Erstellen Sie einen Personal Humidor und behalten Sie die Übersicht über Ihre bereits gerauchten Zigarren und Tabake!

Neuen Personal Humidor anlegen

Humidor MISTER CIGARISTO

784 Einträge

In Humidor suchen
Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden

Carlos Torano Vault Robusto
verifizierter Kauf

Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Schade, dass sie ausverkauft ist. Torano wieder einmal vom feinsten zu einem Bombenpreis. Die Zigarre strahlt Stärke, Wertigkeit u. Kraft aus u. genau das alles liefert sie auch. Die sehr gut verarbeitete Robusto hat neben Nikotinstärke kräftig ausgeprägte Aromen zu bieten. Optisch wirkt das ölig glänzende Deckblatt auf einen, als wenn es Leder wäre, bedingt durch die Textur. Edle Bauchbinde zusammen mit dem Stoßring farblich perfekt abgestimmt, einfach klasse. Dazu gibt es dann 62 Minuten Aromapower, herrlich. Viel zu spät mit den ganzen noch gelisteten Zigarren von Torano beschäftigt o. immer wieder aufgeschoben. Na ja, einige waren es ja dann doch. Zum Schluss: Ich finde es wirklich traurig, dass Großkonzerne wie CAO immer mehr Tabakgrößen schluckt u. dann wie bei C.Torano die Zigarren neu auflegt u. mit hässlichen mega großen Binden/Ringe u. Farben verunstaltet. Tja, eben der Zeit angepasst, führt einem grell vor die Augen, wie der heutige Zeitgeist immer mehr in die Bedeutunslosigkeit abdriftet.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Horacio Edicion Especial El Sled
verifizierter Kauf

Länge: 13.34Durchmesser: 2.62 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Von dieser Zigarre hätte ich etwas mehr erwartet. Die Verarbeitung ist erstklassig: Sehr kompakt u. fest gerollt liegt dieses "kleine Monster" richtig schwer in der Hand. Ich kann mich nicht erinnern, überhaupt einmal eine solch gewichtige Zigarre geraucht zu haben; KG: Schokolade, Süßholz. Das raue nussbraune Deckblatt wird von wenigen langen dünnen Ader durchzogen. Zwei Ringe zieren die hochwertig u. teurer erscheinende Zigarre, was sie ja auch ist. Ein 1,5cm großes Loch (Zigarrenmesser) ist erforderlich, um einen perfekten Zugwiderstand zu bekommen; KZ: Grüner Tee, Zedernholz. Trotz extrem langem Toasten waren 4 Zedernholzstäbchen nötig, um eine gleichmäßige Glut herzustellen. Die Horacio startet mit viel Grau/Heu u. Holz, welches sich bis zum zum 3/3 fortsetzt. Im 2/3 kommen Fruchtnoten (die ich aber nicht richtig einordnen kann) dazu u. die El sled entwickelt neben einem schön blumigen Geschmack eine fruchtige Süße. Der Abschluss ist pfefferig scharf; vielleicht zu jung geraucht. Der unregelmäßige Abbrand bedarf des öfteren seitliche Hilfe u. die mittelfeste weißgraue Asche hält erstaunlicherweise bis zum zweiten Ring ohne permanentem Aufrecht halten. Bei heißen u. weichen 3cm nach 112 Minuten Rauchdauer erfolgt die Ablage. Eine leichte Zigarre die man auch schon morgens nach dem Frühstück rauchen kann ( falls Zeit vorhanden ist). Mir fehlt hier allerdings die Komplexität, für 10,90€ sollte da doch etwas mehr drin sein u. die Ausprägung der Aromen müsste deutlich höher sein.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Torano Vault Red D-042 Torpedo
verifizierter Kauf

