La Bavaria Die Bayerische Zigarre Salomones (Einmachglas)

Produktgalerie
La Bavaria Die Bayerische Zigarre Salomones
Kaufen

Salomones (Einmachglas)

 
Preis*
Menge
Einheit
La Bavaria Die Bayerische Zigarre Salomones
€ 16.90
La Bavaria Die Bayerische Zigarre Salomones (Einmachglas)
€ 163.93€ 169.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    16.01.2019
    Marke
    La Bavaria
    Produkt
    Salomones (Einmachglas)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    18.10
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    7.125
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua, Peru
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Fenceline Cigars
16.01.2021

Profilbild
El Cookinero
verifizierter Kauf

Das Format sieht spitzenmäßig aus und ist definitiv ein echter Hingucker. „Die Bayerische Zigarre Salomones“ wird von einem mittelbraunen und eigentlich sehr ansehnlichem Deckblatt aus Ecuador gekleidet. Bei meinem Exemplar ist dieses jedoch leider knapp über der schönen Bauchbinde, geziert von einem brüllenden Löwenkopf mit funkelnden Augen, leicht eingerissen. Die Zigarre wiegt schwer in der Hand und ist fest gerollt. Auf leichten Druck gibt sie nur minimal nach. Der Kaltgeruch hat Erde und einen leicht stalligen, ländlichen Duft im Angebot. Der Kaltzug gibt viel süße Kamille frei. Während der problemlosen Zündung muss ich schmunzeln da dieser Stick auf den ersten, flüchtigen Blick eher wie ein überdimensionaler Joint aussieht. Ich grüße meinen griesgrämigen Nachbarn, der sich gerade zu einem winterlichen Spaziergang aufmacht, in dem ich das „Peace-Zeichen“ mache und kurz mit der Zigarre wedele. Kopfschüttelnd zieht dieser weiter. Was für ein Spießer, es ist Wochenende verdammt ;-). Die Brandannahme ist wirklich gut und die Zigarre produziert vom Start weg enorm viel Rauch. Viel Erde und eine angenehme Dosis Holz markieren den Auftakt. Leichte grasige Eindrücke schwingen ebenfalls mit. Allmählich entwickelt sich leichte florale Süße, die den ersten Akt komplettiert. Zaghaft entwickelt sich eine schöne Cremigkeit und...die Zigarre behält ziemlich konstant den eingeschlagenen Weg bei. Erde, Holz, etwas Gras sowie leichte florale Süße setzen ihren Weg unbeirrt fort. Erst ab der Mitte des Smokes, kurz vorm einnicken, kommen so etwas wie leicht schokoladige Aromen auf, die das Aromenrad nett aufwerten. Auch so etwas wie Kaffee kann allmählich identifiziert werden. Vorsichtig nehme ich nun die Bauchbinde ab und leider reiße ich dabei ein kleines Stück des recht dünnen Deckblatts ab, weil es an der Binde festklebte. Ärgerlich...Schwamm drüber, weiter gehts! Gras entwickelt nun mehr Kraft und auch Süßlichkeit nimmt etwas zu. Abschließend entwickeln der Stick minimale Bitternoten. Das Mundgefühl, welches der Stick nun verstärkt hinterlässt möchte ich als sirupartig-erdig-mosig bezeichnen. Nicht unangenehm, viel eher interessant und neu für mich. Leider tut sich ab jetzt bis zum Rauchende nichts aufregendes mehr in Bezug auf die Aromenentwicklung. Technisch ist die Zigarre auf hohem Niveau. Abbrand, Zugwiderstand und Rauchentwicklung sind top! Der mittelgraue Aschekegel ist bombenfest und benötigt keine Aufmerksamkeit. Gemessen am mächtigen Format ist bereits ziemlich früh, nämlich nach gut 80 Minuten, Feierabend. Hat Spaß gemacht, ist aber aus meiner Sicht keinesfalls die aufgerufenen € 16,90 wert. Die Aromenkomposition ist eher einfallslos und wenig kreativ, wobei die gebotene Aromenintensität hingegen sehr ordentlich ist. Eine mittelkräftige Zigarre, eher geeignet für einen lauen Sommernachmittag zum unkomplizierten entspannen und abschalten. Sicherlich sehr gut für Einsteiger geeignet und Genießer die unkomplizierte Zerstreuung suchen. Why not...?!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.