Kristoff Vengeance

Kristoff Vengeance

Diese Zigarrenlinie wurde im Sommer 2018 anlässlich eines Branchentreffens der TAA (Tobacconists Association of America) in den USA (wieder) eingeführt. Es gab sie in leicht anderer Zusammensetzung bereits vor vielen Jahren, wurde jedoch in der Zwischenzeit wieder eingeführt. Glen Case hat sich nun dieser (alten) Serie erinnert und sie in leicht veränderter Form wieder auf den Markt gebracht. Der Begriff Vengeance steht im Englischen für "Rache" - hmh, was will er uns damit sagen!? ;-) Vielleicht möchte er sich an der Regulierungsbehörde für Lebensmittel und Arzneimittel FDA in den USA rächen, das ist ja das alles beherrschende Thema in den USA in diesen Zeiten.

Das Deckblatt ist ein Broadleaf Connecticut welches ein Indonesia Umblatt verhüllt. Die Einlage besteht aus dominikanischen und nicaraguanischen Tabaken. Die Charakteristik ist laut Glen selber eher kakao- und kaffeelastig und garnicht so kräftig wie erwartet.

In den USA gibt es vier Vitolas; der Importeur für Deutschland, die Firma Kleinlagel aus Bruchsal, hat sich entschlossen alle Vitolas zu führen. Wir dann natürlich auch! Wie immer, ist alles bei uns auch einzeln erhältlich oder in den Kristoff-typischen rauhen, schweren 20er Holzkisten.

Fertigungsarten

Logo Abkürzung Beschreibung
MM MM Machine Made (vollkommen von Maschinen hergestellte Zigarren, daher das Fabriksymbol)
HAM HAM Hecho a Mano, d.h. dies ist eine Mischform – die Einlage mit der Maschine, das Deckblatt von Hand überrollt
TAF TAF Totalmente a Mano, d.h. komplett von Hand hergestellt ABER mit gerissener Einlage (dies ist die offizielle Bezeichnung der Kubaner dafür)
TAM TAM Totalmente a Mano, komplett von Hand hergestellt mit ganzen Blättern

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.