Perdomo Craft Series STOUT Epicure (Maduro)

Produktgalerie
Perdomo Craft Series Epicure STOUT (Maduro)
Kaufen

STOUT Epicure (Maduro)

 
Preis*
Menge
Einheit
-28%
Perdomo Craft Series Epicure STOUT (Maduro)
7.60 € 10.50 €

Momentan nicht verfügbar
-28%
Perdomo Craft Series Epicure STOUT (Maduro)
182.40 € 252.00 €

Ausverkauft

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    14.09.2015
    Marke
    Perdomo
    Produkt
    STOUT Epicure (Maduro)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    16.51
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    6.5
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera Perdomo

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Brettis Humi
18.12.2017

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Die Zigarre beginnt sehr kräftig mit Schoko und Pfefferwürze und einer cremigen Note. Ab dem ersten Drittel wechseln die Schoko Aromen ins kakaoige und es kommt Erde dazu und das cremige verschwindet fast ganz. In der Mitte hatte ich bei meinem Exemplar ein wenig Tunnelbrand mit Schiefbrad der sich aber von selbst korrigierte. Im letzten Drittel wurde sie sehr kräftig mit holzigen und pfeffrigen Aromen. Ausserdem wurde sie weich und matschig was nicht so toll war. Über den ganzen Rauchverlauf waren die Aromen sehr stark und würzig. Der Abbrand war bis auf das kurze Stück in der Mitte hervorragend. Gequalmt hat sie wie ein Schornstein mit sehr dichtem Rauch. Aber zusammen gefasst hat es Freude bereitet sie zu genießen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Karl Werners Notitzblock
08.11.2021

Profilbild
Karl
verifizierter Kauf

Eingelagert 24.9.20 / geraucht 5.11.21 7,60 (10,50) Start mit Malz, Kakao und Holz. Bald dazu Leder und eine herbe Süße, kaum Pfeffer. Mit der Zeit wird sie noch süßer, runder, schokoladiger, ohne einen herb - würzigen Hintergrund zu verlieren. Aschefall nach 30 Minuten. Im zweiten Drittel gewinnt sie etwas Kraft, wird würziger und weniger süß. Im letzten Drittel ziehen Holz, Kakao und Malz an. Rauchdauer 110 Minuten, der Abbrand ist schief, muss aber nicht korrigiert werden. Wenn ich meine Aromenbeschreibung so lese, könnte tatsächlich auch ein Stout beschrieben sein. Ob man die Zigarre zu einem solchen rauchen muss, mag Perdomos Marketing entscheiden. Unabhängig davon hat sie mir sehr gut geschmeckt und ist zum Angebotspreis zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Conan Premium
02.03.2021

Profilbild
Conan
verifizierter Kauf

Erstes Tasting aus der "Craft Series". Die Serie wurde speziell für den Genuß zusammen mit einem passenden Bierstil entwickelt. Im Falle der Stout sollte dies deshalb ein ebensolches oder ein anderes kräftiges, eher dunkles Bier sein. Da ich explizit kein Stout zur Verfügung hatte, wählte ich das einzig noch im Keller verbliebene dunkle Lagerbier einer regionalen Brauerei aus sowie als Ergänzung einen rauchigen Scotch Single Malt. Hab da gleich in die Vollen gegriffen und spontan den 10jährigen Ardbeg ausgewählt. Torfrauch pur! Hat aber alles in allem ganz gut zusammengepasst. Nun zur Zigarre. Schön gestaltete große Bauchbinde, die Zigarre ist zusätzlich noch mit einer zur Serie speziell designten Deckhülle oder wie auch immer das im Zigarrenjargon richtig genannt wird, umwickelt, die einfach abgezogen werden kann. Fand ich aber ne gute und zum Thema passende Idee. Im Kaltgeruch kräftig dunkle Walderde, im Kaltzug nach einem perfekten Cut Süßholz. Mit den ersten Zügen kräftig würzige Mischung aus süßlicher Erde, Holz und einer ordentlichen Portion Pfeffer mit Chillieinschlag. So bleibt es auch einige Zeit, die Schärfe geht jedoch nach und nach im Mundraum etwas zurück, bleibt aber retronasal noch einige Zeit erhalten. Insofern sollte man nicht nur wegen der Begleitgetränke vorher gut gegessen haben. Etwa ab der Hälfte nehmen die toastigen Komponenten etwas zu, der starke Erdton nimmt sich etwas zurück und dunkler Robusta-Kaffee und leichte Noten von Zartbitterschokolade gesellten sich einige Zeit hinzu. Zum Ende hin übernimmt das Erdaroma aber wieder die Hoheit über die Geschmacksknospen. Nach hinten wird sie insgesamt etwas milder. Asche hält lange und fällt stabil. Insgesamt ein sehr kräftiger Smoke mit erdlastigem Grundton, eine technisch einwandfreie Zigarre und in der Kombination mit den genannten Getränken eine durchaus interessante Mischung. Note 8/10 und Empfehlung, wenn´s mal was kräftiges sein soll.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Bernds Humi
10.04.2022

