Summe
0 €

Humidor "Yannicks Erster"

83 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Quisqueya MADURO Churchill

Quisqueya MADURO Churchill
verifiziert
Länge: 17.78Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Eins vorweg: für den Preis bekommt man hier eine ausgezeichnete Zigarre. Die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen, die Zigarre duftet Kalt nach dunkelster Schokolade. Um das fussende ist eine Banderole gewickelt, welche über die verschiedenen Tabake informiert. Die Zigarre wurde angebohrt. Zugwiderstand war stets hervorragend. Es stellte sich starker Schiefbrand ein, welcher sich aber von selbst wieder korrigierte. Geschmacklich liegen wir im süsslich, cremigen Bereich mit viel dunklem Kakao, Kaffee und zeitweise brotig, ledrigen Tönen. Es handelt sich nicht um die komplexeste Zigarre, aber für den Preis... Gerne immer wieder.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Kafie 1901 Sumatra VI Sixty (6x60)
13.09.2018

Kafie 1901 Sumatra VI Sixty (6x60)
verifiziert
Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ich habe dieser Zigarrenmarke bislang leider noch keine Aufmerksamkeit geschenkt. Im Rahmen meiner unstillbaren Neugier habe ich mir 3 Kafies mal geordert. Das Anbohren funktionierte nicht ganz problemlos. Das verwendete Deckblatt ist so hauchdünn, dass es am Kopfende eher einriss als sauber einschnitt. Das machte sich im weiteren Rauchverlauf noch bemerkbar. Die Brandannahme war problemlos, der Zugwiderstand leider zumindest zu Beginn deutlich zu tief. Der Abbrand musste im Rauchverlauf 3 mal korrigiert werden. Der Schiefbrand fiel sehr heftig aus. Wenig lobend muss ich auch festhalten, dass sich im Kopfbereich eine "weiche" Stelle befand. Dieser Spot führte dazu, dass die Zigarre mit der Zeit weicher und weicher wurde und das Deckblatt am Kopfende weiter aufriss. Zu guter Letzt muss leider ebenfalls negativ erwähnt werden, dass sich die Banderole kaum lösen liess. Mit ihren beiden Ausrundungen war auch vorbestimmt, dass die Banderole beim Versuch sie zu lösen reissen musste. Dummerweise riss das Deckblatt beim Versuch die Banderole zu lösen weiter ein (Kleber). Man kann sich ja jetzt fragen, weshalb man diese Zigarre denn kaufen sollte; ob es überhaupt einen Grund dafür gibt. Den gibt es. Diese Zigarre ist geschmacklich nicht von schlechten Eltern. Erde ist das Hauptprogramm flankiert von röstigen Kaffeenoten und süsslicher Creme. Manchmal scheint ein wenig Amaretto durch, welcher die Zigarre genussmässig in andere Sphären bringt. Herrlich und das relativ kräftig. Leider zog die Zigarre gegen Ende aufgrund der Deckblattrisse immer mehr Falschluft, weshalb die Zigarre 4 cm vor Ende grundsätzlich zufrieden abgelegt wurde. Die Zigarre hat meine volle Aufmerksamkeit beansprucht. Sie war jedoch dermassen lecker, dass ich Ihr trotz deutlicher Performancelücken noch einen weiteren Versuch zugestehen werde und empfehle sie somit bedingt weiter.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Total Flame Nicaragua OTR Off the Rails (Petit Robusto)
29.08.2018

