Summe
0 €

Humidor "Maiwald"

81 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Nordlicht Toro Limitada 2018

Nordlicht Toro Limitada 2018
Länge: 15.24Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Nordlicht zeigt sich schokobraun und sehr gut verarbeitet. Ihr leicht glänzendes Deckblatt ist mit feinen Adern durchzogen. Besonders die Verarbeitung des Kopfes gefällt mir. Hier kann ohne das dass Deckblatt beschädigt wird, in allen erdenklichen Arten, geöffnet werden. Betrachtet man den Fuß, wird man erkennen, das der Torcedor sein Handwerk versteht. Ihr Fuß verströmt den Duft von süßem warmen Leder und Honig, mit einer leichten Kakaonote im Hintergrund. Ihr Deckblatt umschließt die Nordlicht mit Ledergeruch. Beim Tasting öffnete ich mit der Schere, jetzt nehme ich den V-Cut. Der Kaltzug schmeckt nach Kakao und Süßholz. Sie begrüßt dich in den ersten Zügen mit viel schwarzem Pfeffer und Röstaromen die ihr hinterhereilen. Das macht sie nicht unangenehm, sondern mit einer warmen dunklen Hintergrundnote. Der voluminöse cremige Rauch durchflutet den Mundraum. Und nach seinem "Hallo" sagen sinkt der Pfefferanteil nach kurzer Zeit und legt sich in den Background ab. Ab den ersten Drittel bekomme ich das Gefühl, dass sie nun alles unternimmt um mir zu gefallen?! Espresso..nein doch kräftiger Kaffee, vielleicht ein bisschen Zartbitter für den Aficionado. Wie wäre es mit süßen Holznoten oder Kakao? Innerlich fange ich an zu grinsen... Die Zungenspitze wandert über die Lippen und holt sich die leicht abgesezten Salze in den Mundraum. Retronasal genieße ich ihre Aromen, ihre kräftige Würze und den schönen schwarzen Pfeffer. Ich kann mich ganz auf sie einlassen...ihr sauberer mausgraue Abbrand bedarf keiner Aufmerksamkeit. In der Mitte wird aus Komplexität, ein schöner ausgewogener und runder Smoke. Herrliche Röstaromen werden vom Nikotin getragen, schwarzer Kaffee spielt mit den Geschmacksknospen. Mich begeistert der fette Rauch der den Mundraum flutet. Retronasal schwingen zartbitter Noten im Espresso. Zum Ende hin steigt der Pfefferanteil leicht an und paart sich mit der Zartbitterkeit zu einem schönen Geschmackserlebnis. Fazit: Für mich verlässt sie die mittlere Stärke und ich würde sie im leicht kräftigen Bereich einstufen. Ein wahrlich sehr guter komplexer runder Smoke, sie ist ausgewogen, rund und biete ihre Highlights. Sie trifft bei mir genau ins Schwarze.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Don Tomas Bundles DR Toro

Don Tomas Bundles Toro
verifiziert
Länge: 15.24Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Einer meiner täglichen Smoke...Ein handgerollter Mediumfiller der sich durch einen schönen und gleichmäßigen Abbrand und ein ideales Zugverhalten auszeichnet. Grasige fruchtige Noten, kräftige Kaffee- und Erdaromen, Leder und Holz, einhergehend mit einer Cremigkeit und einem schönen fetten Rauch, macht das Ganze zu einem Genuss. Ein Charakter von sanfter Würze, der sich mit Begleitaromen von Schokolade und Nuss in Verbindung mit einer karamelligen Süße, abrundet. Fazit: Ein wunderbarer Smoke, der kaum erkennen lässt in welchem Preisspektrum wir uns befinden. Ein moderaten Nikotingehalt, einen angenehmen Zugwiderstand und einen gleichmäßigen Abbrand kommt noch on Top. Ein exquisiter Tabakgeschmack mit einem tollen Aromaspektrum. Ganz ganz starke Kaufempfehlung!!!


