Camacho Liberty Series

Camacho Liberty Series

Die erste Zigarre unter diesem Namen wurde von Camacho, damals noch unter der Leitung von Christian Eiroa, im Jahre 2003 verkauft. Mit dieser Linie soll die Bedeutung der Freiheit in den USA (Slogan "The land of the free") unterstrichen werden. Daher wurden die bisherigen Ausgaben auch stets mit Sternen und Flaggen verziert. Es waren und sind stets auch patriotische Zigarren, welches ja bekanntlich dem US-amerikanischen Zigarrenraucher durchaus entgegenkommt. Sicherlich ist dies im November 2016 nach der soeben erfolgten Präsidentenwahl mit einem etwas seltsamen Beigeschmack verbunden, der Wille zählt ja bekanntlich am meisten!

Interessanterweise wurde in der Pressemitteilung von Davidoff im November 2016 geschrieben, dass es sich bei dieser Edition um die erste, ausserhalb der USA verkaufte Auflage handelt - weit gefehlt! Wir hatten bereits im Jahre 2008 vom damaligen Importeur Schuster Cigars aus Bünde Zigarren geliefert bekommen, hier ist der Link zu den Camacho Liberty Edition 2008.

Die Zigarrenmarke Camacho befindet sich seit 2009 im Besitz der Oettinger Davidoff Group (ODG), einem Schweizer Konzern der auch andere Marken wie Griffin's, Avo oder Cusano im Portfolio hat. 

  • Camacho Liberty Series Limited Edition 2017 (Super Toro)
    Wir öffnen eine der limitierten Camacho Liberty Series 2017 Kisten. https://www.cigarworld.de/zigarren/honduras/camacho-liberty-series-limited-edition-2017-super-toro-90014581_36077

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

WUNDERLUST
×