Summe
0 €

Humidor "FXS "

158 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Davidoff Signature Primeros Dominican
15.11.2018

Davidoff Classic Primeros Dominican
Länge: 10.48Durchmesser: 1.35 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Manchmal muss man den Abend einfach mit einer kleinen Zigarre beginnen oder beenden. Und als ob Davidoff es geahnt hätte, haben sie dafür natürlich genau das richtige Format am Start: die Primeros. Dem Vernehmen hat man hier das Aroma einer ganzen, vollen Zigarre in einem recht kleinen Format. Für diese Form der "Magie" ruft Davidoff natürlich die bekannten Preise auf. Aber wer preisbewusst raucht, der ist bei Davidoff eh an der falschen Stelle. Was haben wir hier? Ein wirklich kleines Format, dass mit 15 - 20 Minuten Rauchdauer ehe für Zwischendurch - oder eben als Einstieg oder Absacker gedacht ist. In der Verarbeitung mach Davidoff wie immer niemand etwas vor, jedenfalls ist mir in all den Jahren nicht eine Zigarre aus diesem Hause begegnet, die Fehler aufgewiesen hätte. Was die Aromen angeht, so ist "Dominican" Programm. Wir haben süßlich.holzige Noten, dazu eine Menge Creme. Kann gefallen, muss aber nicht. Auf Dauer sicher nicht die beste Art und Weise Geld zu verrauchen.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
El Artista Cimarron Colorado Robusto
08.11.2018

El Artista Cimarron Colorado Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Wieder so eine Zigarre, die ich auf der intertabac kennen lernen durfte. Eines möchte ich gleich vorwegnehmen: Es ist nicht die erste Cimarron, die ich rauche und es wird auch nicht die Letzte bleiben. Nur, damit gleich am Anfang klar ist, was ich von diesen Zigarren halte. Bis vor einigen Wochen waren mir also, das kann ich an dieser Stelle zugeben, weder El Artista noch Radomes Rodriguez ein Begriff für mich. Auf der Messe hatte ich das Glück, eine Zigarre mit dem guten mann zu rauchen und mich lange und breit unterhalten zu können. Netter und bodenständiger Typ! Aber es soll hier weder um die Marke noch um den Verantwortlichen gehen, sondern eben um die dazugehörige Zigarre. Und die ist wirklich gelungen. Eine erstklassige Verarbeitung und ein schönes Deckblatt machen die Cimmarron zu einem Hingucker. Der Zigarrenring ist - gemessen an den Kunstwerken, die bei anderen Firmen zu finden sind - eher schlicht und pragmatisch. Gefällt mir aktuell sehr gut, denn bekanntlich ist weniger mitunter mehr. Ich hatte beim Anfeuern etwas Probleme, doch wenn die Zigarre einmal richtig Feuer angenommen hat, dann geht sie auch nicht wieder aus. Das gute Stück beginnt mit etwas Pfeffer (auch so ein Ding, das mit aktuell gut gefällt), wechselt dann aber schnell in fruchtige Noten. Hin und wieder kommen holzige Töne zum Vorschein. Der Rauch hat das richtige Volumen und muss sich für seine Cremigkeit nicht verstecken. Das gesamtspiel stimmt bei dieser Zigarre. Sie isz unaufgeregt und lässt sich gut rauchen, ohne das gute Gespräch nebenher aus den Augen zu verlieren. Ich freue mich auf die Maduros dieser Zigarren, die liegen schon bereit.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
La Antiguedad by My Father Robusto
07.11.2018