Länge: 15.56Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Hat mich heute Nacht 83 Minuten mit köstlich nachhaltigen Aromen u. viel Abwechslung königlich begleitet. Die sehr gut verarbeitete Torpedo hat ein ziemlich raues, feingeädertes Deckblatt u. wird durch eine (u.a. farbliche) ansprechende Bauchbinde sowie einem roten Stoßring verziert; KG: Leder, Stall. Nach dem Cut der schönen Spitze ist der Zugwiderstand durchgehend 1A mit KZ: Walderde, Holz. Auch der Abbrand verläuft sehr zufriedenstellend u. die feste hellgraue Asche hält jeweils 4cm. Die Torano Vault Red Torpedo startet kurzfristig pfefferig um dann Holz- u. Lederaromen zusammen mit einer intensiven Vanillesüße im leicht cremigen Rauch zu den Geschmacksknospen zu transportieren. Im 2/3 wird es nussig u. die Zigarre präsentiert neben Leder im weiteren Verlauf Milchschokolade u. deren Süße gepaart mit ausgeprägten Erdaromen, die gegen Ende von ein wenig Pfeffer unterlegt werden. Für 5,85€ statt 10€ eine klasse Zigarre, bei der ich entspannt jeden einzelnen Zug genossen habe. Ein harmonischer Smoke, der zum Schluss dann doch seine nicht gerade unerhebliche Nikotinkraft ausspielt. Von mir gibt es hier eine 100%-tige Empfehlung, schade nur, dass die Zigarre mittlerweile ausverkauft ist.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Carlos Torano Single Region Jalapa Churchill
verifizierter Kauf

Länge: 17.78Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Zugegeben bin ich kein großer Fan von Churchills. Ich finde es wirklich schade, dass solch eine Rarität durch schlechte Verarbeitung das Rauchvergnügen mindert u. auch den Geschmack / Verlauf negativ verändert. Die ziemlich locker u. ungleichmäßig gerollte Zigarre hat ein wunderschönes Deckblatt, welches eine einheitlich dunkelbraune Färbung hat. Ölig glänzend, glatt u. von langen dünnen Adern durchzogen, umschließt es die leichtgewichtige Churchill, die etliche Lufteinschlüsse hat; KG: Leder, Kakao. Nach dem Cut auf vollen Durchmesser löst sich am Kopf das Deckblatt ein wenig, gut das ich noch Kleber hatte (kann ich nur empfehlen). Wieder hergestellt ist der Zugwiderstand relativ leicht; KZ: Torf, Kaffee. Leider ist auch der Abbrand eher semioptimal: Ziemlich ungleichmäßig u. die flockig weiche schwarzgraue Asche hält maximal 3cm. Wer jetzt Komplexität u. Abwechslung erwartet, ist hier falsch aufgehoben. Die C. Torano Single Region Japala ist recht schlicht gestrickt (passend zu den 2 Ringen): Pfeffer, Schokolade, Kaffee, Leder u. die Süße der Schokolade sind die Bestandteile, die den Verlauf bestimmen. Im 2/3 kommen noch leichte Holz- u. Nussaromen dazu, sonst nehmen die aufgezählten Komponenten im Verlauf nur an Intensität zu u. die Abwechslung bleibt auf der Strecke. Es war mir nicht möglich, die Zigarre entspannt zu rauchen, da sie drohte, bei kurzen Pausen auszugehen. Dies wiederum hatte zur Folge, dass sie schon zu Beginn des 3/3 weich u. scharf wurde u. ich sie dann bei 4cm nach 79 Minuten vorzeitig abgelegt habe, da die Schärfe zusammen mit dem Pfeffer unangenehm wurde. Ich hatte den Eindruck, als wenn sie Luft zieht u. der bis zur 1/2 der Zigarre geringe Rauch hinterließ zeitweise ein trockenes Gefühl im Mund. Eigentlich empfand ich den Eigengeschmack des Tabaks als sehr angenehm u. lecker, nur wurde dieser durch die minderwertige Verarbeitung nach u. nach verschlechtert. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Churchill bei guter Konstruktion einen wirklich köstlichen Geschmack entwickeln könnte. So allerdings sind bei PLV nur 4 Punkte angesagt.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Carlos Torano The Exodus 1959 - 50 YEARS BFC (6x60)
verifizierter Kauf

Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Eine facettenreiche Zigarre mit einem abwechslungsreichen Aromaprofil, die über die ganze Länge von einem leckeren Beigeschmack nach orientalischen Gewürzen begleitet wird. Das Großkalieber könnte etwas mehr Füllmenge vertragen, ein wenig locker gerollt wird sie von einem feingeäderten tiefbraunen Deckblatt umschlossen; KG: Kakao, Walderde. Die Haptik ist stark rau u. leicht. Farblich passend wird die Torano durch eine kupferfarbene hübsche Binde + Ring verziert u. man bekommt das unbändige Gefühl, diese Schönheit rauchen zu müssen. Erst 7mm, dann 10mm u. der Zugwiderstand passt; KZ: Dunkle Schokolade, Zedernholz. Auf den ersten Zentimetern sind die Aromen leicht flüchtig, die Zigarre braucht etwas Anlauf um dann mit Zedernholz, Erde, Kakao, Crema u. einer dezenten Schokosüße den Raucher in ihren Bann zu ziehen. Crema u. Schokoladensüße nehmen im weiteren Verlauf an Intensität zu u. Nuss, blumige Noten sowie ein herbfruchtiger Geschmack (Abrieb von Limetten u. Orangen, Zitronenmelisse), der noch weit ins 3/3 hineingeht, bereichern den Smoke. Erst im letzten Drittel kommt neben Röstaromen, Erde, Frucht, Zartbitterschokolade u. letztendlich sanften Kaffee, eine dezente Pfefferwürze ins Spiel, zusammen mit einer nicht unerheblichen Schärfe, die Süße hat sich verabschiedet. Das Finale ist herrlich: Pfeffer, Schärfe (die mich allerdings nicht stört) u. Schokosüße geben ihr Bestes. Nach 77 Minuten lege ich die verbliebenen heißen 2,5cm in den Ascher u. genieße nochmal entspannt den Nachhall. TORANO GANZ WEIT VORNE! EMPFEHLENSWERT!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Warped Cigars La Relatos H. (6x38)
verifizierter Kauf

Länge: 15.24Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Wieder einmal eine klasse Zigarre, komplex, abwechslungsreich mit intensiv nachhaltig ausgeprägten Aromen. Die fest gerollte Los Realtos H. mit ihrem etwas schrumpeligen Deckblatt, welches von einigen Adern verschiedener Größe durchzogen ist, hat ein leicht rustikales Erscheinungsbild, verstärkt durch die stark raue Textur des Deckblatts; KG: Intensiv säuerlich, süßlich, Erde. Eine farblich stylische Binde vervollständigt das Bild. Nach dem Cut auf vollen Durchmesser ist der ZW perfekt; KZ: Kaffee, Holz, Heu. Formatbedingtes Langsamrauchen ist angesagt u. sie startet kurzfristig mit etwas Pfeffer u. geht dann über zu Erde u. Kaffee, ziemlich würzig mit einer Säure, die im 2/3 wieder verschwindet. Anfangs noch mit Röstaromen wird der Geschmack dann nussig mit Creme u. die Zigarre entwickelt im weiteren Verlauf eine leckere Schokosüße zusammen mit einer dezenten Fruchtnote. Gewürze (Vanille, Zimt) kommen dazu u. Pfeffer rückt im 3/3 mit leichter Schärfe u. Holzaromen in den Vordergrund. Die Zigarre wird wieder würziger, Leder u. erneut Kaffee formen den Geschmack, im Nachhall bleiben Gewürze u. Schokosüße. Das Finale ist nach 64 Minuten erreicht, herrlich süß mit viel Schokolade u. Pfeffer. Der Abbrand war leicht wellig u. die weißgraue flockig bröselige Asche fiel alle 2-3cm. Letztendlich wandern die verbliebenen 2cm in den Ascher u. zurück bleibt ein zufriedenes Grinsen, Warped Cigars schocken einfach!!!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Man O' War Ruination Robusto # 2
verifizierter Kauf

