ich sie dann auch ziemlich weit runter geraucht, immer noch super lecker. Zwei Stunden später gings mir aber wieder gut, merke: die Omerta gibt’s nur nach einem guten Abendessen und auf der Couch oder im Sessel. Mein Fazit zur Nat Sherman Omerta: Quadratisch, lecker, stark. Nachtrag: Jetzt haben die Zigarren eine Weile ohne Zellophan in meinem Humidor gelegen. Richtig „geaged“ sind sie jetzt sicher nicht, aber ich kann einen deutlichen Unterschied zu “vorher” feststellen. Die Omerta sind immer noch recht kräftige Zigarren, keine Frage. Mir wird aber nicht mehr schlecht davon, selbst auf relativ leeren Magen nicht mehr. Die Omertas werde ich mir auf jeden Fall mal wieder gönnen, die haben mMn ein ziemlich gutes Preis-/Genußverhältnis.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

CAO The Sopranos Edition Associate

Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Bei mir kommt es selten vor, dass ich für eine Zigarre mehr als 10€ ausgebe. Das Aussehen der Sopranos Associate ist imposant. Satt dunkles Deckblatt aus Brasilien. Dazu zwei rote Bauchbinden, eine von CAO und eine mit dem Sopranos Schriftzug. Die zweite Binde ist von innen beschriftet, so stört das ganze Urheberrechts-BlaBla von HBO, dem Produzenten der Serie und Lizenzgeber für die Zigarren, nicht den Gesamteindruck der Zigarre. Die Zusammensetzung der Sopranos-Serie ist ziemlich interessant: -Deckblatt wie gesagt aus Brasilien -Umblatt aus Honduras -Einlage aus der dominikanische Republik, Nicaragua und Kolumbien. Ja, richtig gelesen, Kolumbien. Peruanischer Tabak ist mir bei „Ami-Stumpen“ ja schon untergekommen, auch Mexikanischer schon öfters. Aber Kolumbianischen hatte ich vorher auch noch nicht. Im Kaltzug Kakao, etwas Leder. Die Zigarre ist ein bisschen zickig beim anzünden, wenn sie denn einmal brennt, gibt’s aber keine Probleme mehr mit dem Abbrand mehr. Der Abbrand ist über die ganze Länge gleichmäßig, allerdings nicht perfekt rund. Stört aber nicht weiter, nur die Optik ist nicht perfekt. Der Zugwiderstand ist sehr angenehm. Geschmacklich bietet die Sopranos: Kakao/Schokolade, ein wenig Leder, kaum holzige Aromen. So beständig im Aroma wie die Sopranos habe ich selten eine Zigarre erlebt. Da wird nichts bitter oder scharf gegen Ende, man kann wirklich mit Genuß rauchen, bis die Lippen Brandblasen werfen. Was jetzt nicht heissen soll, dass sie langweilig ist. Im Gegenteil. Fazit: Super Zigarre für einen relativ hohen Preis, dennoch den Preis wert.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Wolf Xeto Olive matt

Die Klingen sehen auf den ersten Blick ziemlich, ja, wie soll ich sagen, krumm aus. Der Schliff ist aber offensichtlich sehr gut durchdacht, denn der Cutter schneidet super. Der Cutter kommt in einem schwarzen Etui mit Reißverschluss. Darin ist der Cutter gut geschützt, solange er nicht in Gebrauch ist. Der XETO macht durch sein hohes Gewicht einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck. Durch einen Druck auf den kleinen Knopf klappt erst eine, dann die andere Klinge aus. Auch das macht einen satten, soliden Eindruck. Das „Schnittgefühl“ mit dem XETO ist wirklich klasse. Das klingt jetzt vielleicht etwas esoterisch, aber ich finde das Gefühl beim Schneiden wirklich sehr angenehm. Vor allem weil ich mittlerweile weiß, dass mir kein Deckblatt mehr beim anschneiden reißt.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