Total Flame Nicaragua OTR Off the Rails
Länge: 11.43Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Nach dem Fiasko mit der Belstaff Bond wollte ich meinen Spaziergang noch mit einer hoffentlich besseren Zigarre abrunden und griff zur Total Flame OTR, welche ich mir noch eingesteckt hatte. Die Zigarre ist hübsch verarbeitet und kommt mit zwei Banderolen daher, welche mir, wie auch die Banderole der Bond, zu sehr nach möchtegern krass aussehen. Der Spruch Life is short, do it hard spricht wohl für sich. Gefallen hat mir die Andeutung der Kühlrippen eines Motorradmotors. Leider ist damit alles Positive über die Zigarre schon gesagt. Der Abbrand war eine totale Katastrophe, das Deckblatt scheint mit Brandhemmer behandelt worden zu sein. Es wird schwarz und krümmt sich, brennt aber nicht, wird nicht mal zu Asche. Der Brand wandert als Folge tunnelmässig in Richtung Raucher. Der Zugwiderstand war sowas von arg hoch, dass mir vom Ziehen beinahe schwarz wurde. Als Folge davon war das Rauchvolumen sagen wirs mal freundlich: bescheiden. Geschmacklich scheine ich zwei ähnliche Zigarren erwischt zu haben. Wie die Belstaff Bond waren eigentlich nur Holz und Pfeffer richtig präsent. Aber auch hier wichen jegliche "Aromen" irgendwann einer Aschesuppe. Die Zigarre fand ihr Ende, 4 cm vor Schluss in einem Gulli. Mag sein, dass diese Zigarre ihre Anhänger findet - vorausgesetzt, dass die Performance stimmt - für mich war sie so enttäuschend, dass ich ihr nicht mal, wie üblicherweise, eine zweite Chance geben werde.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull
05.09.2018

La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull
Länge: 16.51Durchmesser: 2.54 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Mannmannmann, sowas Geiles. Die Zigarre kommt wunderschön hergestellt daher. Die Form ist ausgezeichnet gelungen. Die Banderolen - 2 an der Zahl - sind ausgesprochen hübsch gestaltet und wirken edel. Die Zigarre wird aufgrund ihrer Form angeschnitten und nicht gebohrt. Die Zigarre ist sehr fest gerollt und liegt schwer in der Hand. Der Zugwiderstand scheint etwas hoch und das Rauchvolumen könnte grösser sein. Es liegt aber alles noch im Rahmen. Die Aromen sind mannigfaltig. Süsse Creme ist das Hauptprogramm über den ganzen über 2 stündigen Rauchvorgang. Während diesem geschieht unglaublich viel. Zu Beginn sind Heu und Holznoten im Vordergrund, welche nach und nach Fruchtigen und nussigen Aromen den Vorrang geben. Gegen Ende sind es ledrige Röstaromen mit Nuancen von Kakao und Kaffee. Diese Zigarre bietet unglaublich viel Abwechslung. Schade ist sie zur Zeit nicht mehr zu kaufen. Von der Stärke her, ist es keine, die man auf den nüchternen Magen geniessen sollte, aber langsam geraucht ist sie eine der besten Zigarren, die ich je geraucht habe. Gerne wieder.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Camacho Nicaraguan Barrel Aged Toro

Camacho Nicaraguan Barrel Aged Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Was für eine geile Zigarre. Zur Performance gibt es gar nichts zu meckern. Rauchvolumen, Zugwiderstand, Abbrand alles tadellos. Geschmacklich sind wie auf der holzigen Seite mit viel süsslicher Creme, welche möglicherweise durch das Rumfass bedingt ist. Daneben zeigen sich deutliche Pfeffernoten und ledrige, erdige Kaffeetöne. Preislich finde ich Sie etwas hoch angesetzt, aber andererseits bietet sie für den Preis auch ordentlich viel. Würde ich sofort wieder geniessen.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
La Flor Dominicana Capitulo II Chisel Maduro
21.07.2018