Länge: 15.24Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Eine Eyecatcher erster Güteklasse. 1A verarbeitet mit einer fantastischen Bauchbinde beschert einem die Man O' Ruination Robusto # 2 von A.J. Fernandez einen komplexen Smoke über 115 Minuten mit viel Abwechslung. Vorweg gesagt störte mich allerdings die stark ausgeprägte Würze, die ab der 1/2 der Zigarre dominierte. Auch finde ich den Vergleich zu Fuente sowie cubanischen Zigarren mit Aromatiefe etwas weit hergeholt. Die kompakt gerollte Zigarre hat ein schönes kaffeebraunes samtig u. feingeripptes Deckblatt, ölig glänzend; KG: Leder, Kakao. Erst nach einem Cut auf vollen Durchmesser ist der Zugwiderstand passabel; KZ: Erde, Kakao, Holz. Es ist ein entspannter Smoke, der auch längere Pausen verträgt mit einem beinahe kreisrunden Abbrand, wobei der feste weißgraue kerzengerade Aschekegel bis zur Binde hält. Den Verlauf zu beschreiben ist etwas schwierig, da sich die Aromen stark vermischen u. es zu immer neuen Konstellationen kommt. Der Rauch ist kühl u. cremig, die Zigarre baut zusammen mit einer Schokosüße stetig mehr Würze auf, Muskat u. viel Pfeffer begleiten sie. Bei 2,5cm lege ich sie ab, sie ist weder scharf noch bitter, dafür aber extrem würzig mit Espressonoten. Super verarbeitet mit viel Kraft u. Stärke. Trotzdem ist sie geschmacklich nicht nach meinem Gusto.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

El Galan Vegas del Purial Gran Reserva Belicoso (5.5x52)
verifizierter Kauf

Länge: 13.97Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die beste El Galan die ich bis dato geraucht habe. Optisch ist die 1A verarbeitete Belicoso mit ihrem rauen, sehr feinadrigen Deckblatt, der hübschen Bauchbinde, dem Ring sowie dem zusätzlichen gelben Stoßring aus Stoff ein absoluter Hingucker; KG: Honig, Pfeffer. Nach dem Cut der perfekten Spitze könnte der Zugwiderstand nicht besser sein; KZ: Walderde, Stroh, Holz. Die Vegas del Purial G.R. ist eine facettenreiche Zigarre, die mit nachhaltigen Aromen u. Gewürzen einen 71 Minuten langen harmonischen Smoke mit viel Abwechslung hervorzaubert. Kurzfristig pfeffrig offeriert die Zigarre im 1/3 Leder, Zedernholz, Röstaromen u. Vanille zusammen mit Crema u. einer dezenten Karamellsüße. Das 2/3 besteht aus einem Wechselspiel von Nuss- u. Holzaromen; Crema, Vanille u. Karamellsüße nehmen an Intensität zu. Leder verabschiedet sich vorerst, um im letzten Drittel neben einer subtilen Würze, Pfeffer, Erde, Kaffee, Vanille u. Zimt wieder in Erscheinung zu treten. Das Finale ist herrlich süß u. pfeffrig, die verbliebenen 2cm wandern in den Ascher. Der leicht unregelmäßige Abbrand bedarf keiner zusätzlichen Hilfe u. die feste hellgraue Asche hält jeweils 4cm. Definitiv eine entspannte Empfehlung!!!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