La Antiguedad by My Father Robusto
Länge: 13.34Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Eine boxpressed-Zigarre mit einer Einlage aus Nicargua? Da bin ich doch sofort dabei... Wobei: boxpressed muss man ja mögen. ich kenne eine ganze Menge Raucher, die mit den "eckigen" Zigarren nicht viel anfangen können - zu sehr hat man sich eben an die normalen Rundungen gewöhnt. Letztlich ist es - wie immer - eine Frage des persönlichen Geschmacks. Festzuhalten ist, dass man hier eine optische Schönheit bekommt. Ein kräftiges und makelloses Oscuro-Deckblatt mit einem ganz leichten seidigen Schimmer. Wie gesagt, über Haptik lässt sich streiten, persönlich finde ich aber, dass boxpressed, gerade im Robusto-Format, gut zwischen den Fingern liegt. Auch was den Zigarrenring angeht, kommt die La Antiguedad so opulent daher, wie es die meisten Zigarren aus dem Hause My Father tun. Ein kleines Kunstwerk auf einem kunstfertigen Produkt eben. Die Robusto beginnt mit einem spürbaren, aber keinesfalls unangenehmen, bestenfalls mittelkräftigen Pepper-Punch, entfaltet sich dann aber binnen der ersten Züge zu ihrer gesamten Güte. Sobald man an dieser Stelle angekommen sind, ringen Aromen von Holz, Erde und Kaffee miteinander. Der Rauch hat ein angenehmes Volumen und erweist sich zuweilen als cremig, tatsächlich gibt es aber andere Vertreter, die das besser können. Süße und Pfeffer halten sich im Rauchverlauf die Waage. Für mich handelt es sich um eine mittelkräftige Zigarre, die man zwar nicht unbedingt auf leeren Magen aber dennoch gut rauchen kann.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Drew Estate Undercrown (Maduro) Belicoso
05.11.2018

Drew Estate Undercrown Belicoso
Länge: 15.24Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Heute finde ich die Zeit, einmal einen meiner absoluten Lieblinge rauchen zu können: Die Undercrown. Im Grunde spielt das Format dabei keine große Rolle, eigentlich sind alle der aktuell fünf (?) Formate gut zu genießen. Was soll ich hier sagen? Ich stolperte vor gut zwei Jahren (vielleicht etwas mehr) über diese Zigarre. Deckblatt und Haptik sprachen mich schon damals an un d da die Undercrown unter der preissensitiven Grenze in diesem Land liegen, habe ich eben zugeschlagen. Was bin ich froh, es getan zu haben! Hier bekommt man nicht nur handwerklich erstklassig verarbeitete Zigarren sondern auch echte Aromenbomben. Die Undercrown startet mit leichtem, kaum spürbarem Pfeffer und entwickelt sich dann während der ersten Züge zu einem schokoladigen Genuss, der seines gleichen sucht. Der Rauch bleibt die ganze zeit über vollmundig und cremig, die Noten von Röstaromen und Milcischokolade werden dominanter. Eine Zigarre, die ich gut während der kalten Jahreszeit rauchen kann.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Rauchvergnügen German engineered Cigars #42 cubic Robusto
31.10.2018

Rauchvergnügen German engineered Cigars #42 cubic Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
"German engineered" - bei der Vielzahl an neuen Zigarren, die gefühlt Tag für Tag auf den Markt kommen, ist man natürlich gut beraten, irgendwie aus der Masse der qualitativ hochwertigen Stücke hervorzustechen. Bekanntlich funktioniert das bei Zigarren über Banderolen, Verpackungen und tolle Geschichten gut. Und so ist man diesen Weg auch mit der RVGN gegangen. Eine Zigarre nach deutscher Ingenieurskunst - wer wird da denn nicht neugierig? Bei mir hat es jedenfalls funktioniert und so habe ich mir die Zigarre zugelegt. Schon vor einiger Zeit, dieses Stück hier ist meine dritte oder vierte. Daran merkt man: Schlecht gefallen hat mir die RVGN nicht. Optik und Haptik sind bei diesen Zigarren gelungen. Wer übrigens schon einmal eine Kiste RVGN gesehen hat, der weiß, dass man sich beim Gesamtpaket Gedanken gemacht hat. Es ist eine Kiste, die aus der Masse hervor sticht - und das braucht es heute wohl. Bei der Verarbeitung konnte ich keine Mängel feststellen, wir haben hier also eine Zigarre, wie sie sein sollte. Im Hinblick auf die Aromen dieser mittelkräftigen Zigarre finde ich - im Gegensatz zu anderen - Pfeffer bestenfalls am Anfang. Dominant sind für mich süßliche Aromen mit holzigen und cremigen Noten. Zuweilen gibt es hauchdünne, fruchtige Nuancen. Was das Rauchvolumen angeht, stellt mich die Zigarre zufrieden.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Carlos Torano Exodus 1959 Perfecto (Box-pressed)
28.10.2018

