Ashton Sampler

Ashton Sampler

Viele Tabakliebhaber kennen die Marke Ashton eher aus dem Bereich der Pfeife. Der Pfeifenmacher William Ashton Taylor hat früher in England exzellente Pfeifen hergestellt. Da dadurch der Name in der Tabakbranche einen sehr guten Klang hat, entschied sich Robert Levin, der Gründer von Ashton Cigars, dazu diesen Namen auch für Zigarren zu verwenden. Robert ist US-Amerikaner und gründete die Marke im Jahre 1985. Die dominikanischen (Ashton-) Linien von ihm werden in der Tabacalera Fuente produziert, wo sie totalmente a mano (handgerollt) von den geübtesten Rollern gefertigt werden. Die (später eingeführten, neueren) folgenden nicaraguanischen Serien  werden von Don Pepin Garcia in dessen Tabacalera My Father Cigars in Esteli gerollt:

Neben der Cabinet sind unter anderem noch die ebenfalls dominikanischen Serien Maduro, VSG, ESG und Classic in Deutschland erhältlich. Hier finden Sie einen Überblick über alle in Deutschland verfügbaren Ashton Zigarren.

Fertigungsarten

Logo Abkürzung Beschreibung
MM MM Machine Made (vollkommen von Maschinen hergestellte Zigarren, daher das Fabriksymbol)
HAM HAM Hecho a Mano, d.h. dies ist eine Mischform – die Einlage mit der Maschine, das Deckblatt von Hand überrollt
TAF TAF Totalmente a Mano, d.h. komplett von Hand hergestellt ABER mit gerissener Einlage (dies ist die offizielle Bezeichnung der Kubaner dafür)
TAM TAM Totalmente a Mano, komplett von Hand hergestellt mit ganzen Blättern

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.