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
AVO Limited Editions Classic Covers 2015 Improvisation Toro

AVO Limited Editions Classic Covers 2015 Improvisation Toro Cigar
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Schön gearbeitet ist die AVO, ihr Deckblatt ist vollmilchfarbend und ihr Kaltgeruch ist nach Rosinen, Kakao und Heu. Erst einmal gestartet lieferte sie eine Mischung aus Gras, Schokolade und verschiedenen Pfeffer-Noten. Gewürze und das süßliche Gras rücken hier in den Vordergrund, während die Pfeffernoten sich im Background tummeln. Eine schöne cremige Orangennote verbindet sich mit den Pfeffernoten. Retronasal trifft man auf ihre schärfe man schmeckt hier aber auch deutlich ihre schöne Würze . Eine Kräutermischung, gefolgt von Holz, Erde und Ledernoten sowie gefolgt von einem süßen Finish erscheint nach dem ersten Drittel. Bei jedem Zug sammelt sich viel Creme im Mundraum, hauptsächlich ist diese im vorderen Mundbereich und an den Lippen deutlich zu spüren. Auf dem Pfeffer schwimmt eine leichte Röstnote mit Nussgeschmack. Der Abbrand verlief sauber und ordentlich! Fazit: Die Avo Classic Covers 2015 ist eine ausgezeichnete Zigarre. Eine Zigarre, die ich einem erfahreneren Zigarrenliebhaber anvertrauen würde. Sie ist komplex, suptil, rund und außergewöhnlich. Außergewöhnlich ist auch ihr Preis....bis zur zweiten Stelle im Preis, bin ich bei ihr. Danach ist für mich alles dem Namen Davidoff geschuldet.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Camacho Brotherhood Series Check Six Toro Limited Edition 2016

Camacho Brotherhood Series Check Six Toro Limited Edition 2016
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Dunkles öliges Deckblatt und wie von Camacho gewöhnt eine breite Bauchbinde... irgendwie American Style. Sie duftet nach süßen Gras- und Holznoten. Leichter angenehmer Zugwiderstand. Bei den ersten Zügen bin ich ein wenig überrascht, ich hatte eine richtig deutliche kräftige Stärke erwartet. Sie ist mittelstark und ihr voluminöser Rauch bringt dir eine gesunde Schärfe mit einer schönen Würze. Süßholz, Salmiak, Paprika, sowie rauchige und erdige Noten werden von schwarzem Pfeffer begleitet, der sich oftmals an der Zungenspitze tummelt. Retronasal merkt man ihre Würze sehr deutlich. Leicht salzige Aromen setzen sich im Lippenbereich ab. Der Abbrand war wirklich nicht der Zigarre würdig. Schiefbrand, der sich oft selber korrigierte und ich hatte keinen festen Ascheverlauf. Fazit: Ein schöner runder Geschmacksverlauf mit einem mittleren Charakter. Sie hat etwas...ihre süße Schärfe ist etwas besonderes und es gibt schöne Nebenaromen die sie abrundet. Ich persönlich hätte sie nicht in diesem Preissegment eingeordnet. Wer sich in diesen Bereich wagt, sollte mir persönlich mehr bieten. Das "Limited Edition" rechtfertigt jedenfalls nicht gleich diesen Preis!


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Asylum Cigars Schizo Robusto 50x5

Asylum Cigars Schizo Robusto 50x5
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Eine verdammt gute Bundle Ware halte ich in der Hand! Ich weiß nicht wie viele ich davon schon verköstigt habe. Wer bei dieser Zigarre von billig spricht hat sie nicht verstanden...sie ist wertig, Punkt. Die Asylum Schizo hat kein Aroma das eine Bombe in dir zündet, es gibt in ihr Nuancen von Gewürzen, Süße, Nuss, Süßholz, Expresso und vor allem aromatischenTabak und Retronasal merkst du einen Pfefferkuss. Wenn du sie verköstigst beachte das du sie langsam rauchst, sie wird dann nicht bitter. Ihr Abbrand ist sauber, dass erwartet man auch bei ihrer Konstruktion. Summa summarum.....schnapp dir das 20ziger Bundle, du kannst nichts verkehrt machen!


