Epic Edicion Limitada Ten Cameroon Toro

Produktgalerie
Epic Edicion Limitada Ten Cameroon Toro
Kaufen

Ten Cameroon Toro

 
Preis*
Menge
Einheit
Epic Edicion Limitada Ten Cameroon Toro
16.00 €

Momentan nicht verfügbar
Epic Edicion Limitada Ten Cameroon Toro Kiste
155.20 €160.00 €
-3% **
Momentan nicht verfügbar

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    07.12.2020
    Marke
    Epic
    Produkt
    Ten Cameroon Toro
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    2.14
    Format
    Toro
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    6
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Kamerun
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Ja
    Tabacalera
    Charles Fairmorn S.A.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Maiwald
19.06.2021

Profilbild
Jörg @oldmancigars
Oh mein Gott! Epic ist schon über 10 Jahre auf dem Markt?? Ich weiß noch wie ich ein Artikel gelesen habe wie es zu dem Namen kam. Ein Freund von Dean Parsons besitzt ein Geschäft in Miami mit dem Namen "Epic Kiteboarding". Beim Strandspaziergang wurde das Kind dann geboren. Zur Feier des 10-jährigen Bestehens gibt es nun die Ten. Diese Mischung wurde in Zusammenarbeit mit AJ Fernandez kreiert. Die Epic Ten hat ein dunkles, erdiges, fast schokoladenbraunes Deckblatt. Nie im Leben wäre ich hier auf ein Kamerundeckblatt gekommen. Sie riecht kühl nach Kakao, Schokolade und nach Paprika... Deckblatt: Kamerun. Umblatt: Nicaragua. Einlage: Nicaragua. Unter Feuer: Hoppla, da kommt aber eine schöne rote Pfeffernote als Start Up daher oder ist es doch mehr ein Aroma nach Chilischote. Und das Ganze auch noch in kühler Schokolade verpackt?! Im Verlauf spielt sich hier bei mir etwas spannendes ab...mal kommt ihre wunderbare Schärfe als Paprika, dann als roter oder schwarzer Pfeffer und dann wieder als Chilispiel daher. Unglaublich fasziniert, stehe ich vor diesem Schauspiel und genieße dabei dieses Orangeschokoladen-Schauspiel am Gaumen. Diese Orangen-Zitrus-Süße erscheint immer wieder im Hintergrund und durchzieht die Paprika und Schokolade mal trocken und dann wieder cremig. Retronasal ist die Schokolade mit dem Kakao sehr präsent und löscht sich mit einer Pfeffernote selbst ab. Aber was läuft dabei nebenher an Aromen? Bäm, ich bin sprachlos! Ab der Mitte erstrahlen erdige Noten und mischen das Ganze nochmals gut durch. Mein Gott wie viele Nebennoten sich hier finden... Fazit: Der Hammer! Selten hat mich eine Zigarre so beeindruckt und genau in meine Geschmackswelt getroffen! Diese mittelstarke plus Zigarre hat mich unglaublich beeindruckt, ihre Komplexität, ihr Aromenspiel und ihre Geschmacksstruktur ist bemerkenswert. Dazu kommt ihre wunderbare Verbrennung, eine gleichmäßige Verbrennungslinie und viel Rauchentwicklung. Sie ist ihren Preis von 16 Euronen allemal wert! Top of the top! 94 Punkte. Rauchgenuss 120 Minuten. Stärke: 6-7 von 10. Qualität/Verarbeitung: 9,3 von 10. Abbrand/Zug: 9,4 von 10. Persönliches Geschmackserlebnis: 9,8 von 10.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Zigarren Review
30.01.2021