EPC Ernesto Perez-Carrillo NEW WAVE CABINET Supreme Extra
verifizierter Kauf

Länge: 13.02Durchmesser: 2.22 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Heute morgen nach dem Frühstück geraucht. Auf den ersten Blick eine wirklich schöne Zigarre mit einem wundervollen rotbraunen Deckblatt u. einem stylischen Ring, wertig sah sie aus. Auf dem zweiten Blick war das dann schon ganz anders: Locker gerollt, grobe Adern sowie unzählige Gnubbel u. das Deckblatt war schluderig verarbeitet. KG: Stall, würzig. ZM > ca.7mm Loch > Zugwiderstand ziemlich gering; KZ: (Ungewöhnlich) Oolong Tee, Holz. Das Beste an dieser Zigarre war der Abbrand: Gleichmäßig u. die medium feste schwarzgrau marmorierte Asche fiel alle 3cm. Angezündet u. nach anfänglichen Kakaonoten kam Holz dazu u. gegen Ende ein sanfter Kaffee. Von Beginn an dezente Würze baute die EPC Cabinet im weiteren Verlauf stetig mehr davon auf. Und das war's. Ich hatte das Gefühl, als wenn die Supremos Extra Luft zieht u. die Rauchausbeute war dementsprechend gering. Keine Crema, keine Süße u. die Ausprägung der ohnehin wenigen Aromen war eher dürftig. Nach gut 60 Minuten habe ich die Zigarre dann frühzeitig abgelegt, weil ich sonst vor Langeweile eingeschlafen wäre. Für 8,50€ würde ich dieses ein Reinfall nennen.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Factory Overrun Dominikanische Republik Naturales Short Churchill (MM - 48x6)
verifizierter Kauf

Länge: 15.24Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Keine Ahnung ob das heute ein Montagsmodell war, aber ob nun für 3,50€ anstatt 7,50€ o. für 1€, war außer viel Holz u. Gras/Heu nichts vorhanden. Super light mit wenig u. trockenem Rauch, strenger Zugwiderstand u. nach 67 Minuten K(r)ampf dann auch noch bitter zum Ende hin. Muss mir gleich mal die anderen Bewertungen durchlesen, um zu sehen: Montagszigarre o. Fakt.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

The Traveler Cigars MADURO Miami International
verifizierter Kauf

Länge: 11.43Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die erste Traveler die mir richtig gut geschmeckt hat u. das zu einem mehr als fairen Preis. Eine facettenreiche Maduro mit intensiv ausgeprägten Aromen, die in 55 Minuten Rauchdauer mit viel Abwechslung glänzt. KG: Stall, Erde. KZ: Kaffee, Holz. Der tiefschwarzbraune feinadrige Madurodecker sieht wirklich lecker aus u. die kompakt gerollte Zigarre wird zusätzlich noch von einer nostalgischen Binde umschlossen, hier isst das Auge mit. Haptisch seidig u. schwer offenbart die Zigarre nach dem anzünden einen üppigen cremig homogenen Rauch mit Pfeffer, Leder, Schokosüße u. Erde. Bei schnellem aber kreisrunden Abbrand kommt neben Holz, Frucht u. Kaffee eine subtile Würze ins Spiel u. die weiche weißgraue Asche fällt alle 2cm. Ein pfefferiger Espresso bildet den Abschluss u. die Schokosüße bleibt im Nachhall erhalten. Eine klasse Maduro die auf jeden Fall empfehlenswert ist.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Partagas Serie D No. 4
verifizierter Kauf

Länge: 12.29Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Nicht umsonst mit o. die meist verkaufte Habana. Sie war fest gerollt, feingeripptes seidiges Deckblatt u. schwer in der Hand; KG: Stall, Nuss. Mit dem ZM ein ca.7mm Loch gestanzt u. der Zugwiderstand war angenehm; KZ: Zedernholz, Heu. Eine herrliche Habana, die in 58 Minuten Rauchdauer alles vereint, was zu einer Spitzenzigarre dazugehört. Nussig, cremig mit einer köstlichen Schokoladensüße, die auch schon jung geraucht einen hervorragenden Geschmack hat. Die feste schwarzgraue Asche hält bei leicht welligen Abbrand 4cm. Ein schön entspannter u. harmonischer Smoke. SEHR EMPFEHLENSWERT!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Sancho Panza Belicosos
verifizierter Kauf