Profilbild
BoM_smoke_4you
verifizierter Kauf

Ist gut! In Schulnoten wohl für mich eine 2-. Am Anfang peitscht zunächst Pfeffer mit einer holzigen Note. Dieser verschwindet schnell und die Holzaromen dominieren diese Zigarre. Der Rauch wird cremig. Florale Nuancen im ersten Drittel und dann kommt leichte Schokolade und Kaffee hinzu. Im zweiten Drittel dann hin und wieder Pfeffer und die vorgenannten Aromen. Ich habe dann gezielt einen eher süßen Whisky mit virgin oak Komponenten dazu gewählt um einen mild-holzigen Kontrast zu haben. (Hab kaum Bier zu Hause) Dies passte ganz gut da auch die Zigarre gefälliger wurde. Unterschwellig zeigte sich dann auch Süße. Holz ist aber weiterhin das dominante Aroma. Abbrand und Rauchvolumen waren super. Verarbeitung kann man auch nicht maulen. Die Optik war gut gemacht durch die Bauchbinde und dem zusätzlichen Überzug. Für den reduzierten Preis im PLV echt gut und ein solider Smoke mit viel Abwechslung. Würde ich mir wieder kaufen! Update: 09.04.22: Die Aromen weitgehend wie beschrieben, nur ist bei der zweiten fast das komplette Deckblatt abgefallen. Daher Korrektur nach unten. 5,8/8

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
DLG2016
31.03.2018


anonym
verifizierter Kauf

Lecker, mit über 100 Minuten Rauchdauer fast schon ein wenig zu zeitaufwändig.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Kiste85
13.03.2022

Profilbild
Metallicafan85
verifizierter Kauf

Sehr angenehm in der Frühlingssonne genossen. Das Deckblatt hatte einige Schäden, jedoch trübten diese nicht das Rauchvergnügen. Abbrand und Zugverhalten waren spitze. Etwas gelegentlicher Schiefbrand der jedoch leicht zu korrigieren war. PLV sehr gut. 90 Minuten Rauchgenuss.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
09.05.2021


Tom sein Humi
verifizierter Kauf

Ich muss zugeben, ich habe sie mir wegen des reduzierten Preises gekauft, denn rein optisch hat mich dieses etwas längere Toroformat durch diese absolut unnötige "Umverpackung" nicht angesprochen. Hat man sie erstmal ausgepackt, zeigt sie sich als wirklich gutaussehend. Der Start ist bei gutem Zug und Rauchvolumen gleich ledrig, pfeffrig mit einer unterschwelligen Süße. Dann wird der Rauch etwas cremiger, aber auch leichte Bitternoten kommen auf. Muss man mögen, ich finde es recht interessant. Der unregelmäßige Abbrand und die überaus bröselige Asche jedoch nervt extrem. Im Verlauf lässt auch der Geschmack zu wünschen übrig, die Bitternoten dominieren zu sehr und bleibt zu eindimensional unspektakulär. Abschließend keine schlechte Zigarre, aber auch nicht das, was ich zum ursprünglichen Preis von 10,50€ erwartet hätte. Ich hatte zwar kein Stout sondern ein kräftiges Pils zu dieser Zigarre getrunken, aber das hätte auch nichts geändert. Für mich alles in allem nur Mittelmaß und das letzte Drittel wird leider noch richtig Bitter und scharf.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
mz8933
13.04.2021

Profilbild
Russi
verifizierter Kauf

2. Stück der Perdomo-Testreihe: Gute Verarbeitung, eher trockenes, aber feines Deckblatt. Zugverhalten top, Rauchvolumen gut. Die Asche stand sehr lange (ca. bis zur Mitte), aber der Wind rasiert immer mal wieder ein paar Flöckchen ab. Geschmacklich: Holz, Erde und eine dezente Pfeffrigkeit beginnen den Smoke. Nach ca 1-2 cm kommen wir zu lieblichen Schoko-/Kakaonoten, bevor diese wiederum mit Holz angereichert werden. Es entsteht eine wunderbare schokoladige Holzigkeit. Die Zigarre schmeckt richtig geil, obwohl ich überhaupt kein Bier trinke.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 90
Ausgabe: 3/2016