Carlos Torano Exodus 1959 Perfecto (Box-pressed)
Länge: 14.50Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Manchmal finden sich kleine Schätze, wenn man nur ganz genau danach schaut. So ging es mir letztlich: Beim Händler meines Vertrauens machte ich einige Kisten der Exodus 1959 aus. Und mein Instinkt schlug gleich an. Bei einer der Kisten handelte es sich um boxpressed Perfecto. Damit war ich hin und weg. Heute hatte ich dann Gelegenheit, die erste Zigarre aus diesem Zufallsfund probieren zu können. Und was soll ich groß sagen? Was für ein großartiges Stück! Die Torano beginnt mit spürbarem Pfeffer, im ersten Drittel löst dieser sich aber sehr schnell in Wohlgefallen auf. Was bleibt sind Noten aus Schokolade, Milchkaffee und ein überaus cremiger Rauch. Wenn ihr also die Gelegenheit habt, diese Zigarre noch einmal zu probieren, dann tut es!


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Zino Classic No. 6 Tubos
25.10.2018

Zino Classic No. 6 Tubos
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Zino gehört aus unterschiedlichen Gründen und in allen Formaten zu meinen Lieblingen. Eine Zigarre, von der ich gar nicht genug in meinem Humidor liegen haben kann. Warum? Die einfachste Antwort ist: Probiert es aus. Aber das wäre zu einfach. Die No.6 (und was mich angeht übrigens auch jedes andere Format aus der Classic-Linie) ist erstklassig verarbeitet und optisch wie haptisch ein echter Genuss. Die Bauchbinde ist klassisch und erinnert - wen mag das nun wundern - an Davidoff ;) Es handelt sich natürlich um eine milde Zigarre. Fans von schweren Stücken werden mit ihr nicht Glücklich. Aromatisch ist die No. 6 trotzdem: vornehmlich süße, holzige Töne, hier und da ein Hauch von Nuss. Das Rauchvolumen ist angemessen, der Abbrand so, wie man es von einer Zigarre mit diesem Namen erwarten kann. Schlagt zu, wenn ihr die Gelegenheit habt!


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Alec Bradley Nica Puro Rosado Robusto
24.10.2018

Alec Bradley Nica Puro Rosado Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Wenn ich gezwungen wäre, eine Wertung zu geben, dann würde die Nica Puro - Reihe zu meinen absoluten Lieblingen aus dem Hause AB zählen. Das hat einerseits mit Nostalgie zu tun, war eine Nica Puro doch unter meinen ersten "echten" Zigarren, andererseits auch damit, dass ich diese Zigarren wegen ihrer Kantigkeit mag. Die Rosado war bis vor kurzem nur in AB Lounges zu bekommen, ist aber mit der Einführung einer ersten echten Lounge-Edition nun auch überall zu bekommen. Ich habe sie bereits in den letzten Jahren schon einmal probiert und fand sie damals schon wirklich gut. Bei der Rosado handelt es sich um eine handwerklich erstklassig verarbeitete Zigarre, optisch und haptisch ein Traum. Bemerkenswert ist übrigens auch der nadelscharfe Abbrand - so etwas habe ich sonst nur bei Davidoff erlebt. Aromatisch ist das gute Stück vielschichtiger als erwartet, in jedem Fall aber "kantig". für mich spürbar waren die Noten aus Holz, Leder und Erde sowie ein hervorstechender, aber niemals unangenehmer Pfeffer. Das Rauchvolumen ist angenehm und spürbar, bisweilen ist eine gewisse Cremigkeit zu erkennen. Die Nica Puro lege ich den meisten Leuten ans Herz - und wer die Reihe mag, sollte bei der Rosado in jedem fall zuschlagen!


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Joya de Nicaragua Antaño 1970 Gran Reserva Robusto Grande
23.10.2018

Joya de Nicaragua Antaño 1970 Gran Reserva Robusto Grande
Länge: 13.97Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Joya de Nicaragua dürfte den meisten Aficionados mittlerweile ein Begriff sein - wer noch keine Black oder Red zwischen den Fingern hatte, sollte dies so schnell wie möglich nachholen. Vor etwa einem Jahr hatte ich die erste ANTAÑO 1970 in der Hand, und sie ist mir wirklich gut im Gedächtnis geblieben. So gut, dass ich seinerzeit mehr als nur ein paar dieser Zigarren einlagerte. Umso mehr freute es mich daher, kürzlich auch ein paar Gran Reserva bekommen zu können. Da der Tag zu wenig Stunden hat und Zeit ein knappes Gut, komme ich erst jetzt dazu, das gute Stück ausgiebig zu testen. Was haben wir hier? Zuerst einmal eine boxpressed Zigarre, was mir persönlich aktuell sehr zusagt. Optisch wie auch haptisch handelt es sich um eine erstklassige Zigarre, die man eben nicht nur gerne ansieht, sondern sich auch gut zwischen den Fingern halten lässt. Hinsichtlich der Verarbeitung weiß man bei JOYA sehr genau, was man da macht. Im Abbrand erlebt man keine bösen Überraschungen und was die Aromen angeht, so chargieren sie zwischen Erde, Leder und ein bisschen Holz. Hier und da sticht ein Hauch Pfeffer durch, doch niemals so, dass es stören würde. Es handelt sich um eine wirklich runde Zigarre, bei dem JOYA beweist, dass das Handwerk verstanden wird.


2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Don Pepin My Father The Judge Toro
22.10.2018

Don Pepin My Father The Judge Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 2.22 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Nach meinem Dafürhalten werden die MF-Zigarren von der Community sehr gelobt, jedenfalls habe ich bisher nichts Schlechtes über die Zigarren aus diesem Hause gehört oder gelesen. Und ich möchte diesen Eindruck unterstreichen: Jene, die ich mir bisher angesteckt habe, wussten mich zu begeistern. Die The Judge ist eine schöne Zigarre, die mir schon allein wegen ihrer Haptik gefällt. Ich habe einen leichten Faible für boxpressed Zigarren und im Moment schlägt diese Zigarre in genau die richtige Kerbe. Die Verarbeitung ist erstklassig. Hinsichtlich der Aromen erlebt man eine kleine Überraschung, denn der Pepper-Blast zu beginn der Zigarre fällt auffallend milde aus. Die Judge besticht durch cremige Töne, das Rauchvolumen ist angenehm und nicht überfrachtet. Für mich haben Aromen aus Schokolade, Kaffee und einem Hauch Karamell besonders heraus gestochen, hin und wieder, gerade ab dem zweiten Drittel, tritt Pfeffer hervor. Das hier war sicher nicht die letzte The Judge in meinem Humidor.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Griffin's Nicaragua Special Edition 2016 Robusto (aus dem Keramiktopf)
18.10.2018

Griffin's Nicaragua Special Edition 2016 Robusto
Länge: 13.97Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Zwei Jahre im Humidor haben den Dingern wirklich gut getan! Die reguläre Ausführung dieser Zigarre kenne ich und sie hat mir gut gefallen, die Special Edition geht da noch einmal drüber. Eine schöne Zigarre mit einem bemerkenswerten Rauchvolumen. Hinzu kommt eine samtige Cremigkeit, die ich persönlich sehr zu schätzen weiß. Die SE muss sich keinesfalls verstecken, die bekannten und von mir so geschätzten Noten Nicaraguas sind klar zu erkennen. Erdigkeit, kombiniert mit Röstaromen, Kaffee und einem Hauch Schokolade. Mir hat sie gut gefallen - und nachdem ich auf den Geschmack gekommen bin, warte ich eigentlich nur noch auf den größeren Humidor, um mir ein paar davon (oder gleich ein ganzes Jar - auf Lager zu legen.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gurkha Royal Challenge Toro
17.10.2018

Gurkha Royal Challenge Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Irgendwie nimmt Gurkha einen recht großen Platz in meinem Humidor ein - ohne, dass mir das bewusst gewesen wäre, oder ich mich als echten Fan bezeichnen würde. Als seinerzeit die Seduction vom Markt verschwand, bunkerte ich (wahnsinnig wie ich war, denn ich hatte nicht den richtigen Platz dafür) gleich drei Kisten. Unterwegs kamen einige Sampler und Einzelstücke dazu. Mittlerweile sind es über den Daumen gepeilt 60+ Zigarren aus dem hause Gurkha im heimischen Humidor. Da sollte man sich doch mal die Zeit nehmen, einige davon zu probieren. Heute also die Royal Challenge. Es handelt sich um eine der Kernlinien von Gurkha, doch bis heute hatte ich sie noch nicht zwischen den Fingern. Ich war daher gespannt und wurde von einem sehr seidigen aber gleichzeitig auch adrigem Deckblatt empfangen. Vergleicht man dieses Toro übrigens mit anderen aus dem Hause Gurkha, dann fällt einem schnell das schmale Ringmaß auf. Optisch und haptisch jedenfalls eine tolle Zigarre, was auch an der Bauchbinde liegt. Aber darauf kann man bei Gurkha ja immer zählen. Der Zugwiederstand ist optimal, das Rauchvolumen ist spürbar, wenn auch nicht so kräftig wie bei anderen Zigarren aus dem gleichen Stall. Wie erwartet, ist der Rauch jedoch cremig und angenehm. Im Verlauf gab es für mich jedenfalls süße und nussige Töne, hin und wieder eine ganz leichte Spur von Pfeffer. Mir jedenfalls hat sie gut gefallen!