Länge: 13.97Durchmesser: 2.10 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Die recht fest gerollte Zigarre mit ihrem samtig feingeäderten Deckblatt liegt schwer in der Hand u. verströmt einen starken Geruch von Kräutern im Kaltzustand. Nach dem Cut ist der Zugwiderstand 1A u. Aromen von Gras, Zedernholz u. Heu bestimmen den KZ. 91 Minuten Rauchdauer verlaufen schön entspannt u. die gut ausbalancierten Aromen sorgen für einen harmonischen Verlauf. Die sehr gut verarbeitete Belicoso startet mit Gras, Heu u. Holzaromen u. entwickelt zusammen mit Citrusfruchtnoten einen süßlich cremigen Rauch. Die Zigarre baut sehr langsam Würze auf u. Salz lagert sich auf den Lippen ab. Im weiteren Verlauf produziert die Sancho Panza ein wenig Pfefferschärfe, die sich aber in den harmonischen Smoke integriert. Lecker!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Isthmus Central American - Maduro Natural Reserve Magnum (Mexiko)
verifizierter Kauf

Länge: 13.65Durchmesser: 2.30 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Topp verarbeitet, facettenreich, nachhaltig, komplex u. trotzdem trifft sie nicht meinen Geschmack. Viel Pfeffer zusammen mit einem Wechselspiel aus dunkler Schokolade u. Kaffee, leicht fruchtig, nussig, cremig u. Säure, einfach nicht meine Richtung. Mir fehlt die Süße, die ich bei Maduros liebe. Trotzdem keine schlechte Zigarre.



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Arturo Fuente Anejo No. 55 (Pyramid)
verifizierter Kauf

Länge: 15.24Durchmesser: 2.18 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM

Diese Zigarren sind einfach nur göttlich. Die Pyramid ist fleischig u. kompakt gerollt, wobei die Spitze etwas unförmig war; KG: Sehr wenig, Zedernholz. Das rustikal anmutende Capa Maduro hat einige dicke Adern u. ist auch von der Beschaffenheit ziemlich dick, welches in dem minimal welligen Abbrand zu sehen ist; KZ: Walderde, Holz. Die fast weiße feste Asche hat sogut wie keine Einschlüsse u. hält 5cm lang. Von Beginn an ist der voluminöse Rauch extrem cremig u. transportiert Erde, Holz, Kakao u. eine hintergründige Prise Pfeffer zusammen mit einer dezenten Schokosüße zu den Geschmacksknospen. Alles sehr harmonisch mit nachhaltigen Aromen. Im weiteren Verlauf zieht sich Erde vorerst zurück u. Holz, Schokolade, ein wenig Nuss begleitet von cremig süßem Rauch gestalten den Geschmack, Pfeffer bleibt weiter im Hintergrund. Gegen Ende des 2/3 kommen Röstaromen auf u. eine Citrusnote dazu, die weit in das letzte Drittel hineingeht. Am Anfang des 3/3 nimmt nicht nur die Stärke schlagartig zu, sondern auf die Pfefferintensität macht einen Quantensprung. Die Süße zieht sich zurück u. es prickelt auf der Zunge. Erde dominiert zusammen mit Pfeffer, Frucht wird immer weniger, dafür setzen sich Kaffee u. dunkle Schokolade durch. Im Finale wird die Anejo nochmal zuckersüß mit einem leichten Geschmack nach Anis, Lippen u. Zunge sind mittlerweile vom Pfeffer betäubt u. trotzdem rauche ich sie auf 1,7cm runter; das könnte ewig so weiter gehen. Nach 95 Minuten mit verbrannter Lippe gebe ich dann auf u. freue mich, dass im Humidor noch eine Corona Gorda auf mich wartet. Dieses außergewöhnliche Vergnügen sollte man sich als Maduroliebhaber auf keinen Fall entgehen lassen. Auch hier wieder: EMPFEHLUNG!



War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.


Matilde Renacer
×