×
Seit dem 01.07.2020 haben wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.), gesenkt
A. Turrent Casa Turrent 1880

A. Turrent Casa Turrent 1880

Das Jahr 1880 markiert das Eintrittsdatum der Familie Turrent in das Tabakbusiness in Mexiko. Mittlerweile ist die Familie der größte Tabakanbauer, Tabakexporteur und Zigarrenhersteller Mexikos. Dann stellt sich unweigerlich die Frage, warum man sie hier kaum kennt?! Nun, mexikanische Tabake wurden in der Vergangenheit eher als Beimischung in der Einlage oder als Deckblatt (meistens Maduro San Andres) für Zigarren aus anderen Provenienzen verwendet. Das Image der Puros aus Mexiko beziehungsweise Zigarren die größtenteils aus mexikanischen Tabaken in Mexiko gefertigt wurden, ist historisch etwas "angekratzt". Es waren hauptsächlich sehr günstige und geschmacklich "einfache" Zigarren, die von dort stammten. Ich habe vor einigen Jahren hierzu einen sehr schönen Artikel im US-amerikanischen Zigarrenmagazin Cigar Aficionado aus dem Jahr 2000 gefunden, der dies sehr anschaulich detailliert erläutert.

Seit dieser Krise um die Jahrtausendwende herum hat die Tabacalera Turrent viel erreicht und Beachtliches geleistet. In den 2010er Jahren wurden drei Linien eingeführt, die die Geburtsjahrgänge des Großvaters (Turrent 1901), Vaters (Turrent 1942) und den Alejandros (Turrent 1973) im Namen tragen. Alle verwendeten Tabake der drei Linien werden laut Alejandros Aussage für mindestens vier Jahre lang gereift.

Ende 2017 wurde dann die letzte und "älteste" Linie unter dem Namen Casa Turrent 1880 eingeführt, die wie erwähnt das Startjahr der Familie im Tabakanbau markiert. Laut Aussage von Alejandro sind die hier vorgestellten Zigarren das "Flaggschiff" der Tabacalera beziehungsweise "der beste und komplexeste Blend" der jemals die Manufaktur verlassen hat. Lediglich 15 Top-Torcedores fertigen diese mexikanischen Premiumzigarren. Die Zigarren der Serie 1880 sind gehüllt in ein fast schwarzes Maduro San Andrés-Deckblatt. Das Umblatt ist ein Criollo 98 aus Mexiko und in der Einlage finden sich unter anderem lang gereifte Negro San Andrés-Blätter aus dem Jahr 2007. Zusätzlich wurde ein wenig nicaraguanischer Criollo 98 beigemischt, der für die Stärke und die Komplexität sorgt.

Sie liefern eine Fülle von Aromen: PfefferSüße und eine intensive Cremigkeit wechseln sich über den gesamten Rauchverlauf ab. Sie sind mittelkräftig mit leichter Tendenz zum Ende hin ein wenig stärker zu werden. Es herrscht eine wunderbare Balance zwischen Stärke und Aroma. Zum Ende gesellen sich noch florale Noten hinzu und man fragt sich unweigerlich, ob es überhaupt etwas gibt, das diese Zigarre nicht hat!

Fertigungsarten

Logo Abkürzung Beschreibung
MM MM Machine Made (vollkommen von Maschinen hergestellte Zigarren, daher das Fabriksymbol)
HAM HAM Hecho a Mano, d.h. dies ist eine Mischform – die Einlage mit der Maschine, das Deckblatt von Hand überrollt
TAF TAF Totalmente a Mano, d.h. komplett von Hand hergestellt ABER mit gerissener Einlage (dies ist die offizielle Bezeichnung der Kubaner dafür)
TAM TAM Totalmente a Mano, komplett von Hand hergestellt mit ganzen Blättern

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.