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gurkha Royal Challenge Toro

Gurkha Royal Challenge Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Das Deckblatt ist passend zu den goldenen Bauchbinden. Ihr Kaltgeruch ist nach leichter honigsüße und Zedernholz. Der anfängliche starke Pfeffergewürzgeschmack schwächt sich schnell ab. Cremige Zedernote mit einer buttrigen Würze übernimmt den Mundraum. Sie entwickelt schöne Röstaromen, ein bisschen nach Erdnuss mit Kaffee am Gaumen, begleitet wird das ganze von schwarzem Pfeffer. Im Verlauf konnte ich Noten von Honigmandeln, Karamell, geröstete Nüsse und Erde entdecken. Fazit: Obwohl sie mir mittelkräftig erscheint ist ihr Nikotinanteil nicht übermächtig. Für mich ein wenig zu mild, trotzdem liefert sie ein perfektes Gleichgewicht und ein schöne Aromenpalette ab. Eine schöne Zigarre für die Morgenstunden. Für Anfänger sowie für Fortgeschrittene ist die Zigarre gut zu empfehlen. Ihr Abbrand war absolut sauber. Gehört in den Humidor.....


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
La Aroma del Caribe Mi Amor Magnifico (Toro)

La Aroma del Caribe Mi Amor Magnifico (Toro)
verifiziert
Länge: 15.19Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Boxpress ist wunderschön mit einer perfekten rechteckigen Form. Die Deckblattfarbe, wie bei einer Maduro schön tief schokoladenbraun und wirkt leicht ölig. am Fuß verströmt sie das Aroma von Kirsche, Schokolade und Kakao. Hält man die Nase direkt ans Deckblatt gesellt sich noch feuchtes Leder hinzu. Die ersten Züge sind stark nach Kakao und Zartbitterschokolade. Im Hintergrund schwingt diese Garcia Pfeffer-Note mit. Der Rauch ist schön füllig und der Zug ohne großen Widerstand, so langsam nebel ich mir das Zimmer ein. Der Pfeffer drängt sich in die schöne Kakaonote. Ihre Cremigkeit hat sie von Anfang an, dass macht sie zu einem runden Smoke. Sie ist von mittlerer Stärke und hat eine tolle Geschmacksharmonie. Sehr gelungen ist ihre Süße in Kombination mit dem Pfeffer..... Gerade Retronasal ist das eine tolle Geschmacksrichtung und hier meine ich auch ein wenig Pilz und Erde zu schmecken. Ab der Mitte kommt der Kaffee durchgerührt mit Karamell daher und wird dir mit einer Holznote serviert. Auf den Lippen findet sich etwas mineralisches und ein wenig Zitrusgeschmack. Diese Zigarre trifft genau meine Richtung, eine schöne Geschmacksbombe. Abbrand war sauber und gleichmäßig. Sie ist sehr subtil, ausgewogen, rund und komplex. Dass man aus Tabak solche Aromen entnehmen kann? Ein hoch auf den Meisterblender....


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Caldwell Hit & Run Almost Robusto Edition Limitada 2017

Caldwell Hit & Run Almost Robusto Edition Limitada 2017
verifiziert
Länge: 12.07Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Es ist Mal wieder typisch für Caldwell seine Bauchbinde einen crazy touch zu verleihen. Blüte und Schriftzug farblich abgestimmt. Cremig matt kommt sie daher mit deutlich zu erkennenden Blattadern. Aroma von Moschus, Leder und Zeder findet sich am Fuß....Den Bohrer gezückt und den Kaltzug nach Heu und Gewürzen genießen. Die ersten Züge überraschen mich, ihre Aromen sind von der leichteren Seite. Genial atmet sie nach dem Zug nach, ihr Rauch ist cremig, voluminös und vollmundig. In den ersten Zügen ist kaum Pfeffer zu finden, dieser baut sich langsam auf. Milde Stärke verpackt mit der Geschmacksrichtungen nach Vanille, Zitrusfrüchten, frischer Zeder, braunen Zucker, ein wenig säuerliche Buttermilch und weißem Pfeffer. Interessant, am Ende hin fällt sie in ein Whisky-Finish. Fazit: Ich sage es direkt - das ist eine der besten Zigarren von Robert die ich verköstigt habe. Ein helles und komplexes Profil, rund, subtil, raffiniert, delikat und wunderbar nuanciert. Die Mischung aus Vanille, Zitrusfrüchten, frischer Zeder, braunen Zucker, ein wenig säuerliche Buttermilch und weißem Pfeffer sowie ihr Whisky-Finish.... Einfach genial!


2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
El Galan Dona Nieves Negra Macha (5.5x54)

El Galan Dona Nieves Negra Macha
verifiziert
Länge: 13.97Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Dona Nieves ist eine leichte Boxpress Zigarre mit einem hellbraunen, leicht fleckigen Deckblatt. Die Bauchbinde zeigt eine Fotografie von Doña Nieves. Ihr Kalt-geruch und -Zug ist nach süßem Café-au-lait. Erst Mal angezündet ist dort zusammen mit süßen Zedernholz, Erde, Kräuternoten und Café-au-lait. Retronasal erscheint Pfeffer einhergehend mit Holz und Erde. Ihre Rauchentwicklung ist nicht ganz so cremig allerdings mit viel Volumen. Zu Beginn der Mitte kommt gerösteter Kaffee, Muskatnuss, Leder und schwarzer Pfeffer. Bis zum Ende bleibt die Süße und ihr Aromenkern aus Erde, Leder und leicht verkohltem Holz, zusammen mit leicht bitteren Milchkaffee, ein bisschen Röstbrot und Gewürz. Sie hat sich sauber abgebrannt, war gleichbleibend vom Spektrum und hatte einen fülligen Rauch. Retronasal gefiel sie mir am besten mit ihrem Süßholz- und Pfeffergeschmack. Ein schöner runder Boxpress Smoke....


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gurkha Royal Challenge MADURO Toro

Gurkha Royal Challenge MADURO Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Das Deckblatt leicht ölig mit einer dunklen Schokoladenfarbe und voller Adern. Die Bauchbinde breit mit viel auffälligem Silber auf dunklem Hintergrund. Wie ich finde super gelungen. Der kalte Vorgeschmack ist nach süßem Heu und Kaffee....Beim Anzünden versprüht sie ein sehr süßlichen Geruch. Wau...sie kommt gleich mit voluminösen Rauch, dick, fett und cremig.. Kaffeenoten, Sahne, ganz leichten schwarzen Pfeffer und eine schöne Maduro-Süße. Für mich kommt sie überraschend mild daher, bei ihrem Aussehen hatte ich etwas anderes erwartet. Im Verlauf röstet sich der Kaffee. Der würzige Pfeffer legt sich im Hintergrund ab, er ist nur Retronasal noch präsens, und hinterlässt einen cremigen, zedrigen und buttrigen Geschmack. und einen cremigen, zedrigen und buttrigen Geschmack mit einer schönen Würze. In ihrer Geschmacksstruktur finde ich Aromen von Honigmandeln, Karamell Krokant, geröstete Nüsse, robusten schwarzen Kaffee, trockene Erde und eine gesunde Mischung aus Pfeffer-Noten. Zum Ende war eine Erdbeersüße zu erschrecken. Fazit: Gurkha stellt eine große Auswahl an Zigarren her, ich komme hier manchmal gar nicht nach. Diese hat mir schöne 90 Minuten geschenkt. Ihr voluminöser cremiger Rauch, mit einer gelungenen Geschmackspalette und einer tollen Balance, hat mich beeindruckt. Sie ist gleichbleibend rund und benötigte keine Aufmerksamkeit.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
La Sagrada Familia Maduro Robusto Extra

La Sagrada Familia Maduro Robusto Extra
Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Das Deckblatt ist dunkel und ledrig, sowohl für die Berührung als auch fürs Auge. Die Dreifach-Kappe ist perfekt. Allerdings fühlt sich die Zigarre steinhart an. Sie verströmt einen Duft nach Erde und Leder und etwas von einem dunklem Schokoladengeruch. Der Kaltzug ist vielversprechend... Die ersten Züge sind nach pfeffrigem Kaffee. Die ersten Aromen sind Gewürze und bisschen Holz, begleitet von einem leichten Schärfe an der Spitze der Zunge. Nach einigen Zentimetern verschwindet ihre Schärfe und auch die holzige Note tritt in den Hintergrund, nun ist Platz für schöne süßliche Gewürze und Kräuter, hin und wieder mit einem Schuss Kaffee. Nach und nach entwickelt sich die Zigarre zu mehr erdigen und pflanzlichen Aromen. Röstaromen mit gebrannten Kakaobohnen und Kaffee begleitet mit schwarzem Pfeffer. Der Schärfeanteil ist schön ausbalanciert und lässt einen Süßholzgeschmack den Raum zum entfalten. Leder und Erde steigen süßlich mit ein. Ein gelungener runder ausbalancierter, gleichbleibender Smoke. Ich hatte einen schönen Abbrand mit mausgrauen festem Ascheverlauf. Lediglich ihre Stärke kann ich nicht bestimmen... für mich war sie mild allerhöchstens mittelstark. Eine Top Zigarre!


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Camacho Liberty Series Limited Edition 2017 (Super Toro)

Camacho Liberty Series Limited Edition 2017 (Super Toro)3
Länge: 15.24Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Welch ein wunderbares Schauspiel! Sie kommt verpackt in einer kleinen Kiste. Hervorragend präsentiert sie sich vor meinen Augen, mit richtig viel Tamtam! Das Deckblatt mit der Farbe von dunkler Vollmilchschokolade, durchzogen von feinen Blattadern. Die schwarz silberne Bauchbinde macht richtig was her.... Ihr Kaltgeruch nach Rosine, Leder, Zeder und süßen Kräutern. Ihr Kaltzug ist nach süßer Zeder undHeu . Anzünden und aufgehts... Viel weißer Pfeffer steigt in die Nase, leicht Chili im Mundraum und im ersten Drittel sind dunkle Gewürze die von einer Karamellsüße begleitet werden. Eine sehr gute Mischung von Aromen und eine cremige gute Rauchentwicklung. Retronasal und im Mundraum schmeckt man Salmiak, diese wunderbare Süße die eine kalte Säure mit sich trägt und beim Abebnen diese leichte Minze abgibt. Mineralische Aromen mit einer Prise Salz spielen im vorderen Mundbereich. Auf dem Weg zur Mitte bringt sie dir ihre Kakaonote mit Sahnehäubchen, der leicht abgeröstet am Gaumen hängt, während weißer Pfeffer über die Zunge läuft. Sie entwickelt sich später dunkler und wärmer, für mich ein wirklich schönes Geschmackserlebnis. Röstaromen, Nuss, Lakritze, Zartbitterschokolade und eine gesunde Schärfe verführen die Geschmacksplättchen. Fazit: Ein unvergleichliches, intensived Geschmackserlebnis! Eine außergewöhnliche Kreation aus dem Hause Camacho! Eine Aromafülle und ein vollmundiger Geschmack zeichnet die Liberty aus. Die angenehme Grundwürze mit deutlichen Aromen von Kakao, Zeder, Minze, Karamell und Eichenholz, mit einem spektakulären Finish an Röstaromen. Im ganzen Verlauf eine wunderbare Chilli-Pfeffer-Schärfe. Ein sauberes Abbrandverhalten.... Eine Zigarre die wirklich zur Premium Klasse gehört... Excelent! Klare Kaufempfehlung!!!


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
AVO Limited Editions Classic Covers 2017 Improvisation Toro

AVO Limited Editions Classic Covers 2017 Improvisation Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Wunderbares braunes Deckblatt, die Farbe erinnert an Vollmilchschokolade oder Erdnussbutter. Zwei Bauchbinden hat die Boxpress, die untere soll wohl Auskunft geben, ob es sich um die 2015 oder 2017 Version handelt. Am Fuß versprüht sie das Aroma von süßem Heu und Rosinen. Der Kaltzug schmeckt nach Holz und süßen Aromen. Sie beginnt mit einer großen Menge an Gewürzen im Mund und einem Pfeffergeschmack auf der Zungenspitze. Sie entwickelt einen schönen cremigen Rauch von mittlerem Volumen. Ihr Zug ist, wie bei Boxpress zu erwarten, schön leicht. Im Vordergrund drängt sich ein Kräutermischung, gefolgt von Holz, Erde und Ledernoten mit süßem Finish. Retronasal findet sich Pfeffer dem eine Currynote hinterherhinkt. Bei jedem Zug sammelt sich viel Creme im Mundraum, hauptsächlich ist diese im vorderen Mundbereich und den Lippen deutlich zu spüren. Im Pfeffer schwimmt eine leichte Röstnote mit Nussgeschmack. Der Abbrand verlief sauber und ordentlich! Fazit: Die AVO lässt sich gut rauchen. Sie ist gleichbleibend rund aber nicht gerade Komplex, ich finde sie für mich zu mild. Betrachte ich den Preis, schüttel ich nur mit dem Kopf. Sicherlich muss man ein Tribut an das Handwerk zollen aber ist sie das Wert? Wenn ich sie mit der Zigarre des Jahres "My father the judge" vergleiche, hinkt sie weit hinterher. Ja sie ist gut und hat ein schönen Flavor, allerdings finde ich unter 10 € durchaus ebenbürtigere Zigarren.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gurkha Xtreme Grand Robusto