601 Red Guapito

Länge: 10.16Durchmesser: 1.27 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Och nö, wat putzig. Die kleine Guapito von 601 kommt aus der roten Serie mit dem Havanna Seed Deckblatt. Trotz des kleinen Formats guter Abbrand. Auch wird die Guapito nicht scharf, was bei kleineren Zigarren ja öfter passiert. Ein echter Fingerverbrenner.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Oliva Serie V Double Robusto

Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wunderschöne, seidigen Deckblätter. Gleichmässig gerollt, angenehmer Kaltzug. Gute Flammanahme, gleichmässiger Abbrand über die gesamte Länge. Gleichbleibend angenehme Aromen nach Leder, Zedernholz und im letzten Drittel Kaffebohnen. Im Rauchverlauf zunehmende Stärke. Super Preis/Leistungsverhältnis Der Torpedo sehr ähnlich.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Oliva Serie V Torpedo

Länge: 15.24Durchmesser: 2.22 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wunderschöne, seidigen Deckblätter. Gleichmässig gerollt, angenehmer Kaltzug. Gute Flammanahme, gleichmässiger Abbrand über die gesamte Länge. Gleichbleibend angenehme Aromen nach Leder, Zedernholz und im letzten Drittel Kaffebohnen. Im Rauchverlauf zunehmende Stärke. Super Preis/Leistungsverhältnis Der Double Robusto sehr ähnlich.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Padilla Maduro Robusto

Länge: 12.80Durchmesser: 1.90

Schönes, wenn auch stumpfes Deckblatt mit wenigen, dünnen Adern. Im kalten Zustand ist der typische Stallgeruch, wie ich ihn bei Maduros erwarte, zu riechen außerdem noch etwas anderes, Toast? Spannend. Der erste Zug, Stall, Schokolade, und das andere, ja, könnte Toast sein. Abbrand war rund, der Zug angenehm. Ja, das andere war Toast. Zusammen mit der Schokolade und dem leichten Stallaroma Klasse. Insgesamt eine sehr sehr angenehme Zigarre, Nikotintechnisch nicht so furchtbar stark, genau das richtige nach einem leichten Essen zum Kaffee oder nachmittags zum Espresso. Allzu intensive Getränke dazu (Whisky usw.) sind eher nichts, da bleibt von dem Klasse Aroma der Padilla nicht mehr viel über…



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Maria Mancini Classic Magic Mountain

Länge: 15.24Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Immer wieder lecker, dieser "Klassiker". Gerade bei den Magic Mountain taucht im letzten Drittel ein Aroma auf, das mich an Cumin erinnert. Sehr ungewöhnlich, aber auch sehr lecker!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Jose L. Piedra Brevas Bundle

Länge: 13.34Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM

Keine schöne Zigarre. Die einzelnen Exemplare variieren deutlich, was Farbe des Deckbaltts und Qualität desselben angeht. Junge Exemplare sind sehr kratzig und schmecken nach Ammoniak. Lässt man die Brevas aber einige Monate im Humidor liegen, gewinnen sie deutlich. Die Cremas gefallen mir aber deutlich besser. Komplex sind sie nicht, aber das erwarte ich für den Preis auch nicht. Genau das Richtige, wenn man sich nicht völlig auf die Zigarre konzentrieren kann, oder nicht weiss, ob man in Ruhe zu Ende rauchen kann.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Jose L. Piedra Cremas Bundle

Länge: 13.65Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM

Keine schöne Zigarre. Die einzelnen Exemplare variieren deutlich, was Farbe des Deckbaltts und Qualität desselben angeht. Junge Exemplare sind sehr kratzig und schmecken nach Ammoniak. Lässt man die Cremas aber einige Monate im Humidor liegen, machen sie ihrem Namen alle Ehre. Sie schmecken dann sehr cremig-süsslich. Komplex sind sie nicht, aber das erwarte ich für den Preis auch nicht. Genau das Richtige, wenn man sich nicht völlig auf die Zigarre konzentrieren kann, oder nicht weiss, ob man in Ruhe zu Ende rauchen kann.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.


CIGSOR HYGROMETER MIT APP
×