La Aroma del Caribe Base Line Churchill

Produktgalerie
La Aroma del Caribe Base Line Churchill
Kaufen

Churchill

 
Preis*
Menge
Einheit
La Aroma del Caribe Base Line Churchill
€ 6.70

Momentan nicht verfügbar
La Aroma del Caribe Base Line Churchill
€ 162.48€ 167.50
-3% **
Momentan nicht verfügbar

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    25.09.2014
    Marke
    La Aroma del Caribe
    Produkt
    Churchill
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    17.78
    Durchmesser
    1.98
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    7
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Deckblatt Tabaksorte
    Connecticut
    Deckblatt Eigenschaft
    Broadleaf
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Yannicks Erster
29.04.2019

Profilbild
Yannick
verifizierter Kauf

Das war wieder mal ein Volltreffer. Die Zigarre kommt in einem matten Dunkelbraun daher, ist sauber verarbeitet ohne irgendwelche Fehlstellen oder übermässig dicken Adern. Sie ist von einer bildhübschen, stilvollen Banderole umhüllt (Vielleicht fange ich doch noch mit Banderolensammeln an :-). Die Zigarre duftet herrlich nach feinster Milchschokolade. Zug und Rauchvolumen sind ohne Tadel, der Abbrand wird zeitweise etwas schief, aber ohne zu stören. Bei der letzten grossen Bestellung habe ich deutlich mehr Churchills geordert, dies war eine gute Entscheidung. Im Allgemeinen gefiel mir die Geschmackliche Entwicklung und die leicht höhere Intensität als bei dickeren Vitolas besser. Zurück zur Zigarre: Sie startet sanft mit süsser Milchschokolade. Nach und nach wird ihr die Milch entzogen und durch dunklen Kaffee ersetzt. Die Schokolade, später in Zartbitterausführung behält aber die Oberhand. Über die gesamte Rauchdauer bleibt die Zigarre cremig und süsslich. Mit der Zeit kommen leichte Bittermandeltöne hinzu, welche ich sehr geschätzt habe. Holzige Noten blieben meines Erachtens eher verhalten, dafür wurde mit zunehmender Rauchdauer ledrige Aromen deutlicher. Insgesamt stiegen die Intensität und Nikotinstärke mit der Rauchdauer merklich an; sie wurden aber nie erdrückend. Ich würde sie wahrscheinlich keinem blutigen Einsteiger empfehlen. Wenn man aber das eine oder andere versucht hat, sollte man auch dieser La Aroma del Caribe eine Chance geben. Ich würde sie sofort wieder geniessen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Kurvenfieber
25.02.2021

Profilbild
Kurvenfieber
verifizierter Kauf

Eine gut gearbeitete Zigarre mit dunklem Deckblatt. Feine Adern, etwas fleckig, eben sungrown. Es bleibt ein leicht bitter-scharfer Geschmack auf der Zungespitze. Ein retronasales Risiko? Nein überhaupt nicht. Würzig und doch kein bisschen scharf, Nussig, in Holland würde man "oude belegen" dazu sagen, handelte es sich um gereiften Gouda. Nuss überwiegt retronasal jedoch. Wer das retrnasale Schmecken üben möchte ist hier gut bedient. Es steigert den Geschmack dieser Zigarre um ein Vielfaches. Die Banderole ist schön old-school und auch der Geschmack erinnert an die ersten Zigarren die ich ganz früher geraucht habe. Ich bin sehr begeistert und habe immer ein paar davon eingelagert. Ich vermute dass sie besser wird je länger sie gelagert wird, allerdings werden sie leider nicht so alt bei mir. Eine meiner Lieblinge und eine klare Empfehlung auch für Einsteiger, die den Schritt in komplexere Nuancen machen wollen Unschlagbares PLV.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Karl Werners Notitzblock
11.11.2020

Profilbild
Karl
Eingelagert 24.9.19 / geraucht 10.11.20 / 6,20 Etwas Pfeffer, Schokolade, Leder und Holz. Nach 10 Minuten süße Milchschokolade. Aschefall nach 35 Minuten. Zu dieser Zeit schmeckt sie nach Malzkaffee. Später werden zwischendurch mal Holz oder Leder stärker. Rauchdauer 110 Minuten bei perfektem Abbrand. Wechselnd, spannend, und vor allem sehr sehr lecker!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
10.03.2020


Tom sein Humi
verifizierter Kauf

Entgegen der anderen Zigarren dieser Serie, die in ihrer Machart makellos daher kamen, erschien mir diese Churchill durch ihr Deckblatt ein bißchen wie Opa's Fehlfarben. Auch geschmacklich bin ich, nachdem ich von der Toro beispielsweise so begeistert war, etwas enttäuscht. Die Aromen sind flach, etwas holzig, ohne Pfiff. Ab dem zweiten Drittel schmecke vergleichbare Noten zur Toro. Ich hab gar keine Vorstellung, warum sich die beiden Zigarren so unterscheiden, liegt es am Format oder vielleicht an unterschiedlichen Blends? Ab etwas über der Hälfte kommt sie dann wie Phönix aus der Asche und stellt mich mit mittelkräftigem, holzigem, ledrigem Geschmack zufrieden, hat aber auch lange genug gedauert. Beim nächsten Mal werde ich wieder zur Monarch ( Toro ) greifen, die ist top.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.