Gurkha Xtreme Grand Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Toro-Format! Eine spektakuläre Bauchbinde begrüßt den Aficionado... sie sieht einfach Klasse aus, schönes dunkles kaffeebohnenfarbendes Deckblatt, an der deutlich die einzelnen Adern zu erkennen sind. Der Kaltgeruch umschmeichelt die Nase mit süßer dunkler Schokolade, Gewürze, Zimt, Nesquik, Zeder und Kaffee. Ihr Kaltzug hat Aromen von Kakao, Ingwer, Gewürzen und Zimt. Schon ihr erster Zug ist wunderbar....Pfefferbombenalarm! Ihr fetter cremiger Rauch füllt den Mundraum und lässt eine rote Pfefferbombe explodieren. Die Zigarre beginnt mit einem Knall und bringt im ersten Drittel Malz, Schokolade, Zimt, rauchiges Fleisch, süße Zeder, viel Cremigkeit, Torf, Cappuccino und reichlich erdige Noten. Mein Gott macht sie mir Spaß! Im Mittelteil ist der Erd- und Kaffeegeschmack die Hauptnote. Retronasal trifft sich süßliches Leder mit Gewürzen, darf es auch Lebkuchen sein, und einem Schuss schönem Pfeffer. Eine tolle komplexe und runde Zigarre. Ihre leichte Säure bringt Zitrusnoten in den vorderen Mundbereich, am Gaumen eine süße, pikante und würzige Mischung. Die Lippen sind leicht cremig, ein leicht Butter ähnlicher Geschmack. Zur Mitte hin ebnet der Pfefferanteil ein wenig ab, nun reibt sich ihre Cremigkeit mit Röstaromen.... wunderbar! Fazit: Was ein schöner Smoke! ein wunderbar cremiger Geschmack mit einer großen komplexen Bandbreite an Aromen. Hier gibt es viel zu entdecken... Fett, satt einfach "Xtreme"!


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gurkha Heritage Maduro Toro

Gurkha Heritage Maduro Toro
Länge: 16.51Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Heritage Maduro kommt in Zedernholz verpackt daher. Genauso und fast identisch mit der originalen Heritage, einziges auffälliges Unterscheidungsmerkmal, die Maduro hat ein rotes Fußband anstelle von einem grünen Fußband. Ist das Zedernholz erstmal abgeschoben, riecht es kalt nach Schokolade, Kakao und halt ebend auch Zedernholz. Ihr Kaltzug schmeckt nach Kräutern und natürlichem süßlichenTabak. Angezündet durchströmt den Mundraum ein Geschmack von süßlicher Würze kombiniert mit Holz und einer leichten Kirschnote. Immer wieder schön ist bei Gurkha dieser ganz dezent im Nachklang, leichte Paprika-Pfeffer Geschmack. Zartbittere Schokolade, Holz und ein Anteil von einem mineralischen Geschmack bestimmen das erste Drittel. Ihr Abbrand ist hell, mit leicht welliger Struktur und gradlinig. Ihr Rauch ist cremig und sie hat einen mittelschweren Zug. Ich wünscht sie hätte hier mehr Volumen! Ab dem ersten Drittel steht Kakao, Erde, Espresso, mildes Zedernholz, sowie weiße und schwarze Pfefferaromen am Gaumen an. Retronasal ist die Pfeffernote einhergehend mit würziger Süße deutlich zu spüren. Fazit: Gurkha Heritage Maduro ist nicht wie ein Gurkha Cellar Reserve 12,15…Years, hier fehlt ihr die Komplexität. Das Geschmacksprofil ist aber in der gesamten Zigarre angenehm. Bitterer dunkler Kakao, zartbittere dunkle Schokolade, Erde, Espresso, Zedernholz, Gewürz und Pfeffer finden sich hier in toller Kombination.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Tabak aus Columbien
×