Profilbild
Zigarren Review
verifizierter Kauf

Started relativ pfeffrig, welcher auch immer bleibt, zumindest im Hintergrund. Dann Zedernholz und ein Hauch Kaffee. Dank des Kamerun Deckblattes kommt es zu einem süßlich, fruchtigen Erlebnis. Zur Mitte hin etwas ledriger, toastig und als Vorbereitung für das Ende kommt etwas Schokolade und Nuss hinzu. Nach hundert Minuten dann die Erde. Rauchdauer Zwei Stunden. Schmeckt. Rauchvolumen und Abbrand gut.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Dom. Rep
09.10.2021

Profilbild
Zarko
Naja Dom Rep hin oder her dieser Stick schmeckt nicht wirklich nach Dom.Rep. Ich habe mich heute in der CW überraschen lassen und mir eine Zigarre aus dem Humidor geben lassen. Der Mitarbeiter hat die Banderole abgemacht und gab mir diesen Stick als Blindtasting. Kaltgeruch: Ich dachte schon fast ich habe eine aromatisierte Zigarre in der Hand, da der Schokoladenduft echt sehr extrem war. Für mich die bisher intensivste Schokonote im Kg. Kaltzug: Holz, Schoko und eine leichte Würze Angezündet konnte ich Honduras direkt ausschließen. Cuba schon vom Geruch her. Vom ersten Zug an war ich mir ziemlich sicher es ist Nicaragua. Doch dann kam immer wieder eine tolle Creme und intensive Holznoten mit einer leichten Nussigen Süße hinzu, sodass ich dachte hmmm könnte das ein Dom.Rep Stick sein. Wenige Züge später erinnerte mich der Pfeffer Retronasal dann daran, dass meine erste Einschätzung doch die richtige sein müsse, für eine Dom.Rep viel zu Würzig. Für eine Nic aber zu Cremig. Zum Ende hin kommen ein wenig Erde und Toast hinzu. Meine Entscheidung stand fest. Das muss eine A.J. Fernandez sein. Ich dachte an die Bellas Artes (zu meine Verteidigung es war dunkel und ich habe die Farbe des Deckblattes nicht wirklich gut sehen können). Naja am Ende kam der Mitarbeiter vorbei und verriet mir was ich geraucht habe und mit A.J. lag ich nicht weit weg, den schließlich ist der Blend von A.J.s Masterblendern gemacht wurden. Es war eine nette Erfahrung, mein erstes Blindtasting und das werden wir auch häufiger machen. Ich muss aber sagen, dass ich für 16€ den Stick nicht wieder rauchen würde. Ich kann nichts schlechtes zu der Zigarre sagen aber für den Preis rauch ich lieber eine Siglo 2 oder eine Fuente Don Carlos oder eine Schöne Perdomo oder eine Plasencia Alma Fuego oder oder oder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Kurvenfieber
14.02.2021

Profilbild
Kurvenfieber
Boah, wie hat es diese Zigarre nur in meinen Humidor geschafft? Weder mein Preissegment noch mein Geschmacks Profil, obwohl Kamerun Deckblätter, Noch dazu abgelagert... gerne doch. Gestern nach einem Tag voller Pech und vor einem weiteren Krankenhausaufenthalt gönnte ich mir als diese "epische" Zigarre. Sie hatte eine Wirkung wie eine gemütsaufhellende Droge, ohne jegliche psychedelischen Wirkung :-) Die Erwartung war hoch und noch einen Dämpfer hätte ich nur schwer verkraftet:-) Und sie hat alle Erwartungen übertroffen. Vorallem hat mich der Wechsel der Aromen sehr beeindruckt. Diese Zigarre braucht Zeit, Muße und Ruhe. Ein Ein Ron Millonario XO als Pairing Partner bildet Einen tollen Kontrast, obwohl man viele ähnliche Aromen wie in der Epic findet, aber eben als Rum. Das Highlight der Woche, die Epic hat mein angeschlagene Gemüt zumindest teilweise wieder ins Lot gebracht. Und das Boxpressed Format ist die Wucht und war für mich das I-Tüpfelchen. Ich brauche mehr davon

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein