Summe
0 €

Santa Damiana Corona

Produktgalerie
Santa Damiana Corona
Kaufen

Corona

 
Preis*
Menge
Einheit
Santa Damiana Corona
€ 4.90
Santa Damiana Corona
€ 118.83122.50
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Santa Damiana
    Produkt
    Corona
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.97
    Durchmesser
    1.79
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    45
    Länge Inch
    5.5
    Rauchdauer
    64
    Deckblatt Land
    Dominikanische Republik
    Deckblatt Tabaksorte
    Connecticut
    Deckblatt Eigenschaft
    Shade
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera de Garcia S.A.S.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Steve Saarland
01.05.2019


Steve Saarland
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Smoke-Dilettant
19.04.2019


anonym
Anfang Dezember 2018 eingelagert. Gleichmäßiger Abbrand bei etwas zu geringem Rauchvolumen und etwas zu hohem Zugwiderstand. Erde, Leder, Holz und Gras begleitet von einem säuerlichen Hintergrund liessen einen torfigen Geschmack zurück. Der erste Eindruck: nicht wieder kaufen. Aber die Entscheidung fällt, wie immer, nach Abschluss meiner 3er-Serie.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Derek
11.03.2019


anonym
verifiziert

Ok

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
ike's favorites
11.04.2019

Profilbild
ike
gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Ihr einziges Manko ist ihr Zugverhalten, da sie dahin tendiert im letzten Drittel immer wiede aus zu gehen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Big Red
23.03.2019


Big Red

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Welsh Smokey
30.12.2018

Profilbild
anonym
verifiziert

Recht dicht gepackt, und Zug ist dann auch mittelfest. Gleich nach dem Anzuenden ein Hauch von Gras, etwas staerker Pfeffer und auch gleich Nuss. Sofort danach etabliert sich ein erdig-nussiger Geschmack, der auch bleibt. Selbst bei Doppelzug keine Bitterkeit; gute, stabile Asche. Haette fuer mich ein bisschen Creme und Suesse gebraucht, um eine hoehere Gesamtwertung zu bekommen. Aber ich wuerde denken, dass diese Zigarre viele Freunde hat und weiterhin erhalten wird.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Humidor der I.
11.11.2018

Profilbild
Cpt. Fun
verifiziert

Zu hoher Zugwiderstand... brannte nicht 100% gleichmässig... hat nicht so toll geschmeckt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
DL2KEB 2018
17.10.2018

Profilbild
Erik
Meine erste Zigarre, vor zwei Jahren schon mal geraucht. Sie ist angenehm leicht und wird nicht scharf. Das Aroma ist leicht nussig bis erdig. Sie wurde mir von einem Bekannten als Anfänger-Zigarre empfohlen, und ich werde sie wieder kaufen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Blaue Stunde
21.09.2018

Profilbild
JOERGJOERG
verifiziert

Wir haben gestern 2 dieser Zigarren geraucht. Mein Partner in der "Blauen Stunde" war zufrieden. Bei mir hat sich in der Hälfte das Deckblatt vom Rest gelöst. Ich will der Zigarre kein Unrecht tun. Bis zum Malheur würde ich sie als im Aroma unauffällig und mit hohem Zugwiderstand beschreiben.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Florian's Favoriten
24.06.2018


anonym

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Lieblingstücke
13.07.2019

Profilbild
Blacky
verifiziert

Für mich (Einsteiger) momentan die Beste. Sehr mild auch zu Ende hin (kein kratzen). War fast schon traurig als sie aufgeraucht war.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Marvins Smoke
17.05.2018


anonym
Milde und absolut Preisgünstige Zigarre. Relativ unkompliziert verlaufende Zigarre, perfekt für nebenher! Rauchdauer ca. 40-50 min. Preis Leistungskiller!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Domes
22.03.2018


anonym

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Michael Kreuzer
20.08.2018


anonym
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Messe 2017
26.11.2017

Profilbild
Dr.Sterni
Nach einem schönen Abend in der Cigar-Lounge in Düsseldorf mit meinem Kumpel Axel (lest mal seine Bewertungen... Ganz hervorragend: http://www.cigarworld.de/community/profil/44567) und diversen Leckereien vor allem von Montechristo bin ich insgesamt von dieser Zigarre ein wenig enttäuscht. Das mag sehr subjektiv begründet sein. Denn fangen wir vorne an: Diese dominikanische Zigarre ist erst einmal hervorragend gearbeitet. Sie besitzt ein makelloses helles Deckblatt, ist sehr sauber gefertigt, toll gerollt und hat damit äußerlich alles, was man sich vorstellen kann. Später wird man feststellen, dass auch der Abbrand sehr sauber ist und das Abbrennverhalten schön gleichmäßig. Sehr schöne Rauchmenge gepaart mit einem sehr guten Zugverhalten. "Schickes Ding" möchte man also sagen und freut sich beim Anblick schon auf einen schönen Smoke. Der Kaltgeruch offenbart sehr schnell das, was einen im ersten Drittel der Zigarre auch erwartet: Viel Leder-Aroma, gepaart mit ein wenig Gras und sofort (mal wieder) Pfeffer. Das geht bis zur Hälfte teilweise soweit, dass sie schon etwas unangenehm auf der Zunge ist. Hier in den Rezensionen ist häufig zu lesen, wie mild diese Zigarre sei und dass sie sich deshalb so gut für Einsteiger eignet. Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass sie auch Teil des Cigarworld-Einsteigerpaketes ist. So oder so: So richtig nachvollziehen kann ich das nicht. Für mich überwiegen in der ersten Hälfte diese doch recht herben Aromen, die allesamt ein wenig scharf um die Ecke kommen und trotzdem irgendwie "platt" zu sein scheinen. Ich vermisse eine gewisse Tiefe, so eine schöne "Rundheit", wie man sie z.B. von den Mille Fleurs gewohnt ist, die genau in der gleichen Preisklasse liegen. Im weiteren Verlauf wird sie wirklich milder. Und das tut ihr gut, denn in dieser Mildheit zeigt sie viel sanfter, was in ihr steckt. Ab der Hälfte hat sie tastsächlich die viel gepriesene Cremigkeit, wenngleich Leder und Gras nach wie vor dominant sind. Der Pfeffer-Beigeschmack (okay, ich mag das halt nicht...) geht dann auch langsam kurzzeitig weg und verschwindet hinter einem ordentlichen, runden Geschmacksbild. Leider kommt genau das im letzten Drittel wieder zurück und damit ist es dann wirklich nichts mehr für mich. Unterm Strich auf jeden Fall eine gute Zigarre, keine Frage. Doch mein Geschmack ist sie nicht. Ich möchte, dass eine Zigarre von vorn bis hinten interessant und gut schmeckt, wobei das natürlich sehr subjektiv ist. Trotzdem: Über die ganze erste Hälfte und dann auch im letzten Drittel konnte sie mich nicht überzeugen. Schade.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

  • Punkte: 35,8
Ausgabe: 2012-25
  • BK: 86
Ausgabe: 04/2014
  • Stärke: 9 von 20
  • Zugverhalten: 3
  • Aromadichte: 2
Ausgabe: 01/2009
  • Punkte: 83
Ausgabe: 02/2009
Matilde Renacer
×