Matilde Renacer Toro Bravo

Produktgalerie
Matilde Renacer by Jose Seijas Toro Bravo
Kaufen

Toro Bravo

 
Preis*
Menge
Einheit
Matilde Renacer by Jose Seijas Toro Bravo
€ 6.70 € 8.90

Ausverkauft
Matilde Renacer Toro Bravo Kiste
€ 129.98 € 178.00
-3% **
Ausverkauft

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    17.09.2014
    Marke
    Matilde
    Produkt
    Toro Bravo
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    6
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera Palma (Boutique Blends)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Sun Odyssee
31.05.2015

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Wer eine VegaFina geblendet hat kann nichts Schlechtes abliefern. Und so ist es auch: Jose bringt mit dieser Zigarre eine kaffebraune Schönheit, makellos verarbeitet mit perfekten Zugverhalten. Sie beginnt mild und cremig, immer mehr finden sich neben süssen Zedernholzelementen weiche Kaffee- und Nussaromen, die ab der Mitte noch mit kleinen Splittern von weissen Pfeffer ergänzt werden. Sehr rund das Ganze. Die Matilde raucht sich recht trocken, im letzten Drittel platzt überraschend das Deckblatt auf. Geschmacklich eine mild bis mittelkräftige feine Lady, die viel an filigranen Aromen bietet. Empfehlenswert bei einem noch passablen PLV. 8/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
23 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
aha
02.11.2015

Profilbild
w!cKeD
PLUS Das Format und ich werden zwar keine Freunde mehr, aber es gibt eigentlich nichts an dieser Zigarre auszusetzen. Sehr gemütlicher Smoke mit Ausflüge in Richtung Kaffee und Leder, ohne irgendwann zu kräftig zu werden. Macht wirklich Spaß! Das PLV absolut in Ordnung

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Maiwald
05.11.2018

Profilbild
Jörg @oldmancigars
verifizierter Kauf

Sichtlich schön verarbeitetes Deckblatt mit farblich passender Bauchbinde. Ihr Kaltgeruch ist nach Kakao und süßem Leder. Nach dem Zünden erwartet einem eine voluminöse Rauchentwicklung, abgestimmt mit einem leichten Zug. Die ersten Züge sind noch leicht pfeffrig, dass legt sich aber schnell. Wunderbarer leicht cremiger Rauch füllt den Mundraum… der über ein leichte Trockenheit am hinteren Gaumen abklingt. Sie beginnt würzig und entwickelt sich sehr ausgewogen. Leichte Schokonoten werden mit Kaffee und Leder abgelöscht. In ihrem Verlauf bietet sie ein Wechselspiel an süßen dunklen Noten. Retronasal ist weißer Pfeffer zu entdecken, der mit gerösteten Kakaobohnen einhergeht. Im Mundraum geht es ein wenig trockner zu. Hier ist milder Kaffee mit Leder zu schmecken. Gelegentlich bäumt sich die Würze auf und endet im Milchkaffee. Nach ca 5cm asche ich die feine mausgraue Asche ab, eigentlich nur um meine Hose zu retten. Viele Aromen spielen sich im Hintergrund ab, Zimt und manchmal erscheint Sirup (Ahorn u. Agave). Keine aufdringliche Säure die Aromen tötet, ein herrliches Spiel von leichtem Pfeffer, Nuss, Kaffee und Schokolade. Ihre Röstaromen verströmen keine Bitterkeit und klingen süßlich ab. Fazit: Ein tolle, mild bis mittelstarke Zigarre, die rund und sehr gut ausbalanciert rüberkommt. Super Abbrand. Sie versprüht nicht eine Sekunde Langeweile. Ein herrliches komplexes Aromenspiel. Macht ordentlich Platz im Humidor, hier sollten mehr als zwei Platz finden! Daumen hoch für diese Matilde!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Karl Werners Notitzblock
25.10.2019

Profilbild
Karl
verifizierter Kauf

Eingelagert 7.5.18 / geraucht 24.5.19 / 8,90 Sie beginnt mittelkräftig mit Holz und Kräuteraromen. Dann rund mit kräftigen Aromen, insgesamt aber eher mild. Die Asche habe ich nach 40 Minuten abgelegt. Der Abbrand ist ab und zu ein wenig zu korrigieren. Im letzten Drittel wird sie fruchtig, gerade bevor sie langweilig wird. Über 2 Stunden Genuß!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
perHumW
18.03.2018

Profilbild
w.
verifizierter Kauf

optisch ansprechend, dezent, trotz größe und der massiven banderole. deckblatt am zugende hat sich etwas gelöst, ließ sich aber 'fixen' und hat nicht weiter gestört. fest und lang stehende graue asche, bei mir sehr starke und dichte rauchentwicklung (aufpassen, wenn nicht-raucher in der nähe sind ;-) ). sehr gutes zug- und abbrandverhalten. geschmacklich durchaus kräftig, aber nicht scharf. für mich überwiegend starke gras- und holztöne, pfeffrig, holz, irgendwo auch leder und röstaromen. eine gute - wie ich finde würzige - zigarre, die ich (schrieb ichs schonmal: ?) als mild-raucher eher selten, doch bei gelegenheit wieder in die hand nehmen kann/werde.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
O's Fav's
05.04.2017

Profilbild
jo
verifizierter Kauf

Dank der in meinen Augen sensationellen Matilde Oscura drängte es mich, auch diese Toro Bravo zu probieren. Und was soll ich sagen? Wie die Matilde Oscura ist diese helle Variante mit dem ecuadorianischen Habano Decker ein absolutes Erlebnis. Schon bei der Präsentation hat man sich sehr viel Mühe gegeben, die Banderole ist nicht überbordend oder aufdringlich, sondern farblich zurückgekommen und harmoniert sehr ansprechend mit dem Wrapper. Die Toro Bravo weißt keine Unebenheiten auf, das Deckblatt wirkt fein und gleichmäßig, fühlt sich etwas ölig an. Das ist dann tatsächlich aber auch das einzige Manko: das Deckblatt ist sehr fein und dünn, im Rauchverlauf wird es mir ein paar Mal aufreißen. Das war dann allerdings nicht weiter schlimm, erstaunlicherweise hatte das keine Auswirkungen auf das Abbrandverhalten... Die Matilde Renacer ist mir in Sachen Aroma ähnlich schwer zu beschreiben wie die Oscura-Variante. Sie ist einfach wahnsinnig abwechslungsreich. Man schmeckt Kaffee (Espresso?), Erde, Leder, roten Pfeffer, Zedernholz, geröstete Mandeln - alles bei cremigem, satten Rauch. Ähnlich der Oscura liegt eine interessante Trockenheit im Hintergrund. Dabei hat diese medium-bodied Toro gefühlt keinen "linearen" Rauchverlauf, die Aromen wechseln sich ab, von Zug zu Zug. Verspielt, könnte man sagen. Das Einzige, was man zum Verlauf sagen kann, ist, dass Stärke und Körper zum letzten Drittel hin nochmal richtig hochdrehen. In den ersten beiden Dritteln ein mittelkräftige Zigarre, kriegt die Matilde Renacer im letzten Drittel nochmal einen ordentlichen Tritt. Dabei raucht sie sich vom Brandende bis an die Fingerspitzen angenehm und ohne zu viel Aufmerksamkeit zu fordern. Eine tolle Zigarre - für meinen Geschmack sind die Aromen nur einen Ticken zu hell, da greife ich lieber zur Oscura-Variante.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Lone_Rider's Cigar
11.08.2019

Profilbild
Lone_Rider
verifizierter Kauf

Format ist nicht meins, Abbrandverhalten eher mäßig, häufige Korrekturen notwendig. Am Ende löste sich das Deckblatt an zwei Stellen. Für mich mit ca.90 Minuten Rauchdauer etwas lang. Geschmacklich im ersten Drittel völlig in Ordnung, dann aber eher langweilig.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Danis Humidor
17.09.2017


anonym
verifizierter Kauf

ganz OK nochmals nachchecken 670

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Cubano
30.11.2016

Profilbild
ma
verifizierter Kauf

Sieht vielversprechend aus,war leider im Rauchgenuss nicht Interessant.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

  • BK: 88
Ausgabe: 02/2015
  • Punkte: 48,5
Ausgabe: 2015-25