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
CAO Consigliere Associate
16.10.2018

CAO Consigliere Associate
Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Heute beginne ich meinen Abend mit dieser Zigarre. Erneut musste ich feststellen, das CAO so viele Zigarren auf dem Markt hat, dass ich es gar nicht schaffe, hinterher zu kommen. Die Consigliere jedenfalls war mir bis zur Intertabac völlig unbekannt und wie immer freut es mich, diesen Horizont nun erweitern zu können. Ich bin ein großer Freund nicaraguanischer Zigarren und im Hinblick auf die Herkunft dieser Zigarre scheint mein einigermaßen blinder Griff in den Humidor am heutigen Abend ganz richtig gewesen zu sein. Schon im Kaltergruch und Trockenzug fand ich genau die Noten, die Nicaragua so schmackhaft für mich machen - und nach dem Anzünden der Zigarre zeigte sich, dass die Consigliere auch liefern kann, was sie verspricht. Ich bekam eine Zigarre mit kräftigen, erdigen Noten, nikotinstark, aber gleichzeitig nicht zu unangenehm. Die Consigliere ist in meinen Augen keine sonderlich rauchstarke Zigarre, aber nicht immer hat man Bedraf an einer sprichwörtlichen Nebelkerze. Die Verarbeitung überzeugte, das PLV ist in meinen Augen wirklich gut. Wer noch nicht die Gelegenheit hatte, sollte einmal zuschlagen.


2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Don Pepin My Father Cigars No. 1 (Robusto)
13.10.2018

Don Pepin My Father Cigars No.1 (Robusto)
Länge: 13.34Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Was eine tolle Zigarre. Hier stimmt in meinen Augen wirklich alles: Optik und Haptik sind schlichtweg großartig, das Rauchvolumen ist genau das, was ich im Moment von einer Zigarre erwarte. Noch dazu hat der Rauch eine angenehm seidig-cremige Konsistenz. Die Aromen wissen zu überzeugen. Oft lese ich, dass dieser Zigarre eine Menge Pfeffer zugesprochen wird, das jedoch halte ich für nicht zutreffend. Was Pfeffer angeht, so habe ich bereits viel üblere Vertreter geraucht. Für mich haben Erde, Röstaromen und Schokolade dominiert. Hier eine Zigarre, bei der ich gerne wieder zuschlage, auch, weil das PLV super ist.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
El Artista Exactus Clasico Robusto
10.10.2018

Exactus Clasico Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Diese Zigarren gibt es nun schon seiten einem Jahr bei uns und ich bin noch nicht dazu gekommen, sie zu probieren. Ich schiebe das einfach einmal auf die Vielzahl an guten Produkten auf dem Markt. Nachdem ich auf der Intertabac die Gelegenheit hatte, ein langes und nettes Gespräch mit Radomes Rodriguez führen zu können, habe ich mir vorgenommen, seine Zigarren einmal zu probieren. Mit der Cimaron habe ich das schon getan, heute ist die Exactus dran. Es handelt sich in meinen Augen um eine handwerklich gut hergestellte Zigarre mit einem schönen, seidigen Deckblatt. Haptisch wie optisch ein Genuss. Nach dem Anfeuern zeigt sich dann, dass die Exactus in meinem Fall eher ein Starter wäre. Ich empfinde sie als relativ leicht, wenn auch nicht unaromatisch. Noten von Holz und Süße sind spürbar ein wenig Nuss mäandert im Hintergrund. Das Rauchvolumen ist bemerkenswert, der Rauch angenehm cremig. Alles in allem eine schöne Zigarre, mir allerdings ein wenig zu leicht


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

CIGSOR HYGROMETER MIT APP
×