La Flor Dominicana Capitulo II Chisel Maduro
Länge: 16.51Durchmesser: 2.30 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Chisel ist das englische Wort für Meissel. Der Name nimmt bezug auf die meisselartig ausgebildete Kopfende, welches im Rauchverlauf als sehr angenehm empfand. Zugwiderstand war über die gesamte Rauchzeit hervorrangend. Die Zigarre verfügte über eine dicke Blattader, welche sich beim Abbrand dann unliebsam bemerkbar machte. Ich hatte mit permanentem und nachhaltig starkem Schiefbrand zu kämpfen, welches das Rauchvergnügen etwas trübte. Die Banderole ist einfach und nicht besonders hübsch, was sich aber meinerseits nie auf die Bewertung der Zigarre auswirkt. Die Zigarre verfügt über ordentlich Kraft sowohl in Sachen Nikotin als auch geschmacklich. Über den gesamten Rauchverlauf waren ordentlich Pfeffer, Erde und Holz vorhanden. Es waren aber gleichzeitig abwechselnd andere Nuancen erschmeckbar, etwa: Dörrfrüchte, cremige Süsse, Kaffee, Leder, und nussige Noten bis Bittermandelaromen. Preislich finde ich die Zigarre eher hoch angesetzt, sie bringt aber auch Einiges an Aromen mit.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Oliva Serie V Double Robusto
16.07.2018

Oliva Serie V Double Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Auch diese Zigarre hat sich wieder als Glücksgriff erwiesen. Die Zigarre kommt perfekt verarbeitet daher und duftet kalt herrlich nach Kaffee und Schokolade. Zugwiderstand, Abbrand und Rauchvolumen waren stets vorbildlich. Schiefbrand oder Ausgehen waren nie ein Thema. Die Asche hält sich ca. 4 cm und ist schneeweiss. Geschmacklich bringt die Zigarre vorallem Kaffee, die anfänglich erhofften Kakaonoten blieben aus, dafür hat mein Exemplar nicht mit Pfeffer gespart. Noch vor einem Jahr hätte ich die Zigarre nach dem ersten Drittel weg gelegt. Mit meiner Entscheidung, bewusst über die Kubanische Zigarrenwelt hinauszublicken sind mir vorallem geschmacklich anspruchsvolle nicaraguanische Zigarren wie diese hier ans Herz gewachsen. Die Zigarre war einigermassen kräftig. Ich würde Sie mir insbesondere zu dem Preis sofort wieder anschaffen. Wenn doch nur die Welt aller noch zu testenden Zigarren nicht so immens gross wäre...:-)


2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Nicarao La Ley Robusto
04.08.2018

Nicarao La Ley Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die La Ley hatte einen schweren Stand. Nach der Kubanerin RyJ Wide Churchill hatte ich starke Lust auf eine weitere Zigarre und habe mich spontan für die La Ley entschieden. Die La Ley ist sehr schön verarbeitet und hatte abgesehen von Schiefbrand auch keine Verhaltensauffälligkeiten. Zug und Rauchvolumen waren vorbildlich. Geschmacklich muss sich diese Zigarre aber definitiv nicht verstecken. Sie konnte der Wide Churchill mindestens das Wasser reichen. Relativ mild im Rauch offenbarte sie cremig süssliche Dörrfruchtaromen. Ein schönes Wechselspiel von ledrigen, erdigen, nussigen Noten und Kaffeetönen setzt ca. nach dem ersten Drittel ein und zieht sich bis zum Ende hin. Diese Zigarre war definitiv kein Fehlgriff. Ich empfehle sie gerne weiter


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Perdomo Factory Tour Blend Robusto (Maduro)

Perdomo Factory Tour Blend Robusto (Maduro)
Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Verarbeitung dieses Sticks ist über alle Zweifel erhaben. Ebenso verhält es sich mit Abbrand, Rauchentwicklung und Zugwiderstand. Die Banderole ist aufwändig gestaltet und bedeckt bei der Robusto gut die Hälfte der Zigarre. Geschmacklich widerstrebte sie mir zu Beginn ein Wenig. Zu ungestüm und wankelmütig ging sie sofort los. Bittere Töne führten dazu, dass ich die Zigarre um ein Haar früh abgelegt hätte. Doch dann kratzte sie die Kurve und überraschte mit Cremigen, leicht süsslichen Noten Röstaromen, unterschwelligem Kaffee und erdigen Tönen. Wie zu erwarten zeigte sich auch der schwarze Pfeffer, zu Beginn störend und dann ziemlich ausbalanciert. Gegen Ende setzte sich dann zeitweise Bittermandel mit Dörrfrüchten durch. Die Zigarre wurde bis zu den Fingerkuppen verköstigt. Trotz der Startphase würde ich diese Zigarre wieder erstehen. Vermutlich werde ich mir mal andere Vitolas dieser Zigarre anschaffen


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Cain Serie F Double Toro 660

Cain Serie F Double Toro 660
Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Da ich mich im Alltag als Nichtraucher sehe und nur gelegentlich mal eine Zigarre verdrücke, machen mir nikotinstarke Zigarren Angst, insbsondere, nachdem ich von einer kräftigeren Gurkha mal übel in die Knie gezwungen wurde. Vor der Cain hatte ich bedingt durch ihren hohen Ligero-Anteil immer ein Wenig Respekt und ich hätte Sie wohl auch nie gekauft, hätte mir nicht die Besitzerin eines nahegelegenen Zigarrenhandels den Versuch dieser Zigarre nahegelegt. Die Zigarre kommt wunderbar verarbeitet daher, verfügt über ein makelloses Deckblatt und verströmt einen würzig-süsslichen schweren Tabakgeruch. Die Zigarre wurde angebohrt und dann entfacht. Die Brandannahm war ein wenig störrisch, aber insgesamt unproblematisch. Was dann vom ersten Zug auf mich zukam hätte ich nicht erwartet: Wundervoll ausbalancierter Rauch in Hülle und Fülle. Von Anfang an eine gute würzige Pfefferportion mit leichtem Kaffe und Dörrfrüchten. Mit der Zeit wird die Geschichte nussiger und erdiger und im gesamten Verlauf süsslicher und cremiger. Klar, die Zigarre ist kräftig, dennoch bereitet mir das Nikotin keine Probleme. Ein Gelegentliches Retrohaling macht deutlich, wieviel Kraft in der Zigarre liegt. Behutsam geraucht, ist diese Zigarre aber ein wahrer Genuss, welchen ich mit Sicherheit wieder erleben werde.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Paradiso Quintessence Majestic (Gordo)

Paradiso Quintessence Majestic (Gordo)
Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Diese Zigarre kommt wunderschön verarbeitet daher, perfekt gerollt, schönes Deckblatt, aufwändige hübsche Banderole. Die Zigarre wurde angebohrt, Zugwiderstand war stets hervorragend. Brandannahme nach Toasten unspektakulär, Abbrand ebenso. Bis zur Fingerkuppe brannte die Zigarre kerzengerade ab, bei einem guten Rauchvolumen. Geschmacklich konnte ich zu Beginn deutlich nussige Noten ausmachen, welche nach und nach durch Pfeffer substituiert werden. Es wurde aber insgesamt nie zu pfeffrig. Grundton über die gesamte Rauchzeit ist feinster Kaffee. Diese Zigarre war eine echte Offenbarung, ich werde sie mir insbesondere zu diesem Preis mit Sicherheit wieder anschaffen.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gilbert de Montsalvat 10 years anniversary
19.08.2018

Gilbert de Montsalvat 10 years anniversary
Länge: 14.61Durchmesser: 2.30 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Was für eine Zigarre! Die Zigarre kommt sehr schön verarbeitet daher. Aufgrund eines "weichen" Spots am Kopfende hegte ich die Vermutung, dass sie vielleicht zicken machen könnte. Kurz nach Rauchbeginn, war dieser Spot aber nicht mehr ertastbar. Die Zigarre lässt sich bei herrlichem Zugwiderstand und üppigem Rauchvolumen bis zur Fingerspitze rauchen. Am Schluss entwickelte sie geringen Schiefbrand, welcher aber schnell korrigiert war. Die Banderole wirkt sehr schlicht und edel. Hübsch auch das Zipfelchen am Kopfende. Zum Rauchen wurde lediglich das Zipfelchen abgetrennt. Die Zigarre startet mit einer ausgezeichneten Madurosüsse, welche von röstigen, Kaffee- und Schokoladenaromen begleitet wird. Im Rauchverlauf sind ledrige, fruchtige und erdige Nuancen feststellbar. Die Zigarre wird nie scharf oder bitter und wird bis zu brennenden Fingerkuppen geraucht. Gerne wieder!


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Camacho Triple Maduro (alte Serie - bis 2014) Torpedo
09.07.2018

Camacho Triple Maduro Torpedo
Länge: 15.24Durchmesser: 2.10 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Eine herrliche Maduro. Dies mal vorweg. Die Zigarre kommt sehr gut verarbeitet daher. Ich habe diese in einem Ladengeschäft noch mit der alten Aufmachung erstanden. Das heisst, sie stammt noch von vor 2014, was dieser Zigarre aber in keinster Weise geschadet hat. Kaltgeruch verspricht Schokolade und erdiges Leder, was mir als Kombination immer gefällt. Zugwiderstand war auch optimal, Rauchvolumen nicht eben üppig aber ausreichend. Leider hatte die Zigarre auf der gesamten Länge mit ordentlich Schiefbrand zu kämpfen, der korrigiert werden musste. Die Zigarre startet süsslich, mit viel Nuancen von Dörrfrüchten und geht dann über in eine Kakao-Espresso Mischung cremig und süsslich. Ab der Mitte bis zum Schluss gesellen sich noch erdig, röstige Lederaromen hinzu. Diese Zigarre ist auf der gesamten Länge eine abwechslungsreiche Geschichte, welche ich mir jederzeit zu Gemüte führen könnte. Diese Zigarre wird definitiv nachgekauft werden.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Casa de Torres Maduro Selection Toro
20.07.2018

Casa de Torres Maduro Selection Maduro Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ich hatte mal wieder Lust auf etwas, was mir bislang nichts sagte, quasi ein blinder Versuch. Gemäss Beschrieb handelt es sich bei der Casa de Torres um eine Standardzigarre in deutschen Humidoren... In der Schweiz habe ich das Ding jedenfalls erst selten gesehen. Über die Verarbeitung gibts nicht zu meckern. Die Banderole ist nicht wirklich ein Hingucker, aber das sind die Kubanischen eigentlich auch nie. Die Zigarre wurde angebohrt. Entfachen war kein Problem. Rauchentwicklung bei leicht zu starkem Zugwiderstand etwas dürftig aber ausreichend. Abbrand leider bisweilen etwas schief, ohne aber ein Killerkriterium zu sein. Geschmacklich ist diese Zigarre durchaus interessant. Dörrfrüchte sorgen für cremige süsse. Kakao und Kaffee dominieren das geschmackliche Profil. Gegen Ende kommt eine deutliche Marzipan-Note hinzu, welche mir sehr gefiel. Die Zigarre würde ich als mittelstark einstufen. Ich würde und werde die Zigarre wieder rauchen - ich habe noch eine. Ich denke allerdings nicht, dass ich Sie mir anschaffen täte. Zu gross ist das Angebot, welches mir bislang noch mehr zusagte. Andererseits ist der Preis auch sehr heiss... Wer weiss...


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Partagas Maduro No. 1
19.07.2018

Partagas Maduros No. 1
Länge: 13.02Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Über Verarbeitung kann man nicht meckern. Auch nicht über Brandannahme, Rauchentwicklung und Zugwiderstand. Allerdings hatte ich permament mit starkem Schiefbrand zu kämpfen, welche meine Freude etwas trübte. Geschmacklich bin ich noch nicht ganz sicher, ob sie mir nun gefällt oder nicht. Die Zigarre war deutlich pfeffrig, wie ich es eigentlich eher von Nicaragua Zigarren gewohnt bin und da auch mag. Andererseits ist das irgendwie auch keine Maduro, selbst wenn sie so angeschrieben ist. Ich hab die Zigarre als Krönung nach Simon Bolivar Royal Corona rauchen wollen, dafür hat es dann nicht gereicht. Insgesamt hat mir die Zigarre gefallen, aber zu dem Preis würde ich sie mir nicht mehr zutun.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Zigarren-Assistent
×